Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Buchstabensuppe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Soll ein "A" in die Buchstabenkette LGBTTIQ?
Ja
44%
 44%  [ 11 ]
Nein
28%
 28%  [ 7 ]
ist mir egal
28%
 28%  [ 7 ]
Stimmen insgesamt : 25

Autor Nachricht
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Der Dr. bringt es in besagtem Thread übrigens auf den Punkt:

Dr. Schiwago hat folgendes geschrieben:

allein die idee wörter in einer freien gesellschaft verbieten zu wollen ist schon schwer gestört. irgendein erwachsener mensch versucht anderern erwachsenen vorzuschreiben welche wörter sie benutzen.
was ist mit dem wort jude? türke? schwul( ausserdem das häufig benutze schimpfwort auf deutschen schulhöfen) punk, bänker, eingeborener, hund....usw usw
wörter verbieten hat was von hysterischer kindergartentante und ist eigentlich nur in diktaturen üblich.

_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Wellin




Alter: 21
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.10.2020
Beiträge: 69
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist also Gehirnwäsche, sich gegen rassistische Äußerungen auszusprechen. Nun gut. Sagt sehr viel mehr über dich aus, als über mich.

Der Dr. bringt überhaupt nichts auf den Punkt. (Er verwendet nur zusätzlich ableistische Formulierungen, aber lassen wir das.) ich werde nie verstehen, warum sich Menschen persönlich angegriffen fühlen, wenn ihnen gesagt wird, dass sie verletzende und verunglimpfende Wort nicht mehr verwenden sollten.
Alles, was klargestellt wird, ist, dass viel zu viele Menschen nicht bereit sind, rassistische Muster zu begreifen, zu hinterfragen und (bestmöglich) einzustellen. Es ist ein langer Weg.
Ich bezweifle aber stark, dass du ihn gehen wirst.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nein es ist Gehirnwäsche wenn man Leuten glauben macht die blose Existenz von Wörtern hätte etwas mit Rassismus zu tun und man könnte durch Unterdrückung der selbigen etwas an der Geschichte oder der Zukunft ändern.

Zitat:

ich werde nie verstehen, warum sich Menschen persönlich angegriffen fühlen, wenn ihnen gesagt wird, dass sie verletzende und verunglimpfende Wort nicht mehr verwenden sollten.


"ihnen gesagt wird". Soso von wem denn? Bist du ein Vertreter einer göttlichen Wahrheit oder warum denkst du du könntest anderen Vorschriften machen?
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Wellin




Alter: 21
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.10.2020
Beiträge: 69
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dann bin ich gerne "gehirngewaschen" und arbeite daran, dass andere Menschen es auch werden Teufel
Insbesondere, wenn die Option wäre, sich einen scheißdreck um (Alltags)Rassismus zu kümmern
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Dann bin ich gerne "gehirngewaschen"


Ja dann wird das wohl so sein.

Zitat:

und arbeite daran, dass andere Menschen es auch werden


Bedauerlich aber dann ist zumindest klar, daß wir in dieser Frage nicht zusammenkommen werden. Also nicht, daß ich daran jemals gezweifelt hätte nachdem du die Sache mit dem Kontext nicht verstehen und mir auch noch ständig Vorschriften machen wolltest. Trotzdem irgendwie schade wenn man in dem Alter schon so drauf ist aber vielleicht wächst es sich ja noch aus.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1760
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
die neuen Nazis kommen von links“ kann man Bücher füllen. Aber Hauptsache, die „Verpackung“ bleibt schön.


Wellin@
Natürlich ist es so! In Rumänien waren die Nationalsozialisten und Kommunisten in einer Partei vereint. Im PCR. Partein rumänischer Kommunisten. Der Chef von ihnen war Ceausescu.

Oder Atifa!? Was ist das? Eine Gruppe die gegen "deutsche" Nazis kämpft? Nein ausländische Nazis, die gegen deutsche Nazis kämpfen. Es gibt oft Kämpfe zwischen deutsche Neonazis und Türken. Falsch!!! Es gibt oft Schlägereien zwischen deutsche Neonazis und "graue Wölfe" (türkische Nazis), die oft mit der Antifa kooperieren.

Bei der deutschlandweite Demonstration gegen Juden, und Israel waren welche Gruppen dabei? Sie haben friedlich nebeneinander demonstriert! Es waren Neonazis, Linksradikale und Salafisten. Alles Nazis die eine gewisse Nation, oder Volk/Religion hassen. Das sind alle Rassisten und Terroristen. Da mache ich KEINEN Unterschied. Alle gleich....

Zitat:
@arpad kannst gerne Untermensch googeln und dann für dich beschließen, ob es okay ist, das Wort zu verwenden. Wenn ja, dann erlaube doch, dass ich mir meinen Teil denke. Zum Beispiel, dass dir Nazi-Sprache vollkommen egal ist. Das tut ihr bei allem, das ich schreibe, schließlich auch.


Mich interessieren Tatsachen! Googel zeigt mir alles möglich und nix. Je nachdem welchen Begriff ich bei der Suche eingebe. Googel ist kein Duden. Googel kann nicht denken, und weiß nicht was die Wahrheit ist.

Zitat:
Es ist sehr oft so, dass Homosexualität in einem Atemzug mit Pädophilie genannt wird, da schrillen bei mir grundsätzlich erstmal die Alarmglocken.


Wir sind in Deutschland, nicht im Russland. Bitte bei dieser Diskussion im deutschen Alltag bleiben. Im Deutschland tut keiner das was Du behauptest. In Russland schon.

Zitat:
Zum zweiten gibt es auch viele trans Menschen, die sich ganz bewusst gegen eine geschlechtsangleichende Operation entscheiden und zwar nicht, weil sie ihren Körper so toll finden. Oft sind es gesundheitliche Gründe oder der Wunsch, irgendwann einmal ein leibliches Kind bekommen zu können. Und generell, die ganze „es gibt bloß XX und XY chromosomen“- (sofern du darauf hinauswolltest) ist mit deinen eigenen Worten als „grotesk und unehrlich“ zu beschreiben. Auch biologisch betrachtet gibt es mehr als XX und XY-Chromosomenpaare!
Aber Thema transgender: wer sind wir, darüber urteilen zu können, ob ein nach der Geburt als Junge bezeichneter Mensch auch wirklich ein cis-Mann wird oder nicht? Du kannst trans Menschen nicht ihr trans sein absprechen, das funktioniert nicht. Geschlechtsidentität hat nichts mit den äußeren Merkmalen zu tun.


Dystopie hat hier von ein ganz anderen Thema gesprochen, nicht von Transgender, die biologisch nicht ganz, Mann oder Frau sind (sonder etwas was man in "divers" zuordnen kann). Es wäre nett wenn Du unsere Beiträge genauer lesen tust. So gibt es weniger Missverständnisse. Was Du hier beschreibst, kennen wir alle auswendig. Belehrung ist nicht notwendig.


Zitat:
Und das Wort Rasse ist auch wissenschaftlich (worauf du dich ja eigentlich zu Anfang gerne bezogen hast) nicht mehr gültig.


Was für ein Schwachsinn! Das Zensieren der deutschen Sprache, soll eine Wissenschaft sein? Wie kann in der heutigen "aufgeklärten" Welt soviel Dummheit vohanden sein??? Twisted Evil

Rasse ist ein Wort. Hat mit Wissenschaft nix zutun. Und von welchen Wissenschaft stamm die Aussage, dass es überholt ist? Von der Psychosekte der LGBT?

Zitat:
Also ignorierst du schlicht den rassistischen Inhalt.


Du hälst Dein "Deutsch" für hochheilig und rein? Und uns alle hier hälst Du für unreine dämonische Brut? Ich bin katholisch. Und wenn Du hier anfängst Menschen zu dämonisieren, oder Dich als hochheilig hinzustellen (sowie Deine perverser, sexistischer Club), dann erlebst Du von mir ein ganz anderen Ton. Dein Klub ist rassistisch gegen jede Art von religiöse Menschen. Das weiß ich zufällig. Ich kann in keiner Perversion, oder perversen Lehre etwas Reines sehen/erkennen.


Zitat:
"ihnen gesagt wird". Soso von wem denn? Bist du ein Vertreter einer göttlichen Wahrheit oder warum denkst du du könntest anderen Vorschriften machen?


Maz@

Du hast es nicht verstanden! Sie ist "Gott". Very Happy Wir müssen ihren erleuchtende hochheilige Wörter blind gehorchen. Sonnst kommen wir in der Hölle wenn wir das nicht tuen. Wink
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?


Zuletzt bearbeitet von Arpad4 am Sa Dez 19, 2020 0:33, insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Fr Dez 18, 2020 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Dystopie hat hier von ein ganz anderen Thema gesprochen, nicht von Transgender, die biologisch nicht ganz, Mann oder Frau sind, sonder etwas was man in "divers" zuordnen kann.



Ich denke es ging hier nicht um die Problematik der Intersexualität, denn hier kann tatsächlich ggf. ein Geschlecht operativ "zugewiesen" werden welches sich dann als unpassend herausstellt.

Die Schwierigkeit im trans Bereich ist wohl eher, dass es aus der Wahrnehmung mancher Menschen heraus so aussieht als hätte man ihnen nach der Geburt ein unpassendes Geschlecht zugewiesen. Das ist in diesen Fällen aber Unsinn, da ja niemand bei der Geburt wissen kann, daß jemand trans ist.

99% der Menschen würden massive Traumata erleiden wenn man versuchen würde sie trotz offensichtlicher Geschlechtsmerkmale als "neutrales Wesen" zu behandeln bis sie sich selbst ein Geschlecht "zuschreiben". Das wäre schlicht Kindesmisshandlung was man nur dann nicht versteht wenn man im dem Bereich der Geschlechtsidentität eben auf diese Art und Weise abweicht (oder diese Perspektive nicht hinterfragt). Dabei ist es letztlich auch egal ob das nun ein angeborenes oder ein erst später durch äußere Umstände herbeigeführtes Phänomen ist. Die Prämisse, daß hier durch den Arzt oder wen auch immer eine Zuschreibung stattgefunden habe, ist wie bei so vielen "queeren Theorien" schlicht falsch.

wobei ich gerade sehe, dass die Wiki sich hier tatsächlich in Richtung Neutralität verbessert hat:

2018:
Zitat:

Transgender (lateinisch trans ‚jenseitig‘, ‚darüber hinaus‘ und englisch gender ‚soziales Geschlecht‘) ist eine Bezeichnung für Menschen, deren Geschlechtsidentität oder Geschlechtsrolle von demjenigen Geschlecht abweicht, das ihnen zu Beginn ihres Lebens aufgrund augenscheinlicher körperlicher Geschlechtsmerkmale zugewiesen wurde


aktuell:
Zitat:

Transgender (indeklinables Adjektiv transgender,[1] lateinisch trans „jenseits von, darüber hinaus“, und englisch gender „soziales Geschlecht“) ist eine Bezeichnung für Personen, deren Geschlechtsidentität nicht oder nicht vollständig mit dem nach der Geburt anhand der äußeren Merkmale eingetragenen Geschlecht übereinstimmt

_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1760
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2020 0:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Alles, was klargestellt wird, ist, dass viel zu viele Menschen nicht bereit sind, rassistische Muster zu begreifen, zu hinterfragen und (bestmöglich) einzustellen. Es ist ein langer Weg.
Ich bezweifle aber stark, dass du ihn gehen wirst.


Wellin@

Da hast Du vollkommen Recht. Du bist sogar rassistisch in Deiner Äußerungen, Deinem Nächsten gegenüber. Hälst hier alle, die nicht Deine Lehre annehmen für Untermenschen. Fang bitte mal bei Dir an, mit dem Ratschlag oben. Du hast zuviele "rassistische", Muster in Deinen Sätzen. Du verbreitest hier eine menschenverachtende, herzlose, diskriminierdende Lehre (und Ideale).

Zitat:
sich einen scheißdreck um (Alltags)Rassismus zu kümmern


Ist das eine Wahnvorstellung? In Deutschland hat mich noch nie ein Neonazi beleidigt. Aber besserwisserische Sprachnazis, und Ausländer haben mich oft rassistisch beleidigt. Und wenn man nicht die Polizei einschaltet geben solche Knallerbsen nicht auf.
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2020 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Ist das eine Wahnvorstellung? In Deutschland hat mich noch nie ein Neonazi beleidigt.


Das wäre ja auch kein Alltagsrassismus sondern nur eine Pöbelei. Sowas kommt schon mal vor und ist nicht weiter schlimm.

Alltagsrassismus bewegt sich wie wir ja nun gelernt haben in einer völlig anderen Dimension und ist eine echte Bedrohung für unsere Gesellschaft.

Ein Beispiel für Alltagsrassismus wäre es z.B. wenn man in einem Forum darüber berichtet letztes Jahr beim Lieferservice ein Zigeunerschnitzel bestellt zu haben. Man muss schließlich davon ausgehen, daß das auch jede Menge Leute lesen werden, die davon so hart getriggert werden, daß sie direkt aus den Latschen kippen.

Blöder Weise können Leute aber auch schon davon getriggert werden wenn man schreibt, daß es Alltagsrassismus wäre wenn man in einem Forum schreiben würde, daß man sich letztes Jahr beim Lieferservice ein Zigeunerschnitzel bestellt hat. Da sie aber ja schon aus den Latschen gekippt sind bevor sie diesen Abschnitt lesen konnten sind sie nicht die Zielgruppe dieses Beitrags.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide


Zuletzt bearbeitet von Maz am Sa Dez 19, 2020 15:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Wellin




Alter: 21
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.10.2020
Beiträge: 69
BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2020 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr seid echt unglaublich, in einem sehr sehr gruseligen Sinne.
Erst einmal: um rumänische Politik zu beurteilen, oder darüber zu sprechen, bin ich nicht qualifiziert genug, damit kenne ich mich überhaupt nicht aus.

@Arpad:
Bei „Untermensch“ gibt es eigentlich keine zwei Meinungen: Es ist Begriff aus der Nazi- und Eugeniker Ideologie, um zu zeigen, dass die „Arier“ allen anderen, speziell Juden und Jüdinnen, weit überlegen seien.
Als Untermenschen wurden all jene bezeichnet, welche die Nazis als sich unterlegen betrachteten. Es ist ein Wort, dessen Benutzung ganz sicher nicht nur in linken Kreisen verpönt ist, weil es für eine Rechtsextreme Ideologie steht, welche Vernichtung rechtfertigt.
Ich bezeichne ganz sicher niemanden als Untermensch.
Es ist unfassbar, wie krass ihr hier Inhalten verzerrt und euch immer weiter in etwas reinsteigert…

Was du verstehen musst, und Maz muss es auch ganz dringend verstehen: Rassismus ist kein Extrem! Nicht (nur) Extremist*innen diskriminieren Menschen, nicht (nur) Extremist*innen profitieren massiv von rassistischen Strukturen, nicht (nur) Extremist*innen sehen bei Rassismus weg.
Solange der Gedanke, Rassismus sei nur ein Problem der extremen Rechten, in den Köpfen bleibt, solange gibt es genau keine Chance, das Rassismusproblem zu bearbeiten.
Selbiges gilt für Antisemitismus und jegliche andere Form von Diskriminierung.
Was zum nächsten Punkt führt
Linker Antisemitismus existiert, ja. Und ja, linker Antisemitismus ist ein extremes Problem, das auch angegangen muss und das die Linke extrem spaltet! Das darf nicht verharmlost werden. Die Parole muss gelten: gegen JEDEN Antisemitismus. Gegen Antisemitismus von links, gegen Antisemitismus von rechts und gegen Antisemitismus der Mitte.

Alltagsrassismus zu negieren, weil du selber noch keinen erfahren hast, verharmlost und negiert die Erfahrungen, die zigtausende Menschen Tag für Tag in diesem Land machen.

„Die Antifa“ existiert nicht. Und deine Beschreibung von Antifaschist*innen, die du damit meinst, ist schlicht falsch. Die grauen Wölfe sind türkische Rechtsextremist*innen. Türkischer Nationalismus und Faschismus ist genauso nicht in Ordnung, wie Deutscher Nationalismus und Faschismus. Die grauen Wölfe müssten in Deutschland verboten werden.
Und eine „Zusammenarbeit“ von grauen Wölfen und Antifa? haha. Im Gegenteil ist es so, dass Antifaschist*innen sehr oft von grauen Wölfen und türkischen Nationalist*innen angegriffen werden! Könntest auch einfach Stichworte „Graue Wölfe Antifa“ in Google eingeben, wenn du mir nicht glaubst, aber du googlest ja nicht gern.
Darum hier die Ergebnisse, die rauskommen: „graue Wölfe greifen Antifa an“ „graue Wölfe attackieren erneut Kurden und Antifa“ „Antifa: Gegen Nazis und graue Wölfe!“ „Antifa Kiel: […] die faschistischen grauen Wölfe…“
Vielleicht einfach nicht von Dingen sprechen, von denen du keine Ahnung hast, nur um irgendein Feindbild zu nähren, das schlicht nicht existiert?


Doch, auch das geschieht in Deutschland. Deutsche sind ganz bestimmt keine Heiligen, was Homosexualität angeht. Dass die Lage nicht so ist wie in Russland ist klar, zum Glück, trotzdem ist hier nicht alles Friede Freude Eierkuchen.
Warum soll man nichts kritisieren dürfen, nur weil etwas anderswo schlimmer ist?

Es ist wissenschaftlich längst verbreitet, dass es keine Rassen gibt. Punkt. Aber für Fakten interessiert ihr euch ja nicht.



@Maz
Natürlich wäre das vorgehen, das du beschreibst, für viele Cis-Menschen traumatisierend. Mit GENAU DER SELBEN Logik ist es aber für trans-Menschen traumarisierend, dass ihr trans sein nicht anerkannt wird, weil Menschen zB einer trans Frau erzählen „Ne von außen siehst du aber aus wie ein Mann, also kannst du auch nichts anderes sein“
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2020 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Was du verstehen musst, und Maz muss es auch ganz dringend verstehen: Rassismus ist kein Extrem!


Ändert nichts daran, daß Zigeunerschnitzel ein Wort ist mit dem ausschließlich ein Gericht bezeichnet wird.
Wenn man den Begriff Rassismus so versteht wie du es implizierst dann handelt es sich bei der Einordnung von Personen in die Kategorie "(Alltags?)Rassisten" auf dieser Grundlage bestenfalls um einen Dysphemismus.

siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Dysphemismus

Übertreibungen können leider dazu führen, daß der Begriff Rassismus insgesamt nicht mehr ernst genommen wird und das wiederum kann dann durchaus realen Rassismus verstärken (darauf wollte m.e auch Arpad raus als er diese Kategorisierungen als rassistisch bezeichnet hat).

Zitat:

Es ist wissenschaftlich längst verbreitet, dass es keine Rassen gibt.


Da du ja politisch so engagiert bist könntest du das wirklich mal den Leute schreiben, die die US Umfrage erstellen und sie bitten keine Kategorien wie "black" oder "caucasian" oder "hispanic" mehr zu verwenden weil das zwar äußert wichtige und hilfreich Kategorien sind um verschiedene Perspektiven gerade auch innerhalb der US Community zu erfassen aber leider auf überholten Vorstellungen von Rassen aus dem 19. Jh. basieren und somit überhaupt nicht existieren. Es kann auch nicht angehen, daß so krasser Alltagsrassismus weiterhin in der Community reproduziert wird während wir hier über Schnitzel diskutieren.

bzgl. trans:

Zitat:

Mit GENAU DER SELBEN Logik ist es aber für trans-Menschen traumarisierend, dass ihr trans sein nicht anerkannt wird,


Das ist nicht die selbe Logik sondern ein gänzlich anderes Problem, da der Zeitpunkt der (fehlenden) Anerkennung nicht vergleichbar ist.

Grundlage für meinen Hinweis ist ja die in der Szene reproduzierte (schau ich lerne das Füllwort Wink) Behauptung man würde Leuten schon bei der Geburt ein Geschlecht zuweisen indem man selbiges registriert.

Menschen kommen schon mit einem Geschlecht auf die Welt aber wie sich ihre Identität später entwickelt kann keiner wissen und es ist daher auch nicht die Aufgabe von Ärzten oder Eltern oder sonst jemandem sich mit hypothetischen Zukunftsszenarien zu belasten, die in 99% der Fälle nicht eintreten werden. Der dadurch angerichtete Schaden wäre ungleich höher selbst wenn man dann nur ständig im Hinterkopf hätte, daß das Kind trans werden könnte und daher z.B. ständig nach Anzeichen ausschau hält.

Im Transgender Artikel hat jemand diesen Quatsch mit der Zuweisung durch Ärzte oder Hebammen nun offensichtlich entfernt im Artikel zu "cisgender" steht der Unsinn noch drin.

Wobei der Begriff "cisgender" ja ohnehin eine Fremdzuschreibung darstellt. Ist das dann eigentlich Alltagssexismus?
Da hat uns der Sigusch ja was eingebrockt. Ist übrigens ein alter weißer Mann der da mal wieder eine völlig willkürliche Kategorie konstruiert hat.


p.s. ich will hier natürlich nicht einfach das Gender des Herrn Sigusch assumen (mit der Kategorie Mann meine ich natürlich nur das Geschlecht welches ihm bei Betrachtung seiner Organe von augenscheinlich verwirrten Ärzten zugewiesen wurde) und auch keineswegs ageistische Sterotype reproduzieren aber da es ja eine cultural appropriation wäre wenn er sich z.B. als hispanic betrachten würde hab ich ihn einfach mal als weiß kategorisiert. Eventuell werde ich mich für diesen Alltagsrassismus aber noch auspeitschen.
p.p.s. wem diese Logik komisch vorkommt, der kann sie behalten.

_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1760
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2020 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es ist Begriff aus der Nazi- und Eugeniker Ideologie, um zu zeigen, dass die „Arier“ allen anderen, speziell Juden und Jüdinnen, weit überlegen seien.
Als Untermenschen wurden all jene bezeichnet, welche die Nazis als sich unterlegen betrachteten. Es ist ein Wort, dessen Benutzung ganz sicher nicht nur in linken Kreisen verpönt ist, weil es für eine Rechtsextreme Ideologie steht, welche Vernichtung rechtfertigt.


Interessant! Du interessierst Dich für die verbotene Werke der Nazis? Kein Wunder, dass Du so eine krumme Sicht der Dinge hast. Nazi-Werke wie "Mein Kampf" z.B. sind Lügen genau wie die ganze Genderstudie. Wer daran glaubt ist nur ein Verschwörungstheoretiker. Ein sehr einsamer Mensch, der sich der Realität verschließt.

Untermensch wurde in alle Nationen wo Tyrannen regiert haben als Wort benutzt. Also lern Geschichte, bevor du hier Quatsch erzählst. Du befasst Dich mit Nazischriften, und vergleichst hier Menschen mit Nazis. Das ist hier das falsche Forum für Dein Thema Nazitum und ihre Begriffe (davon will keiner was wissen).

Zitat:
Rassismus ist kein Extrem! Nicht (nur) Extremist*innen diskriminieren Menschen, nicht (nur) Extremist*innen profitieren massiv von rassistischen Strukturen, nicht (nur) Extremist*innen sehen bei Rassismus weg.


Richtig! Und viele linke Gruppen haben mit den Neonazis Gemeinsamkeiten, und hab ein Hass auf Juden. Hab Dir genug Beispiele genannt, die passiert sind. Und die Linke Partei in Deutschland tolleriert solche Kriminelle, nur damit sie mehr Stimmen bekommen.

Zitat:
Alltagsrassismus zu negieren, weil du selber noch keinen erfahren hast, verharmlost und negiert die Erfahrungen, die zigtausende Menschen Tag für Tag in diesem Land machen.


Was tust Du lesen? Ich erlebe sehr viel Alltagsrassimus. Habe ich oben nicht geschrieben, dass hier in Deutschland mich noch nie ein Neonazi beleidigt hat? Aber Ausländer und Sprachnazis (Deustsche-Sprachexperten die z.B. Altdeutsch nicht verstehen Very Happy) mich diskriminiert haben, rassistisch!!!

Zitat:
Die Antifa“ existiert nicht. Und deine Beschreibung von Antifaschist*innen, die du damit meinst, ist schlicht falsch. Die grauen Wölfe sind türkische Rechtsextremist*innen. Türkischer Nationalismus und Faschismus ist genauso nicht in Ordnung, wie Deutscher Nationalismus und Faschismus. Die grauen Wölfe müssten in Deutschland verboten werden.
Und eine „Zusammenarbeit“ von grauen Wölfen und Antifa? haha. Im Gegenteil ist es so, dass Antifaschist*innen sehr oft von grauen Wölfen und türkischen Nationalist*innen angegriffen werden!


Unglaublich! Du bist auch bei der Antifa? Very Happy Dir ist nicht aufgefallen, wie die graue Wölfe sich bei Antifa als "normale" Türken ausgeben, sie unerwandern, und überall Parolen gegen das deutsche Volk schreien. Und hier für Erdogan mit Antifa Stimmung gegen die Regierung machen, und türkische Mitmenschen anstacheln. Woher weiß ich, dass? Weil ich z.B weiß, dass rumänische Nazis bei Euch in ANTIFA drin sind und das Gleiche tuen. Sowas lese ich auf Rumänsch gekritzelt auf Wände.

Fakten kennen wir zuteil mehr als Du Dir vorstellst. Und ANTIFA ist für mich nur ein Haufen Schläger. Der Rest Mitläufer.
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: Sa Dez 19, 2020 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Untermensch wurde in alle Nationen wo Tyrannen regiert haben als Wort benutzt.


Naja da ist die Frage ob es das Wort als solches schon gab oder nur etwas was sinngemäß in etwa das gleiche bedeutet (es wäre eher verwunderlich wenn es dergleichen nicht schon viel früher gegeben hätte).

Untermensch als "modernes Wort" wurde wohl von einem Amerikaner erfunden (der war ein echter Rassist):
https://de.wikipedia.org/wiki/Lothrop_Stoddard

ggf. als "Analogie" zum Übermenschen ala Nietzsche wobei diese Vorstellungen auf alle Fälle eine viel längere historische Grundlage haben.

siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Nephilim

Die Nazis selbst waren im Hinblick auf Wortneuschöpfungen wohl nicht sonderlich kreativ.

Der Begriff Nazi hat ja im übrigen wohl so ziemlich die stärkste Bedeutungsveränderung überhaupt erfahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nazi#Begriffsgeschichte_und_-verwendung

Ignaz...du kleiner Nazibengel. Das toppt wohl so ziemlich alles.

Wenn man diese Logik weiterspinnen möchte könnte man im übrigen durchaus auch sagen, der Begriff Nazi selbst sei rassistisch weil damit Deutschböhmen und Österreicher auf abwertende Weise bezeichnet wurden. Demnach wäre es also eine ziemliche Beleidigung überhaupt von Nazis zu sprechen anstatt von Nationalsozialisten da weder der Ignaz noch die Österreicher als solche etwas dafür können.

Zitat:

Unglaublich! Du bist auch bei der Antifa?


Das ist nun aber keine so nette Zuschreibung.
Wobei sind das nicht die Guten (tm) weil sie nur Autos anzünden?
Mir wurde übrigens im Forum auch schon mal unterstellt bei dem "Verein" dabei zu sein was irgendwie nicht in das Narrativ des aktuellen Threads paßt.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1760
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2020 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Man könnte auch die Geschichte zu Links-Rechts-Schlägerei mal thematisieren. Hat doch vor 100 Jahre schon angefangen, dass sich linke und rechte Chaotengruppen auf der Strasse in ganz Deutschland geschlagen haben. Manchmal waren es Straßenschlachten mit einige Zehntausende.

Diese Tradition pflegen sie heute noch. 2 Steinzeit-Parteien, die in 100 Jahre immer noch nix daraus gelernt haben, dass Schlägereien mit Politik nix zutun hat, und Gewalt nichts bringt. Die nationalsozialistische Parteien, und die linke Extremistengruppen haben KEINE Existenzberechtigung. Sie existiern nur um sich zu schlagen, oder Volksverhetzung zu betreiben. Und was arbeiten die meisten von ihnen? Nix. Sehr viele Sozialschmarotzer und Faulenzer dabei. Zerstören nur die Umwelt mit ihren Brandstiftungen und Sachschaden. Sie nutzen unserem Volk und Nation nix. Jammerlappen wollen durchsetzten, dass Geschlechtsumwandlung legalisiert wird (egal was es kostet, und wie gefährlich es ist), und beschweren sich über die Natur, dass sie ihnen nicht das Wunschgeschlecht gegeben hat. Die sollen was schaffen gehen und nicht soviel faulenzen.

Die die wirkliche Probleme haben mit ihren Körper, weil sie biologisch nicht ganz Frau oder Mann sind, denen sollte man helfen, und unterstützen. Der Rest der "gesund" geboren wurde als Mann oder Frau, sollten nicht jammern, und sich nicht selber operativ verstümmeln. Sowas soll legalisiert werden? Wozu sind Ärzte da? Für die Kranke. Nicht für Verstümmlung der Gesunden!

Das muss mal gesagt werden! Schon allein für sowas zu kämpfen ist einfach nur oberpeinlich. Wegen so ein Thema als Rassist oder Nazi betitelt zu werden, ist das peinlichste was es gibt.

Nur ein Beispiel:

Ich habe mir Outing-Videos von demiromantische Asexuelle aus USA angeschaut. Ich will mit diesen NICHT in ein Topf geschmissen werden. Ein Mann hat erzählt, wie er in seiner Jugend geglaubt hat, dass er eher ein Frau ist. Dann ist ihm als Erwachsener, die Erleuchtung gekommen, dass er doch ein Mann ist. So ein Quatsch ist kein Outing, sondern ein Beispiel sich selber lächerlich zu machen.

Oder bei einer internationalen Gesangsshow, nimmt ein Conchita-Wurst teil. Conchita ist das südamerikanische Schimpfwort für Vagina. Und Wurst muss ich nicht mehr erklären. So viele waren von einen Perversen mit einen (hässliche) Schimpfwort-Namen, begeistert. Das war nix Schönes sonder absolut monströs und ein Alptraum. Was ist bitte an dieser Monsterverkleidung, Kunzt oder schön??? Hab ich bis heute nicht verstanden. Und was hat sexistische Perversion (und Hässlichkeit) mit Tolleranz zutun?

Zitat:
Es ist wissenschaftlich längst verbreitet, dass es keine Rassen gibt.


Welche Wissenschaft belegt den Quatsch? Viel leicht einige Idioten, die wie die Nazis nur 2 Rassen auf der Welt gesehen haben, Herrenrasse, und die Untermenschen. Ich habe Augen im Kopf und sehe rein äusserlich Menschen mit unterschiedliche Hautfarben. Dann gibt es sehr starke biologische Unterschiede. Mitteleuropäer z.B. haben eine ganz gerade Zahnwurzeln bei Backenzähne. Osteuropäer haben stark vergabelte Zahnwurzeln, und Asiaten (Mongolen, Chinesen, Japaner usw) haben total nach Außen gekrümmte Zahnwurzel, und deshalb muss man bei ihnen die Backenzähne rausoperieren.
Männliche Ureinwohner im Amazonas haben 70% weniger Testosteron im Blut/Körper als Männer aus den Industrieländer. Dafür nimmt der Testosteronspiegel bei den Männer aus Amazonsregenwälder, bis ins hohe Alter nie ab. Sexuell altern sie nie. Erwachsene Idianer im Amerika haben keine Körperbehaarung, und kein Bart. Chinesen haben keine Behaarung, auf der Brust oder Bauch wie Europäer (Männer). Bei den Schwarzen im Afrika gibt es sehr grosse Unterschiede. Z.B. Pigmäer werden maximal 1,60 m gross. Ein Bewohner aus Somalia/Äthiopien/Kenia kann über 2 Meter gross werden, und sind Weltrekordhalte bei Marathonläufe über 10 Km (haben die beste Ausdauer aller Menschen dieser Welt). Inka-Nachkommen, die in den Anden in 5000 Meter Höhe leben können mit viel weniger Sauerstoff auskommen als wir Europäer. Genetisch haben in Skandinavien Mensche bis 4 % Neanderthalergene in sich.

"Es gibt kein Rassen", sagen nur solche, die in einer verkorksten Traumwelt leben, fern von der Realität.
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?


Zuletzt bearbeitet von Arpad4 am So Dez 20, 2020 10:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14317
BeitragVerfasst am: So Dez 20, 2020 10:43    Titel: Antworten mit Zitat

Naja so extrem würde ich das nicht sehen aber Conchita Wurst ist insofern ein gutes Bespiel als man hier sehr gut sehen kann welche Probleme daraus entstehen können wenn Realität und Fiktion vermengt werden. Thomas Neuwirth ist einfach ein homosexueller Mann und so lange er als reine Performance in diese Rolle geschlüpft ist sollte letztlich klar gewesen sein, daß das eben nur eine ausgedachte Sache ist und nichts mit der echten Person zu tun hatte. Wobei ich mir ziemlich sicher bin, daß einige Fans genau das nicht verstanden haben und ziemlich erschüttert waren als er diese Rolle dann wieder abgelegt hat.

Aber wie sieht es z.B. mit Leuten wie diesem "Alok" aus, der ja schon in anderen Threads thematisiert wurde? Ein Mann mit möglicher Weise sogar pädophilen Tendenzen und einem Fetisch für Frauenklamotten, der massive Traumata erlitten hat und nun behauptet, daß es so viele Geschlechter gäbe wie Menschen auf dem Planeten existieren und der offensichtlich an deutschen Universitäten tourte wo er sich als eine Art Autorität inszenierte nur weil er von sich behauptete eine vom Mainstream abweichende Geschlechtsidentität zu haben (eine Sache die für die Menschheit in etwa so relevant ist wie der sprichwörtliche Sack Reis in China).

Wenn Menschen auf diese Art aggressive Politik betreiben sind sie in meinen Augen tatsächlich gefährlich, denn es geht ihnen schlicht um eine sehr fragwürdige Form von Beeinflussung und nicht mehr darum der Welt einfach nur etwas über ihr Leben mitzuteilen. Genau wie bei der Sache mit der Sprachmanipulation handelt es sich meiner Ansicht nach hierbei um eine Strategie politische Macht zu akkumulieren und dabei werden wie wir ja in den USA sehr gut sehen können auch gewalttätige Auseinandersetzungen nicht gescheut. Von solchen Personen und Gruppierungen sollten wir uns als Community daher in meinen Augen auch klar distanzieren. Überhaupt ist es schon ziemlich absurd, daß wir uns ständig an den Verhältnissen in den USA orientieren. Warum die dortige Gesellschaft und deren Konflikte so spannend zu sein scheinen, daß sie teilweise völlig unreflektiert 1:1 auf Deutschland übertragen werden (sollen) entzieht sich mir ganz ehrlich zumal dann wenn sie wie das hier ja auch der Fall ist mit Asexualität eigentlich nichts zu tun haben.

Ganz generell bin ich übrigens der Ansicht, daß Menschen langfristig gesehen nicht gleichzeitig authentisch und politisch sein können. Wenn Politik immer mehr zum Selbstzweck wird verlagert man die Auseinandersetzung nach außen und lenkt damit auch gerne mal vom Umstand ab, daß sich gewisse Widersprüche im Selbstbild auftun mit denen man sich nicht auseinandersetzen möchte.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11
Seite 11 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz