Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Wie kommt man an Zärtlichkeit?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Handaufsherz




Alter: 33
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.02.2015
Beiträge: 51
BeitragVerfasst am: Mo Feb 09, 2015 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem kenne ich sehr gut. DA ich selbst seit Jahren single bin fehlt mir diese Art von Körperkontakt inzwischen wirklich extrem und mit irgendwem ist es einfach nicht das Selbe wie mit jemandem den man gern hat (oder sogar liebt).
Ich habe zwar Menschen in meinem Freundeskreis (mind. 4) mit denen ich sehr gern einfach nur mal kuscheln wollen würde, aber dann kommt mir meine eigene Schahm und mein pessimismus und meine Komplexe in den Weg.
"Anne" zum Beispiel ist meine Beste freundin, aber weil wir mal in einer Beziehung waren will ich zum einen keinen falschen EIndruck wecken wenn ich danach frag ob wir mal knuddeln wollen, noch die Gefahr eingehen nachher vieleicht nen "Rückfall" in die damaligen Gefühle zu erleben.
"Liese" ist selbst lesbisch, also eig. kein Problem möchte man meinen, aber da sie schon mehrfach erwähnte wie nervig sie es findet dass sie mit nem Kerl nichtmal "einfach nur befreundet" sein kann kommen die selben Probleme wie bei "Anne" + die Angst unsere gute Freundschaft aufs spiel zu setzen. (bei Anne hab ich bei diesem einen Punkt keine Angst, sie is da sehr locker zum Glück)
"Trude" is vergeben (selbes problem + das Problem des falschen Eindrucks bei ihrem Freund)
So bleibt nur "Marcel" mein bester Kumpel, und weil ich weiß dass es da einfach keine falschen Eindrücke geben kann hab ich auch kein problem mit ihm zu knuddeln, aber... es ist halt ein "MArcel" und keine "Marcy" ... Sad

Ich kann dir leider keinen Rat geben außer denen die ich selbst nicht befolgen kann. (Weswegen ich das an dieser Stelle lasse).
Aber fühl dich bitte zumindest verstanden, denn du bist nicht allein Smile
_________________
Donnie: Warum trägst du so ein dämliches Hasenkostüm?
Frank: Warum trägst Du so ein dämliches Menschenkostüm?
Nach oben
          
stema





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 29.07.2011
Beiträge: 11
BeitragVerfasst am: Do Feb 12, 2015 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Handaufsherz

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Es ist jeweils schon schön, wenn man merkt, dass man nicht alleine mit etwas da steht und andere Menschen nachfühlen können. Ich verstehe dich absolut, dass es eben Marcy und nicht Marcel sein kann

Ich glaube, dass wir letztendlich das Glück in uns selber finden müssen. Seit ich dem Ganzen nicht mehr ganz so viel Gewicht gebe, geht es mir doch besser. Natürlich fehlt etwas und vielleicht ist es auch Selbstschutz, dass ich das sage. Trotzdem habe ich aber meinen inneren Frieden in letzter Zeit wieder gefunden.

Alles Gute für dich!
Nach oben
          
Adzriel




Alter: 30
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 15.06.2014
Beiträge: 46
Wohnort: Bremen
BeitragVerfasst am: Sa Apr 18, 2015 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab auch genau das gleiche Problem. Ich würde wirklich gerne mal einfach mit einem Mann den ich mag bisschen im Bett oder auf dem Sofa kuscheln. Ich denke das wäre wirklich schön. Ich denke es nur, weil mir sowas leider noch nie vergönnt war. Schon komisch, dass man sich so sehr etwas wünscht, obwohl man es noch nie gemacht hat und theoretisch gar nicht weiß, ob es sich wirklich so toll anfühlt. Aber naja, es wird wohl eh ein Wunsch bleiben, denn mit irgendeiner Person könnte ich das auch nicht. Muss schon jemand sein, den ich sehr mag und dem ich vertraue. Jemand mit dem ich eine Beziehung habe. Aber das wird wohl nichts, da außer kuscheln bei mir nichts drinne wäre und die meisten Männer wollen eben mehr als immer nur ewig kuscheln. Sad
Nach oben
          
Outerspacespecies




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.04.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 2:23    Titel: Antworten mit Zitat

Adzriel hat folgendes geschrieben:
Ich hab auch genau das gleiche Problem.


Ich auch Sad

Adzriel hat folgendes geschrieben:
[...] die meisten Männer wollen eben mehr als immer nur ewig kuscheln. Sad


Ich fürchte, das gilt für die "sexuelle" Männer und Frauen gleichermaßen: Sobald man sexuelle Praktiken für sich ausschließt, wird man abgeschossen... es muss für einen "Sexuellen" aber auch verdammt schwer vorstellbar sein, dass ein Mensch überhaupt kein Verlangen "danach" hat, und wenn sich jemand das nicht vorstellen kann und sich auf eine Beziehung mit einem Asexuellen einlässt, ist die Gefahr groß, dass er dessen nicht vorhandenes Interesse "daran" früher oder später persönlich nimmt und auf sich, seine Persönlichkeit, Attraktivität, Liebenswürdigkeit usw. bezieht und alles infragestellt, was das gute Verhältnis und die gute Beziehung bisher ausgezeichnet hat und sich schlicht und ergreifend gekränkt fühlt. Auch ist vorstellbar, dass ein Sexueller, der theoretisch zum Kuscheln bereit wäre, einem Asexuellen seine Asexualität unbewusst abspricht und befürchtet, dass sich, sollte erstmal das Kuscheln zugelassen werden, früher oder später auch sexuelles Verlangen beim Asexuellen einstellen könnte - mit allen möglichen, unmöglichen und unberuhigenden Konsequenzen.

Ausdrückliche "Kuschelparties" kann ich mir schlecht vorstellen, was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine Art Kuschelstammtisch für Asexuelle, die sich dennoch nach menschlicher Nähe und Zuwendung sehnen und die Sicherheit brauchen, dass beim Gegenüber kein sexuelles Verlangen auftreten kann. Interessierte könnten dort in einem normalen Rahmen aufeinandertreffen und sofort checken, ob sie etwas mit einem anderen Stammibesucher verbindet, das evtl. die Grundlage eines vertrauten, freundschaftlichen Miteinanders stellen könnte (Sympathie, Seelenverwandtschaft usw.), ohne zuvor eine besondere Erwartungshaltung (Kuschelerlebnis) zu haben - und den Kontakt dann ggf. vertiefen.

Ich sollte jetzt wohl besser schlafen gehen---

Doch noch ein Gedanke: Im Vorfeld könnte man vielleicht auch einen Fahrgemeinschaftsthread eröffnen, damit auch möglichst viele Interessierte erscheinen können und die Teilnahme nicht durch irgendwelchen Unwägbarkeiten des ÖPNV vereitelt würde.
_________________
Outerspacespecies

  • Wer wenig miteinander spricht,
    Redet oft aneinander vorbei.

  • Erzählen kann man mir viel, doch viel entscheidender ist, wie man sich mir gegenüber verhält.
  • In dubio pro Klo.
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:
Ausdrückliche "Kuschelparties" kann ich mir schlecht vorstellen, was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine Art Kuschelstammtisch für Asexuelle, die sich dennoch nach menschlicher Nähe und Zuwendung sehnen und die Sicherheit brauchen, dass beim Gegenüber kein sexuelles Verlangen auftreten kann.


Eine 100%ige Sicherheit hat man aber nie, dass man nicht doch irgendwann sexuelles Verlangen bekommt.
Angeblich soll sich ja die sexuelle Orientierung ändern können, so argumentieren jedenfalls die Bisexuellen.
Keine Ahnung ob das stimmt.
Nach oben
          
Outerspacespecies




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.04.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

luna & titus hat folgendes geschrieben:
Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:
Ausdrückliche "Kuschelparties" kann ich mir schlecht vorstellen, was ich mir eher vorstellen könnte, wäre eine Art Kuschelstammtisch für Asexuelle, die sich dennoch nach menschlicher Nähe und Zuwendung sehnen und die Sicherheit brauchen, dass beim Gegenüber kein sexuelles Verlangen auftreten kann.


Eine 100%ige Sicherheit hat man aber nie, dass man nicht doch irgendwann sexuelles Verlangen bekommt.
Angeblich soll sich ja die sexuelle Orientierung ändern können, so argumentieren jedenfalls die Bisexuellen.
Keine Ahnung ob das stimmt.


OK, eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nie im Leben (außer natürlich, dass man irgendwann stirbt), aber eine mit "an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit" schon (bei mir hat sich zumindest bisher nichts geändert), und die würde mir persönlich ausreichen. Zumal die Beziehung dann unter vollkommen anderen Voraussetzungen eingegangen würde, nämlich der beiderseitiger Asexualität. Sollte dann jemand für sich feststellen, dass sich in der Hinsicht etwas bei ihm geändert hat, sollte er das natürlich kommunizieren, was dann aber, denke ich, einfacher ist, da er ja zuvor am eigenen Leibe erlebt hatte, was Asexualität bedeutet.
_________________
Outerspacespecies

  • Wer wenig miteinander spricht,
    Redet oft aneinander vorbei.

  • Erzählen kann man mir viel, doch viel entscheidender ist, wie man sich mir gegenüber verhält.
  • In dubio pro Klo.
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe, Du bist mir nicht böse, aber ich kann mir irgendwie immer noch so richtig vorstellen dass es wirklich asexuelle Männer gibt.
Wenn ich eine Beziehung zu einem hätte, hätte ich vermutlich immer angst, dass da doch noch irgendwas ist.
Ich habe schon zu viel schlechtes über sexuelle Männer gelesen, auch hier im Forum.
Dadurch bin ich verunsichert und misstrauisch geworden.

Ich will zwar sowieso keine Beziehung, aber falls ich mal einen kennenlernen sollte, will ich das ungezwungen, ohne angst vor dessen eventuellen Hintergedanken haben zu müssen.
Ich hoffe, dass ich das dann glauben kann.


Zuletzt bearbeitet von luna & titus am Fr Apr 24, 2015 15:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

luna & titus hat folgendes geschrieben:
aber ich kann mir irgendwie immer noch so richtig vorstellen dass es wirklich asexuelle Männer gibt.
Naja, diese asexuellen Männer denken vllt. dass keine wikrlich asexuellen Frauen gibt, weil sie bisher immer die Erfahrung gemacht haben, dass diese vllt. wenig Sex, aber dennoch Sex haben wollen.
Man kann sogar im Forum lesen, dass man sich hier als Asexuelle kennengelernt und getroffen hat ... und auf einmal wollten die Frauen dann doch Sex und das ist nicht nur einmal passiert.
_________________
sex doof
Nach oben
          
Outerspacespecies




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.04.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

luna & titus hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe, Du bist mir nicht böse, aber ich kann mir irgendwie immer noch so richtig vorstellen dass es wirklich asexuelle Männer gibt.
Wenn ich eine Beziehung zu einem hätte, hätte ich vermutlich immer angst, dass da doch noch irgendwas ist.
Ich habe schon zu viel schlechtes über sexuelle Männer gelesen, auch hier im Forum.
Dadurch bin ich verunsichert und misstrauisch geworden.

Ich will zwar sowieso keine Beziehung, aber falls ich mal eine kennenlernen sollte, will ich das ungezwungen, ohne angst vor dessen eventuellen Hintergedanken haben zu müssen.
Ich hoffe, dass ich das dann glauben kann.


Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich selbst bin ja, was Frauen betrifft, auch extrem verunsichert und glaube, dass asexuelle Frauen ebenfalls eine verschwindend kleine Minderheit sind, die wahrscheinlich noch dazu so verstreut lebt, dass die Wahrscheinlichkeit, wirklich einmal eine kennenzulernen, gegen Null geht. Die einzige, von der ich persönlich das höchstens noch sagen könnte, wäre meine Schwester, die noch ein paar Jahre älter ist als ich und auch nie das Bedürfnis danach hatte.

Dennoch glaube ich, dass diejenigen nicht aufgeben sollten, die doch eine asexuelle Beziehung erstreben. Es gibt zudem so viele verschiedene Arten von "Beziehungen", bei denen letztlich immer die Zeit erweisen wird, ob sie Bestand haben - und wie offen und ehrlich diejenigen miteinander umgehen (und das nicht nur in der Beziehung, sondern bereits zuvor), die sie eingehen. Wenn es mir auch selbst sehr schwer fällt, bemühe ich mich doch immer um Unvoreingenommenheit, denn nur dann hat man die Möglichkeit, sich, aller latent vorhandener Voreingenommenheit und vorheriger niederschmetternder Erfahrungen zum Trotz, eines Besseren belehren zu lassen und positive Erfahrungen zu machen, da kann einem nur die Zeit und die eigene Erfahrung helfen.

Ach, vergessen: Weswegen sollte hier wer wem böse sein? Smile
_________________
Outerspacespecies

  • Wer wenig miteinander spricht,
    Redet oft aneinander vorbei.

  • Erzählen kann man mir viel, doch viel entscheidender ist, wie man sich mir gegenüber verhält.
  • In dubio pro Klo.
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Maxi hat folgendes geschrieben:
Naja, diese asexuellen Männer denken vllt. dass keine wirklich asexuellen Frauen gibt, weil sie bisher immer die Erfahrung gemacht haben, dass diese vllt. wenig Sex, aber dennoch Sex haben wollen.


Das glaube ich. Irgendwie traurig.


Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:


Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich selbst bin ja, was Frauen betrifft, auch extrem verunsichert und glaube, dass asexuelle Frauen ebenfalls eine verschwindend kleine Minderheit sind, die wahrscheinlich noch dazu so verstreut lebt, dass die Wahrscheinlichkeit, wirklich einmal eine kennenzulernen, gegen Null geht.


Dabei wünsche ich Dir viel Glück. Smile


Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:
Die einzige, von der ich persönlich das höchstens noch sagen könnte, wäre meine Schwester, die noch ein paar Jahre älter ist als ich und auch nie das Bedürfnis danach hatte.


Da hast Du ja Glück. Mein Bruder ist sexuell, deswegen kann ich mich leider nicht mit ihm darüber austauschen.
Nach oben
          
Outerspacespecies




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.04.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

luna & titus hat folgendes geschrieben:

Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:


Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich selbst bin ja, was Frauen betrifft, auch extrem verunsichert und glaube, dass asexuelle Frauen ebenfalls eine verschwindend kleine Minderheit sind, die wahrscheinlich noch dazu so verstreut lebt, dass die Wahrscheinlichkeit, wirklich einmal eine kennenzulernen, gegen Null geht.


Dabei wünsche ich Dir viel Glück. Smile


Danke!!! Very Happy

luna & titus hat folgendes geschrieben:
Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:
Die einzige, von der ich persönlich das höchstens noch sagen könnte, wäre meine Schwester, die noch ein paar Jahre älter ist als ich und auch nie das Bedürfnis danach hatte.


Da hast Du ja Glück. Mein Bruder ist sexuell, deswegen kann ich mich leider nicht mit ihm darüber austauschen.


Aber auch erst seit meinem ersten Beziehungsversuch (vor ca. 8 Jahren), bei dem es wegen der unterschiedlichen Bedürfnisse immer wieder zu Konflikten kam und der schließlich daran zerbrach (wie auch der nachfolgende, seither - seit 2011 - habe ich aus Angst, wieder in vergleichbar niederschmetternde und z. T. regelrecht traumatisierende Situationen zu geraten, keine Beziehungsversuche mehr unternommen). Damals sprach ich erstmals mit meiner Schwester darüber, und da stellten wir fest, dass wir beide kein Verlangen danach haben, es uns ähnlich ergeht. Aber richtig austauschen tun wir uns über das Thema auch nicht. Höchstens dann, wenn sie und ihr Lebensgefährte merken, dass ich deswegen wieder niedergedrückt bin (also nicht wegen meiner Asexualität, sondern darum, wie andere damit umgehen).

Hast Du schon versucht, mit ihm darüber zu sprechen? Oder seine Sexualität anhand seines Verhaltens festgestellt? Würdest Du Dich gerne mit ihm darüber austauschen, oder ist das eher ein generelles Bedürfnis, sich darüber mit einem vertrauten Menschen auszutauschen?

Ich hoffe, meine Fragen gehen nicht zu weit---
_________________
Outerspacespecies

  • Wer wenig miteinander spricht,
    Redet oft aneinander vorbei.

  • Erzählen kann man mir viel, doch viel entscheidender ist, wie man sich mir gegenüber verhält.
  • In dubio pro Klo.
Nach oben
          
NoEvol
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 28
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 392
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hol mirn Haustier. Hamster oder so.
Oder ne Siamkatze, die haaren nich so viel, können auch zwei oder drei sein, geh auch Gassi mit denen.

Siamkatzen sind besonders intelligente Katzen Wink
Nach oben
          
Outerspacespecies




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.04.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

NoEvol hat folgendes geschrieben:
Ich hol mirn Haustier. Hamster oder so.
Oder ne Siamkatze, die haaren nich so viel, können auch zwei oder drei sein, geh auch Gassi mit denen.

Siamkatzen sind besonders intelligente Katzen Wink


Dann hol Dir lieber ne Bengal, die sind dazu noch extrem gesprächig! Wink
_________________
Outerspacespecies

  • Wer wenig miteinander spricht,
    Redet oft aneinander vorbei.

  • Erzählen kann man mir viel, doch viel entscheidender ist, wie man sich mir gegenüber verhält.
  • In dubio pro Klo.
Nach oben
          
NoEvol
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 28
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 392
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:
NoEvol hat folgendes geschrieben:
Ich hol mirn Haustier. Hamster oder so.
Oder ne Siamkatze, die haaren nich so viel, können auch zwei oder drei sein, geh auch Gassi mit denen.

Siamkatzen sind besonders intelligente Katzen Wink


Dann hol Dir lieber ne Bengal, die sind dazu noch extrem gesprächig! Wink


Die haaren aber.
Kein bock so viel zu saugen.
Viel zu faul für. Außerdem muss ich dann nochn St
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2015 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Outerspacespecies hat folgendes geschrieben:
Hast Du schon versucht, mit ihm darüber zu sprechen? Würdest Du Dich gerne mit ihm darüber austauschen, oder ist das eher ein generelles Bedürfnis, sich darüber mit einem vertrauten Menschen auszutauschen?


Also, als Jugendliche habe ich da einfach offen drüber geredet, wenn ich explizit danach gefragt wurde.
Allerdings wurde es von niemandem ernst genommen. (Ich sei angeblich zu jung um das zu beurteilen.)


Jetzt ist es so, dass meine Mutter und mein Bruder anscheinend (immer noch) denken, dass ich homosexuell bin.
Jedenfalls war das letzte was mein Bruder mich gefragt hat folgendes: "Stehst Du auf Männer oder auf Frauen?"
Ich sagte daraufhin: "auf Männer", weil ich keine Lust auf die ewigen Fragestellungen wie früher hatte.

Hinterher habe ich meine Antwort allerdings bereut.


Ich habe mir fest vorgenommen, ihm beim nächsten mal die Wahrheit zu sagen. Da wir eh nur zu Geburtstagen, Weihnachten und ganz selten mal dazwischen telefonieren, muss es mir wirklich nicht wichtig sein, was er über mich denkt.
Ich will nur nicht, dass meine Asexualität und Aromantik mit meiner (angeblichen) psychischen Erkrankung in Verbindung gebracht wird.
Stigmatisiert bin ich dadurch nämlich schon genug.


Ideal wäre es, wenn ich ihn über Asexualität aufklären würde und auch erklären würde, dass diese eben keine psychische Störung ist.
Ich bin jemand, der für menschliche Vielfalt ist.
Wenn man im Internet / in der Zeitung so manche Kommentare von Artikeln über Asexualität liest, könnte man echt meinen, dass Asexualität sowas wie Sünde ist.
Mein Vorhaben ist es, das irgendwie nicht so nah an mich heranzulassen, was mir auch immer besser gelingt. Very Happy


Es wird auch dadurch besser, wenn man merkt, dass es viele andere asexuelle Menschen gibt.


Zuletzt bearbeitet von luna & titus am Sa Apr 25, 2015 13:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 3 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz