Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Kann man aromantisch-asexuell sein ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kücken




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.11.2016
Beiträge: 3
BeitragVerfasst am: Mi Nov 23, 2016 21:52    Titel: Kann man aromantisch-asexuell sein ? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

Ich bin weiblich und 19 Jahre alt.
Vor kurzem bin ich über die assexualität gestolpert und finde mich darin wieder.
Meine Frage aber: kann man gleichzeitig auch aromatisch sein?
Generell würde ich mich als aromatisch-bi-asexuell bezeichnen. Damit fühle ich mich einfach am wohlsten.
Ich war mal in einer Beziehung, konnte aber nie "ich liebe dich" aussprechen. Auch bei der Frage ob ich meinen Freund liebe hätte ich am liebsten mit einem "nein" geantwortet. Da ich meinen damaligen Freund aber nicht verletzen wollte und weil andere das nicht verstanden hätten, habe ich einfach immer mit "ja" oder "ich denke schon" geantwortet. Wenn mein Freund mich als Seins bezeichnet hat, habe ich mich immer geärgert, weil ich das nicht richtig fand. Auf der Internetseite "asex-Web" ist das eine Beschreibung für aromantik. Auch ist mir Freundschaft wichtiger als Liebe und sexuellen Handlungen in Filmen und Büchern gehe ich aus dem Weg, weil ich sie nervig finde. Generell kann ich eineiigen Beschreibungen der aromantik auf asex-Web zustimmen, aber nicht allen, was ja auch ok ist.
Allerdings hätte ich gerne eine Person, mit der ich zusammen leben will. Geschlecht ist mir hierbei egal. Sex möchte ich keinen aber kuscheln fände ich ganz schön. Am liebsten wie eine sehr sehr gute Freundschaft. Ich habe sowohl eine sehr gute Freundin als auch einen sehr guten Freund, mit denen ich mir das vorstellen könnte. Eine weitere Frage hier wäre: wenn ich mich keinem sexuell hingezogen fühle, also asexuell bin, wie weiß ich dann, ob ich diese Person Liebe ? Ich habe das Gefühl, dass ich auch aromatisch bin, wodurch mir schwer fällt zu sagen, ob ich jemanden liebe oder nicht bzw wann es liebe und keine Freundschaft mehr ist.

Könnte ich also aromantisch-bi-asexuell sein ? Oder muss ich einfach noch "Erfahrung" sammeln ?
Wäre schön wenn ihr Erfahrungen oder Meinungen teilen könntet.

Vielen lieben Dank !!!


Zuletzt bearbeitet von Kücken am Do Nov 24, 2016 15:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 25
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Do Nov 24, 2016 9:08    Titel: Antworten mit Zitat

Kücken hat folgendes geschrieben:
kann man gleichzeitig auch aromatisch sein?

Allerhöchstens aromantisch. Wink


Kücken hat folgendes geschrieben:
wenn ich mich keinem sexuell hingezogen fühle, also asexuell bin, wie weiß ich dann, ob ich diese Person Liebe ?

Liebe ist von Sex unabhängig. Lies dich mal hier durchs Forum, da merkst du ganz schnell, dass es bei alloromantischen Personen gar nicht darauf ankommt, ob sie ihreN PartnerIn jetzt scharf finden oder nicht.

Mir gehts im übrigen ähnlich wie dir. Verliebt habe ich mich nie, eine Beziehung hatte ich trotzdem mal und es war größtenteils schön. Ich kann mir auch vorstellen, mal wieder mit einem anderen Menschen "zusammen" zu sein, wenn ich single bleibe ist es mir aber auch egal. Ich habe mir deshalb mal ganz frei aus dem englischen das "wtf-romantic" geklaut: Ich bin mir vielleicht nicht ganz klar darüber was ich jetzt genau bin, aber das macht mir mittlerweile auch nichts mehr aus. (Nur Asexualität steht ziemlich fest.)
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
Kücken




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.11.2016
Beiträge: 3
BeitragVerfasst am: Do Nov 24, 2016 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Liebe von Sex unabhängig ist weiß ich. Mir fällt es nur schwer zwischen Liebe und Freundschaft zu unterscheiden. Ich kann nicht wirklich sagen ab wann ich für jemanden mehr empfinde als nur Freundschaft.
Daher meine Frage ob das mit aromantik zusammenhängt. Vielleicht hab ich aber den/die Richtigen/Richtige einfach noch nicht gefunden der/die diese Gefühle (Liebe) bei mir auslösen.
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 25
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Do Nov 24, 2016 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, klar kann das mit Aromantik zu tun haben.

Zitat:
Vielleicht hab ich aber den/die Richtigen/Richtige einfach noch nicht gefunden der/die diese Gefühle (Liebe) bei mir auslösen.

Das sage ich mir auch immer. Solange dieser Gedanke keinen Stress bei dir auslöst, ist doch alles in Butter. Wink
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
luk69




Alter: 51
Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 19.12.2010
Beiträge: 187
BeitragVerfasst am: Sa Nov 26, 2016 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe Liebe als eine emotionale Anziehung. Da sind dabei Geborgenheit, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Sehnsucht (=Wunsch mit der Person im Kontakt/Beziehung zu sein). Das wäre dann Romantik im Sinne der zwischenmenschlichen Verhältnisse. Wenn jemand alles das nicht braucht, am liebsten sein intimes Leben alleine führen möchte, tendiert in Richtung Aromantik. Wobei auch hier sicherlich einen fließenden Übergang gibt und so etwas wie Semiromantik existieren müsste, deswegen die Grenze zwischen Liebe und Freundschaft ebenfalls unscharf ist. Dass Liebe ein besonders tiefes Gefühl nur für die eine bestimmte Person entstehen kann (Exklusivität), ist auch nicht wahr. Die polyamore Menschen sind fähig, ihre Gefühle für mehr als nur eine Person gleichzeitig zu vertiefen. Auch hier existiert oft kaum Unterschied zwischen Liebe und Freundschaft.

Sexualität ist wieder eine andere Baustelle. Hier handelt es sich um körperliche Anziehung. Ich sehe alle körperlichen Tätigkeiten im partnerschaftlichen Sinne als sexuell, das heißt auch Streicheln, Küssen, Knutschen. Das sind für mich alles sexuelle Komponente, das heißt aber auch nicht, dass jemand, der gerne knutscht gleich sexuell im Sinne der sexuellen Orientierung ist.
Ich probiere mal mit einem Beispiel, Beispiele sind immer gut, um noch mehr Verwirrung und Zweifel einzubringen Wink. Wenn man Rückenschmerzen hat und sich deswegen massieren lässt, hat das wohl nichts mit sexueller Anziehung. Wenn aber der Rücken von einer Lieben Person "belanglos" geschtreichelt und massiert wird und man die körperliche Nähe des anderen Menschen genießt, hat das mMn sehr wohl etwas mit körperliche/sexueller Anziehung zu tun.
Sexuelle Anziehung hängt nicht mit der sexuellen Erregung sondern mit dem Wunsch und dem Genuss der körperlichen Nähe zusammen.
Am besten sich bei den Rückenschmerzen von der lieben Person massieren lassen, dann ist das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden. Nein, am besten gar keine Schmerzen.

Die Frage, ob jemand a/sexuell, a/romantisch, hetero-/homosexuell usw. ist, gleicht oft der Frage, wann ist denn ein Auto schnell (?). Da fällt mir nur eine Antwort ein: Es kommt drauf an...

Weitere Info unten verlinkt.
_________________
1. Mein Blog
2. Polyamorie
3. Abb. XYZ
Nach oben
          
Kücken




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.11.2016
Beiträge: 3
BeitragVerfasst am: Sa Nov 26, 2016 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für deine Antwort! Besonders der erste Abschnitt hat mir wirklich sehr geholfen !!
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 25
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Sa Nov 26, 2016 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verschiebe den Thread hier aus dem Jugendforum raus, da ich sonst luk69's Beitrag nicht hier stehen lassen dürfte.
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
Inertia





Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 1087
BeitragVerfasst am: Sa Nov 26, 2016 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kapiere das Jugendforum ehrlich gesagt sowieso nicht, genauso wie die Älteren. Durch diese Alterstrennung gehen sicherlich viele Beiträge verloren.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: Sa Nov 26, 2016 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man nicht nur mit der Jugend kommunizieren will kann man den Thread ja in einem anderen Bereich einstellen. So schwierig ist es nun auch nicht sich an die Logik zu halten also gehen wir eigentlich davon aus, daß keine Antworten von älteren Usern gewünscht werden. Ich schieb den Thread jetzt aber mal weiter nach (A)Romantik und Liebe (er ist ja zum Forenthema).
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
_Lynx_
gesperrt wegen Mehrfachaccount
<b>gesperrt wegen Mehrfachaccount</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.06.2016
Beiträge: 283
Wohnort: dichte Wälder mit offenen Landschaften
BeitragVerfasst am: Sa Nov 26, 2016 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja das Jugendforum ... Ist mir auch schon passiert, dass ich dort auf ein Thema geantwortet habe und den Irrtum erst später erkannt und meine Antwort gelöscht habe.

Klar geht aromantisch und asexuell zusammen; mich irritiert aber das eingeschobene bi. Wäre mir neu, dass sich bi nunmehr auch auf die freundschaftliche Ausrichtung bezieht statt auf die romantische und/oder sexuelle Präferenz und für mich passt daher bi nicht zu asexuell oder aromantisch.

Ein, zwei sehr gute Freundschaften fände ich auch deutlich erstrebenswerter als eine Partnerschaft, Geschlecht egal, aber das hat mit bi nichts zu tun. ... Und nur weil viele den Freundschaftbegriff inflationär benutzen, ist so eine nicht inflationäre Freundschaft keine romantische Partnerschaft. Das verstehen Menschen aber nicht, die nur zu ihrem Partner eine enge Bindung eingehen und ihre sog. Freundschaften eher als gute Bekanntschaften drumherum pflegen, weil der Partner auch den engeren Freundschaftsfaktor exklusiv abdeckt/abdecken soll und sonst Eifersucht droht. (Eifersucht nicht wegen der Quantität mit der man Kontakt hat, sondern wegen der Qualität.)

Liebe und sexuelle Anziehung würde ich persönlich getrennt betrachten, aber ich weiß, dass das für viele [sexuelle] Menschen Hand-in-Hand geht und teils einfach nur sexuelle Anziehung mit Verliebtheit in den anderen verwechselt wird oder andersherum Verliebtheit mit sexueller Anziehung.

Dass ich nicht verliebt bin in jemanden, weiß ich einfach, weil ich nichts in die Richtung für denjenigen empfinde. Ich habe nicht das Bedürfnis, öfter dessen Nähe zu suchen, mich an den zu kuscheln, meinen Alltag mit der Person zu teilen, geschweige denn mit dem zusammen zu kommen als festes Paar usw.. Freundschaftliche oder sonstige Sympathie ist nicht Verliebtheit - wenn man sich da nicht von anderen beirren lässt und darauf hört, was man wirklich fühlt, merkt man den Unterschied.

Mich würde interessieren, warum du eine Beziehung eingegangen bist, wenn du deinen Freund nicht im rpmantischen Sinn geliebt hast und mit dem Paarkonstrukt nichts anfangen konntest - eine Freundschaft hätte es dann doch auch getan oder nicht?
Nach oben
          
asba




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: So Nov 27, 2016 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
Klar geht aromantisch und asexuell zusammen; mich irritiert aber das eingeschobene bi. Wäre mir neu, dass sich bi nunmehr auch auf die freundschaftliche Ausrichtung bezieht statt auf die romantische und/oder sexuelle Präferenz und für mich passt daher bi nicht zu asexuell oder aromantisch.
Danke, genau das war nämlich auch mein Gedanke. Ich kapier das sowieso nicht, wieso manche aro-aces drauf beharren, eine Beziehung zu wollen.

romantische Asexuelle = Beziehungswunsch, weil romantisch
aromantische Sexuelle = Beziehungswunsch aufgrund des "relativ gesicherten" Sex
aromantische Asexuelle = warum zum Teufel könnte man da eine Beziehung wollen?

Sorry, aber ich sehe solche Leute nicht als aro-ace an. Wer mir das so erklären kann, dass ich es tatsächlich kapiere und somit meine Meinung ändere, kriegt ein Abendessen von mir spendiert!

Edit: Ich meine wirklich "aromantisch" und nicht das aromantische Spektrum.
Nach oben
          
Inertia





Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 1087
BeitragVerfasst am: So Nov 27, 2016 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

asba hat folgendes geschrieben:
aromantische Asexuelle = warum zum Teufel könnte man da eine Beziehung wollen?

Sorry, aber ich sehe solche Leute nicht als aro-ace an. Wer mir das so erklären kann, dass ich es tatsächlich kapiere und somit meine Meinung ändere, kriegt ein Abendessen von mir spendiert!


Wenn man davon ausgeht, dass die Basis einer jeden Beziehung Verliebtheit (oder romantisches Interesse) ist, das du Recht. Aber was ich so gehört habe ist das gar nicht mal so oft der Fall, oft geht es nur ums "nicht allein sein wollen" oder andere ganz praktische Dinge. Und wenn man Kinder machen will, bietet sich eine feste Beziehung natürlich auch an.

Allerdings hat man hier ja auch schon von Leuten gelesen, die eine romantische Beziehung mit Liebe und sowas wollen, und sich trotzdem aromantisch nennen. Da steige ich dann auch aus. Smile
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: So Nov 27, 2016 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das liegt wohl vor allem daran, daß die Definition von Romantik als "emotionales auf Partnerschaften ausgerichtetes Interesse an anderen Menschen" sehr ungebräuchlich ist. Die meisten Menschen inklusive denke ich vieler Aromantiker verstehen darunter etwas völlig anders, daß sich so irgendwo zwischen Anbetung von Sonnenaufgängen über "Romeo und Julia - Beziehungen" bis hin zu Valentintags-Kitsch bewegt.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 40
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3623
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: So Nov 27, 2016 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben hier doch alles. Asexuelle, die Sex geil finden, Aromantiker, die sich eine Liebesbeziehung wünschen, Vegetarier, die Fleisch essen, Katzen, die bellen, Cola mit Fantageschmack, purpurne Tentakel, die grün sind...

Ich habe mittlerweile gelernt, mich nicht mehr zu wundern ^^
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14295
BeitragVerfasst am: So Nov 27, 2016 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Vegetarier, die Fleisch essen


Deren Existenz wird hier nach wie vor mit dem Argument bestritten, daß Vegetarier zu sein eine reine Frage des Essverhaltens sei. Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz