Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Ästhetische "Schönheit" vs. sexual attraction
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TooEarlyForUsername




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.03.2020
Beiträge: 2
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mi März 18, 2020 2:21    Titel: Ästhetische "Schönheit" vs. sexual attraction Antworten mit Zitat

Hallo miteinander!

Ich gehe davon aus, dass die ace´s unter uns keinerlei "sexual attraction" verspüren, selbst wenn man uns eine entblößte Person auf das Bett legen würde (bzw. manche verspüren auch noch zusätzlichen Ekel und andere negative Emotionen).

Meine Frage ist jedoch, wie es um eure Wahrnehmung des äußeren Erscheinens anderer Menschen steht.

Ich (asexuell & gynephilic), sehe andere Männer als bestenfalls "ästhetisch" und Frauen in den meisten Fällen als "ästhetisch schön". Das "schön" ist ähnliches Alter und ein gesunder/s und gepflegter/s Körper/Erscheinungsbild. Ansonsten differenziere ich nicht und habe keinen "Typ" noch etwa irgendwelche speziellen "Vorlieben" etc.
(Ich habe nicht gesagt, dass ich alle die ich nicht als "ästhetisch schön" empfinde als "hässlich" befinde, vielmehr empfinde ich diesen Fällen nichts, genauso wie gegenüber der Nacktheit).

In einem älteren Post ging es um die Frage, ob es auch "attraktive" ace Männer gebe, was mich auf die Idee brachte, dass es mich interessiert, wie andere Asexuelle das äußere Erscheinungsbild ihrer Mitmenschen wahrnehmen und / oder "kategorisieren".

PS: Das Thema steht u.a. mit dem persönlichen Konzept der Partnerwahl/-suche in Verbindung.

Beste Grüße
TooEarlyForUsername
Nach oben
          
Fiammetta





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1040
Wohnort: Hamburg; Alter: 36
BeitragVerfasst am: Mi März 18, 2020 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo TooEarly und willkommen hier,
Joa, wie nehme ich das äußere Erscheinungsbild anderer Menschen wahr?
Bei mir sieht es folgendermaßen aus: Ich würde mich als biromantisch bezeichnen, d. h. ich kann mich in Männer und in Frauen verlieben (wobei es in der Jugend eher Frauen und in den letzten 15 Jahren eher Männer waren, wie ein Pendel, das von einer auf die andere Seite schwingt), finde aber nur Frauen ästhetisch ansprechend / interessant. Bei Männern ist es mir relativ egal, wie sie aussehen, solange sie einigermaßen gepflegt sind und was sich sonst so von selbst versteht. Ich habe beim männlichen Geschlecht überhaupt keinen "Typ" und könnte nie beschreiben, wie mein Traummann aussehen soll. Bei den Damen sieht es ganz anders aus, da habe ich ein bestimmtes "Profil" (eher feminin, lieber dunkle Haare als helle etc.). Wenn man mich fragt, welche männliche Promis ich attraktiv finde, kommt bei mir nur "äh...", bei weiblichen Promis geht es dagegen los: "Also, die, und die auch, und die, als sie jünger war, und außerdem die und..."
Hat in manchen Situationen schon für Verwirrung gesorgt, wenn ich erwähne, dass ich einen Freund habe, und dann zwei Minuten später schwärme, wie süß Schauspielerin xyz ist. Manche Leute wollten mir schon Homosexualität unterstellen - nicht, dass das irgendwie schlimm wäre, aber es stimmt nun einmal nicht. Es ist halt so und stört mich selbst nicht.
Ich hoffe, das beantwortet wenigstens zum Teil deine Frage und weicht nicht zu sehr vom Thema ab!
_________________
"Pour moi l’hétérosexualité n’est pas la norme, ce n'est qu'une majorité statistique."
(Peggy Sastre)
Nach oben
          
TooEarlyForUsername




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.03.2020
Beiträge: 2
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mi März 18, 2020 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Fiammetta hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe, das beantwortet wenigstens zum Teil deine Frage und weicht nicht zu sehr vom Thema ab!


Hallo Fiammetta,

herzlichen Dank für deine Antwort! Deine Antwort ist mir sehr hilfreich, um mir zu verdeutlichen, dass es auch unter Asexuellen verschiedene Arten der Wahrnehmung des Äußeren gibt. Ich weiß zwar, das Asexuelle nicht "komplett desinteressiert" sind, wusste jedoch nicht, wie den andere Ace´s "ticken".
_________________
“As I walked out the door toward the gate that would lead to my freedom, I knew if I didn't leave my bitterness and hatred behind, I'd still be in prison.”
― Nelson Mandela
Nach oben
          
Fichte
Admin auf Aven-Partner.de




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 27.06.2012
Beiträge: 505
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2020 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, ob ich ästhetische Schönheit wahrnehmen kann. Ich kann zwar unterscheiden zwischen "schau ich gern an" und "schau ich nicht gern an" (das geht völlig automatisch), aber soweit ich beurteilen kann, hängt das für mich eher mit dem Kleidungsstil bzw. dem "Styling" einer Person zusammen und nicht mit dem eigentlichen Körper. Ich finde z. B. Cargopants und Sweatshirt viel attraktiver als Anzug oder andere Schickimicki-Outfits (sowohl bei mir selbst als auch bei anderen Menschen).

Aber Anziehung ist für mich noch mal etwas anderes. Ich hab mich z. B. schon zu Leuten hingezogen gefühlt, die ich "hässlich" fand (also wie im vorigen Absatz erwähnt "hässlich" im Sinne von "Styling").
Aber besser fühlt sich natürlich an, wenn ich mich zu jemandem hingezogen fühle, der auch meinem Sehsinn gefällt. In dem Fall fühl ich mich dann auch stärker hingezogen.
Überhaupt würde ich sagen, dass es am besten ist, wenn alle meine Sinne mit der Person zufrieden sind und mir obendrein auch noch der Charakter gefällt.

Aber Lust auf Sex hatte ich noch nie, und der Anblick eines nackten Körpers löst überhaupt keine Gefühle in mir aus.
Früher hatte mich das verwirrt, aber mittlerweile erscheint es mir logisch, dass es auch nicht-sexuelle Formen von Anziehung gibt.
Nach oben
          
DevilMayCare




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.09.2017
Beiträge: 103
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2020 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auf irgendeine Art heteroromantisch (will das jetzt nicht unnötig verkomplizieren). Ich finde manche Männer ästhetisch ansprechend, gerne für mich auch einfach "süß" (Embarassed) oder interessant. Entweder, dieser Gedanke drängt sich mir nahezu direkt beim Anblick auf, oder eben nicht. Es gibt die, die ich so oberflächlich ansprechend finde, und all die anderen. "All die anderen" ist keine schlechte Kategorie im Sinne von "hässlich". Diese Mehrheit hätte bei mir genau dieselbe Chance, durch den Charakter zu glänzen und so attraktiv zu sein, genauso wie ein Charakter, der mir nicht liegt, ästhetisch ansprechendes Aussehen relativieren kann. Klar, ich freue mich über besonders schöne Anblicke, aber viel bringen sie unter dem Strich nicht. Da hätte ich lieber jemanden, mit dem ich gut reden kann, aus der Kategorie "all die anderen" im Sinne von "fiel mir insgesamt optisch nicht besonders auf". Bestialisch stinken sollte die Person vielleicht nicht, das war's.
Ich gab es auf, ein Beuteschema (gibt's auch einen alten Thread zu) zu definieren. Früher ging das vielleicht noch, aber inzwischen nicht mehr. Eine Tendenz ist vielleicht, dass Männer der Kategorie 1 gerne mal kleiner als oder nicht wesentlich größer als ich sind. Es ist ausgeschlossen, dass sie sonnengebräunte Muskelprotze sind und wahrscheinlich, dass sie keinen schicken Kleidungsstil haben und keinen Bart haben. Aber dann...kam da einer, der hatte einen und trotzdem blieb nur Kategorie 1.
Ich steigere mich in all diese Kategorien und Anziehungsebenen möglichst nicht hinein. Es ist ganz spannend, mich in dieser Hinsicht zu "beobachten" und zu schauen, ob es da mal einen Wandel gibt. Ich würde sicher nicht "Nein" sagen, wenn ich mal eine Partner hätte, der mir optisch auch sofort aufgefallen ist, aber das ist kein Muss. Wenn die Person insgesamt nichts für mich wäre, wobei der Charaker entscheidend wäre, hätte ich auch keine Lust, dieser Person körperlich irgendwie näher zu kommen, wenn es um mehr als eine kurze Umarmung geht (und viel mehr an Bedürfnissen kommt danach bei mir auch nicht mehr, aber das steht auf einem anderen Blatt).
Nach oben
          
QuietWords




Alter: 27
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 28.02.2020
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: Sa März 21, 2020 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Die Anziehungskraft, die andere besitzen, finde ich ein sehr spannendes Thema.
Auch wenn ich selbst noch 'unentschlossen' bin, hoffe ich, es ist in Ordnung, wenn ich hier schreibe?

Es gibt Momente, in denen sehe ich eine Person (egal welches Geschlecht) und denke mir „Sie/Er sieht schön/attraktiv aus“. Aber ich glaube, dass das bei mir nicht wirklich als 'Auswahlkriterium' für einen potentiellen Partner/Partnerin fungiert. Es ist mehr ein „Er/Sie ist schön anzusehen“.
Einen 'Typ' würde ich sagen, habe ich auch nicht wirklich. Aber wie bei Fichte ist das Styling glaube ich recht ausschlaggebend. Dabei ist die 'Art' des Stylings nicht unbedingt immer wichtig, sondern die Tatsache, ob es zur Person passt. Ob es wirkt, als würde sie sich darin verstellen und etwas 'vorspielen', das sie nicht ist, oder aber man merkt, 'ja * das * ist die Person. So drückt sie sich in ihrem Style aus'.
Ich dachte für eine Weile, dass dies die 'typische' Art ist, wie man eben einen anderen Menschen attraktiv findet. Musste aber feststellen, dass dies scheinbar eben nicht der Fall ist.

Ebenfalls wichtig für die Attraktivität ist der Charakter. Ich glaube, je 'attraktiver' man einen Charakter findet, um so attraktiver/schöner wird auch das Äußere der Person. Klar ändert das nichts daran, dass es eben Dinge gibt, die einen einen anderen Menschen schon beim ersten Anblick als 'schön' empfinden lässt. Aber ob es da ein konkretes Schema gibt, bei mir, das ich als attraktiv empfinde... ist schwer zu beantworten...
Nach oben
          
Lucy Lu





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 13.12.2019
Beiträge: 46
Wohnort: Schweiz
BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2020 3:43    Titel: Antworten mit Zitat

Gute Frage. Ich schaue ein Mann lieber gekleidet an, als nackt. Sehe das wie Fichte. Es ist der Style, wie ein Mann sich Kleidet. Meine Augen sehen an einem Mann gerne blue Jeans, dazu ein elegantes schwarzes Hemd. Im Sommer darf die Farbe schwarz gerne ersetzt werden durch weiss. Bunter Kleider Style ist nicht mein Ding. Dann sollten die Haare auch gepflegt sein. Und was für mich zum Style dazu gehört ist auch seine Körperhaltung, sein Gang, wie er Geht und sich bewegt.
Es gibt ein Song auf schweizerdeutsch "Manhattan", ja so sehe ich das. Aber auch Style ist wie ein Fetisch. Jeder hat ein anderen Style- Fetisch.
Es ist ähnlich wie beim Sexuellem Fetisch.
Und jetzt ertappe ich mich gerade selber, wie oberflächlich ich ein Mann betrachte. Denn bei der Partnerwahl habe ich immer auf den Charakter geschaut, treue, exklusivität und loyalität ist für mich das wichtigste. Und sie waren auch immer in meinem alter. Den Charakter kann und will ich bei einem Mann nicht ändern, das muss er mitbringen. Der Style von Kleidung, lässt sich von einer ehemaligen Stylistin leicht ändern, wenn er die Körperliche Statur für meinen Style- geschmack hat.
Aber eben, wenn mir ein gut gestylter Mann über den Weg läuft, denke ich höchstens "hübsche Puppe" und weiter denke ich auch bei einer "hübscher Puppe" nicht.
Nach oben
          
Marcsl




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.11.2019
Beiträge: 39
Wohnort: Zwickau
BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2020 8:34    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich haben Frauen nach wie vor auch einen optischen Anreiz und ich habe, trotz Asexualität, immer noch einen gewissen Typ Frau, den ich als attraktiv empfinde. Allerdings ohne dem Wunsch nach Sex.
_________________
Im Moment unseren größten Tiefpunkts, sind wir offen für die größten Veränderungen.
Nach oben
          
Material Squirrel




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.03.2020
Beiträge: 3
Wohnort: Hamburg
BeitragVerfasst am: Di März 31, 2020 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Mir passiert es hin und wieder, dass ich Menschen so dermaßen schön finde, dass es mir geradezu das Herz zerdrückt, nicht unangenehm, aber es kann schon überwältigend sein. Vielleicht ist es einfach die sprichwörtlich wegbleibende Luft. Mit sexueller Anziehung hat das nichts zu tun, ist aber auch überwältigender als ein ästhetisches Gefallen.
Vielleicht ist es eher Faszination oder das Wiedererkennen eines Ideals und ein Erschrecken, seine Entsprechung in der Wirklichkeit zu sehen. Das muss dann aber auch kein persönliches Ideal oder "mein Typ" sein, den habe ich nicht, und ein Mensch wird dadurch für mich auch nicht anziehend.
Nach oben
          
Amazonia





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 03.07.2019
Beiträge: 89
BeitragVerfasst am: Do Apr 16, 2020 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

ich möchte keine Leute nackt sehen. das wäre mir bei jeder Person unangenehm

Bekleidete kann ich durchaus hübsch finden. und dabei ist mir das Geschlecht egal. den Drang, jemanden zu berühren, hatte ich noch nie
Nach oben
          
Hufflepunk





Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 26.06.2020
Beiträge: 9
BeitragVerfasst am: Sa Jun 27, 2020 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe irgendwie eine recht hohe ästhetische Anziehung. Viele Menschen sind bei mir "total hübsch", "voll goldig", "süß" oder manchmal auch einfach "wow".
In der Jugend hab ich mir angewöhnt auch über Leute zu sagen "I'd climb that like a tree" oder das bekannte "nur von der Bettkante schubsen um unten weiterzumachen".
Das witzige hierbei mir war ganz ganz lange nicht bewusst dass solche Aussagen für gewöhnlich mit einem Gefühl einhergehen und nicht einfach nur so gesagt werden wenn jemand hübsch ist Embarassed aber das habe ich mir praktisch so angewöhnt sowas als leere Phrasen zu sagen wenn jemand hübsch ist, dass ein paar Leute von meinem Outing doch irritiert waren Embarassed
Ästhetische Anziehung ist bei mir aber auch wirklich ausgeprägt bei mir ist fast jeder Mensch irgendwie süß goldig oder hübsch ich benutze auch das Wort heiß wenn jemand gut aussieht weil das sagt man halt so.keine Ahnung
Eine Ohnmacht ist mir dabei noch nicht passiert xD allerdings vor kurzem hat beim Gespräch mit jemand besonders hübschen/heißen mein Hirn einfach runterfahren und immer nur "omg he's so pretty!" abgespielt. Und weil ich keinen klaren Gedanken fassen konnte geschweige denn irgendwie antworten redet diese Person nicht mehr mit mir ooops Laughing keine Ahnung
Nach oben
          
Wildling





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 25.05.2020
Beiträge: 29
BeitragVerfasst am: Sa Jun 27, 2020 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin asexuell und finde einige Menschen optisch schön, andere nicht. Dabei bin ich nicht auf das Geschlecht fixiert, d. h., ich kann sowohl Männer als auch Frauen schön finden. Ich merke aber, dass ich Frauen öfter schön finde als Männer. Warum sie als das "schöne Geschlecht" bezeichnet werden, versteh ich total.
Einen Menschen schön zu finden, fühlt sich für mich genauso an wie ein Kunstwerk, eine Vase, einen Baum oder ein Möbelstück schön zu finden. Es gibt eben Sachen, die mir gefallen und Sachen, die mir nicht gefallen. Und da gehört der Mensch dazu. Ich will ihn damit nicht verdinglichen oder so, aber ... halt auch nicht herausheben irgendwie.
Nach oben
          
Amazonia





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 03.07.2019
Beiträge: 89
BeitragVerfasst am: Mi Jul 08, 2020 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

ich begrüße bei jeder Person, wenn ich die nicht unbekleidet sehen muss. ich benutze auch lieber das Wort unbekleidet als das Wort nackt, denn das Hirn kann das Wort nicht, bzw. die Vorsilbe un- nicht denken und denkt sich bei dem Wort unbekleidet immer doch noch ein bisschen Kleidung dabei dazu. so in ich in der bildlichen Vorstellung beim Benutzen des Wortes ,,unbekleidet" keiner gänzlichen Nacktheit ausgeliefert, was mir Freude macht :)

aber angezogen kann ich Leute natürlich unterschiedlich hübsch finden. ich bin an Männern und Frauen gleichermaßen sexuell desinteressiert und kann sie je je nachdem, wie sehr deren Aussehen meinem Geschmack entspricht, hübsch oder weniger finden. ich mag gern asymmetische Frisuren oder die Haare zum Pferdeschwanz, Geschlecht egal. und schlanke Körper, freundliche Gesichter

ach ja, Partnerwahl/Partnersuche: ich will auf gar keinen Fall eine Partnerschaft
Nach oben
          
_Tanne




Alter: 17
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.07.2020
Beiträge: 11
Wohnort: Niedersachsen
BeitragVerfasst am: Mi Jul 08, 2020 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich habe halt manchmal einfach das Gefühl das ich Menschen hübsch finde. Mir ist dann aufgefallen das diese Leute die ich ästetisch ansprechend fimde ein ähnliches Aussehen haben. Ich finde also z.b. Leute mit kurzen lockigen Haaren sehr schön und möchte diese Menschen dann näher kennenlernen bzw. stelle mir romantische Interaktionen mit diesen Personen vor.
Nach oben
          
Riku76




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.06.2020
Beiträge: 13
Wohnort: Hannover
BeitragVerfasst am: Sa Jul 11, 2020 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich spüre bei nackten Menschen überhaupt keine Anziehung, wenn sie bekleidet sind, dann schon eher. Das, was mich eher anzieht, ist das Verhalten, bzw. das Auftreten der Person, aber auch nicht in Verbindung mit romantischer oder sexueller Anziehung, sondern einfach Interesse am Menschen
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz