Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Würdest du in einem onlinportal angeben das du asexuell bist
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Würdest du in einem dating-Portal angeben bzw. In dein Profil schreiben, das Du asexuell bist?
Ja
88%
 88%  [ 29 ]
Nein
9%
 9%  [ 3 ]
Vielleicht (Begründung)
3%
 3%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 33

Autor Nachricht
Ruka_Mikoto





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.07.2020
Beiträge: 48
BeitragVerfasst am: Sa Dez 05, 2020 21:43    Titel: Würdest du in einem onlinportal angeben das du asexuell bist Antworten mit Zitat

In einem anderen Forum gibt es die gleiche Diskussion über autismus,... daher Frage ich mich, ob ich meine asexualität angeben sollte.

Was meint ihr dazu?
Nach oben
          
Svalbard





Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 25.08.2018
Beiträge: 26
BeitragVerfasst am: Sa Dez 05, 2020 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, in einem Datingportal würde ich das auf jeden Fall angeben. Sonst ist eine sexuelle Erwartungshaltung von Interessierten ja quasi vorprogrammiert. Man kann sich dann einfach auf sein Profil berufen, wenn die Erwartung trotzdem kommt. Ernsthaft Interessierte werden danach fragen.
Nach oben
          
Ruka_Mikoto





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.07.2020
Beiträge: 48
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 9:09    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön
Nach oben
          
Wildling





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 25.05.2020
Beiträge: 27
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich auf Partnersuche wäre (was ich nicht bin) und in Betracht zöge, mich in so einem Portal anzumelden (was ich definitiv nicht tun würde), dann würde ich die Asexualität auf jeden Fall angeben. Denn ich behaupte mal, weit mehr als 90 % der Benutzer solcher Portale suchen dort (eingekleidet ins Gewand der Seelenverwandtschaft, Beziehung, der ewigen Liebe oder Ähnliches) genau das, womit Asexuelle nicht dienen/nichts anfangen können: Sex.
Und wenn man nicht von vorneherein angibt, dass in dem Punkt nichts zu holen ist, dann setzt man sich wohl einer Flut von Zuschriften aus, die allesamt ins Nichts führen und vielleicht vorher noch Schaden anrichten.

Mir wär's lieber, ich kriege aufgrund der Angabe keine Zuschriften als dass ich mich mit haufenweise Leuten auseinandersetzen müsste, die glauben, ihre Sexualorgane würden mich schon vom Gegenteil überzeugen.
Und da ich glaube, mit Angabe geht die Anzahl der Kontakte gegen null, würde ich von vorneherein auf ein Profil in diesen Plattformen verzichten Smile
Nach oben
          
Lotti




Alter: 46
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.09.2010
Beiträge: 73
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

Autismus würde ich nicht angeben. Autismus ist ein weites Spektrum, aber leider denken nicht-Betroffene gleich an Rain Man und haben das Bild eines behinderten Menschen im Kopf

Aber wenn man auf Partnersuche ist, ist Sex für die meisten elementar. Die meisten können sich eine sexfreie Partnerschaft nicht vorstellen, deshalb sollten sie das von Anfang an wissen. Dadurch erspart man sich wahrscheinlich viel fruchtlose Korrespondenz.
Aber leider wird das vermutlich auch einige Trolle auf den Plan rufen
Nach oben
          
Ruka_Mikoto





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.07.2020
Beiträge: 48
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das lustige ist, das "Rain Man" nicht mal Autismus hat.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Der im Film schon, der echte nicht.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Dresdner




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.11.2020
Beiträge: 9
Wohnort: Dresden
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Nach mehreren fruchtlosen Versuchen im echten Leben eine Frau zu finden, die alle an der einen Sache scheiterten, war es für mich nicht sinnvoll, sich auf einer herkömmlichen Dating-Plattform anzumelden. Wenn auch nur 1 % der Bevölkerung asexuell ist, dann geht die Chance, eine passende Frau dort für mich zu finden, gegen Null. Ich habe mich stattdessen in der AVEN-Partnerbörse angemeldet, da ist, hoffe ich, die Chance, eine asexuelle Partnerin zu finden, die zu mir passt, deutlich höher. Dass sie direkt vor meiner Haustür wohnt, ist natürlich extrem unwahrscheinlich. Aber nicht aufgeben Very Happy
Nach oben
          
Ruka_Mikoto





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 06.07.2020
Beiträge: 48
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Der im Film schon, der echte nicht.

Als Vorbild für den Film wurde eine Person mit savant-Syndrom ohne autismus genommen.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ja Kim Peek aber meiner Erinnerung nach haben er und der Rain Man aus dem Film schon recht recht unterschiedliche Eigenschaften. Der Produzent wurde wohl eher von ihm "inspiriert" und hat ihn nicht als direkte Vorlage verwendet.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
dewayne




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 29.04.2020
Beiträge: 48
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Dresdner hat folgendes geschrieben:
Nach mehreren fruchtlosen Versuchen im echten Leben eine Frau zu finden, die alle an der einen Sache scheiterten, war es für mich nicht sinnvoll, sich auf einer herkömmlichen Dating-Plattform anzumelden. Wenn auch nur 1 % der Bevölkerung asexuell ist, dann geht die Chance, eine passende Frau dort für mich zu finden, gegen Null. Ich habe mich stattdessen in der AVEN-Partnerbörse angemeldet, da ist, hoffe ich, die Chance, eine asexuelle Partnerin zu finden, die zu mir passt, deutlich höher. Dass sie direkt vor meiner Haustür wohnt, ist natürlich extrem unwahrscheinlich. Aber nicht aufgeben Very Happy


Das mit dem Asexualität in Datingportalen erwähnen hat sich für mich auch schon längst erledigt weil ich gar nicht mehr auf die Idee kommen würde mich jemals wieder in den herkömmlichen Datingplattformen anzumelden. Sexualität wird dort als selbstverständlich gesehen und jemand, der so anders ist fällt dort komplett durch das Raster bzw. wirkt dort total unsichtbar. Wenn man dort auf Bildern schon nicht diese "Sexualität" ausstrahlt hat man sowieso keine Chance. Die Aven-Seite halte ich für deutlich sinnvoller weil dort dieses "Problem" mit der Asexualität schon mal wegfällt.
Nach oben
          
Paul65





Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 26.09.2010
Beiträge: 571
Wohnort: FFM
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Bei OkCupid kann/muss man eine Unmenge an Fragen zu seinen eigenen Einstellungen beantworten und dann wird man relativ schnell vom Algorithmus als "nicht besonders an Sex interessiert", die genau Formulierung fällt mir gerade nicht ein, eingestuft. Das finde ich eigentlich OK.
Und in meiner Selbstbeschreibung stand sinngemäß "If you are looking someone to trade sex for luxury, you have found the wrong guy", d.h. hat dann noch ganz viele Interessentinnen aus "Übersee" abgeschreckt Wink
_________________
Ich mag keinem Club angehören, der Leute wie mich als Mitglied aufnimmt - Groucho Marx
Nach oben
          
DevilMayCare




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.09.2017
Beiträge: 99
BeitragVerfasst am: So Dez 06, 2020 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Eine herkömmliche Seite käme für mich eh nicht in die Auswahl. Mit meiner Anmeldung auf einer wie Aven-Partner sollte meine Zugehörigkeit ins Spektrum also schon geklärt und hoffentlich kein Problem sein. Den großen Durchbruch erhoffe ich mir dort nicht, aber ein paar nette Bekannt- und später vielleicht mal Freundschaften wären auch schon eine Bereicherung.
Auch hierzu finde ich ein Umfeld, in dem Asexualität bekannt und gängig ist, sehr angenehm. Ich habe schon mehrmals erlebt, dass Leute mich selbst so zum Schreiben plötzlich nicht mehr kennenlernen wollen, wenn sie deutlich gemacht bekommen, dass in der sexuellen Richtung bei mir nichts zu holen ist.
Nach oben
          
invertednature





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.04.2017
Beiträge: 24
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Fr Dez 11, 2020 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde in einem Datingportal auf jeden Fall die Sexualität angeben.
Autismus eher weniger, das ist für mich nichts-aussagend und es kommt ja darauf an, wie das Miteinander mit wem abläuft und das ist dann etwas, was man beim Kennenlernen herausfindet. Finde, es klingt immer von sich selbst und auch für andere abwertend, wenn man im Profil sagt "bin Autist, bin *füge eine negative Eigenschaft ein, die deine nicht vorhandene Kompetenz zeigt, mit anderen oder Umfeld umzugehen*". Egal wie es ist, es klingt immer negativ und irgendwie auch selbst aufgebend, auch wenn verzweifelt.

Bei der Sexualität finde ich nach wie vor, dass es wichtig wäre, denn so müsste ich mich weniger mit Leuten herumschlagen und die Leute ansprechen, die damit kein Problem haben(ist wohl bei "Autist" im Profil schreiben wohl genauso, aber ich finde, das ist etwas anderes).
_________________
~Our hero, our hero claims the warriors heart~
~~I tell you I tell you the dragonborn comes~~
Nach oben
          
dewayne




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 29.04.2020
Beiträge: 48
BeitragVerfasst am: So Dez 13, 2020 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

zeru hat folgendes geschrieben:
Ich würde in einem Datingportal auf jeden Fall die Sexualität angeben.
Autismus eher weniger, das ist für mich nichts-aussagend und es kommt ja darauf an, wie das Miteinander mit wem abläuft und das ist dann etwas, was man beim Kennenlernen herausfindet. Finde, es klingt immer von sich selbst und auch für andere abwertend, wenn man im Profil sagt "bin Autist, bin *füge eine negative Eigenschaft ein, die deine nicht vorhandene Kompetenz zeigt, mit anderen oder Umfeld umzugehen*". Egal wie es ist, es klingt immer negativ und irgendwie auch selbst aufgebend, auch wenn verzweifelt.
.


Schwierig..nichts-aussagend ist es ja nicht. Es wirkt sich ja schon auch auf das soziale Miteinander aus - ohne den Autismus würde die Person wahrscheinlich viel leichter in eine Beziehung kommen. Mit der Asexualität ist es ja ähnlich. Wenn man es erwähnt bleibt natürlich die Gefahr, dass die Person sehr auf die eine Sache reduziert - wenn man es aber nicht erwähnt kommt es zu noch viel mehr Missverständnissen.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz