Forum für Asexualität Foren-Übersicht
Forenregeln | Hauptseite
 
 Partnerbörse [extern]      CHAT     User MapGEO Map 

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   LoginLogin 

Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   

Was stimmt mit uns nicht?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ferox
abgemeldet




Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 19.08.2018
Beiträge: 15
Wohnort: Lummerland
BeitragVerfasst am: Do Sep 13, 2018 10:12    Titel: Was stimmt mit uns nicht? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hatte hier schon mal geschrieben, dass ich mich in meinen besten Freund verliebt habe, dieser aber wegen Schäden am Gehirn nicht ganz einfach ist. Er selber ist auch in mich verliebt.

Jedenfalls hatte noch keiner von uns beiden eine Beziehung oder Sex. Woran es bei ihm liegt weiß ich nicht. Ich vermute eine Kombination aus seinem Äußeren und seinem Unfall (lange Koma mit irreparablen Schäden, unter anderem Libido/Potenzstörung).

Bei mir war es eine Mischung aus sozialer Inkompetenz, Krankheit, einer Behinderungsstörung wegen Misshandlung in der frühen Kindheit und irgendwie habe ich nie einen Mann gefunden der mir gefiel. Mein Interesse an Sex war auch nie wirklich da. In meiner Phantasie habe ich jedoch die wildesten Sexphantasien. Very Happy

Wir sind beide eigentlich immer glückliche sexlose Singles gewesen. Bis wir uns irgendwann kennenlernten und ineinander verliebten.

Die letzten Monate haben wir viel zusammen unternommen und uns einfach gut verstanden. Ich würde uns als beste Freunde und Seelenverwandte bezeichnen. Es gab durchaus Tage da habe ich mich sexuell zu ihm hingezogen gefühlt, wenn er gut angezogen und frisch rasiert war und auch noch gut roch. Es gab aber auch Tage da war das alles nicht der Fall.

Jedenfalls war ich immer hin- und her gerissen zwischen unserer (gut funktionierenden) Freundschaft und der Möglichkeit einer Beziehung. Eigentlich spricht sehr vieles gegen eine Beziehung, aber seitdem wir uns kennen muss ich eigentlich Tag und Nacht an ihn denken (auch an Sex mit ihm). Und ehrlich? Ich bin 33. So langsam muss man da vielleicht auch mal unter die Haube kommen....

Sind wir aber live in Natura zusammen dann ist das für mich oft unvorstellbar mit ihm intim zu werden. Woran genau das liegt kann ich nicht sagen. Unsere Beziehung war aber die ganze Zeit schon irgendwie wie die eines alten Ehepaares. Sprich: Wir verstehen uns einfach blind, wissen immer genau was der andere denkt und da er ne Behinderung hat habe ich schon früh angefangen mich um ihn zu kümmern.

Jedenfalls saßen wir diese Woche mal wieder zusammen auf meinem Sofa, haben fern geschaut und da habe ich mich endlich getraut ihm meine Gefühle zu gestehen. Da haben wir dann ganz sachlich und nüchtern beschlossen, dass wir jetzt zusammen sind. So ganz ohne Kuss oder Knutschen. Einfach nur ein sachliches Gespräch.

Seitdem sind wir nach wie vor nicht im Geringsten intim geworden. Mehr als 2-3 Küsse auf die Wange gab es nicht. Ob er einfach nur extrem schüchtern ist, verklemmt wegen seinen Behinderungen/Äußerem oder einfach keinen Körperkontakt wünscht weiß ich nicht. Im Sommer gab es aber mehr als einen lüsternen Blick von ihm in mein Dekolleté. Ich selber kann mich nicht überwinden mit ihm intim zu werden. Wieso weiß ich nicht.

Ganz ehrlich?

Ich habe mir das mit der Liebe immer ganz anders vorgestellt. Auch das Gefühl von Verliebtheit ist bei mir absolut nicht vorhanden. Das war mal ganz zu Anfang da als wir uns kennenlernten. Jetzt hat das Ganze eher etwas Formelles an sich. So als hätten wir eh schon ewig eine Beziehung gehabt, die nun aber offiziell ist. Wir bei einer arrangierten Ehe....

Gibt es vielleicht in diesem Forum Menschen denen es genauso geht? Könnt ihr dennoch eine funktionierende Beziehung führen? Ich glaube bei unserem derzeitigen Stand brauchen wir noch bis Heiligabend bis es mal zum Sex kommt.... (ausprobieren möchte ich das ja schon).

Ich würde mich über ein paar Gedanken dazu freuen.

LG
Nach oben
          
DasTenna




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 24.10.2016
Beiträge: 940
Wohnort: Saarland
BeitragVerfasst am: Do Sep 13, 2018 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, Ferox,


Die entscheidende Frage ist doch, ob ihr beide damit zufrieden seid, wie es läuft. Ihr habt gemeinsam entschieden, oder etwa nicht?

Du schreibst, dass keine Verliebtheit da sei und dass du dir eine Liebesbeziehung anders vorgestellt hättest. Hättest du es dir denn anders gewünscht? Welche Vorstellungen hattest du denn?
Ich konnte mir unter "Liebesbeziehung" lange nur "Best Buddies" vorstellen, also engste Freundschaften. Dann erlebte ich im Bekanntenkreis, wie Paare teilweise miteinander umgingen und dass die zwar "zusammen" waren, aber von außen betrachtet nicht erkennbar war, was die zusammen hielt, was sie gemeinsam hatten, außer ihre Beziehung und ggf. den Freundeskreis (aber auch das oft nicht). Das war das letzte, das ich wollte. Auch ging mir der ganze Eifersuchts- und Rollenkram so gar nicht ab. Meine Vorstellung von "Liebesbeziehung" weicht offensichtlich von der Vorstellung vieler anderer ab. Deine/Eure möglicherweise auch?

Was das Sexuelle angeht, so würde es damit halten wie mit allem anderen auch: Redet darüber, wie und ob ihr euch das vorstellt. Kommunikation ist in einer Beziehung das A und O und das scheint ihr doch recht gut hinzubekommen. Very Happy
Momentan scheinst du ja kein Problem damit zu haben, deine Sexualität nicht mit ihm auszuleben. Oder liege ich da falsch?

Zitat:
So langsam muss man da vielleicht auch mal unter die Haube kommen....
Du "musst" gar nichts, was du nicht wirklich willst.


Liebe Grüße,
Carmen.
_________________
I am normal. It´s the rest of the world that´s weird. - Ich bin normal. Der Rest der Welt ist schräg drauf. (Impulse - Bartholomew Allen II)
~~~
https://dasnixblix.wordpress.com/
Nach oben
          
Ferox
abgemeldet




Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 19.08.2018
Beiträge: 15
Wohnort: Lummerland
BeitragVerfasst am: Do Sep 13, 2018 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Naja ich sage es mal so: Ich wünschte wir wären beide ungehemmter. Sind wir aber nicht.

Zitat:
Hättest du es dir denn anders gewünscht? Welche Vorstellungen hattest du denn?


Ja ich hätte es mir anders gewünscht. Mit mehr Romantik. So mit tief in die Augen schauen, kuscheln, küssen und so.

Zitat:
Meine Vorstellung von "Liebesbeziehung" weicht offensichtlich von der Vorstellung vieler anderer ab. Deine/Eure möglicherweise auch?


Ich muss sagen, dass ich bis vor Kurzem keine wirkliche Vorstellung von einer Beziehung hatte.

Zitat:
Momentan scheinst du ja kein Problem damit zu haben, deine Sexualität nicht mit ihm auszuleben. Oder liege ich da falsch?


Nein absolut nicht. Ich denke nur manchmal, dass die fehlende sexuelle Anziehung vielleicht darauf hindeuten könnte, dass er der Falsche ist.
Nach oben
          
DasTenna




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 24.10.2016
Beiträge: 940
Wohnort: Saarland
BeitragVerfasst am: Do Sep 13, 2018 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ferox hat folgendes geschrieben:
Ich denke nur manchmal, dass die fehlende sexuelle Anziehung vielleicht darauf hindeuten könnte, dass er der Falsche ist.
Warum?
Die Frage ist keinesfalls provokant, sondern ernst gemeint. Ich verstehe den Zusammenhang nicht.
Ich empfand keinem meiner Ex-Partner gegenüber sexuelle Anziehung und empfinde auch weder Dirk noch samweis gegenüber welche. Dennoch würde ich nur einen meiner Ex-Partner als "den Falschen" bezeichnen. Da hatte ich auch ein ziemlich ungutes Gefühl von Anfang an, dem ich Türmel hätte vertrauen sollen.

So konkret, wie das vielleicht oben klingt, waren meine Vorstellungen auch nicht. Ich hatte keine Erwartungen oder Hoffnungen an eine Beziehung, weil ich eh davon ausging, nie eine zu führen. Als ich in die erste hineinrutschte, war ich gerade gedanklich mit dem Schulabschluss beschäftigt, noch dazu sahen wir uns nur an den Wochenenden und unternahmen dann viel zusammen, haben aber kaum Zeit gefunden, uns wirklich damit auseinanderzusetzen, was wir von der Beziehung erwarten. Ich betrat da sozusagen Niemandsland.
Ich habe immer noch Schwierigkeiten, das ganze Konzept hinter Liebesbeziehungen zu verstehen. Das einzige, das sich mir logisch erschließt, sind die rechtlichen, rationalen Beweggründe, eine Partnerschaft einzugehen. Aber dazu braucht es ja keine Liebesbeziehung. keine Ahnung

Ich denke schon, dass sich einiges im Gespräch mit deinem Freund klären lässt, dass ihr euren Weg gemeinsam findet.
_________________
I am normal. It´s the rest of the world that´s weird. - Ich bin normal. Der Rest der Welt ist schräg drauf. (Impulse - Bartholomew Allen II)
~~~
https://dasnixblix.wordpress.com/
Nach oben
          
Ferox
abgemeldet




Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 19.08.2018
Beiträge: 15
Wohnort: Lummerland
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

So jetzt sind wir nach 12 Stunden "Beziehung" wieder getrennt. Aber trotzdem bleibt alles beim Alten....



Zitat:
Ferox hat folgendes geschrieben:
Ich denke nur manchmal, dass die fehlende sexuelle Anziehung vielleicht darauf hindeuten könnte, dass er der Falsche ist.
Warum?



Weil ich an und für sich schon gerne einen Partner hätte mit dem ich auch intim werden kann.

Zitat:
Ich empfand keinem meiner Ex-Partner gegenüber sexuelle Anziehung


Eben. Deswegen sind es vermutlich auch die Ex-Partner.
Nach oben
          
SchuffiPupsi




Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 1541
Wohnort: In der Mitte von M-V
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Weil ich an und für sich schon gerne einen Partner hätte mit dem ich auch intim werden kann.

Wenn das dein Anspruch und Wunsch ist, dann ist es wohl tatsächlich der falsche Mensch als Partner.
Zitat:
Ich empfand keinem meiner Ex-Partner gegenüber sexuelle Anziehung


Eben. Deswegen sind es vermutlich auch die Ex-Partner.

Mh.
Ich bin mit meinem Mann seit über elf Jahren liiert. Und empfinde auch keine sexuelle Anziehung.
Also nein-ich glaube kaum, dass das der Grund dafür ist, warum es Ex-Partner sind.
Wenngleich das auf sexuelle Menschen natürlich meistens in dieser Reihenfolge zutrifft, ja.
Nach oben
          
auris





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2016
Beiträge: 553
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm.

Freundschaften mit romantischen Gefühlen sind, meiner Erfahrung nach, nicht stabil. Eher im Gegenteil. Sie sind zum Teil auf diesen Gefühlen gebaut und üblicherweise lassen die irgendwann nach oder werden durch Gefühle für jemand anderen ersetzt. Und dann bricht ein Teil des Fundaments der Freundschaft weg. Und es entscheidet sich, ob der verbleibende Teil ausreicht, um die Freundschaft zu tragen. Meistens ist die Antwort Nein. Und selbst falls ja, es kommt dann eigentlich immer mehr Distanz in das ganze.

Die Romantik kommt und geht, meiner Erfahrung nach, oft mit der verliebtheitsphase. Danach wird das merklich weniger und beschränkt sich eher auf Geburtstage oder Valentin oder sowas.
Beziehungen, die aus Freundschaften entstehen, können diese Phase komplett überspringen. Wenn die Freundschaft schon ähnlich einer Beziehung war, ändert sich dann tatsächlich im alltäglichen Umgang nicht allzu viel.
Hinzu kommt dann oft ne körperliche Komponente. Deiner Beschreibung nach scheint ihr allerdings beide kein sonderliches Interesse an gesteigertem körperkontakt zu haben. Dann fällt das weg.

Zitat:

Eben. Deswegen sind es vermutlich auch die Ex-Partner.

Deiner Ansicht nach sind asexuelle Menschen grundsätzlich beziehungsfähig?

Mein Eindruck ist, dass du eine recht konkrete Vorstellung davon hast, wie eine Beziehung aussehen muss. Und dass daneben kein Raum ist für Beziehungen, die anders sind. Grundsätzlich ist das erstmal kein Problem, das haben viele. Und solange man Beziehungen außerhalb des Rahmens dieser Vorstellung nicht grundsätzlich ihre daseinsberechtigung abspricht, spricht da auch eigentlich nichts gegen.
Allerdings bin ich mir bei dir nicht sicher, ob du in deine eigene Vorstellung von Beziehung hineinpasst.
Nach oben
          
Ferox
abgemeldet




Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 19.08.2018
Beiträge: 15
Wohnort: Lummerland
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Deiner Ansicht nach sind asexuelle Menschen grundsätzlich beziehungsfähig?


Nein, aber wer ständig den Partner wer ständig den Partner wechselt ist aus meiner Sicht beziehungsunfähig.
Nach oben
          
SchuffiPupsi




Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 1541
Wohnort: In der Mitte von M-V
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Nein, aber wer ständig den Partner wer ständig den Partner wechselt ist aus meiner Sicht beziehungsunfähig.

Definiere doch mal bitte "Partner" und "ständig".

Ich meine, man ist nicht mit jedem kompatibel. Und nicht immer fällt die Inkompatibilität gleich und sofort auf.
Soll man deswegen mit jemandem zusammenbleiben in einer Partnerschaft, die einen nicht erfüllt, nur, weil man sonst "beziehungsunfähig" sei?

Ich empfinde Menschen als "beziehungsunfähig" (bzw. -unwillig trifft es mehr), die ungesunde Beziehungen führen.
Und das passiert häufig genug wegen dem vermeintlich gesellschaftlichen Druck, dass man sich doch nicht (häufig) trennen dürfte.
Nach oben
          
Ferox
abgemeldet




Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 19.08.2018
Beiträge: 15
Wohnort: Lummerland
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich empfand keinem meiner Ex-Partner gegenüber sexuelle Anziehung


Klingt für mich jedenfalls danach, dass man ständig den Partner wechselt. Eine Scheidung ist in der Bibel nicht vorgesehen.

Zitat:
Ich meine, man ist nicht mit jedem kompatibel. Und nicht immer fällt die Inkompatibilität gleich und sofort auf.


Dann sollte man sich besser kennenlernen bevor man eine Beziehung eingeht.

Zitat:
Soll man deswegen mit jemandem zusammenbleiben in einer Partnerschaft, die einen nicht erfüllt, nur, weil man sonst "beziehungsunfähig" sei?


Ja. Deswegen heißt es in guten wie in schlechten Tagen, bis das der Tod uns scheidet.
Nach oben
          
auris





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2016
Beiträge: 553
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ferox hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich empfand keinem meiner Ex-Partner gegenüber sexuelle Anziehung


Klingt für mich jedenfalls danach, dass man ständig den Partner wechselt. Eine Scheidung ist in der Bibel nicht vorgesehen.

Da steht nichtmal was von verheiratet. Und wenn jede Trennung schon als Scheidung zählt, hab ich ne schlechte Nachricht für dich: du bist getrennt. Es war nur ein halber Tag, aber es zählt trotzdem..

Die Bibel scheibt auch vor, dass du keine Kleidung aus wolle-leinen-gemisch trägst. Achtest du da genauso streng drauf?

Zitat:

Zitat:
Ich meine, man ist nicht mit jedem kompatibel. Und nicht immer fällt die Inkompatibilität gleich und sofort auf.


Dann sollte man sich besser kennenlernen bevor man eine Beziehung eingeht.

Du meinst, gut genug um sich nicht nach 12 Stunden wieder zu trennen?
Man lernt einen Menschen in einer Partnerschaft ganz anders kennen als in einer Freundschaft. Und Menschen ändern sich im Laufe der Zeit. Sicherheit, dass man kompatibel ist und bleibt, gibt es nicht.

Zitat:


Zitat:
Soll man deswegen mit jemandem zusammenbleiben in einer Partnerschaft, die einen nicht erfüllt, nur, weil man sonst "beziehungsunfähig" sei?


Ja. Deswegen heißt es in guten wie in schlechten Tagen, bis das der Tod uns scheidet.


Gut, ich geh dann mal zu meinem Vergewaltiger zurück. War schließlich mein erster Partner. Pech für mich, aber hey, son Typ hat das vor 2000 Jahren in ein Buch geschrieben. Wird schon stimmen.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 41
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13366
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Religiöse Blockaden sind tatsächlich ein häufiger Grund für Beziehungsunfähigkeit. Vielleicht ist das hier ja das Problem.

p.s. ist der Wunsch außerehelich mit jemandem Sex zu haben nicht auch verboten? Da stehen doch mindestens 10 Ave Maria drauf.
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3390
Wohnort: Bates Motel, 4019 Fairvale
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Steht in der Bibel nicht auch, dass Sex aus Spaß Sünde ist? Sex darf bitte keinen Spaß machen und nur zum Kinder machen genutzt werden.

Ansonsten rettet dich auch kein Hallelujah und Urbi et Orbi mehr.
_________________
Miss Otis regrets she's unable to lunch today :/
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 41
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13366
BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Das praktische an der Bibel ist die Sprüchesammlung. Da werden alle Freuden des Alltags abgedeckt, wie z.B. seine Kinder windelweich prügeln.

Und natürlich gibt es zur Sexsache auch eine Passage:

http://www.bibel.com/faq/bibel-gott-und-sex.html

Seite hat folgendes geschrieben:

Sprüche 5, 18-19 (Elberfelder):
Deine Quelle sei gesegnet, erfreue dich an der Frau deiner Jugend! Die liebliche Hirschkuh und anmutige Gämse - ihre Brüste sollen dich berauschen jederzeit, in ihrer Liebe sollst du taumeln immerdar!


https://de.wikipedia.org/wiki/Elberfelder_Bibel

Wiki hat folgendes geschrieben:

Die Elberfelder Bibel ist eine deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament) erschien. Sie konnte zwar nie die gleiche Verbreitung wie die Lutherbibel finden, hat aber im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen.


Luther hat da natürlich nur rumgedruckst:

https://bibeltext.com/l12/proverbs/5.htm

Seite hat folgendes geschrieben:

Dein Born sei gesegnet, und freue dich des Weibes deiner Jugend.
Sie ist lieblich wie die Hinde und holdselig wie ein Reh. Laß dich ihre Liebe allezeit sättigen und ergötze dich allewege in ihrer Liebe.


Ich hab den Verdacht das obere ist wirklich näher am Original

Wobei das aber natürlich nur für Männer gilt, eh klar.
Frauen dürfen natürlich nicht anderen Frauen an den Brüsten rumfummeln Wink
Nach oben
          
auris





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2016
Beiträge: 553
BeitragVerfasst am: Sa Sep 15, 2018 7:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem vorehelichen Sex war tatsächlich mal sehr sinnvoll maz. Als das geschrieben wurde, hat man so mit 12 bis 14 geheiratet. Es bedeutete "Finger weg von Kindern!". Ist heute ein bisschen überholt.. aber damals durchaus richtig und wichtig.

Mir ist es im Grunde egal, wenn Menschen still für sich religiös sind. Soll jeder doch auf seine Weise (un)glücklich werden. Es nervt mich nur gewaltig, wenn dann jemand plötzlich glaubt, dass alle anderen Menschen demselben Kodex folgen müssen wie man selbst. Und jeden verurteilt, der das nicht tut. Das geht im Extremfall tatsächlich so weit, dass ich meinen ersten Partner heiraten und bei ihm hätte bleiben sollen. Was Gott zusammen gefügt hat und so.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz