Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Sex dem Partner zuliebe - wie geht das?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
still_running
abgemeldet



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 298
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Homosexuelle spüren kein Verlangen nach GV mit dem anderen Geschlecht, können es aber rein technisch trotzdem genau wie Heterosexuelle das selbstverständlich auch mit dem gleichen Geschlecht können (von der Konfiguration der Organe was gewisse Praktiken natürlich unmöglich macht mal abgesehen). Hat also mit der Orientierung nicht viel zu tun.


und darum nennen sich Homosexuelle Menschen homosexuell und nicht asexuell.
Rolling Eyes
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13601
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Was möchtest du uns dann mit

Zitat:

Ich persönlich halte Männer, die fähig sind, mit Frauen GV zu haben, für NICHT asexuell.
Genausowenig wie ein hetrosexueller Mann mit einem anderen Mann Sex haben kann, also als aktiver Part.


sagen?

Sorry kann der Logik gerade absolut nicht folgen.
Natürlich kann im Sinne von "fähig sein" ein heterosexueller Mann mit einem anderen Mann als aktiver Part Sex haben und ebenso ein asexueller Mann mit einer Frau.
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 24
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

"Können" hat nichts mit Verlangen zu tun. Wie Maz so schön gesagt hat, ein Hetero kann auch Sex mit einem gleichgeschlechtlichen Partner haben, will er aber gar nicht (und er hat kein Verlangen danach).
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
still_running
abgemeldet



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 298
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Was möchtest du uns dann mit

Zitat:

Ich persönlich halte Männer, die fähig sind, mit Frauen GV zu haben, für NICHT asexuell.
Genausowenig wie ein hetrosexueller Mann mit einem anderen Mann Sex haben kann, also als aktiver Part.


sagen?

Sorry kann der Logik gerade absolut nicht folgen.
Natürlich kann im Sinne von "fähig sein" ein heterosexueller Mann mit einem anderen Mann als aktiver Part Sex haben und ebenso ein asexueller Mann mit einer Frau.


Ich glaube nicht, dass ein hetrosexueller Mann fähig ist, eine Errektion aufzubauen und zu halten im Stande ist, so dass er in den Anus eines anderen Mannes eindringen kann, weil keiner Verlangen gegenüber des gleichen Geschlechts vorliegt.

Genauso wie ein Asexueller Mann nicht fähig ist, den Akt bei einer Frau durchzuführen, weil kein Verlangen vorhanden ist.

Das "Verlangen" ist ein massgeblicher Teil der Definition von Asexualität.

Ohne Verlangen kein Sex, also wenn Sex möglich nicht asexuell.

Eine Frau weckt bei einem Asexuellen genau das gleiche sexuelle Verlangen wie ein Pferd, nämlich garkeins.
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 24
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Frauen sind in der Lage, Männer zu vergewaltigen. Kopf sagt nein, der Körper reagiert trotzdem. Auch der Körper einer Frau reagiert, wenn sie vergewaltigt wird, trotzdem wird hoffentlich keiner auf die Idee kommen, zu sagen, dass die das doch gewollt hat.
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
still_running
abgemeldet



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 298
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Lady Parrot hat folgendes geschrieben:
"Können" hat nichts mit Verlangen zu tun. Wie Maz so schön gesagt hat, ein Hetero kann auch Sex mit einem gleichgeschlechtlichen Partner haben, will er aber gar nicht (und er hat kein Verlangen danach).

und genau das bezweifel ich, ein hetrosexueller Mann kann keinen Sex mit einem anderen Mann haben.

Ich glaube auch nicht, dass Frauen sich vorstellen können, wie sich eine männliche Erektion anfühlt oder wie sie zu Stande kommt, von daher stellst du Dir das vielleicht etwas falsch vor.
Nach oben
          
still_running
abgemeldet



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 298
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Lady Parrot hat folgendes geschrieben:
Frauen sind in der Lage, Männer zu vergewaltigen. Kopf sagt nein, der Körper reagiert trotzdem. Auch der Körper einer Frau reagiert, wenn sie vergewaltigt wird, trotzdem wird hoffentlich keiner auf die Idee kommen, zu sagen, dass die das doch gewollt hat.


Frauen können Männer vergewaltigen, weil es bei Schmerz und Gewalt zu Errektionen kommt.

Das passiert allerdings auch beim Einsatz von Potzenspritzen und hat garnichtss mit dem Thema zu tun.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13601
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

still_running hat folgendes geschrieben:

Genauso wie ein Asexueller Mann nicht fähig ist, den Akt bei einer Frau durchzuführen, weil kein Verlangen vorhanden ist.


Ein Mann der nicht fähig ist den Akt durchzuführen ist aber impotent und nicht asexuell. Für 99% aller Männer reicht wohl manuelle Stimulation völlig aus und heterosexelle Männer sollten selbst wenn das nicht reicht auch kein Problem mit gleichgeschlechtlichem Sex haben (zumindest so lange kein massiver Ekel vorliegt) da sie ja z.B. auch auf sexuelle Fantasien mit dem anderen Geschlecht "zurückgreifen" können.

Man könnte meiner Meinung nach also in dem Kontext allenfalls die Frage stellen ob das Vorhandensein von z.B. sexuellen Fantasien bzw. eine Erregbarkeit durch ebensolche Asexualität ausschließt.
Nach oben
          
Alice93




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 331
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist wahrscheinlich bei jedem Körper anders. So heißt es, dass bei einigen körperliche Stimulation ausreicht um für GV bereit zu sein (sowohl bei Männern als auch bei Frauen). Aus meiner eigenen Warte heraus kann ich sagen, dass einfache Berührungen oder Ähnliches im Intimbereich sich nicht zwingend gut anfühlen oder zu körperlicher Erregung führen. Es ist bloß besonders Berührungsempfindlich (auch bei der Brust). Das bedeutet aber auch, dass es besonders schmerzempfindlich ist. Ich persönlich hätte Probleme mir etwas einzuführen, da sich mein Körper verkrampft und man dann (meiner Mutmaßung nach) gegen das umliegende Muskelgewebe drücken muss. Zumindest ist das in meiner Erinnerung äußerst schmerzhaft gewesen. Da müsste man also enorme Gewalt anwenden, was natürlich dazu führen würde, dass man etwas einführen kann, allerdings nicht ohne die Vaginalwände zu verletzen und Fissuren herbeizuführen. Es ist natürlich weniger furchtbar, wenn der Körper auch bei einer ungewollten Situation feucht werden würde, das würde körperliche Schäden vorbeugen. Eine Erektion/Feucht werden an sich kann aber wohl allein nicht als Zeichen gewertet werden, dass man etwas will, auch wenn zumindest bei mir, rein mechanische Stimulation nicht dazu führt das da irgendwas vermehrt durchblutet wird oder sonstige Prozesse in Gang gebracht werden, es führt eben auch zu gegenteiligen Prozessen wie etwa einem Vaginismus (so würde ich das zumindest einordnen). So kann ein an sich gesunder Mann sicher auch so abgetörnt werden, dass er in einer Situation unstimulierbar wird und versuche in diese Richtung nur als unangenehm erlebt, ohne "den Abtörner" aber zum Beispiel nachts ganz normal spontane Erektionen bekommen kann.
Nach oben
          
Spätzünder




Alter: 57
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 314
Wohnort: Vorderpfalz
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

still_running hat folgendes geschrieben:

Frauen können Männer vergewaltigen, weil es bei Schmerz und Gewalt zu Errektionen kommt.


sprachlos

So ein Blödsinn.

Schmerz und Gewalt ... also bitte. Bei ein paar wenigen Fetischisten vielleicht ... aber sicher nicht generell.

Das funktioniert ein bisschen anders. Hinweise wie das gehen könnte finden sich hier:

http://flexikon.doccheck.com/de/Genitalreflex
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13601
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 14:57    Titel: Antworten mit Zitat

Alice93 hat folgendes geschrieben:

Es ist wahrscheinlich bei jedem Körper anders.


Wenn das mit manueller Stimulation bei der SB funktioniert sehe ich eigentlich keinen Grund dafür warum das dann plötzlich beim GV anders sein sollte, es sei denn negative Empfindungen/Emotionen "blockieren" das ganze. Das wäre dann aber ja auch kein Zeichen für Asexualität.
Nach oben
          
Alice93




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 331
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
es sei denn negative Empfindungen/Emotionen "blockieren" das ganze. Das wäre dann aber ja auch kein Zeichen für Asexualität.

Ja so wird es wohl sein. Ist man "sexneutral", dann sollten Maxis Tipps an sich funktionieren. Zumindest aber kann man aber auch völlig ohne irgendeine Erektion sexuelle Handlungen anderen zu liebe ausleben. Lesben schaffen das ja offensichtlich auch, ob die Partnerin das dann befriedigend findet steht wohl auf einem anderen Blatt. Ich kann zwar nicht verstehen, warum man von jemandem Stimuliert werden will, dem das selbst nichts bringt, aber das sieht diese Person vermutlich ähnlich wie eine ausgedehnte Massage oder so.
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3458
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt sogar ein Buch drüber "Wie vergewaltige ich einen Mann" - geschrieben von einer Finnin, die tatsächlich Rache an ihrem Vergewaltiger genommen hat, indem sie ihn selbst vergewaltigte.
Nach oben
          
still_running
abgemeldet



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 21.06.2009
Beiträge: 298
Wohnort: Ruhrgebiet
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Spätzünder hat folgendes geschrieben:
still_running hat folgendes geschrieben:

Frauen können Männer vergewaltigen, weil es bei Schmerz und Gewalt zu Errektionen kommt.


sprachlos

So ein Blödsinn.

Schmerz und Gewalt ... also bitte. Bei ein paar wenigen Fetischisten vielleicht ... aber sicher nicht generell.

Das funktioniert ein bisschen anders. Hinweise wie das gehen könnte finden sich hier:

http://flexikon.doccheck.com/de/Genitalreflex


ohhh man, dass hat garnichts mit Fetisch zu tun oder manueller Stimmulation.
als nächstes kommt jemand mit einer postmortale errektion häää?

Es ist nicht möglich einen Mann gegen seinen willen eine Erektion zu verpassen und ihn dann zu vergewaltigen.
Es sei denn mit Hilfsmitteln wie Spritzen, Drogen oder stumpfer Gewalt, die einen Blutstau erzeugen.
Nach oben
          
Spätzünder




Alter: 57
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 314
Wohnort: Vorderpfalz
BeitragVerfasst am: Mo Feb 06, 2017 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

still_running hat folgendes geschrieben:

Es ist nicht möglich einen Mann gegen seinen willen eine Erektion zu verpassen und ihn dann zu vergewaltigen.


Das war jetzt mal apodiktisch. Offenbar hast du da empirische Erfahrung.

Dann ist das wohl so und alle medizinischen Fachbücher zu dem Thema irren. So Irrtümer der Literatur soll's ja geben.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz