Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Könnt ihr euch verlieben?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Könnt Ihr euch verlieben? (Bitte nur teilnehmen wenn ihr asex seid)
a) Ich verliebe mich relativ schnell, auch wenn ich jemanden nur oberflächlich kenne
27%
 27%  [ 66 ]
b) Ich kann mich nur verlieben, wenn jemanden sehr gut kenne oder schon mit ihm zusammen bin
32%
 32%  [ 76 ]
c) Ich verliebe mich nicht in andere Menschen
22%
 22%  [ 53 ]
d) Weiß nicht/Weder noch
19%
 19%  [ 46 ]
Stimmen insgesamt : 241

Autor Nachricht
AH-Fan




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.05.2006
Beiträge: 1664
BeitragVerfasst am: Do März 24, 2011 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Glück nicht mehr. Man, bin ich froh darüber!
Nach oben
          
Silberkralle




Alter: 27
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.04.2011
Beiträge: 87
Wohnort: In deinem Kleiderschrank
BeitragVerfasst am: Mi Apr 13, 2011 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Habe "Weiß nicht" angekreuzt - war damals womöglich hormonell bedingt, anfang der Pubertät und so... Hab mich schon ewig nicht mehr verliebt - kenne nur noch sowas wie "stärkere Zuneigung" oder "sich geschmeichelt fühlen" - mit verliebt hat das glaub ich nix zu tun...
_________________
I got 99 problems, but gettin' laid ain't one.
Nach oben
          
Zenon





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 26.04.2011
Beiträge: 254
BeitragVerfasst am: Mi Apr 27, 2011 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte zwar schon mehrere Beziehungen, aber richtige Liebe fühlte ich wohl bisher nur für eine Person, mit der ich dann auch fast drei Jahre eine Beziehung führte.

Liebe äussert sich bei mir weniger in äusserlichen Anzeichen (wie Rotwerden etc.) sondern eher darin, dass ich mich schon lange im Voraus auf das Nächste Wiedersehen freue, Herzklopfen bekomme und in dem Moment, in dem ich dann bei ihr bin absolut ruhig und zufrieden werden, die Zeit vergesse und völlig im Moment lebe. Als würde ich zusammen mit ihr in eine andere Welt abtauchen, in der es nur uns beide gibt.
Gleichzeitig weiss ich bei diesem Gefühl auch, dass ich der anderen Person vollkommen vertrauen kann und ihr intuitiv alles erzählen könnte.

Zuneigung wiederum würde ich als abgeschwächte Form der Liebe interpretieren. Die Freude über ein Wiedersehen, das Geniessen der Zeit mit dieser Person und eine tiefe gegenseitige Ehrlichkeit.

Manchmal ist es aber auch sehr schwer zu definieren, ob das, was man fühlt, denn nun wirklich Liebe ist oder eher einfach nur Zuneigung. Insofern lege ich gar nicht so viel Gewicht auf Liebe in einer Beziehung, sondern eher eine Art des Sich Mögens. Ich würde also behaupten, dass für mich auch schon Zuneigung die Basis für eine Beziehung sein kann, daher wählte ich die Option B Smile
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Mi Mai 04, 2011 5:45    Titel: Antworten mit Zitat

Habe d.) weiß nicht/weder noch angekreuzt.

Weiß es echt nicht, wüsste nicht, woran man das feststellt oder wie es sich anfühlt. Mir erzählen die Leute die verschiedensten Merkmale, wenn ich mal jemand danach frage, aber es ist eigentlich nichts mit bei, was ich schon mal erlebt hätte.

Ich habe allerdings nie Jemand näher gekannt, wer mir vom Typus oder wie er sich anzog, welche Interessen und Sportarten er gut fand usw. gefallen hätte. Well... Im Ausland gab es mal einen Arbeitskollegen, der superschöne, rotblonde, nackenlange Haare hatte, viele Sommersprossen, immer ein Baseballcap trug und einen blaugelben Neoprenanzug bzw. Bermudashorts an hatte. Das Sonnenlicht fing sich in einer besonderen Weise in seinem Haar, manchmal sah es so aus, als bestünden seine Haare aus Sonnenstrahlen. Und der hatte so ein intelligentes Funkeln in den Augen, verstand auch sehr viel von Ichtiologie und mariner Biologie. Den fand ich irgendwie besonders nett, wir gingen manchmal zusammen angeln, aber da er ohnehin eine Freundin hatte, kamen solche Gedanken nicht in Frage, ich hätte sie inadäquat gefunden. Das ist länger her, da war ich 23 oder so. Da war so ein Ansatz von unschicklichen Gefühlen, und ich hatte mich deswegen in eine andere Provinz versetzen lassen, weil ich Angst hatte, dass daraus Probleme sich bilden könnten.

Irgendwo habe ich ihn mal auf einem Social Network gefunden, wo er mit seiner Frau und den Kindern drauf ist. Aber kontaktieren würde ich ihn nie. Er hat immer noch dieses Haar, das die Sonne einfängt. Wink
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
*Judy*





Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 14.08.2010
Beiträge: 152
BeitragVerfasst am: Sa Nov 19, 2011 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

ich schätze, ich kann mich nicht verlieben. erst vor kurzem hatte ich jemanden kennen gelernt, der sehr an mir interessiert war und ich kann ihn auch wirklich gut leiden, aber es ist kein besonderes Gefühl da. Sowas kenne ich auch nur im bezug auf Familienmitglieder und meine beste Freundin. Ich könnte einfach nicht mit jemandem eine beziehung eingehen, für den ich nicht mehr empfinde als für einen guten Freund. Ich kann auch nicht sagen, worauf ich da warte. es müsste eben einfach was besonderes da sein, aber ich denke, das geht bei mir irgendwie nicht.
_________________
Machthunger und Geldgier sind Geschwister, aber mit mir sind sie nicht verwandt.
Fabian, Erich Kästner
Nach oben
          
fairiies




Alter: 34
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 117
BeitragVerfasst am: So Nov 20, 2011 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Das Verliebtheitsgefühl trat so lang bei mir auf, wo ich noch nicht wusste, wie Sex wirklich ist. Ich hatte in meiner Fantasie ja so ein Bild, auch das Gesamtwunschbild von Beziehungen und wenn ein Junge damals in mein Vorstellungsbild reinpasste und es auch einfach so knisterte, dann war ich richtig verliebt, mit gegen Laternen laufen, feuchte Hände, Müll reden, grinsen usw. Aber seitdem ich Sex kenne und ablehne, bin ich nicht mehr verliebt gewesen. Und wisst ihr, wo ich glaube, dass das herkommt? Weil einfach kein Objekt der Begierde mehr da ist. Mein Wunschbild von einem Mann hat sich durch die Asexualität so sehr geändert und besitzt seltenes Vorkommen (bzw seltenes Bekennen).

Man muss glaube ich wirklich erstmal jemandem begegnen, wo man herausfinden konnte, dass er ähnlich gestrickt ist, um überhaupt wieder einen Anreiz dafür zu bekommen, von einer gemeinsamen Zukunft zu träumen und dadurch dieses Kribbeln zu erleben. Ich habe mich schon gewundert, warum ich nicht mehr verliebt war, die letzten Jahre, wo ich es in meiner Jugend sehr oft war. Und jetzt habe ich gerade eben durch das Nachdenken darüber für mich eine Antwort gefunden Very Happy Meinen Exfreund habe ich geliebt, aber ich war am Anfang nicht verliebt, das habe ich noch in mein Tagebuch geschrieben. Es verlief sehr nüchtern, doch mit viel wachsender Liebe, die mich die Beziehung gewillt fortführen ließ. Ich dachte mir, dass ich irgendwie zu realistisch geworden sei, um nochmal wieder Kribbeln zu spüren oder zu anders. Doch nun glaube ich, dass es wieder möglich ist.
Nach oben
          
Chrona
abgemeldet



Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 140
BeitragVerfasst am: So Nov 20, 2011 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

*Judy* hat folgendes geschrieben:
ich schätze, ich kann mich nicht verlieben. erst vor kurzem hatte ich jemanden kennen gelernt, der sehr an mir interessiert war und ich kann ihn auch wirklich gut leiden, aber es ist kein besonderes Gefühl da.

Genauso geht es mir eigentlich auch. :3 Ich bin mir zwar nicht mal sicher, ob ich so ein Gefühl erkennen würde und ich denke zwar manchmal noch, dass vielleicht doch irgendwann mal (bei irgendwem) so ein Gefühl kommt, aber..? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.
Nach oben
          
SmartyBen83
abgemeldet




Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 29.03.2010
Beiträge: 62
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2011 4:44    Titel: Antworten mit Zitat

Leider oft viel zu schnell, was dann meistens in die Hose geht. Embarassed
Darum will ich es nun gar nicht mehr und blocke so etwas grundsätzlich ab.
Nach oben
          
Feli




Alter: 33
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 11.02.2013
Beiträge: 102
BeitragVerfasst am: Do Aug 27, 2015 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe mich erst einmal richtig verliebt (vor ca. 8 Jahren) und mit demjenigen bin ich immernoch zusammen. Davor hatte ich auch schon eine Beziehung, aber da war ich nicht verliebt, ich kannte damals auch den Untershied zwischen Liebe und Freundschaft nicht. Mich hat das echt fertig gemacht, der Gedanke, dass ich mich vielleicht niemals verlieben werde. Aber es kam dann ja anders Smile
Nach oben
          
Prinzess
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.12.2013
Beiträge: 1477
BeitragVerfasst am: Fr Aug 28, 2015 4:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne ein Prickeln, dass mich innerlich quasi glitzern lässt und sehr glücklich macht und mich viel an diese Person denken lässt, tagträumen und so. Ich bin dann ganz erfüllt von der Sehnsucht nach Gesprächen mit dieser Person. Auch umarmen oder nah aneinander sitzen gibt mir dann viel.

Aber diese rosarote Brille hält nie lange an und über das Beschriebene hinausgehende Bedürfnisse habe ich dann auch nicht.
Nach oben
          
asba




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Sa Aug 29, 2015 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz eindeutig C.
Ich habe noch nie eine Verliebtheit für jemanden verspürt und kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich solche Gefühle mal entwickle.
Nach oben
          
endlose_Dunkelheit




Alter: 29
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 14.08.2015
Beiträge: 57
Wohnort: Jade
BeitragVerfasst am: So Aug 30, 2015 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich war einige Male schon in Männer verliebt. Aber ich habe es dann meistens immer für mich behalten und mit niemanden darüber gesprochen, deshalb hat es derjenige und auch sonst jemand nie erfahren. Die Ausnahme ist die einzige Beziehung, die ich in meinem Leben hatte, da wurde dann schon, zumindest später, darüber gesprochen. Aber zuerst habe ich es auch da für mich behalten, ich habe es ihm erst gesagt, als offensichtlich war, dass auch er was für mich empfand. Ich habe d.) angekreuzt, weil ich die Männer, in denen ich mich bisher verliebt habe, nicht unbedingt gut und lange kannte, aber es ist auch nicht so, dass ich mich immer sehr schnell in jemanden verliebe ( zum Glück ), deshalb passt a.) auch nicht ganz.
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich gerne lieber zu denen gehören würde, die sich noch nie verliebt haben und sich auch niemals verlieben werden. Ich bin zwar nicht oft verliebt, aber wenn es passiert, ist es eher belastend für mich, als schön, da ich einfach keinen mehr an mich heran lassen möchte und auch keine Beziehung mehr eingehen möchte und auch momentan rein gar nichts mehr an Nähe mit einem Kerl zulassen möchte, aber wenn ich verliebt bin, dann ist diese Sehnsucht nach Nähe ja bei mir vorhanden ( kuscheln, in den Armen genommen werden, eventuell auch noch küssen). Aber ich möchte diesen Wunsch nach der Nähe mit einem Mann niemals mehr haben und zulassen, weil für die Männer eine Beziehung ohne Sex eben nicht langfristig funktioniert und deshalb bringt dies dann nur Leid und Enttäuschungen mit sich. Außerdem geht es mir momentan am besten, denn momentan bin ich single und zum Glück auch in niemanden verliebt.
Nach oben
          
KVLT




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 18.08.2013
Beiträge: 24
Wohnort: nähe Berlin
BeitragVerfasst am: Mi Dez 02, 2015 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir selbst habe ich die "typischen Anzeichen" für verliebt sein bzw. Liebe noch nicht ausmachen können. Ich komme irgendwie nie über den "Ich finde dich interessant" Punkt hinaus, bisher jedenfalls nicht.
Für mich ist dieses ganze oh lala l'amour Zeug so weit weg, dass ich jedesmal irritiert bin, wenn sich jemand aus meinem Umfeld verliebt und plötzlich von der Bildfläche verschwindet weil "Schatzi" wichtiger ist als alles andere.

Ich würde das gerne nachfühlen können, für mich ist es nicht befreiend diese Erfahrungen nicht zu haben. Es ist wie ein Lied zu dem alle tanzen, das ich aber nicht hören kann.
_________________
"just because something
is between quotation marks
doesn’t mean it’s true"
Nach oben
          
Shaolin




Alter: 33
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 25.11.2006
Beiträge: 152
Wohnort: Aachen & Bochum
BeitragVerfasst am: Sa Dez 05, 2015 1:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich verlieben und war auch schon ein paar mal verliebt aber ich verliebe mich sehr selten, so alle fünf Jahre wenn es hoch kommt. Meistens verliebe ich mich aber ohne einen wirklichen Grund, sprich ich muss die Person nicht gut kennen, um mich in sie zu verlieben. Ich habe mich noch nie in jemanden verliebt den ich gut kannte. Das Verliebtheitsgefühl hält bei mir aber auch nie wirklich lange an, meistens so zwischen wenigen Wochen und wenigen Monaten und dann ist es auch schon wieder vorbei. Dann bleibt höchstens noch eine Schwärmerei übrig. Ich war aber noch nie mit jemanden zusammen, in den ich auch verliebt war.
Nach oben
          
dancing lady




Alter: 49
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.12.2015
Beiträge: 3
Wohnort: München
BeitragVerfasst am: So Dez 27, 2015 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

AH-Fan hat folgendes geschrieben:

Ich bekomme, wenn ich eine Person sehe, in die ich verliebt bin, sehr starkes Herzklopfen, werde rot und verlegen etc. (das Übliche halt), aber das hat bei mir nichts oder wirklich nur ganz wenig mit sexueller Anziehung zu tun, denke ich. Es ist viel mehr eine Art Ehrfurcht, die ich der anderen Person gegenüber empfinde. Das mag für viele seltsam klingen, aber es ist so. Ich sehe dann nur noch diese eine Person und vergöttere sie förmlich. Diese Gefühle sind so stark, dass mir sexuelle Gedanken überhaupt nicht in den Sinn kommen würden. Allein die starken Gefühle und das "in der Nähe sein" der geliebten Person, lassen mich vor Freude in die Luft springen. Wahnsinn Klingt verrückt, oder?

Klingt überhaupt nicht verrückt, geht mir auch so. Ich muss die Person gar nicht mal oft sehen. Nachrichten jeglicher Art reichen auch und halten das Gefühl aufrecht oder verstärken es oder verändern es. Es ist wie ein Schwärmen für jemanden in sehr jungen Jahren, bei dem es Gedanken an Sex gar nicht gibt, weil man noch nie Sex hatte.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 8 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz