Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Wie lange bist du in einer festen Beziehung?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Seit wann bist du in einer festen Beziehung oder möchtest du keine?
ich bin nicht an einer festen Beziehung interessiert
4%
 4%  [ 2 ]
ich bin seit mehreren Monaten in einer Beziehung
13%
 13%  [ 6 ]
ich bin seit 2 Jahren in einer Beziehung
2%
 2%  [ 1 ]
ich bin seit 2 bis 5 Jahren in einer Beziehung
15%
 15%  [ 7 ]
ich bin über 5 Jahre in einer festen Beziehung
28%
 28%  [ 13 ]
ich bin nicht in einer Beziehung aber wäre interessiert
38%
 38%  [ 18 ]
Stimmen insgesamt : 47

Autor Nachricht
Vamp




Alter: 58
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 21.01.2014
Beiträge: 37
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 15:43    Titel: Wie lange bist du in einer festen Beziehung? Antworten mit Zitat

Hallo, hier etwas detailierter und umformuliert.
Mich interessiert, wie lange die Beziehungen eigentlich nacht der ersten "Verliebtheit" stabil bleiben, oder ob Asexuelle vielleicht gar nicht dieses Beziehung suchen, wie ein sexueller, sondern nur "den besten Freund"
_________________
Die Liebe zu einem asexuellen ist die wahre Liebe


Zuletzt bearbeitet von Vamp am Di Dez 31, 2019 6:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
          
Ayri





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.09.2019
Beiträge: 21
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke die meisten Asexuellen (die nicht gleichzeitig aromantisch sind) wünschen sich eine feste Beziehung. Jedenfalls wenn man sich anguckt, wie häufig die Problematik auftritt, einen entsprechenden Partner zu finden. Der Wunsch ist vermutlich schon da, ob es dann auch so klappt steht wohl eher auf einem anderen Blatt. Aber ich kann natürlich nur für mich sprechen Wink
Ich bin bald 5 Jahre mit meinem sexuellen Freund zusammen und es funktioniert sehr gut. Ich spreche für uns beide, wenn ich sage, dass die hoffentlich auch noch länger bestehen bleibt Very Happy Ich wüsste jetzt auch keinen Grund (und mein Partner wohl auch nicht) wieso wir nicht zusammen alt werden sollte. Smile
Nach oben
          
Rea




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 21.08.2015
Beiträge: 929
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 19:51    Titel: Re: Sind feste Beziehungen gewollt und möglich? Antworten mit Zitat

Vamp hat folgendes geschrieben:
Hallo, mich interessiert, ob sich asexuelle Menschen eine feste Beziehung wünschen und wenn ja, was ich glaube, wie lange sie hält. Würdet ihr bitte bei der Umfrage antworten? Danke

Also ich habe gar nix angekreuzt - obgeich ich mir eine feste Beziehung wünsche, diese also "gewollt" ist.

Ich frage mich, ob Deine Umfrage das erfassen kann, was Dich interessiert.

Denn: Wenn eine Person eine kurze Dauer ankreuzt, also nur mehrere Monate, aber eben bisher nur wenige Monate mit dem/ der Partner*in zusammen ist, dann heißt das ja nicht, dass die Beziehung nur kurz hält sondern nur, dass sie bisher noch nicht länger gehalten hat.

Und: Wenn eine Beziehung zerbricht, muss das ja nicht zwangsläufig an der Asexualität einer Person zusammenhängen. Beziehungen können aus vielerlei Gründen nicht halten.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 45
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14615
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe noch die Kategorie "ich bin nicht in einer Beziehung aber interessiert" hinzugefügt, da ja sicherlich viele Leute keinen Partner finden. Ging leider nur am Ende der Umfrage.

@Rea: Das was du ansprichst gilt aber ja für die Sexuellen genauso insofern kein Grund nichts anzukreuzen. Ich kreuze vermutlich aber auch nichts an, weil ich weder mit der sexuell noch in der asexuell-Kategorie wirklich identifiziert bin.

In der Statistik der Leute, die an der Erstellung des AIS teilgenommen hatten, waren übrigens soweit ich mich erinnere über 80% der Asexuellen nicht in Beziehungen. Außerdem gibt es unter Asexuellen ggf. eine verstärkte Neigung zu "unkonventionellen" Beziehungsformen. Ich könnte mir sogar vorstellen, daß die Gruppe der Leute, die sich als Asexuelle bezeichnen, am deutlichsten im Hinblick auf ihr Beziehungsverhalten (freiwillig oder nicht) von den "Sexuellen" unterscheidet. In der Abstimmung würde ich aber aufgrund des durch die Fragestellung erzeugten Bias mit einer höheren Quote an Leuten in Beziehungen rechnen.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Rea




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 21.08.2015
Beiträge: 929
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Ich habe noch die Kategorie "ich bin nicht in einer Beziehung aber interessiert" hinzugefügt, da ja sicherlich viele Leute keinen Partner finden. Ging leider nur am Ende der Umfrage.

Könnte nun trotzdem dieses Item nicht ankreuzen, weil ja die Fragestellerin dieses Item nicht im Sinn hatte, als sie die Frage gestellt hat.

Maz hat folgendes geschrieben:
In der Statistik der Leute, die an der Erstellung des AIS teilgenommen hatten,

Habe zwar AIS gegoogelt - aber mir ist nicht klar geworden, was es heißen soll.

Maz hat folgendes geschrieben:
Außerdem gibt es unter Asexuellen ggf. eine verstärkte Neigung zu "unkonventionellen" Beziehungsformen.

Finde den Begriff "Neigung" irreführend.
Ich habe zu Beginn meiner Recherche zu Partnerschaften von Asexuellen mehrfach gehört, dass es nicht wenige Asexuelle gibt, die in Polyamourösen Beziehungen sind mit einem allosexuellen Partner, der eine asexuelle und eine allosexuelle Partnerschaft lebt und dass diese Art der Beziehung eben einiges "vereinfache" (allosexueller Partner kann sexuelle Bedürfnisse mit einer anderen Person leben). [Natürlich gibt es auch etliche andere Beweggründe, eine polyamouröse Beziehung einzugehen - dies war nur ein Beispie]

Als Asexuelle Person ist die Wahrscheinlichkeit, einen passenden asexuellen Partner zu finden sehr gering. Es muss ja mehr passen, als bloß die sexuelle Orientierung. Sich gegenüber "unkonventionellen" Beziehungsformen zu öffnen, erweitert die Möglichkeit eine Beziehung zu finden halt enorm.
Nach oben
          
SchuffiPupsi




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 1588
Wohnort: In der Mitte von M-V
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Seit über 12 Jahren mit einem sexuellen Partner.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 45
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14615
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Rea hat folgendes geschrieben:

Finde den Begriff "Neigung" irreführend.


Sexuelle Präferenzen wäre aber auch nicht ganz passend. Wink

Wenn es keine Neigungen sind dann liegt es wohl an Zwängen aber das würde ich z.B. für "polyamourös" ehrlich gesagt eher weniger annehmen. Auch die teilweise ja doch etwas auffälligen "Fetisch-Tendenzen" in der Population könnten eine Rolle spielen ebenso wie natürlich handfeste Traumata oder sonstige (psychische aber nicht direkt auf die Asexualität bezogene) Faktoren, die zu Beziehungsdesinteresse oder "Beziehungsunfähigkeit" führen.

bzgl. AIS, das ist der Test hier: https://www.aven-forum.de/viewtopic.php?t=14456

In der dazugehörigen Studie steht bzgl. der Gruppen, die während der Testerstellung an verschiedenen Punkten herangezogen wurden:

Studie hat folgendes geschrieben:

Sexual participants ranged from 18 to 69 years old,
with a mean age of 25.0 (SD = 8.3) years. Six hundred and 75
self-identified as heterosexual, 130 were bisexual, and 121 were
gay or lesbian. Fifty-four percent reported being in a relationship

...

Asexual participants ranged from 18 to 72 years old,
with a mean age of 24.8 (SD = 7.6) years. Fourteen percent noted
that they were in a relationship, either committed or noncommitted, and the majority (88%) had at least some postsecondary
education.

...

Asexual. Asexual participants ranged from 18 to 69 years old,
with a mean age of 26.6 (SD9.5) years. Eighty-two percent
noted that they were not in a relationship, and the majority (87%)
had at least some postsecondary education.

...
Sexual. Sexual participants ranged from 18 to 80 years old,
with a mean age of 24.5 (SD8.8) years. Six hundred and 10
self-identified as heterosexual, 98 were bisexual, and 44 were gay
or lesbian. Thirty-nine percent reported being single



Trotz des sehr jungen durchschnittlichen Alters in beiden Gruppen und dem Umstand, daß extrem viele der befragten Personen (auch) in der sexuellen Gruppe homo oder bi waren (was imho die Wahrscheinlichkeit in einer Beziehung zu sein ebenfalls reduzieren dürfte), sind das doch sehr deutliche Unterschiede (Asexuelle: 14 % und 18 % in einer Beziehung, Sexuelle 54 % und 61 %).
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Rea




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 21.08.2015
Beiträge: 929
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Trotz des sehr jungen durchschnittlichen Alters in beiden Gruppen und dem Umstand, daß extrem viele der befragten Personen (auch) in der sexuellen Gruppe homo oder bi waren (was imho die Wahrscheinlichkeit in einer Beziehung zu sein ebenfalls reduzieren dürfte), sind das doch sehr deutliche Unterschiede (Asexuelle: 14 % und 18 % in einer Beziehung, Sexuelle 54 % und 61 %).

Wenn man sich nun diese Zahlen anschaut und den deutlichen Unterschied wahrnimmt - was sagt das dann aus?
Jetzt könnte ja jemand sagen - was zur Fragestellung dieses threads passt: Asexuelle wollen keine feste Beziehung bzw. eine feste Beziehung ist bei ihnen nicht möglich (weil ja so wenige von ihnen eine haben).

Zahlen werden oft interpretiert - und oft erlebe ich es, dass Leute die herannehmen, um das zu bestätigen, was sie denken. Und man könnte ja tatsächlich zu dem obigen Schluss kommen.

Aber sagen die Zahlen was über die Wünsche der Betreffenden aus oder über ihre Beziehungsfähigkeit?
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 45
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14615
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Es sagt meiner Meinung nach zumindest aus, daß womöglich einer der größten Unterschiede im Hinblick auf die Lebensführung zwischen Asexuellen und Sexuellen der Beziehungsstatus ist. Eine Hypothese von mit wäre davon abgesehen, daß die Wahrscheinlichkeit sich als asxuell zu bezeichnen für Menschen innerhalb einer festen Beziehung abnimmt. Für die Überprüfung dieser Hypothese insbesondere im Hinblick auf Ursache und Wirkung bräuchte man aber mehr Daten bzw. müsste mit den vorhandenen herumrechnen Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 41
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3764
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Mo Dez 30, 2019 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Rea hat folgendes geschrieben:
Habe zwar AIS gegoogelt - aber mir ist nicht klar geworden, was es heißen soll.


Ja, da fehlt definitiv ein D!
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Rea




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 21.08.2015
Beiträge: 929
BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 9:06    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Eine Hypothese von mit wäre davon abgesehen, daß die Wahrscheinlichkeit sich als asxuell zu bezeichnen für Menschen innerhalb einer festen Beziehung abnimmt.

Und was würde dann hinter der Hypothese stecken?
Würden sich dann weniger Menschen als asexuell bezeichnen, weil sie sich nicht (mehr) für asexuell erleben?
Oder würden sich weniger Menschen als asexuell bezeichnen, weil sie davon ausgehen, dass sie nicht asexuell sein können, wenn sie eine Beziehung mit einem nicht-Asexuellen haben oder sich evtl. gar nicht bewusst sind, dass sie asexuell sein könnten?

SKZ hat folgendes geschrieben:
Ja, da fehlt definitiv ein D!

Hmm - ob das ne sinnvolle Strategie für mich wäre, dass ich - wenn ich was nicht verstehe - einfach mal nen Buchstaben dazu mache oder streiche? Könnte zu Missverständnissen führen.

Zum Videoclip: Very Happy (aber wahrscheinlich kann den nicht jeder lustig finden - ich find ja schon die Animation mit den puppenartigen Figuren gelungen und auch der Song klingt richtig gut).
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 41
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3764
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Rea hat folgendes geschrieben:
Zum Videoclip: Very Happy (aber wahrscheinlich kann den nicht jeder lustig finden - ich find ja schon die Animation mit den puppenartigen Figuren gelungen und auch der Song klingt richtig gut).


Ich hab neulich gelesen, die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Menschen, die schwarzen Humor verstehen und darüber lachen können, einen höheren IQ haben, als solche, die sich dauernd darüber echauffieren. Womit schließlich die These, du seist blöd, eindeutig widerlegt wäre.

Ab heute zieht also das Blöd-Argument nicht mehr und du musst dir was Neues einfallen lassen! Very Happy
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 45
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14615
BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Rea hat folgendes geschrieben:

Und was würde dann hinter der Hypothese stecken?


Das wäre dann eben zu klären.
Forschen könnte man jedenfalls jede Menge zum Thema.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Rea




Alter: 50
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 21.08.2015
Beiträge: 929
BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

@Maz
Maz hat folgendes geschrieben:
Rea hat folgendes geschrieben:

Und was würde dann hinter der Hypothese stecken?

Das wäre dann eben zu klären.
Forschen könnte man jedenfalls jede Menge zum Thema.

Da wäre doch ein Pschikologe, der sich mit dem Thema Asexualität auskennt und Zugriff zu allerlei Daten hat und sinnige Umfragen stellen und an die Community senden kann, genau die richtige Person, oder? Wink

@Vamp: Ich werde nun doch an dem Umfrageteil für die Asexuellen teilnehmen - wobei ich die Fragestellung nach wie vor problematisch finde.
Ich bin z.B. eine Asexuelle, die wenig Interesse an einer "Verliebtheit" hat und sich eine stabile langjährige asexuelle Beziehung wünscht. Ich hab keine - aber das liegt eben nicht daran, dass ich kein Interesse an solch einer Beziehung habe - sondern dass es saumäßig schwer ist, eine solche zu finden. Wenn schon Allosexuelle Frauen in meinem Alter meinen, sie würden "die Nadel im Heuhaufen" suchen, dann suche ich nach einer Amöbe.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 45
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14615
BeitragVerfasst am: Di Dez 31, 2019 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Da wäre doch ein Pschikologe, der sich mit dem Thema Asexualität auskennt und Zugriff zu allerlei Daten hat und sinnige Umfragen stellen und an die Community senden kann, genau die richtige Person, oder?


Die Umfragen im Forum taugen je nach Fragestellung nicht wirklich vor allem da wie gesagt durch die Frageformulierung und die Motivation zur Teilnahme in Abhängigkeit von nicht kontrollierbaren Parametern ein erheblicher Bias reinkommt, der das Ergebnis massiv verfälschen kann. Besonders deutlich wird das hier: https://www.aven-forum.de/viewtopic.php?t=12099

"Bayern anwesend?" führt dazu, daß fast nur Bayern abstimmen und plötzlich sieht es so aus als kämen alle aus Bayern.

Außerdem muss das ja mit den Personen verknüpft werden. Herumkorrelieren könnte ich zwar theoretisch schon aber da sind Umfragen über entsprechende Umfragesysteme doch die bessere Ausgangsbasis. Mit den größeren US-Umfragen könnte man z.B. schon mehr anfangen, gibt glaube ich sogar die Möglichkeit den Datensatz zu bekommen, oder eben über eigene Umfragesoftware (würde das nicht gerne extern hosten) aber irgendwie hatte ich noch nie den Nerv dazu das professioneller anzugehen, da fehlt auch irgendwie "das eine große Thema".
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz