Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Fehlendes Verlangen vs. fehlende Anziehung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

In welche Kategorie würdet ihr euch (eher) einordnen?
Ich empfinde keine/kaum sexuelle Anziehung zu anderen aber habe ein (gewisses) Verlangen/Bedürfnis nach sexuellen Handlungen/Aktivitäten mit anderen
9%
 9%  [ 10 ]
Ich empfinde keine/kaum sexuelle Anziehung zu anderen und habe kein/fast kein Verlangen/Bedürfnis nach sexuellen Handlungen/Aktivitäten mit anderen
56%
 56%  [ 61 ]
Ich empfinde eine (gewisse) sexuelle Anziehung zu anderen aber ich habe kein/fast kein Verlangen/Bedürfnis nach sexuellen Handlungen/Aktivitäten mit anderen
28%
 28%  [ 30 ]
Ich empfinde eine (gewisse) sexuelle Anziehung zu anderen und ich habe ein (gewisses) Verlangen/Bedürfnis nach sexuellen Handlungen/Aktivitäten mit anderen
6%
 6%  [ 7 ]
Stimmen insgesamt : 108

Autor Nachricht
Dirk Walter
ADMod Team



Alter: 47
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1993
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 9:31    Titel: Antworten mit Zitat

Viel sinnvoller als zu sagen: "Du bist normal" ist es in der Regel zu sagen: "Du bist mit diesem Empfinden nicht alleine!". Das Problem ist doch ohnehin das Gefühl mit seinem Fühlen ganz alleine dazustehen und der sich daraus ergebende Druck sich vielleicht doch besser "anzupassen" um nicht alleine sein zu müssen ...

"Die Norm" wird oft auf das bezogen, wie die Mehrheit tickt - aber das muss nicht für jeden passen und die Alternativen sind oft auch nicht schlechter. Im technischen Bereich ist es zur Zeit "die Norm" ein Android-Smartphone zu benutzen wie 81% der Leute. Dennoch kommt niemand auf die Idee sich für sein iPhone schämen zu müssen, obwohl diese mit <19% eine Minderheit bilden. In dem Bereich sind die Menschen dann sogar glücklich nicht zum Mainstrem zu gehören.

Wir in diesem Forum gehören ebenso nicht zum Mainstream und das ist nicht besser und nicht schlechter.

Ich denke ein Forum dieser Art profitiert vor allem von einem breiten asexuellen Spektrum: Klar soll es hier auch Nonlibidoisten und Nichtsexuelle geben. Aber auch Leute die sich außer GV alles vorstellen können. Und auch Leute die hin und wieder Sex haben - teils weil sie sich nicht daran stören, teils weil ihr Verlangen so gering ist, dass sie die meiste Zeit das asexuelle Empfinden nachvollziehen können.

(A-)Sexualität ist in meinen Augen ein Spektrum und sie soll auch als Spektrum zu sehen sein. Jedes Extrem ist Scheiße. Das Forum tendierte schon in verschiedene Extreme: "Extreme Sex-positive", "Antisexuelle", "Religiöse Spinner", usw.

Im Moment tendiert das Forum in meinen Augen zur "Nichtsexualität". Das mag gut für das Außenimage sein und gibt ein klar umgrenztes Bild an die Medien - für uns ist es aber nicht gut.

Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem sich Menschen nicht mehr trauen hier offen über ihre (A-)Sexualität zu sprechen, weil sie befürchten, dass andere hier das nicht unbedingt als asexuell sehen oder verstehen würden.

In so einem Klima sehe ich dann auch Umfragen wie "Anziehung vs. Verlangen" als kritisch, weil gerade die, die sowohl Anziehung als auch Verlangen kennen sich schnell für ihre "Asexualität" rechtfertigen müssen oder das Gefühl haben es zu müssen.

Und ganz ehrlich Leute: Wir schreiben uns hier doch "Sichtbarkeit" und "Aufklärung" auf die Fahne ... das ganze "Ding" hier funktioniert doch nur, wenn alle ehrlich darüber reden können, wie sie empfinden und ihre Sicht auf die Dinge beschreiben können.

Die Schuld einfach auf die Moderation zu schieben ist mir aber ein wenig zu einfach. Klar kann man sagen "Der Dirk kümmert sich nicht genug um das Forum und hat hier und dort kein Veto eingelegt oder angemessen reagiert" oder "der Maz ist viel zu dominant" - aber ihr vergesst dabei, dass wir beide ohnehin schon am engagiertesten für das Forum sind. Gerade Maz hat schon sehr viel Zeit und Energie für AVENde geopfert und wir beide haben neben dem Forum ja auch noch ein Leben. Außerdem sind wir beide auch nur Menschen und schildern unsere Sicht auf die (A-)Sexualität mit jeweils individuellen Augen.

In meinen Augen wird den "Worten des Admin" hier ja viel zuviel Wert beibemessen - also scheut euch bloß nicht uns Kontra zu geben. Dieses Forum kann nur gesund sein, wenn viele Stimmen zu hören sind ...

... und dann sind natürlich auch Menschen die nur gerne asexuell wären kein Problem mehr. Wer nur Beziehungsangst hat wird dann schnell merken, dass hier auch über Beziehungen geredet wird usw. Ich denke kurzfristig können Menschen sich was einreden - langfristig gibt es aber einen starken Drang, dass Verhalten und Selbstdefinition zusammenpassen. Und ebensowenig wie wir langfristig in einer sexuellen Beziehung glücklich sein können, können die Nicht-Asexuellen sich einreden asexuell zu sein.

AVENde ist jedenfalls definitiv kein Zufluchtsort.

Maz hat folgendes geschrieben:
Es gibt ja quasi kein Merkmal an dem man Asexualität objektiv positiv festmachen kann. Also muß man entweder die eigene Gruppe aufwerten oder die anderen abwerten um ein "wir" Gefühl zu erzeugen.
Zum einen sehe ich keine Notwendigkeit darin etwas "objektiv" festzumachen. Wir müssen nicht "beweisen", dass wir asexuell sind. Heterosexuelle müssen auch nicht "beweisen", dass sie heterosexuell sind. Ich glaube, dass nicht nur jeder Mensch das Recht auf Selbstdefinition hat - sondern auch ein Recht darauf, dass ihm geglaubt wird!

Und was das Wir-Gefühl angeht muss ich nur mit anderen Asexuellen reden, mailen oder eine Weile in den Vorstellungen lesen um dieses Wir-Gefühl wieder aufzufrischen. Immer wieder finde ich einen Satz, der so genausogut von mir hätte kommen können ... und ich bin mir ziemlich sicher, dass das vielen Aces hier so geht.

Die Asexualität "aufwerten" müssen in meinen Augen nur die, die noch keinen Frieden geschlossen haben. Das hat aber absolut nichts mit der Asexualität zu tun, sondern ist eine ganz normale Gegenreaktion auf das eingeredete "Du musst dich schämen für dein So-sein - niemand ist SO". Wer in seiner Beziehung unter Druck gesetzt wurde, z.B. mit der Aussage "Wenn du mich wirklich lieben würdest, würdest du auch mit mir Sex haben wollen" ... der ist zurecht wütend wenn er das Forum findet und muss auch mal Dampf ablassen ... und das ist auch völlig in Ordnung so. Aber das ist definitiv kein Dauerzustand.

Vom Zustand "Ich lebe ständig in Angst, dass 'die Normalen' was Falsches von mir denken könnten" sollten wir endlich wieder hinkommen zu "Ich bin wie ich bin - und das ist gut so!" Wink

Ich denke wir haben uns lange genug für andere definiert. Jetzt sollten wir anfangen uns für uns zu definieren. Asexualität sollte kein Korsett sein!

LG
Dirk
Nach oben
          
samweis
abgemeldet




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 323
Wohnort: Blabla
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dirk Walter hat folgendes geschrieben:
Viel sinnvoller als zu sagen: "Du bist normal" ist es in der Regel zu sagen: "Du bist mit diesem Empfinden nicht alleine!". Das Problem ist doch ohnehin das Gefühl mit seinem Fühlen ganz alleine dazustehen und der sich daraus ergebende Druck sich vielleicht doch besser "anzupassen" um nicht alleine sein zu müssen ...

Ich finde, dass beides zusammengehört: 'normal' sein dürfen und nicht alleine sein müssen. Beides hat mir jedenfalls AVEN gebracht - und war somit irgendwie schon Zuflucht, wie Imladris/Bruchtal im 'Herr der Ringe'. Aber nicht um mich hier zu verstecken, sondern zum Krafttanken und weitere Ziele in Angriff nehmen.

Dirk Walter hat folgendes geschrieben:
Und ganz ehrlich Leute: Wir schreiben uns hier doch "Sichtbarkeit" und "Aufklärung" auf die Fahne ... das ganze "Ding" hier funktioniert doch nur, wenn alle ehrlich darüber reden können, wie sie empfinden und ihre Sicht auf die Dinge beschreiben können.

Wie selbstauferlegte Maulkörbe kommen mir die Beiträge, über die ich so drüber hovere, nicht vor. Und erfreulich finde ich auch, dass so gut wie nie in meinen Augenwinkeln aufkam: "Sowas darfst du nicht sagen/schreiben". Zensur hab ich noch nicht bemerkt, bin aber auch sicher nicht DER Massstab für punktgenaue Analyse - wer also jetzt die Augen rollt: bitte habt Nachsicht...
Dirk Walter hat folgendes geschrieben:

Die Schuld einfach auf die Moderation zu schieben ist mir aber ein wenig zu einfach. (...)
In meinen Augen wird den "Worten des Admin" hier ja viel zuviel Wert beibemessen - also scheut euch bloß nicht uns Kontra zu geben. Dieses Forum kann nur gesund sein, wenn viele Stimmen zu hören sind ...

Liest sich ein wenig wie "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass." Das Admin-Engagement ist aller Ehren wert, doch: "Viel Feind, viel Ehr" - wer viel postet, erntet viel Kontra. Und dass das Wesen des Kontragebens auch darin liegt NICHT zu hören/lesen, was gemocht wird, ist klar. Dennoch sind die Kritiken und Kontras, soweit ich es bisher begriffen hatte, nicht auf die Person DirkWalter oder maz, sondern auf die Posts gemünzt. Den Worten wird entgegnet, nicht den Charakteren. Insofern ist doch alles gut, oder?

Dirk Walter hat folgendes geschrieben:
AVENde ist jedenfalls definitiv kein Zufluchtsort.
Siehe oben.

DirkWalter hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, dass nicht nur jeder Mensch das Recht auf Selbstdefinition hat - sondern auch ein Recht darauf, dass ihm geglaubt wird!
Diesem Ideal hechele ich fast mein ganzes Leben hinterher. Ist - glaub ich - so ein Gutmenschending. Willkommen im Club, Dirk! Wink

Dirk Walter hat folgendes geschrieben:
Und was das Wir-Gefühl angeht muss ich nur mit anderen Asexuellen reden, mailen oder eine Weile in den Vorstellungen lesen um dieses Wir-Gefühl wieder aufzufrischen. Immer wieder finde ich einen Satz, der so genausogut von mir hätte kommen können ... und ich bin mir ziemlich sicher, dass das vielen Aces hier so geht.
q.e.d.


Dirk Walter hat folgendes geschrieben:
Vom Zustand "Ich lebe ständig in Angst, dass 'die Normalen' was Falsches von mir denken könnten" sollten wir endlich wieder hinkommen zu "Ich bin wie ich bin - und das ist gut so!" Wink

Dein Wort in Gottes* Ohr.
(*so ne Art Über-Admin)


Zitat:
Ich denke wir haben uns lange genug für andere definiert. Jetzt sollten wir anfangen uns für uns zu definieren. Asexualität sollte kein Korsett sein!

LG
Dirk
Es ist mir jedenfalls Freude und Ehre sowie auch eine Aufwertung meines Lebensgefühls in diesem Forum durchaus eine Art Heimathafen gefunden zu haben. Nicht alles ist Gold was glänzt. Nicht alles ist perfekt. Aber hier sind Menschen unterwegs um mit Menschen zu kommunzieren. Unser höchstes Gut. Und die Admins helfen es zu wahren. Hut ab vor der Leistung! Und den Admins selbst: die eigene Kraft lässt sich am ehesten am geleisteten Widerstand ablesen. Very Happy

In einer idealen Welt bräuchte es sowas wie ein solches Forum nicht zu geben. Wir sind keine Götter, wandeln nur auf ihren Spuren. Also: arbeiten wir weiter daran, manche bereits seit vielen Jahren - auf dass ihnen das Idealismusstreben nie ausgehe.



____________________

"Möge!"
(Walsers "Ein-Wort-Rede" zu Ehren Frischs, der keine Rede hören wollte)


Zuletzt bearbeitet von samweis am So Aug 26, 2018 11:25, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Paul65





Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 26.09.2010
Beiträge: 561
Wohnort: FFM
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir da mehr oder weniger voll zustimmen. Insbesondere bei zwei Abschnitten
Dirk Walter hat folgendes geschrieben:

(A-)Sexualität ist in meinen Augen ein Spektrum und sie soll auch als Spektrum zu sehen sein. Jedes Extrem ist Scheiße. Das Forum tendierte schon in verschiedene Extreme: "Extreme Sex-positive", "Antisexuelle", "Religiöse Spinner", usw.


Zitat:

Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem sich Menschen nicht mehr trauen hier offen über ihre (A-)Sexualität zu sprechen, weil sie befürchten, dass andere hier das nicht unbedingt als asexuell sehen oder verstehen würden.

Aber ....

Gerade in den letzten Wochen gab es von ein paar Usern und auch von dir Aussagen die in die Richtung gehen "Asexuell ist man wenn man keinerlei sexuelle Anziehung verspürt und wenn man das nicht anerkennt dann tut man der asexuellen Community nichts Gutes".
Das führt dann auch zu so absurden Einstellung wie "Das was ich für diesen Mensch empfinde ist selbstverständlich keine sexuelle Anziehung, weil wäre das eine sexuelle Handlung dann wäre ich ja nicht asexuell". Aber vermutlich habe ich eine zu rationale Sicht auf die Welt Wink
_________________
Ich mag keinem Club angehören, der Leute wie mich als Mitglied aufnimmt - Groucho Marx
Nach oben
          
Wauwau




Alter: 44
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 2498
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe eine gewisse Anziehung/ein gewisses Verlangen angekreuzt, weil BDSM pauschal als sexuell gelten soll. (Auch wenn man komplett bekleidet beim Grillen sitzt und nur ein wenig die Insektenphobie eines Subs ausnutzt, ohne diesen je intim berührt zu haben oder berühren zu wollen?)

Ich verstehe den Unterschied zwischen Anziehung und Verlangen nicht so ganz. Fühle ich mich sexuell angezogen, habe ich doch zwangsläufig Verlangen, oder? Mit DEM Typen würde ich gern DAS oder DAS erleben.

Mih nerven im Moment diese komischen "Fachausdrücke" im Forum. Diese Liste hier ist aus meiner Sicht völlig hirnkrank:

https://nibi.space/begriffe_asexualit%C3%A4t_und_aromantik

Autochorie gibt es nur in der Botanik, wenn eine Pflanze ihre Samen ohne tierische Hilfe verbreitet. (Kletten sind zoochor.) Wer von den Autochorisexuellen verbreitet, bitte, seine Kinder ohne fremde Hilfe?

Ageosexuell = ich vögle nicht auf Atlanten und/oder tektonischen Verwerfungen?

Apothisexuell sind die Apotheker, wenn der Nachtdienst fad ist?

Caedosexuell ist, wenn ich beim Geschlechtsakt jemanden aufschlitze?
Caedo = Erschlagen, opfern, aufschneiden.

Lithsexuell = Ich besitze einen selbstgeschnitzten Speckstein-Dildo?

cupiosexuell bedeutet: cupio = ich begehre, also begehre ich (dringend?) was Sexuelles?

Die Admins finde ich gut und ich denke doch, das Forum erlaubt (schon wegen der getrennten Bereiche), verschiedene Ansichten.
_________________
Then let us pray that come it may /As come it will for a´that/ That Man to Man the world o´er/ Shall brothers be for a´that. (Robert Burns)
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3580
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Apothisexuell sind die Apotheker, wenn der Nachtdienst fad ist?


XDDD
Diese Analogie ist klasse! Man könnte das sogar noch vertiefen. Ich lege jetzt einfach mal fest, das Wort "Affäre" kommt, weil eine Ehefrau ihren Mann mal beim Schäferstündchen mit einem Gorilla erwischt hat.

Ich glaube übrigens auch, wenn man für alles neue Begriffe braucht, dann entwickelt sich die Menschheit weg von der Heterosexualität, hin zur Telefonsexualität. Jedenfalls scheint 99% der Menschheit dem Telefon näher zu stehen, als dem Partner Wahnsinn
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14128
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wauwau hat folgendes geschrieben:

(Auch wenn man komplett bekleidet beim Grillen sitzt und nur ein wenig die Insektenphobie eines Subs ausnutzt, ohne diesen je intim berührt zu haben oder berühren zu wollen?)


Du erschreckst Leute mit Insekten? Also ich weiß ja nicht was man heutzutage schon alles BDSM nennt aber wenn das so generell die einzigen Handlungen sind die stattfinden vermutlich eher nicht. Oder ich bin selbst BDSMler ohne es zu wissen Wink

Wauwau hat folgendes geschrieben:

Lithsexuell = Ich besitze einen selbstgeschnitzten Speckstein-Dildo?


Razz
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Wauwau




Alter: 44
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 2498
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nein - die Person wäre tot umgefallen.

Wahnsinnige Angst vor Getier, musste extrem dringend wohin. Auf der Örtlichkeit war eindeutig Getier und im Gebüsch war sehr wahrscheinlich Getier. Wir haben nur Hollywood strapaziert. Kankra kommt immer von oben, wenn die Marabunta droht usw. Das hat völlig genügt - zusammen mit ein paar Plätschergeräuschen.

Letztendlich haben wir die Person ins Gebüsch gekriegt und sie bekam vor Stress Atemnot, aber konnte sich offenbar erleichtern.
Abgesehen von der Triezerei haben wir ihr auch gesagt, dass sie nach einer Therapie ein friedlicheres Leben führen könnte.

Wir nennen das Verbalsadismus, hier im Forum heißt es vermutlich Lesbo/Homosadoasexalität. Oder so.

Wie kriegt man wen zur Therapie, der irre Angst vor der virtuellen Konfrontation hat? In dem Fall ist schon das zu beängstigend:

https://www.youtube.com/watch?v=xYIUFEQeh3g

Konnte echt nicht hinsehen.
_________________
Then let us pray that come it may /As come it will for a´that/ That Man to Man the world o´er/ Shall brothers be for a´that. (Robert Burns)
Nach oben
          
Wauwau




Alter: 44
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 2498
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Sandkastenzorro hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Apothisexuell sind die Apotheker, wenn der Nachtdienst fad ist?


XDDD
Diese Analogie ist klasse! Man könnte das sogar noch vertiefen. Ich lege jetzt einfach mal fest, das Wort "Affäre" kommt, weil eine Ehefrau ihren Mann mal beim Schäferstündchen mit einem Gorilla erwischt hat.

Ich glaube übrigens auch, wenn man für alles neue Begriffe braucht, dann entwickelt sich die Menschheit weg von der Heterosexualität, hin zur Telefonsexualität. Jedenfalls scheint 99% der Menschheit dem Telefon näher zu stehen, als dem Partner Wahnsinn


1% ist noch analog(a)sexuell.

Bei den virtuell(a)sexuellen können wir Inbound-, Outbound, Telefonkabel-, Modem-, Klinglton- und Vibro(a)sexualität unterscheiden.
_________________
Then let us pray that come it may /As come it will for a´that/ That Man to Man the world o´er/ Shall brothers be for a´that. (Robert Burns)
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14128
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ah ok dann ist Verhaltenstherapie also BDSM.
https://de.wikipedia.org/wiki/Konfrontationstherapie

Das war ja schon einmal Exposition in sensu und einmal in vivo. Das einzige was jetzt noch zur Therapie fehlt ist die Panikreaktion bewußt so lange auszuhalten bis die Panik nachläßt. Flooding scheint die Patientin aber zu überfordern. Bevor sie also im Gebüsch erstickt lieber einen graduierten Plan fahren. Erst die süße kleine Spinne auf einem Bild anschauen, dann die süße kleine Spinne im Glas, dann einmal auf die Hand, dann streicheln, dann einen Namen geben usw. Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Wauwau




Alter: 44
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 2498
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Was Herzigeres als Pfauenspinnen kenne ich nicht.

Wie nennt man das, wenn man sich üblicherweise nicht sexuell angezogen fühlt und den Mann beim Akt fressen möchte?
_________________
Then let us pray that come it may /As come it will for a´that/ That Man to Man the world o´er/ Shall brothers be for a´that. (Robert Burns)
Nach oben
          
samweis
abgemeldet




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 323
Wohnort: Blabla
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wauwau hat folgendes geschrieben:
Wie nennt man das, wenn man sich üblicherweise nicht sexuell angezogen fühlt und den Mann beim Akt fressen möchte?


"Richtiges Leben"



________________________
"A spider wanders aimlessly within the warmth of a shadow..."

(Fish)
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wauwau hat folgendes geschrieben:


1% ist noch analog(a)sexuell.

Bei den virtuell(a)sexuellen können wir Inbound-, Outbound, Telefonkabel-, Modem-, Klinglton- und Vibro(a)sexualität unterscheiden.


Ich hab hier jetzt so einen Lachanfall, die Eriträer von oben müssen denken, "jetzt ist er vollends übergeschnappt".

Made my day - rekordverdächtig.

Firmware-(A)sexuelle hast noch vergessen, mit regelmäßigem (A)sexualitätsfirmware-Update. Wenn man Freifunk/Tp-Link kennt.

Das mit den Springspinnen (vermutlich) war ja schon herzig. sensationell

Virtuelle Konfrontation ist aber schon schwierig. Die Reale ist einfacher.

.........

Den Admins sollten wir zumindest auch mal virtuell einen Geschenkkorb überreichen, denn was in so eine Forenbetreuung an Privatzeit und Efforts hinein fließt, kann man sich als Otto Normdübel wahrscheinlich eh nicht auf der Nervenzentralpalette vorstellen.

Vielleicht ja so, das schaut nett aus:
http://www.tastery.at/geschenkkorb/
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14128
BeitragVerfasst am: So Aug 26, 2018 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

@Wauwau: Ja genau so eine Pfauenspinne streicheln während man diesen Artikel ließt:

https://www.stern.de/panorama/wissen/natur/studie--spinnen-koennen-alle-menschen-innerhalb-eines-jahres-essen-7421696.html
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Wauwau




Alter: 44
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 2498
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Mo Aug 27, 2018 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

@Hippie: Gern geschehen. Very Happy4

@Maz: Siehst du, du hast doch eine sadistische Ader. Danke - die Krabbeltierphobie hat den Artikel schon am Handy.

Aaaaaah, don´t eat meeeeeee!
https://www.youtube.com/watch?v=4HU6Z7anycw
_________________
Then let us pray that come it may /As come it will for a´that/ That Man to Man the world o´er/ Shall brothers be for a´that. (Robert Burns)
Nach oben
          
samweis
abgemeldet




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 01.11.2017
Beiträge: 323
Wohnort: Blabla
BeitragVerfasst am: Mo Aug 27, 2018 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wo genau verließ die Diskussion den Ur-Pfad und landete im Dschungel der Tierphobien???

Razz
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz