Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

"Outen" beim Kennenlernen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
skyscraper




Alter: 33
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.07.2015
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 12:49    Titel: "Outen" beim Kennenlernen Antworten mit Zitat

Hallo Leute!

Ich wollte euch mal fragen, wie ihr das macht, wenn ihr jemandem Interessanten kennenlernt. Ich blocke eigentlich schon recht früh ab, wenn ich merke, dass der andere mehr will (selbst, wenn ich ihn toll finde). Schließlich können die meisten nicht auf Sex verzichten, was letztendlich eh nur Probleme mit sich bringt.

Lässt ihr euch auf ein näheres Kennenlernen ein - Dates etc.? Redet ihr dann offen über eure sexuelle Einstellung? Wie haben die Leute reagiert?

Ich weiß einfach nicht, wie ich die Partnersuche angehen soll. Ich komme zwar auch sehr gut allein zurecht, aber irgendwo sehnt man sich ja doch nach einem Partner, Vertrautheit und gemeinsamen Erlebnissen.

LG!
Nach oben
          
Atlas




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.06.2015
Beiträge: 59
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe beschlossen, das so zu machen, dass ich etwas sage, sobald ich merke, dass es ernst wird. Flirts und so müssen ja noch nichts heissen und da kann man auch jederzeit abblocken. Aber sobald ich merke, dass es auf eine Beziehung hinaus läuft, würde ich schon etwas sagen. Ich finde das sehr wichtig, sonst verstellt man sich und hat Geheimnisse und irgendwann kommt es sowieso raus. Das ist viel mehr Drama, als wenn man das von Anfang an klärt. Wenn es nämlich für den anderen ein Problem ist, kann man weitergehen und sich jemand anderen suchen, bevor man so tief drin ist, dass man noch mehr verletzt wird dadurch.

Bisher musste ich mich erst einmal in so einer Situation outen (davor habe ich es selbst nicht gewusst und es einfach immer auf andere Gründe abgeschoben und hinausgezögert). Aber das ging eigentlich sehr gut und es kam heraus, dass der andere Sex tatsächlich unverzichtbar fand. Ja, das war sozusagen vorbei, bevor es angefangen hat. Aber lieber das, als sich total auf jemanden einschiessen und hinterher an dem scheitern.
Nach oben
          
miezi2410




Alter: 57
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 671
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

mein mann hat es vor 17 jahren so ziemlich gleich gesagt, als sich was zwischen uns anbahnte, und ich fand es gut.
ehrlich gesagt war ich froh, dass endlich mal einer nicht an sex interessiert ist.

sex hatten wir dann trotzdem, weil wir ein kind wollten, was aber beide male in fehlgeburten endete.
danach bzw. heute haben wir unseren frieden, obwohl ich als demisexuelle, manchmal "anflüge von lust habe", wenn wir uns besonders gut verstehen und nahe sind.
aber es belastet mich nicht, weil er ja von anfang an ehrlich mit mir war.
Nach oben
          
brauseblume




Alter: 20
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 29
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich blocke eigentlich schon recht früh ab, wenn ich merke, dass der andere mehr will (selbst, wenn ich ihn toll finde). Schließlich können die meisten nicht auf Sex verzichten, was letztendlich eh nur Probleme mit sich bringt.


Das habe ich auch, nur leider auch ein gewisses Talent zum Flirten, obwohl ich das in sexueller Hinsicht überhaupt nicht brauchen. Very Happy

Zitat:
Lässt ihr euch auf ein näheres Kennenlernen ein - Dates etc.? Redet ihr dann offen über eure sexuelle Einstellung? Wie haben die Leute reagiert?


Vorrausgesetzt ich mag die Person, dann lasse ich mich durchaus auch darauf ein, allerdings versuche ich das immer so freundschaftlich wie möglich zu halten. Ich spreche nicht von selbst an, dass ich asexuell bin, erst recht nicht, wenn wir das Thema nicht im geringsten im Gespräch bisher angschnitten hatten. Falls es sich ergibt, dann rede ich offen darüber. Mit zwei Freunden (sexuell) hatte ich durchaus schon sehr interessante Gespräche zum Thema Sex/Sexualität/Masturbation/Attraktivität/Beuteschema/etc., das war echt cool und auch aufschlussreich für alle Beteiligten. Falls mich also jemand fragt, den ich sympathisch finde oder mag, dann rede ich da offen drüber und hoffe auf ein nicht völlig einseitiges Gespräch. Smile Bisher haben es alle gut aufgenommen, mit besagten zwei Freunden ist dann daraufhin das Gespräch entstanden und weiteren zwei war es schlichtweg egal.


Zitat:
Ich weiß einfach nicht, wie ich die Partnersuche angehen soll.


Ich auch nicht, aber ich suche auch gar nicht, das ergibt sich bei mir einfach immer wieder...was ich selber nicht nachvollziehen kann. Das wird genossen und dann komme ich mit der Nähe nicht mehr klar und bin weg. Mal abwarten, was sich im Laufe meines Lebens da noch draus entwickelt. Very Happy

Ich habe momentan übrigens genau das Thema. Ein Mensch (sexuell) ist in mich verliebt, es war etwas kompliziert und wir haben jetzt fast gar nicht mehr Kontakt, auch wenn das eine echt schöne Feundschaft hätte sein können. Anfangs habe ich seine Gefühle erwidert, aber das war eben nur sehr kurz und ich weiss, dass er auch sexuelles Interesse an mir hat. Zwar würde er "warten", aber auf Dauer würde da keine Beziehung funktionieren, leider. Ich hab ihn nämlich wirklich gern. Aber naja, da kann man nichts machen. Ich müsste es ihm nur mal sagen, traue mich aber einfach nicht, weshalb ich ihm so gut es geht aus dem Weg gehe und damit wären wir wieder am Anfang des Geschriebenen. Es ist kompliziert und wahrscheinlich wie dein Abblocken.
Nach oben
          
skyscraper




Alter: 33
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.07.2015
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: So Jul 26, 2015 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich schätze, das muss man allein aus Fairness schon früh genug sagen, wenn mehr und mehr Gefühle entstehen, wird es nur für beide hart. Dann besser kurz und schmerzlos.

@miezi: Das tut mir echt leid mit den Fehlgeburten. Es klingt bei euch auf jeden Fall nach einer respektvollen Beziehung. Ich finde es toll, dass du so auf ihn eingegangen bist. Zeigt, dass es sehr wohl funktionieren kann, auch wenn der andere ab und zu Lust verspürt. Das baut auf Smile

@brauseblume: Ja ich denke, "so freundschaftlich wie möglich" werde ich in Zukunft auch versuchen. Das nimmt dann vielleicht auch den Druck weg.

D.h. diesem Freund hast du noch nicht gesagt, dass du nicht sexuell an ihm interessiert bist? Hmm ich denke, wenn du es ihm nicht sagst und ihm nur aus dem Weg gehst, ist das Ergebnis eigentlich das gleiche, wie wenn du es ihm gesagt hättest, es für ihn nicht vorstellbar ist und ihr ebenfalls getrennte Wege geht. So kannst du es zumindest versuchen. Auch wenn's hart wird Confused
Nach oben
          
dunkler_regenbogen




Alter: 60
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.12.2012
Beiträge: 443
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: So Jul 26, 2015 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich merke, dass jemand näheres Interesse an mir hat (oder es vermute), sage ich recht schnell, dass ich an sexuellen Beziehungen kein Interesse habe. Oft (meist) über den Umweg "Filme" - und da "mecker" ich dann über die vielen und unnötigen Liebesszenen in Actionfilmen. Meist wird dann nachgefragt, warum mich das stört - und ich offen sagen, dass ich asexuell bin und sowas langweilig finde.
_________________
You'll never find a rainbow if you're looking down.

Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!
Nach oben
          
Hummelchen




Alter: 21
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.07.2015
Beiträge: 321
Wohnort: nahe Berlin
BeitragVerfasst am: Fr Jul 31, 2015 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Also als ich meinen Freund näher kennengelernt habe und es sich anbahnte, dass wir zusammen kommen würden, habe ich ihm sofort von meinen Gefühlen erzählt. Er ist sexuell, aber er hat viel Verständnis für mich und unsere Beziehung funktioniert gut. Alles was nötig ist, ist miteinander zu reden, Verständnis zu haben, Kompromisse zu machen, die für beide Seiten in Ordnung sind.
Nach oben
          
asba




Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2015 8:25    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Kennenlernen is vl ein bissl früh - du musst es ja nicht in die Welt hinausposaunen. Spätestens ab dem "Gehen wir miteinander?"-Moment solltest du damit rausrücken. Es ist demjenigen gegenüber nur fair, dass er weiß, worauf er sich einlässt.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz