Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Unterschiedliche Definitionen von Asexualität
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 55, 56, 57  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wie definiert ihr Asexualität?
Als "Mangel" am Verlangen nach sexueller Interaktion
76%
 76%  [ 390 ]
Als "Mangel" am Verspüren von sexueller Anziehung
24%
 24%  [ 126 ]
Stimmen insgesamt : 516

Autor Nachricht
esda




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 197
Wohnort: Mainz
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 11:30    Titel: Unterschiedliche Definitionen von Asexualität Antworten mit Zitat

Hallo!
Zuerst einmal: Ich habe keine Ahnung, ob ich das jetzt in der richtigen Kategorie gepostet habe und bitte die Admins ggf. meinen Eintrag wo anders hin zu verschieben, falls er hier falsch ist. ^^°

Ich bin ein eher seltener und stiller Besucher dieses Forums (meist überscrolle/überfliege ich Einträge hier noch oder bin monatelang nicht hier. Sorry!!) und habe gestern nur mal wieder so auf den AVEN-Seiten rumgesurft und dabei folgende Feststellung gemacht:
Die englische und die deutsche AVEN-Seite definieren Asexualität unterschiedlich!!!

Englischsprachige AVEN-Seite:
Asexual: A person who does not experience sexual attraction.
Asexueller: Eine Person, die keine sexuelle Anziehung verspürt.

Deutsche AVEN-Seite:
Asexualität - kein Verlangen nach sexueller Interaktion.

Mir ist das damals (August letzten Jahres), als ich AVEN das erste Mal entdeckt habe, gar nicht aufgefallen, aber als ich gestern folgenden Artikel gefunden habe http://www.bbc.co.uk/dna/h2g2/A4455263, ist mir der Unterschied klar geworden. In dem Artikel heißt es nämlich:

Just because someone is asexual doesn't mean they don't have sex or can't enjoy it: asexuality only means that they are not sexually attracted to people. A good proportion of asexuals have tried sex. As asexuals are otherwise normal people they are physically capable of sex, and some asexuals enjoy sexual arousal. Those asexuals who do have sex or masturbate do not think about people during the act; some enjoy the sensation, some have a fetish, and some just let their minds wander and work out what tomorrow's dinner will be or when the car should next be serviced.

Asexuelle, die Sex genießen und Sex mit anderen Leuten haben? Kann man diese Leute dann als asexuell bezeichnen?? o.O; Für mich macht es irgendwie keinen Unterschied, woran die Leute beim Sex denken, so lange sie Sex haben und ihn genießen, sind sie für mich irgendwie keine Asexuellen. Und ich vermute mal, wenn man nach *dieser* Definition geht, dann gibt es da draußen ziemlich *viele* Asexuelle. Es gibt bestimmt genug Leute, die Sex mit jemandem haben, weil sie einfach nur den *Sex* wollen und sich jetzt nicht von ausgerechnet *dieser* Person sexuell angezogen fühlen (z.B. Männer, die zu Prostituierten gehen: das "Dorthin gehen" ist doch schon vorher geplant, weil sie grade das Bedürfnis nach Sex haben und nicht, weil sie da zufällig diese knapp bekleidete Frau an der Straßenecke sehen und dadurch erregt werden - Klar, das heißt jetzt nicht, dass diese Männer sich nicht sexuell zu jemandem hingezogen fühlen können, aber wenn es auch ohne diese sexuelle Anziehung geht, dann ist der Akt asexuell? oO).

Hm...
Jedenfalls hat mich der Drang diese unterschiedlichen Definitionen zu diskutieren heute hierher geführt und mich würde mal interessieren, wie IHR Asexualität definiert: eher nach der englischen oder eher nach der deutschen Definition - also ist es für euch ein Mangel an sexueller Anziehung zu jemandem oder ein Mangel am Bedürfnis mit jemandem sexuell zu interagieren?
Und an die Admins/Webmaster: War diese unterschiedliche Definition von Asexualität so geplant, als die deutsche AVEN-Seite entstanden ist oder ist das mehr ein Zufall/Unfall gewesen? Wollte man sich bewusst von der englischsprachigen Definition hier abgrenzen?

Ich würde, wie bereits erwähnt, eher nach der deutschen Definition gehen. Aber vermutlich bin ich von dieser einfach schon zu sehr geprägt, weil ich nur die deutsche Definition bisher kannte und diesen BBC-Artikel gestern erst entdeckt habe und mir dadurch der Unterschied zwischen den beiden Definitionen erst aufgefallen ist.

Hoffentlich stört es niemand, dass ich hier solche "Haarspaltereien" betreibe, aber für mich ist der kleine, feine Unterschied schon wichtig ^^

Liebe Grüße
esda
Nach oben
          
Mattis
abgemeldet




Sexualität: unbekannt
Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 323
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 11:58    Titel: Re: Unterschiedliche Definitionen von Asexualität Antworten mit Zitat

esda hat folgendes geschrieben:
War diese unterschiedliche Definition von Asexualität so geplant, als die deutsche AVEN-Seite entstanden ist oder ist das mehr ein Zufall/Unfall gewesen? Wollte man sich bewusst von der englischsprachigen Definition hier abgrenzen?

Hallo esda,

ich glaub Asexualität war hier auf der deutschen Seite ursprünglich als "kein Wunsch nach Geschlechtsverkehr" definiert. Dann kam es im Zuge einer Flugblatterstellung zu einer Neudefinition. Siehe bes. folgenden Thread (hab hier vom zugehörigen Ausgangsbeitrag an verlinkt):

http://asexuality.org/viewtopic.php?t=40&postdays=0&postorder=asc&start=56

Gruß Mattis
Nach oben
          
esda




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 197
Wohnort: Mainz
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hm... ja, aber "kein Wunsch nach Geschlechtsverkehr" ist immer noch was anderes als "fehlen von sexueller Anziehung".

So, wie das die englisch-sprachige AVEN-Seite definiert, gehören zu den Asexuellen nämlich auch Leute, die sehr wohl Sex haben und ihn genießen, sich aber von der Person, mit der sie Sex haben, nicht sexuell angezogen fühlen.

Die deutsche Definition schließt das "Spaß am Sex haben" bei Asexuellen gänzlich aus.

Darauf bezog sich meine Frage.
Nach oben
          
Mattis
abgemeldet




Sexualität: unbekannt
Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 323
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

esda hat folgendes geschrieben:
So, wie das die englisch-sprachige AVEN-Seite definiert, gehören zu den Asexuellen nämlich auch Leute, die sehr wohl Sex haben und ihn genießen, sich aber von der Person, mit der sie Sex haben, nicht sexuell angezogen fühlen.

Kommt auf die Definitionsvariante an. Dort ist auch manchmal von "... experience sexual AROUSAL" die Rede. Das bedeutet 'Erregung'.

Nach der 'attraction'-Definition wären z.B. Puffänger mit eingeschlossen, nach der 'arousal'-Variante nicht.

Gruß Mattis
Nach oben
          
esda




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 197
Wohnort: Mainz
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

*seufz*

Das habe ich ja geschrieben!

Dass (manche/einige) Asexuelle zu sexueller Erregung (sexual arousal) fähig sind, heißt es in der englischen UND der deutschen Definition.

Mir ging es um die sexuelle Anziehung (sexual attraction) und dass darüber die Asexuellen von der englischen AVEN-Seite definiert werden [weshalb auch Leute unter die Definition fallen, die sehr wohl Sex haben UND ihn genießen], während die deutsche Seite den Asexuellen den Wunsch nach Sex und das Praktizieren von Sex mit Spaß dabei (dass Asexuelle dem Partner zuliebe oder um Kinder zu kriegen Sex haben, obwohl sie es nicht mögen/es ihnen nichts bedeutet, bestreitet ja keine der beiden Definitionen) abspricht.

(Ich glaube, wir reden irgendwie aneinander vorbei.....)
Nach oben
          
Mattis
abgemeldet




Sexualität: unbekannt
Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 323
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber wo ist denn dann bei der amerikanischen Definition überhaupt noch was originär Asexuelles übrig?

Ich meine, Sex in Reinform (Bsp. Puff) scheint eh erst in zweiter Linie mit bestimmten Personen zu tun zu haben, oder anders gesagt sind die 'verwendeten' Individuen eher der Anlaß, Sex zu haben. Bei manchen Leuten tut's sogar eine dafür konstruierte aufblasbare Puppe, oder ein Fetisch.

Wo ist dann noch der Unterschied zwischen "asexuality" und Sexualität? *grübel* Rolling Eyes

Mattis
Nach oben
          
anya




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beiträge: 2679
Wohnort: bamberg
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Mattis hat folgendes geschrieben:


Wo ist dann noch der Unterschied zwischen "asexuality" und Sexualität? *grübel* Rolling Eyes




hmm...das lieber mattis frage ich mich langsam nach dem durchlesen dieses threads. Shocked

also ich für meinen teil kann mich weder 100pro mit der englischen definitionsversion anfreunden und identifizieren, noch mit der deutschen variante. Rolling Eyes

da kann ich natürlich nur von mir ausgehen in dem fall, und eine sexuelle anziehung zu verspüren liegt mir fern/lag es immer schon Wink. einen wunsch nach gv in dem sinne stellte sich bei mir auch noch nie wirklich ein. tja maturbiert hab ich auch noch nie - ausprobiert hab ich dennoch gv und sb, einfach um mal zu wissen wie sich das anfühlt bei mir wovon so viele menschen schwärmen. von geniessen oder wiederholtem praktizieren bin ich weit entfernt.

hier in dieser definition finde ich mich sehr wohl wieder. menschen, die null, null null eine sexu anziehung verspüren, null, null null sexuelle gefühle entwickelten, nie maturbieren und das nicht im laufe der jahre wurden, sondern schon immer so tickten...

"It is not like this person has had a sex drive in the past but then found a masterful way of exorcising it out of them like some demon.

They have not chosen to live without sex, they were born this way.

Some people realise this at a very young age.
Others only realise this later in life, after trying in vain to find a joy in sex for many years. Only to realise after years of searching that they are nonlibidoists and always have been.


There is no sexual drive at al. "

aber da hier auch einige sexus und andere richtungen rumtoben im forum *gg*, bin und bleib ich euch als nonlibi auch erhalten Wink

anJa


PS: wobei wir ja eine einteilung in a,b,c und d haben. nur findet sich der hinweis, dass die asexies durchaus n bunter vielfältiger haufen in ihren ausprägungen sind zu wenig in der definition wieder. da gefällt mir die definition unter der frage: wer sind wir eigentlich? im aven-chat bedeutet besser. Smile
_________________
~ wie spät ist es? JETZT! - wo bin ich? HIER! - wer/was bin ich? DIESER MOMENT! ~
Nach oben
          
anya




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beiträge: 2679
Wohnort: bamberg
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 13:53    Titel: Antworten mit Zitat



da wir ja hier anscheinend shcon wieder n bissi durcheinander gekommen sind über das grübeln zum thema ja was zum kuckuck nochmal ist denn nun 100pro kontret asexualität?, wäre es vielleicht nochmal hilfreich, uns wieder einmal zu vergegenwärtigen:

was ist neben aller bunter vielfalt und allen gesichtspunkten, die asexuelle ausdifferenzieren, das vereinende gemeinsame aller asexuellen?

was habe als basis alle asexies, die sich hier tummeln gemeinsam, dass man sie zu recht unter den riesengroßen hut mit der aufschrift asexualität packen kann?

(auch wenn wir das eventuell bereits hin udn wieder in früheren tagen taten, manchmal kann ein auffrischen ganz hilfreich sein) Wink

anJa

_________________
~ wie spät ist es? JETZT! - wo bin ich? HIER! - wer/was bin ich? DIESER MOMENT! ~
Nach oben
          
Kamo





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

ich würd gern beides anklicken? XD

Für mich (!) ist Asexualität ganz eindeutig das fehlende Interesse an sexueller Interaktion (deswegen bin ich mir oft nicht sicher, ob ich mich wirklich als asexy bezeichnen kann, weil ich ab und an sehr stark das Bedürfnis habe... *hust* Druck abzulassen, was mir zwar unangenehm ist.. aber es kommt immer wieder >__<)

ich glaube also, dass Asexualität sexuelle Erregung duchaus einschließen KANN (wobei ich hier unterscheiden möchte zwischen
a. Erregung die einfach so entsteht, ohne ersichtlichen Grund und
b. Erregung durch etwas/jemanden (Porno, Dessous-model, keine Ahnung))
(mir passiert beides XD *zugeb*)

Sexuelle Anziehung verspüren zu können, schließt Asexualität, mMn aus (*drop* das spricht ja gegen mich o_ô)

Was mit Fetischisten ist, die sexuell erregt werden durch.. was weiß ich, hübsche Füße oder so, dann selbst befriedigen aber mit dem Sex im eigentlichen Sinn nichts zu tun haben wollen.. weiß ich nicht.. streng genimmen fallen sie wohl raus aus der asexualität.. genau wie Objektophile oder Perverse, die ihre Neigungen nur in ihrer Fantasie ausleben

hm ... @_@ kompliziert
_________________
Optimismus ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal wie es ausgeht.
Nach oben
          
dorosusi




Alter: 54
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 80
Wohnort: Süddeutschland
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Kamo hat folgendes geschrieben:
Was mit Fetischisten ist [...] streng genimmen fallen sie wohl raus aus der asexualität.. genau wie Objektophile oder Perverse, die ihre Neigungen nur in ihrer Fantasie ausleben


Deswegen bezeiche ich als Objektophiler mich ja auch als "asexuell gegenüber Menschen". Ich habe keinerlei Interesse an GV mit Menschen, und ich fühle mich von Menschen nicht sexuell angezogen.
Gegenüber meinem Objekt bin ich jedoch voll und ganz sexuell.

Ja,ja, schon kompliziert... Wink
_________________
I'm in love, I'm in love
I'm in love with a strict machine
Nach oben
          
Gwendolyn
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>




Sexualität: unbekannt
Anmeldungsdatum: 18.03.2006
Beiträge: 131
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kreuze gar nichts an, weil ich immer mehr bezweifle, dass es so etwas wie Asexualität überhaupt gibt.
AVEN kommt mir immer mehr vor wie eine Mogelpackung.
Nach oben
          
anya




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.02.2005
Beiträge: 2679
Wohnort: bamberg
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 17:07    Titel: Antworten mit Zitat



inwiefern ist aven.de für dich eine mogelpackung gwendo?


_________________
~ wie spät ist es? JETZT! - wo bin ich? HIER! - wer/was bin ich? DIESER MOMENT! ~
Nach oben
          
salman




Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 755
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmmmm...........

Ich kann auch nicht wirklich verstehen, wie man asexuell sein (oder sich so bezeichnen ) kann obwohl man sexuelle Anziehung verspürt. Ist für mich ein totaler Wiederspruch. Selbst, wenn es nicht zum GV kommt, ändert es nichts an der Tatsache, dass man sexuelle Anziehung und somit sicher auch ein Verlangen ( egal ob stark oder schwach ) verspürt. Und was ist denn Selbstbefriedigung, wenn nicht Sex?
Nach oben
          
Gwendolyn
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>




Sexualität: unbekannt
Anmeldungsdatum: 18.03.2006
Beiträge: 131
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

anJa hat folgendes geschrieben:


inwiefern ist aven.de für dich eine mogelpackung gwendo?



Es wird hier offensiv für etwas geworben (man könnte auch sagen "Politik gemacht"), das es höchstwahrscheinlich gar nicht gibt.

Nach zwei Monaten in diesem Forum und des Durchlesens eines Grossteils der Postings komme ich zu der Feststellung, dass nur sehr wenige User überhaupt keine sexuelle (geistig und/oder körperlich) Anziehung verspüren.
Die Allermeisten mögen Zungenküsse, betreiben Selbstbefriedigung, haben vielleicht schon mal Petting gemacht, einige sogar Geschlechsverkehr....Wirklich sexlos sind nur die Allerwenigsten (v.a. diejenigen "Extremisten", die von Selbstverstümmelung und Kastration träumen) Exclamation Idea

@ salman

Zitat:
Und was ist denn Selbstbefriedigung, wenn nicht Sex?


Very Happy Exclamation Idea Laughing
Nach oben
          
esda




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 197
Wohnort: Mainz
BeitragVerfasst am: So Mai 21, 2006 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mattis hat folgendes geschrieben:
Ja, aber wo ist denn dann bei der amerikanischen Definition überhaupt noch was originär Asexuelles übrig?


Jetzt kommen wir langsam zu meiner Frage! xD

Genau das meinte ich halt: ich wollte wissen, wie IHR das seht: ob für euch Asexuelle nur Leute sind, die keinen Wunsch nach und keinen Spaß am Sex haben sind oder auch Leute, die lediglich keine sexuelle Anziehung zu anderen Menschen verspüren Very Happy

Bei der englischen Definition würden noch die Menschen als "sexuelle Menschen" übrigbleiben, die sexuelle Anziehung zu anderen Menschen verspüren. Aber irgendwie wäre, wie schon erwähnt, das "in den Puff gehen", das nicht wirklich was mit sexueller Anziehung zu tun hat, asexuell?
Ja, verwirrend ^^° Ich war zumindest verwirrt nach der englischen Definition *lacht*.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 55, 56, 57  Weiter
Seite 1 von 57

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz