Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Missverständnisse? Für was steht das "a" vor asexuell
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nesco





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 16.02.2012
Beiträge: 282
Wohnort: Essen
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

@Amazonia:
Man muss halt unterscheiden, was Gesetzestexte definieren und was man im Sprachalltag definiert. Und da unterscheidet das Gesetz nur nach sexuellen Handlungen. Hatte auf nen CSD mit einen Passanten auch mal die Diskussion, dass wenn man sich doch selbst befriedige man doch Spaß an Sex hat und demnach nicht asexuell sein kann. Darauf hin frage ich Ihn nun ob man dann Objektophile sein, wenn man ja Objekte wie Vibratoren oder ähnliches verwendet. Denke Selbstbefriedigung ist schon etwas anderes als Sex, aber involviert die Libido. Die Welt ist halt nicht Binär, und Selbstbefriedigung fällt genau irgendwo dazwischen.

@Lucy Lu:
Was ich noch vergessen hatte. Im deutschen ist der Begriff Fetisch schon sehr stark sexuell geprägt, im englischen wird da mehr unterschieden.
quote] 1. Glaube an die magischen Kräfte, die Ausstrahlung eines Fetischs; Verehrung eines Fetischs [Völkerkunde]
2. sexuelle Präferenz, die sich auf bestimmte Körperteile oder Gegenstände richtet (z. B. Strümpfe, Wäschestücke) [Psychologie][/quote]
Deswegen würde niemand von Fetisch reden bei nicht sexuellen Dingen, aber Vorlieben oder Neigungen vielleicht eher und die können bei einigen halt sexuell sein oder nicht, Strumpfhosen als Lustobjekt oder zur Verbesserung der Ästhetik

@Maz: Naja solange Repoter über die "Aces" auf dem CSD eh schweigen, wird sich nicht viel ändern, ja. Aber nur mal so es gibt auch eine queer- Supporter Flagge für Heteros und da habe ich auch einige mit Rumlaufen gesehen. Aber ja die meistens CSD scheinen heut zu Tage mehr Party und Fleisch Beschauung zu sein. Über den Rest wird nicht berichtet. Klar könnte man ja auch selbst Demonstrationen organisieren. Hab ich nur noch nicht von gehört.
_________________
Stammtisch immer am 2.ten Samstag des Monat,
Absprache unter Kontakte->Stamtisch->Stammtisch im Raum Dinslaken, Oberhausen, Duisburg, Essen??
Discord
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Das zentrale Problem für mich ist wie gesagt, daß die über queere Netzwerke und in Verbindung mit Parteipolitik laufende Aufklärung ebenso wie die CSDs (wenn auch vielleicht auf andere Art und Weise zumal die männliche Schwulenszene und der "Rest" wohl doch zwei eher getrennte Lager zu sein scheinen) nicht (mehr) von einem bestimmten (in meinem Augen recht simplen) soziopolitischen Weltbild auf Sexualität, Religion, Familienleben und letztlich die ganze Gesellschaft zu trennen sind.

Will man Menschen möglichst objektiv und im Optimalfall sogar wissenschaftlich fundiert über ein Thema informieren (z.B. über Aufklärung an Schulen) so hat das in meinen Augen zwingend auf eine unpolitische Art und Weise zu erfolgen. Sobald dort die Politik mit reinspielt (egal wie fundiert das Informationsmaterial ansonsten ist und wie gut es die Beteiligten damit meinen) wird immer auch eine Dichotomie mit aufgebaut (z.B. zwischen "links" und "rechts" oder "heteronormativ" und "queer" etc. pp), die dann dazu führt, daß man sich quasi nur noch dann zur Thematik äußern kann wenn man gleichzeitig auch in eine dieser politischen Kategorien eingeordnet werden möchte oder sich selbst dort verortet sieht. Andernfalls kann es sehr anstrengend werden, da man dann quasi bei jeder Äußerung noch einen politischen Disclaimer anfügen müßte. Möchte man damit nichts zu tun haben und/oder sich auf das eigentliche Thema beschränken bleibt am Ende eigentlich nur noch der Rückzug. Übrig bleiben dann nur die Leute, die in ihrer jeweiligen Blase leben, egal wie viel diese mit der Wirklichkeit zu tun hat.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Spätzünder





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 329
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Argument ad populum hier eine lesbare und trotzdem gute Zusammenfassung was davon zu halten ist, Maz weiß das natürlich: https://www.hoheluft-magazin.de/2016/02/na-logisch-der-genetische-fehlschluss-ii-der-ad-populum-fehlschluss/

Die schiere Existenz des A-Spektrum fordert die klassische lgbt - Bewegung genauso heraus wie die Cis-Het-Normalgesellschaft weil es erstens das letzte sicher geglaubte Fundament einreißt - nämlich die beiden Dogmen „jeder gesunde Mensch hat und will Sex“ und „jeder Mensch hat ein (soziales) Geschlecht“ - und zweitens durch die aufgrund der unbestrittenen Existenz von Personen aus dem A-Spektrum zwingende weitere Differenzierung der Begriffe (Beispiel: Anziehung zerfällt mindestens in sexuell / romantisch) endgültig jede Binarität zerstört und durch Spektren ersetzt. Darum sind Asexuelle queer, egal wie sie sich selbst sehen. Ich gehe sogar so weit zu sagen dass Menschen aus dem A-Spektrum das Paradebeispiel für queer sind.
Weil Asexualität aber gesellschaftlich unsichtbar ist wollen das viele nicht wahrhaben. Es ist ja auch bequemer nicht aufzufallen.

Wenn Allys mitfeiern wollen - warum nicht? Hauptsache sie versuchen sich wirklich in lgbtqa+-Menschen hineinzudenken. Interessant sind ja eh persönliche Kontakte und Gespräche am Rand. Und zumindest mich stört die nackte Haut nicht, lass die Leute doch fröhlich sein. Aber ich sehe ja auch keine Übersexualisierung im öffentlichen Raum. Das sind halt ziemlich nackte sehr fröhliche Menschen, ich muss ja nicht hingucken wenn ich nicht will.

Lucy Lu hat folgendes geschrieben:

Finde diese Diskussion übrigens sehr Interessant, und Maz hat sogar mit Spätzünder frieden gefunden. Ist doch toll. Ja, wir wollen doch alle nur den Frieden und wollen nicht diskrimminiert oder Ausgegrenzt werden, nur weil wir sexuell unterschiedlich ticken. Sonst enden wir wirklich schon bald alle als einsame Menschen, egal ob Homo, Hetero, oder asexuell.


Maz und ich haben keinen Streit im emotionalen Sinn, wir vertreten nur sehr weit auseinander liegende Positionen. Wir Diskutieren diese Positionen. Streit ist hier in sofern im positiven Sinn gemeint.

Was mir allerdings wirklich zu denken gibt ist eine eher network-politische Frage. Ich weiß nicht ob es der Sache dienlich ist wenn eine Person als Mod 6,3% der Beiträge seit Gründung in einem Forum schreibt (mit eher steigender Tendenz Richtung Heute da inzwischen nahezu jeder Beitrag sofort von dieser Person kommentiert wird) und gleichzeitig bewusst neuere Entwicklungen ignoriert und sich ausdrücklich nicht damit auseinandersetzen will weil es ihr aus verschiedenen Gründen persönlich und politisch nicht passt. Das mag persönlich sogar verständlich sein, die Gründe sind teilweise nachvollziehbar aber gut und aven dienlich ist es nicht.

Zwar erscheint das Forum bei Google mit einem sauberen Browser erst auf Platz 76 aber offensichtlich ist es noch immer eine wichtige Anlaufstelle und Info-Plattform (siehe Anmeldezahlen). Zumindest für Stammtischtermine.

Aber es ist ja nicht mein Forum. Allerdings ist das Anliegen von Aven wie hier formuliert https://www.asexuality.org/?q=about.html sehr wohl auch meins.

Und darum hab ich schon wieder geantwortet … seufz.

EDIT Den Begriff "Geschlecht" präzisiert.


Zuletzt bearbeitet von Spätzünder am Mo Mai 11, 2020 16:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Ich weiß nicht ob es der Sache dienlich ist wenn eine Person als Mod 6,3% der Beiträge seit Gründung in einem Forum schreibt


Die restlichen 19k User dürfen gerne mehr posten. Auf AVENus wäre ich mit dem Postcount als Admin nicht mal im Mittelfeld (abgesehen davon, daß durch Beiträge im internen Bereich der Wert verzerrt wird, d.h. er ist etwas niedriger). Wenn ich weniger schreibe (was die letzten Wochen mangels anderer Beiträge übrigens der Fall war auch ich brauche ja zumindest ein weiteres Gegenüber...) dann gibt es hier auch nicht plötzlich mehr andere Inhalte.

Zitat:

neuere Entwicklungen ignoriert und sich ausdrücklich nicht damit auseinandersetzen


Hätte ich mich damit überhaupt nicht auseinandergesetzt hätte ich wohl auch keine Meinung zum Thema. Mir wäre es allerdings lieber gewesen wenn das nicht notwendig geworden wäre. Und wie gesagt: Neu ist das alles überhaupt nicht, diverse Ideologien waren in AVENus schon 2004 angelegt. Mir war nur damals noch nicht klar welche politischen Ausmaße das mal annehmen würde.

Vermutlich liegt hier auch das eigentliche Problem mit meiner Rolle: Unter dem label "Aven" ist es nicht mehr möglich das Thema ideologiefrei zu behandeln (auch wenn die Stimmen, die sich das wünschen würden auch in den USA relevanter sind als du vielleicht denkst). So gesehen wäre eine Abspaltung oder ein gänzlich neuer Weg notwendig wenn man den Ansatz den ich eigentlich am liebsten verfolgen würde vertreten wollte.

Da aber vor dem Hintergrund von social Media jeder Versuch ein weiteres Forum zu etablieren zum scheitern verurteilt wäre und ich auch keine sonderliche Motivation habe nochmal bei 0 anzufangen kommt diese Lösung sowieso nicht in Frage.

Zitat:

Die schiere Existenz des A-Spektrum fordert die klassische lgbt - Bewegung genauso heraus wie die Cis-Het-Normalgesellschaft weil es erstens das letzte sicher geglaubte Fundament einreißt - nämlich die beiden Dogmen „jeder gesunde Mensch hat und will Sex“ und „jeder Mensch hat ein Geschlecht“


Da haben wir sie wieder: Die Vermengung von Asexualität mit ziemlich anderen Themen. Ich hoffe sehr du meinst mit Geschlecht "Gender" und nicht "Sex" denn geschlechtslose Menschen sind schon rein genetisch gesehen nicht überlebensfähig. Falls nicht wäre es glaube ich wirklich besser nicht mehr zu antworten.

Zitat:

Darum sind Asexuelle queer, egal wie sie sich selbst sehen.


Ja dieses anmaßende Denkweise ist typisch für Ideologen im linken Spektrum. Gleiches Muster wie "Sex ist immer politisch" und andere Slogans. Im Endeffekt ist genau diese Perspektive sowas von letztes Jahrtausend, daß es gerade zu grotesk wirkt wenn mir dann vorgeworfen wird in 2010 stehen geblieben zu sein.

Zitat:

Hauptsache sie versuchen sich wirklich in lgbtqa+-Menschen hineinzudenken


Was auch immer ein lgbtqa+-Mensch ist. Ich bin jedenfalls keiner und komme trotzdem auf 43 Punkte im AIS (immerhin noch eine Möglichkeit der Einordnung wenn die Verwendung von Begriffen politisch aufgeladen ist).

Zitat:

Zwar erscheint das Forum bei Google mit einem sauberen Browser erst auf Platz 76 aber offensichtlich ist es noch immer eine wichtige Anlaufstelle und Info-Plattform (siehe Anmeldezahlen). Zumindest für Stammtischtermine.


Du googelst vermutlich nach den falschen Begriffen. Wink
Zum Begriff "Asexualität" alleine erscheinen vor allem allem diverse (Zeitungs)artikel auf den oberen Plätzen. Ist sicher auch nicht sonderlich hilfreich, denn wenn man einen davon kennt kennt man sie im Grunde alle.

Die Stammtische spielen für die Anmeldung auf der Seite keine besondere Rolle zumal sie ja schon lange zumeist extern organisiert werden und es ohne einige engagierte User nicht mal mehr die Termine zu lesen gäbe.

Nur wer in einer Blase lebt, denkt dass die "Szene" die zentrale Rolle spielt. Die meisten Leute, die auf diese Seite finden sind einfach Personen mit Fragen und Informationsbedarf zu ihrem sexuellen Empfinden ihren Beziehungen und ihrem sonstigen Leben (teilweise auch mit sehr anderen Themen als man vielleicht vermuten würde, die Threads decken ja ein breites Spektrum ab und meine Beiträge sind dafür durchaus relevant).
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Spätzünder





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 329
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:

Ich hoffe sehr du meinst mit Geschlecht "Gender" und nicht "Sex" denn geschlechtslose Menschen sind schon rein genetisch gesehen nicht überlebensfähig. Falls nicht wäre es glaube ich wirklich besser nicht mehr zu antworten.


Natürlich meine ich Gender, da verwende ich ausnahmsweise mal ein deutsches Wort ... Und dieser typische Ton ist auch so ein Grund warum Foren zu recht aussterben.

Zitat:

Nur wer in einer Blase lebt, denkt dass die "Szene" die zentrale Rolle spielt. Die meisten Leute, die auf diese Seite finden sind einfach Personen mit Fragen und Informationsbedarf zu ihrem sexuellen Empfinden ihren Beziehungen und ihrem sonstigen Leben (teilweise auch mit sehr anderen Themen als man vielleicht vermuten würde, die Threads decken ja ein breites Spektrum ab und meine Beiträge sind dafür durchaus relevant).


Na ja, Blase ...auch typisch für Foren. Es wird einfach mal was behauptet. Hier das eine ganze Denkrichtung in einer Info-Blase lebt und mithin der Diskutant der diese Meinung vertritt keine Ahnung hat.
Um deine Argumentation aufzunehmen: Wäre es so würde ich hier garnicht schreiben.

Aber OK, mir kommt es hier ja wie eine Echokammer vor, der Vorwurf ist nicht besser. Wer darin am lautesten und ausdauerndsten schreit den hört man in dieser Kammer natürlich am lautesten und häufigsten. Aber zum Glück nur da. Von außen ist es still.

Insgesamt nichts neues hier seit 2004 (nicht behauptet, zitiert). Die Welt dreht sich aber weiter.

War ein Versuch wert aber so wird das nix. Schade.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Natürlich meine ich Gender


Im Deutschen bezeichnet Geschlecht aber "Sex". Genau darum wird ja dieser Anglizismus verwendet. Das passende deutsche Wort wäre wohl "Geschlechtsidentität".

Zitat:

War ein Versuch wert aber so wird das nix. Schade.


Ich hab ehrlich gesagt bisher nicht wirklich erkennen können was du konkret erwartest, außer daß ich deiner Meinung nach wohl weniger schreiben sollte Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Amazonia





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 03.07.2019
Beiträge: 89
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nesco, ich störe mich an diesem Satz von Dir, nicht von Gesetzbüchern:
Nesco hat folgendes geschrieben:
Sebstbefriedung ist sexuell und Sex.

wenn das heißen sollte, ,,Selbstbefriedigung ist sexuell; Sex ist sexuell", stimmt der Satz. aber wenn er bedeuten soll ,,Selbstbefriedigung ist sexuell; Selbstbefriedung ist Sex", dann ist er falsch. warum, das hab ich bereits erläutert
Nach oben
          
SchuffiPupsi




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 1581
Wohnort: In der Mitte von M-V
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Und nein, Asexuelle können sich auch selber Befriedigen (wenn sie wollen auch andere Menschen). Ist ja kein Körperlicher Defekt. Ein Homosexueller kann ja auch mit dem anderen Geschlecht, aber er findet eben das andere Geschlecht nicht sexy, darum lässt er/sie es bleiben.

Richtig. Weiß ich.
Nichts anderes habe ich geschrieben. Hast du wohl "überlesen". Belehrungen somit unnötig.
Hier nochmal:

Zitat:

...sondern können sie lediglich ausüben.
Manch einer, weil er eben diesen "körperlichen Druck" verspürt (was manche sogar selber stört), manch einer, weil es einfach angenehm ist (wie n Popel aus der Nase holen oder baden, Musik hören etc) und wieder andere machen's halt nicht.
Nach oben
          
Nesco





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 16.02.2012
Beiträge: 282
Wohnort: Essen
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

@Amazonia: wenn du dich jetzt weiter drüber Unterhalten möchtest ob Selbstbefriedung unter dem Begriff "Sex" mit inbegriffen ist, denke ich wäre ein separater Beitrag angemessen.
Es sollte jetzt nicht werten oder verletzten sein, aber so weit ich den Konzens im deutschsprachigem Raum sehe, gehört zu Selbstbefriedigung zu Sex, Solo-Sex, Sex mit sich selbst, auch im Duden finde ich unter Sex als Bedeutung "1. Geschlechtsverkehr, sexuelle Betätigung". Liegt vielleicht daran, dass ich mit asexuell halt verbinde, dass fehlen von sexueller Anziehung gegenüber Anderen. Da schließt man sich selbst aus.
Selbstbefriedigung heißt für mich jedenfalls sexuelle Befriedigung zu erreichen, für alles andere würde ich eine andere Begrifflichkeit verwenden.
_________________
Stammtisch immer am 2.ten Samstag des Monat,
Absprache unter Kontakte->Stamtisch->Stammtisch im Raum Dinslaken, Oberhausen, Duisburg, Essen??
Discord
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn SB Sex wäre dann wäre es zumindest kein Sex mit anderen und somit auch mit der verlangensbasierten oder sogar einer verhaltensbasierten Definition kompatibel. Nur für Nonlibidoisten wäre SB nicht "erlaubt".
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Lucy Lu





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 13.12.2019
Beiträge: 46
Wohnort: Schweiz
BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

@ SchuffiPupsi
Zitat:
Richtig. Weiß ich.
Nichts anderes habe ich geschrieben. Hast du wohl "überlesen". Belehrungen somit unnötig.
Hier nochmal:

Sorry, aber ich will niemanden belehren, auch Dich nicht. Aber ich bin schon froh, wenn ich die Bestätigung bekomme, das ich mit meinem Outing die letzten 20 Jahre richtig lag. Vor 20 Jahre war das noch anderst, damals kannte Asexuell fast keiner, nicht mal Google. Dann fand ich dieses Forum aber es hatte damals wenig Leute hier.

Bitte nicht persönlich nehmen, ich habe Deine Text- Formullierung nicht ganz gleich verstanden und verstehe es immer noch nicht gleich. "körperlichen Druck" kenne ich nur vom hören sagen der Männer. Ich habe kein Druck, und Deine anderen vergleiche, verstehe ich auch nicht.
Also eigentlich finde ich kein Gefühl das ich mit dem Orgasmus der Frau vergleichen kann, vielleicht wie ein Blitzeinschlag, der durch das ganze Körperliche Nervensystem fibriert, oder eine "Supernova". Ist jedenfalls manchmal noch nützlich wenn man im Bett liegt und nicht einschlafen kann. Aber wie Du schreibst:"(wie n Popel aus der Nase holen oder baden, Musik hören etc)"
Sorry aber...
Vielleicht findest Du noch ein guter Vergleich, den auch ich nachvollziehen kann. Ich lasse mich gerne des besseren Belehren. Wink
Nach oben
          
Lucy Lu





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 13.12.2019
Beiträge: 46
Wohnort: Schweiz
BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2020 0:19    Titel: Antworten mit Zitat

@ Nesco
Geht ja nicht darum ob SB Asexuell ist oder nicht.

Drehen wir doch Asexuallität um:
Wir sind nicht Impotent oder Frigiede.
Wir funktioneren wenn wir wollen, und uns an dieser Stelle stimmullieren (das merken ja schon die Kinder, mag mich noch erinnern als ich Kind war) genauso wie normalos. Aber wir haben eben kein Spass es mit den anderen zu tun. Ist für mich schon vergleichbar mit Homosex, die haben mit dem anderen geschlecht auch kein Spass. Genauso wie Du geschrieben hast
Nesco hat folgendes geschrieben:
Anziehung gegenüber Anderen

Ich fühle mich schon als sexueller Mensch, aber ich bin nicht "Bi", nicht "Homo" und nicht Hetero, oder sonst was ich mag nur Solo sex, wie Du geschrieben hast. Also sind wir Solosexuell. He, Solosexuell klingt noch besser als Asexuell und ist für mich aber das gleiche. Laughing
Der/Die mich das nächste mal fragt, wegen Partnerzeug, sage ich:"Brauch ich nicht, bin Solosexuell" Das war noch ein bisschen Comedy. Smile
Nach oben
          
Spätzünder





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 329
BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2020 9:26    Titel: Antworten mit Zitat

Lucy Lu hat folgendes geschrieben:

Ich fühle mich schon als sexueller Mensch, aber ich bin nicht "Bi", nicht "Homo" und nicht Hetero, oder sonst was ich mag nur Solo sex, wie Du geschrieben hast. Also sind wir Solosexuell. He, Solosexuell klingt noch besser als Asexuell und ist für mich aber das gleiche. Laughing
Der/Die mich das nächste mal fragt, wegen Partnerzeug, sage ich:"Brauch ich nicht, bin Solosexuell" Das war noch ein bisschen Comedy. Smile


Nein ich schreibe gerade nichts ...

Für dich gibt es ein gutes Buch. Kostenlos und sehr gut, leider auf Englisch:

https://mango.bz/books/the-gaybcs-of-lgbtq-by-ashley-mardell-365-b
Nach oben
          
Nesco





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 16.02.2012
Beiträge: 282
Wohnort: Essen
BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2020 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

@Lucy Lu: Wenn du jetzt selbst sagst, dass du nicht Frigide oder Impotent bist, warum stört es dich dann SB als Sex zu bezeichnen?

BTW das mit dem Männer verspüren einen Druck ist nicht körperlich. Der männliche Körper ist in der Lage Sperma zu resorbieren und quasi zu recyceln. Wiki: Sammenstau
_________________
Stammtisch immer am 2.ten Samstag des Monat,
Absprache unter Kontakte->Stamtisch->Stammtisch im Raum Dinslaken, Oberhausen, Duisburg, Essen??
Discord
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: Di Mai 12, 2020 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Spermien machen nur einen sehr geringen Anteil des Ejakulats aus. Körperliche Folgeschäden bei Verzicht auf Masturbation würde ich zwar auch ausschließen allerdings wird sich der Körper bei entsprechender Hormonlage und Produktion auch entsprechend äußern und einen Weg finden sich des Materials zu entledigen.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz