Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Harry und Sally...ist Freundschaft möglich?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ailendyr




Alter: 23
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.11.2017
Beiträge: 13
Wohnort: Niedersachsen
BeitragVerfasst am: Sa Nov 25, 2017 21:15    Titel: Harry und Sally...ist Freundschaft möglich? Antworten mit Zitat

Ein Kumpel offenbart, dass er mehr will als Freundschaft und alle meine Befürchtungen werden war. Mal wieder.
Die Warnsignale waren da:
-ich musste darauf bestehen selbst fürs Essen und das Kino zu bezahlen
-jedesmal wenn das Thema Beziehung und Liebe hochkam und ich mit Gleichgültigkeit reagiert habe, hat er versucht mich mit Sätzen wie "aber du würdest es mögen, wenn es der Richtige wäre" aus der Offensive zu locken
-die Komplimente wurden mehr und bezogen sich öfter auf mein Äußeres
-etc.
Und ich versuche ihm zu erklären, dass "mehr" einfach nicht drin ist, für ihn oder irgendwen. Dass es an mir liegt und nicht an ihm und er sagt "aber wenigstens haben wir unsere Freundschaft". Nur, dass die nicht mehr dieselbe ist und über kurz oder lang zerbricht.

Die oben geschilderte Situation ist jetzt ca. 2 Jahre her, war aber nicht die erste ihrer Art und ich habe das Unglück, dass sich Ähnliches wieder anbahnt.
Ich frage mich langsam, ob es überhaupt Sinn hat mit heterosexuellen, singlen Männern Bekanntschaften und Freundschaften einzugehen/zu pflegen. (Auf der anderen Seite, was soll ich tun? Die Zähne fletschen und anfangen zu knurren, wenn ich jemanden kennenlerne, der in diese Kategorie fällt?)
Und meine Kumpels in langjährigen Beziehungen mögen mich doch auch, ohne dass es was mit Sex und Romantik zu tun haben muss.

Wie geht ihr mit solchen Situationen um?

Und habt ihr vielleicht Tipps, wie ich die Freundschaft diesmal retten könnte?

HG,
Ailendyr
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3480
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Sa Nov 25, 2017 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das kannst du nicht.
Sobald sich einer verliebt, ist der Drops gelutscht. Alles, was er jetzt tut, tut er mit Hintergedanken in der Hoffnung, dass es bei dir doch irgendwann funkt. Jedes Zuhören, jede Nettigkeit, jede Einladung, jedes Kompliment ist Kalkül, so fies, wie das klingt. Es ist ein Investment in eine Hoffnung und hat mit dir als Person eigentlich nix zu tun. Wenn er irgendwann tatsächlich realisiert, dass es chancenlos ist, wird er gehen um sich selbst zu "retten".

Den einzigen, halbwegs brauchbaren Rat, den ich dir geben kann, ist ihn JETZT alleine zu lassen, den Kontakt auf Eis zu legen und zu hoffen, dass er sich in der Zeit "entliebt". Vielleicht hat die Kiste dann in Zukunft eine Aussicht auf Freundschaft, aber so, wie es in diesem Stadium ist, ist jede Begegnung mit dir nur Futter für seine Gefühle und je höher die fliegen, desto tiefer wird er fallen, wenn er realisiert, dass das nix wird.
Kannst auch versuchen, dich unattraktiv zu machen. Mach genau das Gegenteil von dem, was feminin ist. Vielleicht hilfts.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Ailendyr




Alter: 23
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.11.2017
Beiträge: 13
Wohnort: Niedersachsen
BeitragVerfasst am: So Nov 26, 2017 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Sandkastenzorro für deinen Input,

auch wenn er etwas ernüchternd ist. Aber so ist das mit der Ehrlichkeit, sie schmeckt einem selten, ist aber wichtig.

Zitat:
Jedes Zuhören, jede Nettigkeit, jede Einladung, jedes Kompliment ist Kalkül, so fies, wie das klingt. Es ist ein Investment in eine Hoffnung


Ja, dieses Verhalten erkenne ich eindeutig wieder. Sad

Wie du gesagt hast, ich werde mich jetzt wohl erstmal distanzieren müssen, auch wenn es schade ist, weil meine Freunde mir wirklich wichtig sind.
Ich werde trotzdem auf ein Wunder hoffen und vielleicht kommt ja bald ein hübsches Mädel vorbei und stiehlt ihm das Herz. Dann kann man nochmal gucken, ob es nicht freundschaftlich klappen kann, wenn seine romantischen und sexuellen Bedürfnisse anderswo befriedigt werden. Embarassed
Naja, only the future will tell.

HG,
Ailendyr
Nach oben
          
Schakal
gesperrt wegen Mehrfachaccount
<b>gesperrt wegen Mehrfachaccount</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 18.11.2017
Beiträge: 25
BeitragVerfasst am: So Nov 26, 2017 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Erfahrung ist, dass eine Freundschaft nicht mehr funktioniert und möglich ist, sobald sich einer in den anderen verliebt. Die entspannte Vertrauensbasis für eine Freundschaft entfällt damit meistens - denn die meisten Verliebten ticken so, wie Sandkastenzorro es beschrieben hat. Wie soll da eine Freundschaft möglich sein, wenn der andere jeden Kontakt als Fuß in der Tür betrachtet für seine Verpartnerungswünsche.

Aber Freundschaften zwischen Männern und Frauen sind grundsätzlich natürlich sehr wohl möglich; ich habe selbst so eine Freundschaft und das ist die langlebigste und stabilste Freundschaft, die ich je hatte.
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3480
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: So Nov 26, 2017 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ailendyr hat folgendes geschrieben:
Wie du gesagt hast, ich werde mich jetzt wohl erstmal distanzieren müssen, auch wenn es schade ist, weil meine Freunde mir wirklich wichtig sind.


Ja, da liegt die Dissonanz. Denn er empfindet es anders als du. Für dich ist er ein Freund, der dir wichtig ist - für ihn wird dieses "für ihn da sein" auf der Schiene der Partnerschaft bewertet. Als Verliebter kann er eigentlich gar nix anderes mehr, als dein komplettes Verhalten ständig auf Fürs und Widers (für eine Partnerschaft) zu überprüfen. Auf der Freundschaftsebene denkt er nicht mehr und es ist ihm wahrscheinlich auch gar nicht mehr möglich, es auf dieser Ebene zu betrachten, denn die neurochemischen Stoffe, die bei Verliebtheit ausgeschüttet werden, verengen das Bewusstsein und machen -plump gesprochen- gaga. Die Fähigkeit, Dinge ohne den "Hoffnungsfilter" zu betrachten, kommt abhanden.

Bist du nett zu ihm, ist das ein "Juhu, sie kommt mir näher".
Sagst du ihm dazu, dass du nett zu ihm bist, weil du eben nett zu deinen Freunden bist, ist das für ihn ein "Sie bewertet mich immerhin nicht negativ, das hat Potential und ich muss mich mehr anstrengen"
Sagst du ihm ein klares "Nein", ist das, was er hört, ein "Ich muss etwas ändern, damit das "Nein" ein "Vielleicht" wird".

An dem Zeitpunkt, wo er wirklich mit allen Sinnen fühlt, dass das "Nein" ein "Nein" bedeutet, ist er weg, weil er sich vor dir retten muss. Weil du das Leid verkörperst, an dem er sich aufribbelt. Und wenn du ganz arg Pech hast, ist es dann so, dass er es dann auch so sieht, dass du ihn absichtlich gequält und am langen Arm hast verhungern lassen. Dass du seine Mühen "eiskalt ausgenutzt", aber ihn am Ende nicht dafür ausgezahlt hast. Dabei warst du einfach nur das, was du schon immer warst - ein Freund. Alles schon erlebt - leider.

Es mag sein, dass es einzelne Individuen gibt, die anders ticken, aber solche sind mir bisher nicht über den Weg gelaufen. Daher sind meine Erfahrungen diesbezüglich auch wenig hoffnungsgebend. Amantes amentes, oder wie die alten Römer schon sagten.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
auris





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2016
Beiträge: 553
BeitragVerfasst am: So Nov 26, 2017 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte schon Freundschaften, die trotz Gefühle noch funktional waren, aus beiden Perspektiven. Es kann klappen.
Sterben tun die dann meist dann, wenn es jemand anderen gibt oder die Gefühle nachlassen. Der Kontakt wird selten. Und das hat fast immer zur Folge, dass die Freundschaft stirbt. Ich habe genau eine Freundschaft, die all das überstanden hat.

Was den Unterschied zwischen Singles und vergebenen Männern angeht, ein Mann hat üblicherweise sofort eine hormonelle Reaktion, wenn er eine Frau sieht oder hört. Bei einem Mann in einer stabilen Beziehung ist sie deutlich geringer als bei einem Single. Also ja, vergeben oder nicht macht einen Unterschied.
Ich kenne nur Untersuchungen bei Männern. Ich nehme mal an, Frauen sind da nicht sehr anders, weiß es aber nicht.
Nach oben
          
Ailendyr




Alter: 23
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.11.2017
Beiträge: 13
Wohnort: Niedersachsen
BeitragVerfasst am: Mo Nov 27, 2017 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Schakal und Sandkastenzorro, für eure weiteren Antworten.

Und @auris
Zitat:
Ich habe genau eine Freundschaft, die all das überstanden hat.


woran glaubst du liegt das? Also, dass es bei dieser Freundschaft geklappt hat und bei anderen nicht. Hast du der Person Zeit und Abstand gegeben oder verstärkt Kommunikation gesucht?

Zitat:
ein Mann hat üblicherweise sofort eine hormonelle Reaktion, wenn er eine Frau sieht oder hört.


Obwohl diese hormonelle Ausschüttung bestimmt eine sehr große Rolle spielt, denke ich aber auch, dass gesellschaftliche Konditionierung ihren Teil beiträgt. Oft wird Freundschaft zwischen Männern und Frauen als eine Art Trostpreis dargestellt. Warum eine Freundschaft aufrechterhalten, wenn man aufs Podium aufsteigen möchte? Platz 1 = Beziehung, sozusagen.

HG,
Ailendyr
Nach oben
          
auris





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2016
Beiträge: 553
BeitragVerfasst am: Mo Nov 27, 2017 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm. Ich habe mich nicht groß anders verhalten als sonst.

Ich denke, um die erste Phase zu überstehen, darf das mit dem hoffen nicht oder nur sehr schwach ausgeprägt sein. Und durch die zweite Phase, die Distanz, kommt ne Freundschaft nur, wenn beide trotz des geringen Kontakts die Vertrautheit im Umgang behalten. Ich denke, es kommt auf die Menschen an. Ein patentrezept, wie man da die Freundschaft langfristig rettet, kenne ich zumindest nicht.
Nach oben
          
Ailendyr




Alter: 23
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 25.11.2017
Beiträge: 13
Wohnort: Niedersachsen
BeitragVerfasst am: Mo Nov 27, 2017 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich denke, es kommt auf die Menschen an. Ein patentrezept, wie man da die Freundschaft langfristig rettet, kenne ich zumindest nicht.


Da hast du Recht, es kommt immer auf die Menschen an, die an der Situation beteiligt sind.

Danke auris.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz