Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Wärme, Nähe, Zärtlichkeit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Ältere Asexuelle
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lilith55
abgemeldet




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 27.03.2019
Beiträge: 44
BeitragVerfasst am: So Apr 07, 2019 21:49    Titel: Guten Abend Antworten mit Zitat

Hallo Yaku, danke für deine zeilen und deine ehrlichkeit...das gibt uns mädels hoffnung das sich noch mehr trauen....ja..viele männer deffinieren sich über ihre "männlichkeit"...aber es hat nichts mit seinem charakter zu tun...aber wie du schon selbst erwähnt hast, wird ein mensch egal ob mann oder frau an der sexuellen leistung gemessen....aber in meiner wirklichkeit sind andere dinge viel wichtiger....ich wünsche dir von herzen, das du eine tolle partnerin findest....hier hast du gute möglichkeiten
Nach oben
          
asechsi




Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 09.04.2019
Beiträge: 11
Wohnort: HN
BeitragVerfasst am: Do Apr 11, 2019 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Jo, jetzt hinterlasse ich hier auch mal ein paar Worte...

Ich bin 48 und habe mich in meiner Jugendzeit nie für das andere Geschlecht und auch nicht für das gleiche Geschlecht interessiert.

Was ist daran so interessant? Mir fehlte es ja nicht, aber dennoch zweifelte ich an mir, dass ich nicht normal bin. Meine Persönlichkeitsentwicklung nahm aufgrund des eigenen Empfindes des "Krank-Seins" einen unguten Verlauf.

Doch ich fing an, mich mehr mit mir selbst auseinanderzusetzen, konnte aber wegen des vorherrschenden Sex-Triebs keine Beziehung führen. Ich wusste, dass ich den elementaren Bestandteil nicht erfüllen kann.

Ich persönlich mag aber Nähe und Geborgenheit sehr gerne und zeige mich heute recht unerschrocken in der Gesellschaft.

Und so ist es mir doch mal wieder passiert, dass ich vor lauter Gefühlsduselei eine Frau kennengelernt habe, die aber kurz darauf nur das eine wollte und entsprechende Erwartungen hatte.

Sie hat mich besucht und ich habe gesagt, wir müssen erstmal quatschen. Dann hab ich ihr halt gesagt, das ich Schwierigkeiten habe beim Sex und es nicht von jetzt auf nachher geht. Wir hatten schon reichlich Körperkontakt, den hab ich dann mal so über mich ergehen lassen.

Ich konnte ihr aber nicht sagen, dass ich nichts fühle. Ich fühlte schon was, aber das war unangenehm und wirkte erdrückend, weils eben so heftig war. Etwas dezenter und dafür liebevoller, wäre die weitaus angenehmere Alternative aus meiner Sicht gewesen.

Jo, ich wollte es wissen. Endgültig. Und das mit 48 Jahren. Es gab mir so viel Klarheit, die sehr berreichernd ist.

Ich bin noch etwas durcheinander. So heftig und so klar. Das war der Montag abend dieser Woche.

Daraufhin habe ich mich hier angemeldet.
_________________
...und auch ich lebe in dieser Gesellschaft Wink
Nach oben
          
Lilith55
abgemeldet




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 27.03.2019
Beiträge: 44
BeitragVerfasst am: Do Apr 11, 2019 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

das ist ein großes problem in der heutigen gesellschaft wo überall mit wahnsinnig tollem sex, mit atlethischen auswüchsen geprahlt wird und es schick ist in gesellschaft über sein tolles, aufregendes und experimentierfreudiges sexualleben zu reden.....man kommt so unter druck und als junger mensch fühlt es sich an, nicht normal zu sein, krank zu sein, nicht zu funktionieren...wie viele gehen zum arzt um sich "Libido steigernde " Medikamente zu holen?....die sexspielzeug-club-industrie verdient unsummen an geld mit menschen die blos nicht langweilig im bett werden wollen.....

es gab situationen, da habe ich mich prostituiert gefühlt, nicht gegen geld, sondern für liebe und nähe vom partner....weil es ja dazu gehört sex zu haben und ich wollte ja meinen beitrag für eine gute beziehung mit leisten...ich denke heute oft an gespräche mit menschen aus älteren generationen, in denen mir gesagt wurde: na dann mußt du eben mal hin halten, eine gute frau macht das. also bin ich keine gute frau?...es hat viele jahre gedauert, bis ich meinen eigenen wert kennen und zu schätzen gelernt habe.....heute muß ich niemandem mehr etwas beweisen....

ich glaube auch, das es im jungen alter schwer ist einen partner zu finden, der genau so wenig LUST hat....weil die hormone bei vielen noch so überbordent sind....und asexuelle menschen nicht wissen, das es ok ist so zu sein.....wenn man älter wird, gestehen die menschen uns schon mal zu keine, oder wenig lust zu haben......und mann/frau findet sich eher mit der asexualität ab und versucht sich selbst zu ergründen.....denke ich Wink
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Ältere Asexuelle Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz