Forum für Asexualität Foren-Übersicht
Forenregeln | Hauptseite
 
 Partnerbörse [extern]      CHAT     User MapGEO Map 

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   LoginLogin 

Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   

Was ist schön an einer Beziehung
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
spn




Alter: 42
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.08.2010
Beiträge: 800
BeitragVerfasst am: So März 25, 2012 21:57    Titel: Was ist schön an einer Beziehung Antworten mit Zitat

An einer Beziehung finde ich schön:

  • Miteinander teilen.
    Das Essen teilen. Schöne Momente teilen. Unschöne Momente teilen. Die Freude über einen herrlichen blauen Himmel teilen. Den Abwasch teilen. Die Faszination beim Anblick des Vollmonds teilen. Den schnöden, weltlichen Alltag teilen. Wahnwitzige Ideen teilen. Das Sofa beim Filmeglotzen teilen. Den Ärger über einen angeschwollenen Mückenstich teilen. Gedanken teilen. Lebenszeit teilen. Die Stromrechnung teilen. Das Gefühl tiefer Verbundenheit teilen. Die Zukunft teilen. Den Platz auf einer flauschigen grünen Wiese teilen. Ressourcen teilen. Erinnerungen teilen. Nähe teilen. Musik teilen. Stille teilen. Das Gefühl von "zu Hause" teilen. Glücklichsein teilen.


  • Gemeinsam...
    ...Einkäufe nach Hause schleppen
    ...herumspinnen
    ...Wäsche aufhängen
    ...Musik machen
    ...durch die Sonne hüpfen
    ...lachen
    ...klugscheißen
    ...traurig sein
    ...genießen
    ...Neues lernen, entdecken, ausprobieren
    ...schwierige Dinge bewältigen
    ...spielen
    ...schweigen
    ...Projekte verwirklichen, etwas auf die Beine stellen
    ...diskutieren
    ...an Zufriedenheit, Harmonie, Glück arbeiten
    ...Erfahrungen machen
    ...weiterentwickeln und zu besseren Menschen werden
    ...ein Zuhause aufbauen
    ...den Müll runterbringen
    ...Wurzeln schlagen.


  • Freiraum.
    Man selbst sein und dabei wissen, daß es in Ordnung ist. Eigene Freunde und Bekannte haben. Eine eigene Bettdecke haben. Raum und Zeit für eigene Interessen haben. Zeit zum Lesen und für Forscherdrang haben. Gemeinsam essen, aber nicht zwangsweise dasselbe. Nicht alle Gedanken teilen. Eigene Vorlieben haben. Eigentum. Manchmal allein irgendwohin gehen oder wegfahren. Ein eigenes Tempo haben dürfen. Nach dem eigenen Rhythmus schlafen gehen, wenn man müde ist und aufstehen, wenn man aufwacht. Eigene Projekte verwirklichen. Eine eigene Meinung haben. Einen eigenen Schokoladenvorrat haben. Ein WIR, das die darin enthaltenen ICHs in Resonanz bringt, aber nicht zwangsweise auflöst.


  • Gegenseitige Ergänzung, gegenseitiger Ausgleich, Zusammenlegen.
    frieren <=> wärmen
    trösten <=> traurig sein
    stark sein <=> keine Kraft haben
    Ruhe ausstrahlen <=> hektisch, nervös, aufgeregt sein
    ungeübt sein <=> Erfahrung einbringen
    Bescheid wissen <=> keine Ahnung haben
    Ärger verfliegen lassen <=> sich über etwas aufregen
    Geduld haben <=> zu früh aufgeben
    visionäre Höhenflüge haben <=> erden
    Dinge ins Rollen bringen <=> Dinge zu Ende bringen
    erschöpft sein <=> Energie übrig haben
    Rationalität <=> Emotionalität
    Lust auf Neues <=> Angst vor Unbekanntem
    einkaufen <=> Müll runterbringen
    Disziplin <=> Genuß
    Gespür für Schönes <=> Gespür für Praktisches
    reden <=> zuhören
    Ideen haben <=> Ideen umsetzen
    Schwankungen <=> Stabilität
    lange durchhalten <=> die Flinte schnell ins Korn werfen
    kreieren <=> bewahren
    staubsaugen <=> wischen
    großzügig <=> spartanisch
    Neues einbringen <=> Vorhandenes optimieren
    bügeln <=> Wäsche zusammenlegen
    denken <=> handeln
    gut darin sein, neue Kontakte zu knüpfen <=> gut darin sein, vorhandene Kontakte zu pflegen und zu halten
    zu viel auf einmal wollen <=> zu wenig wagen
    mit dem Kopf durch die Wand <=> vorausdenken
    Spontaneität <=> Vorbereitung
    Betriebsblindheit und Tunnelblick <=> unvoreingenommene Sicht und neue Aspekte
    Talente in einem Bereich <=> Talente in einem anderen Bereich
    impulsiv <=> bedacht
    Blick für das Schöne <=> Blick für Makel
    Inspiration <=> Ideenmangel
    albern <=> ernsthaft
    abwaschen <=> abtrocknen
    Stabilität <=> Veränderung


  • Gefühl von Sicherheit.
    Nähe. Offenheit. Sich aufeinander verlassen können. Vertrauen. Verwundbarkeit zeigen können, ohne Angst vor Verletzung zu haben. Auch mal häßlich sein dürfen. Imperfekt sein dürfen. Schwächen zeigen können, ohne das Gesicht zu verlieren. Nicht permanent ein gutes Bild abgeben müssen. Laut denken können, ohne abgestempelt zu werden. Gedanken äußern können, die nicht "pc" sind. Keiner ständigen Bewertung und Schubladisierung unterzogen sein. Die Möglichkeit von Nähe-Distanz-Schwankungen, ohne, daß gleich die Beziehung als Ganzes in Frage gestellt wird. Gemeinsamkeit als gegenseitige Energiequelle.
    Loslassen, ausatmen, durchlässig sein können ohne Angst, daß es ausgenutzt wird. Zuhause fühlen. Auch mal Streiten können, ohne daß dadurch die gemeinsame Basis zerstört wird. Keine Machtspielchen. Dynamisches Gleichgewicht, geben und nehmen, sich nichts schulden, nicht abrechnen. Neinsagen dürfen. Um Hilfe fragen können, ohne blöd dazustehen. Die Stärken des einen gleichen die Schwächen des anderen aus; nicht alles allein können müssen.
    Gleichgewicht. Stabilität. Langfristigkeit. Gerechtigkeit. Gegenseitige Wertschätzung, Achtung, Respekt. Davon ausgehen können, daß der andere nicht nur an sich allein denkt. Achtsamkeit. Darauf vertrauen können, daß man sich nicht absichtlich verletzt oder wehtut. Grenzen, die akzeptiert und respektiert werden. Stabilität. Gemeinsamkeit. Beiderseitiges Gefühl von "wir". Empathie. Sich angenommen fühlen, angekommen fühlen. Geborgenheit. Auf einen Rat vertrauen können. Gemeinsame Grundwerte, die nicht permanent in Frage gestellt werden. Harmonie. Sich gegenseitig helfen, unterstützen, Wege ebnen. Gegenseitige Wichtigkeit. Glücklichsein als Prozeß. Beziehung als Prozeß. Gemeinsam üben und weiterentwickeln. Liebe.
Nach oben
          
Dirk Walter
ADMod Team



Alter: 46
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1986
BeitragVerfasst am: So März 25, 2012 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Aufzählung finde ich so schön, dass ich gleich mal einen Sticky-Thread draus mache. Wäre doch zu schade wenn sie "nach unten rutscht" Wink

Respekt

LG
Dirk
Nach oben
          
Lotte
ADMod Team




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 479
BeitragVerfasst am: Mo März 26, 2012 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hui, super! Very Happy
_________________
"Was wissen sie über Popper?"- "War das nicht der mit der Spinatdose?"
Nach oben
          
Vampy





Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 02.10.2009
Beiträge: 63
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mo März 26, 2012 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

So wunderschön.
Möchte ich so gerne mal haben...die Frühlingsgefühle machen mich gerade mal wieder so melancholisch (daß ich sowas wohl nie haben werde) Rolling Eyes Crying or Very sad
Nach oben
          
Frida80




Alter: 38
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 25
Wohnort: Bremen
BeitragVerfasst am: Mo März 26, 2012 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wow!!! Und das von einem Mann... Very Happy

Die Frau, die Dich hat oder auch irgendwann bekommt, kann sich, glaube ich, sehr glücklich schätzen... Smile

Liebe Grüße
Nach oben
          
Windsurfhippie




Alter: 48
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3066
Wohnort: Schönberger Strand / Brasilien
BeitragVerfasst am: Mo März 26, 2012 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut, dass sich mal einer drangesetzt hat, all diese Ideale zusammenzufassen, das ist ja schon eine ziemliche Leistung. Wenn die Menschen das so untereinander halten würden, gäbe es wahrscheinlich nicht so viele Scheidungen, gescheiterte Zusammenseins-Versuche und unglücklich Hinterbliebene, die von den Idealvorstellungen abfallen.

Wie viel davon realistisch ist, ist ne andere Frage, in Textform liest sich das immer sehr harmonisch, aber was ist dann in der Wirklichkeit? Kann das jeder auch bieten -- oder sind es nur Wunschgedanken, Illusionen, gesammelte Werte für den ausgehöhlten Regenbogen-Obsidian... Idealvorstellungen hat doch jeder mal gehabt.

Man darf unabhängig davon Glück wünschen für eine Frau, die's ebenso empfindet und auch leben kann. Smile
.........
p.s.: Es sollte kein Angriff sein, sondern ein Anstoß zur gedanklichen Auseinandersetzung bzw. Hinterfragung. Ok. ich halt mich fern.
_________________
Normalität im Bezug auf den Menschen wird durch die Erkenntnis über das Individuum ad absurdum geführt.


Zuletzt bearbeitet von Windsurfhippie am Mo März 26, 2012 22:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Frida80




Alter: 38
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 25
Wohnort: Bremen
BeitragVerfasst am: Mo März 26, 2012 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Windsurfhippie,

Du hast ja hier zu genüge kundgetan, dass für Dich eine Beziehung nicht in Frage kommt. Deswegen kommt Dir Obenstehendes bestimmt auch als "Geschwafel" vor.

Aber ich finde es wahnsinn, wenn ein Mann seine Vorstellung einer Beziehung so schön in Worte fassen kann und die Frau nicht nur als schmückendes Beiwerk sieht.

LG
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Di März 27, 2012 1:06    Titel: Antworten mit Zitat

Frida80 hat folgendes geschrieben:
und die Frau nicht nur als schmückendes Beiwerk sieht.
Ist das die Normvorstellung, die die Gesellschaft von Männern erwartet??
Ist das nicht eher bei den "typischen" Beziehung zwischen reichem alten Knacker und junger auf "Schön" operierter Frau so? ...


Frida80 hat folgendes geschrieben:
Wow!!! Und das von einem Mann... Very Happy

Immer diese Klischees ... Laughing Es sind nicht alle Männer so und gerade hier bei uns Asexies trifft man öfters auf Exemplare, die nicht der Mehrheit entsprechen Wink
_________________
sex doof
Nach oben
          
Frida80




Alter: 38
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 25
Wohnort: Bremen
BeitragVerfasst am: Di März 27, 2012 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Maxi,

ok, jetzt noch mal auf deutsch... Viele Männern suchende eine dümmliche Frau (schmückendes Beiwerk = hübsch ausschauen und Mund halten).

Ich wollte keine Klischees bedienen, mag selber keine. Ich wollte nur meine Freude zum Ausdruck bringen...

Bist Du eigentlich Männlein oder Weiblein? Warum wird das eigentlich nicht immer angegeben?

Schöne Grüße
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Di März 27, 2012 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

Frida80 hat folgendes geschrieben:
Viele Männern suchende eine dümmliche Frau.
Oki, dann kenn ich davon zum Glück keine ... aber mit solchen Typen (oder typischen Männern) kann ich eh nix anfangen und meide sie dementsprechend ... dann hab ich wohl deswegen dein Eindruck, dass viele Männer doch nicht solche Arschlöcher sind ...


Frida80 hat folgendes geschrieben:
Bist Du eigentlich Männlein oder Weiblein? Warum wird das eigentlich nicht immer angegeben?
Wenn man kein Geschlecht angibt, kann auch keins angezeigt werden ...
Also ich bewohne einen männlichen Körper ... kann damit aber nix anfangen (und nur weiblich wäre auch nicht richtig) und reagiere auch deswegen auf Verallgemeinerungen empfindlich ... die meisten stecken mich halt aufgrund meiner Hülle in die Schublade "Mann" und packen die entsprechende Klischees oben drauf und erwarten, dass ich auch so bin ... das ist zwar einfach und wird in den meisten Fällen passen, aber eben nicht immer ... deshalb spricht mich dieser Punkt ganz besonders an:
spn hat folgendes geschrieben:
Man selbst sein und dabei wissen, daß es in Ordnung ist.


Ansonsten war die Kritik auch nicht ganz so ernst gemeint (ich dachte halt bisher, das wäre wirklich nur ein Klischee) ... aber hoffen wir mal, dass es doch mehr Vernünftige gibt, als man aus bisheriger Erfahrung vllt. vermutet ... und spn gibt ja Anlass zur Hoffnung ... Very Happy
_________________
sex doof
Nach oben
          
Lesley




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 557
Wohnort: LM
BeitragVerfasst am: Di März 27, 2012 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Da fehlt jetzt noch der Gegenthread dazu, "Was ist unschön an einer Beziehung?" Smile

Ja, ja, der Heilige Gral Partnerschaft! Very Happy Mach dir keine Gedanken, Vampy, der Vollmond, die grüne Wiese, das Essen und der Rest machen auch alleine Spaß! Smile
Nach oben
          
Poreana




Alter: 47
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.03.2012
Beiträge: 224
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2012 0:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich - ich finde es beeindruckend, wenn es jemand schafft derartig ausführlich die positiven Seiten einer Beziehung niederzuschreiben.

ABER: Wenn ich mir das durchlese, dann stellen sich mir alle Haare einzeln auf und ich würde am liebsten laut schreiend davon laufen. Solche Idealzeichnungen sind meiner Meinung nach der Grund, warum die Leute permanent denken, dass sie die große Liebe finden müssen. Und dann sind sie enttäuscht, wenn dieses Gesamtkonzept der Illusion von der Realität erschlagen wird. Natürlich klingt das alles wunderbar ... aber ich bin dann vielleicht doch etwas zu emotionslos und zu realistisch um da rein zu kippen.

VOR ALLEM: Du meine Güte, wie soll ein Mensch denn solche Erwartungen erfüllen? Das ist ja total belastend!
Nach oben
          
spn




Alter: 42
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.08.2010
Beiträge: 800
BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2012 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wunschgedanken, Illusionen, unrealistisch, Idealzeichnungen, Gesamtkonzept der Illusion gar...?

Eigentlich ist es doch eine ziemlich kurze Aufzählung:
Vertrauen. Gemeinsamkeit. Freiraum. Ergänzung.
Der Rest sind Manifestationen dessen im ganz realen Leben.
Von Müll runterbringen über streiten bis gemeinsam etwas auf die Beine stellen ist alles dabei -- das Banale und das Besondere, die Schwächen und die Stärken, das Häßliche und das Schöne. Das ist ziemlich realistisch. Und eine angemessene Mischung daraus zufälligerweise das, was ich schön finde an Beziehungen. -- Was findet Ihr denn schön an Beziehungen?

Die Illusion hingegen ist, wenn Leute meinen, es gäbe das als fertiges Paket und man müßte nur lange genug darauf warten, bis es einem mundgerecht vor die Haustür geliefert wird; und wenn man's einmal hätte, dann bliebe es für immer so. Denn wie schon oben gesagt: Es ist ein Prozeß.


Und natürlich liegt die Frage, ob man etwas schön findet oder nicht, ganz im Auge des Betrachters:

Ich kann mich drüber freuen und es wertschätzen, wenn der eine Tomaten dabei hat und der andere Nudeln und man eine gemeinsame Mahlzeit draus macht, die beiden schmeckt. Ein anderer hingegen nimmt's nicht mal zur Kenntnis.
Oder knabbert lieber allein an seinen Tomaten herum, Hauptsache, er muß mit niemandem teilen.


Ich habe aufgezählt, was ich an Beziehungen schön finde.
Wenn ich aufzähle, was ich am Frühling schön finde (da wären u.a. Sonne, blauer Himmel, angenehme Temperaturen, das erwachende Grün, das explosive Wachsen, das Blühen, die Ausstrahlung von beeindruckender Kraft und Aufwärtsstreben), wäre dann auch sofort die Rede von Illusionen, Wunschgedanken und total belastenden Erwartungen?
Nach oben
          
Frida80




Alter: 38
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 09.10.2011
Beiträge: 25
Wohnort: Bremen
BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2012 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde ja, Du musst Dich hier nicht rechtfertigen...

Es muss ja auch nicht JEDER diese Auflistung nett finden, es reicht ja, wenn Du und Deine Partnerin sie nett finden.

Es ist schon klar, dass das nicht alles in eine Beziehung gepackt werden kann, aber ein wenig vielleicht schon...
Nach oben
          
Lesley




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 557
Wohnort: LM
BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2012 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

spn hat folgendes geschrieben:

Wenn ich aufzähle, was ich am Frühling schön finde (da wären u.a. Sonne, blauer Himmel, angenehme Temperaturen, das erwachende Grün, das explosive Wachsen, das Blühen, die Ausstrahlung von beeindruckender Kraft und Aufwärtsstreben), wäre dann auch sofort die Rede von Illusionen, Wunschgedanken und total belastenden Erwartungen?

Nö. Aber ich fände es doof, wenn du sagen würdest, dass man zu zweit den Fühling intensiver wahrnehmen und genießen könnte! Finde den Frühling nämlich auch allein sehr schön!
Lass dich von unseren Kommentaren nicht verunsichern. Die hat dein Beitrag eben inspiriert, und wir wollten sie nicht verschweigen. Wenn du ihn unkommentiert hättest haben wollen, hättest du ja wahrscheinlich um sofortige Schließung gebeten!?
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 1 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz