Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Was bedeutet für euch Liebe?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bär1986




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.12.2016
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 0:33    Titel: Was bedeutet für euch Liebe? Antworten mit Zitat

Auf Anregungen u.a. von Christoph1967 stelle ich zu dieser Frage mal meine angefangene Liste aus meinem Vorstellungsthread hier vor.

Gerne würde ich eure Gedanken und Meinungen dazu lesen und die Liste ist nicht abschließend, sprich es kann noch mehr kommen.

1. Was Liebe für mich bedeutet

    - Gemeinsamkeiten teilen
    - Neues erleben
    - Sorgen teilen
    - körperliche Nähe, z.B. Kuscheln aus Freude, zum Trost, bei einem Fernsehabend oder aber an einem kalten Winterabend
    - den anderen bei allem unterstützen was er oder sie macht
    - einfach glücklich sein, auch ohne sexuelle Interaktionen


2. Was Liebe für mich nicht bedeutet

    - körperliche Nähe zur Lustbefriedigung
    - sich für den anderen aufreizend kleiden oder schön machen
    - Eifersucht auf einen anderen Menschen, denn jeder Mensch hat das Recht seine eigenen Entscheidungen zu treffen, auch wenn es für einen selbst schwer zu verstehen ist


Für eine bessere Übersichtlichkeit sollte jeder nur einen Kommentar schreiben in der seine Liste steht und immer mal wieder editiert werden kann.

Gruß

Markus
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1760
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 0:37    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr gut ausgedrückt. Gute Einstellung zur Liebe. dafür
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Bär1986




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.12.2016
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 0:49    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.

Diese Einstellung ist aber auch erst über Jahre hinweg gekommen. Vor allem nach vielen erfolglosen Versuchen bei diversen Plattformen.

Ich muss für mich in der nächsten Zeit genau herausfinden, wie eine mögliche Partnerschaft aussehen kann und wie nicht. Denn eine Partnerschaft wäre schon schön - jedenfalls unter den oben genannten Punkten.

Wobei ich mir mittlerweile klar darüber bin das eine sexuelle Komponente nicht dazu gehört.

Liebe ist glaube ich eine sehr vielfältige und individuelle "Sache", die nicht in irgendeine Schublade passt.
Nach oben
          
_Lynx_
gesperrt wegen Mehrfachaccount
<b>gesperrt wegen Mehrfachaccount</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.06.2016
Beiträge: 283
Wohnort: dichte Wälder mit offenen Landschaften
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe bedeutet für mich schlichtweg Zuneigung, die sich dann verschieden äußert. Nur das Verliebtsein als romantische Unterart der Liebe bzw. als DIE Liebe schlechthin (so die generelle Sicht), hat für mich mit Liebe/Zuneigung nichts zu tun.
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3234
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ein für Andere, Romantiker oder stark emotional verbundene Menschen offenbar sehr wichtiges Gebilde aus diversen Gefühls-Ebenen, und auch ein biochemisch-sozialpsychologisch oft auf einander eingespieltes Gefüge von Aktionen und Reaktionen.

Kann auch in der nicht mutuellen Art oder in verschiedener Abstufung vorkommen, und ist offenbar nicht einzig auf Partnerbezug limitiert.

Beim Partnerbezug scheint es aber sehr speziell zu sein, und nicht dasselbe, als wenn Eltern ihre Kinder lieben, Kinder ihre Eltern oder die Oma oder ihr Pony zum Beispiel.

Gibt es anscheinend auch als Art von Nächsten-Liebe oder zwischen guten Bekannten oder Befreundeten, ohne dass partnerliche Aspekte eine Rolle spielen müssen.

Eine der Formen bezieht sich offenbar auch auf Objekte und Sachwerte. Besonders Geld und Besitztümer werden anscheinend mehr geliebt als Menschen oder Verhältnis zum Selbst.

Da weiß ich aber nicht genau, ob "Liebe" eher als Ausdruck einer Gier gelten soll. Auch "Selbstliebe" ist etwas, das ich nicht verstehe. Nicht gemeint ist Narzißmus.

Viele Menschen sagen dazu, dass ohne Selbstliebe keine Liebe für andere möglich sein soll.

Einige betrachten Liebe als Art von milder, psychischer Störung, weil die Auswirkungen angeblich den Verstand vernebeln sollen. Ob das eine Art Scherz ist, konnte ich noch nicht ganz genau eruieren.

Soweit der Beobachtungsstand, man könnte natürlich noch viel dazu schreiben, was man auf seinen Reisen durch die Welt der Menschen so alles gelesen und gesichtet hat. Wink
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
Christoph1967




Alter: 53
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 91
Wohnort: Escheburg
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mir gefällt die hier die Ausführung von Bär1986 sehr gut!
Gut gemacht! Tolle Aufstellung! Knapp gehalten und präzise
ausgedrückt. Kompliment!

Für mich persönlich kann ich Punkt 1 komplett übernehmen. Dazu käme
von Punkt 2 zusätzlich lediglich der "körperliche Kontakt zur Lustgewinnung". Wenn damit lediglich Romantik, Erotik und körperlicher Kontakt aus der Ausdruck der Liebe gemeint wäre.

Liebe Grüße
Christoph1967
_________________
Jeder kennt sein Geburtsdatum, niemand kennt sein
Sterbedatum. Lebe danach. Lebe so wie Du möchtest. Lebe Dein Leben. Du darfst so sein wie Du bist. Du bist in Ordnung so wie Du bist.
Nach oben
          
Bär1986




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.12.2016
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christoph1967,

ich glaube, der Punkt "körperliche Nähe zur Lustbefriedigung" ist ein recht persönlicher Punkt.

Da gibt es für jeden eine andere Grenze und das ist ja auch gut so. Für mich persönlich habe ich noch nicht abschließend festgelegt wo diese Grenze sein sollte.
Nach oben
          
Christoph1967




Alter: 53
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 91
Wohnort: Escheburg
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bär1986,

ja, der Begriff "Lustbefriedigung" ist sehr sexuell.

Für uns Asexuelle beschränkt es sich meistens
auf Romantik, also Kuscheln, Schmusen und andere
nichtsexuelle Zärtlichkeiten wenn man nicht auch
aromantisch ist.

Liebe Grüße
Christoph1967
_________________
Jeder kennt sein Geburtsdatum, niemand kennt sein
Sterbedatum. Lebe danach. Lebe so wie Du möchtest. Lebe Dein Leben. Du darfst so sein wie Du bist. Du bist in Ordnung so wie Du bist.
Nach oben
          
Bär1986




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.12.2016
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: So Dez 04, 2016 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Deswegen habe ich - vielleicht auch unbewusst - den Punkt "körperliche Nähe" zweimal in meiner Liste.

Damit unterscheide ich ja eigentlich schon ein wenig.
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1760
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: Mo Dez 05, 2016 1:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hab Dich sehr gut verstanden. Weil ich das genauso sehe. cool
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Christoph1967




Alter: 53
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 91
Wohnort: Escheburg
BeitragVerfasst am: Mo Dez 05, 2016 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bär1986,

ich habe vielleicht Deine Auflistung von körperlicher Nähe unter Punkt 1 falsch
interpretiert. Nun ist auch mir verständlich geworden, wie es von Dir gemeint war.

Liebe grüße
Christoph1967
_________________
Jeder kennt sein Geburtsdatum, niemand kennt sein
Sterbedatum. Lebe danach. Lebe so wie Du möchtest. Lebe Dein Leben. Du darfst so sein wie Du bist. Du bist in Ordnung so wie Du bist.
Nach oben
          
Bär1986




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.12.2016
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: Mi Dez 14, 2016 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Kein Problem Christoph1967.

Ich bin in den letzten Tagen auch sehr viel ins Grübeln gekommen und habe für mich jetzt erstmal festgelegt, dass ich mich in keine "Schublade" stecke.

Ich nehme für mich die oben genannten Punkte erstmal als gegeben hin und schaue dann was sich in Zukunft ergibt.

Solange ich keine Partnerin in meinem Leben habe - was ich ja schon gerne hätte - kann ich auch nicht abschließend sagen in welcher "Schublade" ich zu Hause bin.
Nach oben
          
klabauterchen




Alter: 41
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 06.01.2016
Beiträge: 12
BeitragVerfasst am: Mi Dez 21, 2016 21:58    Titel: ..da fehlt noch was in der Liste Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

mir fehlt da noch was in der Liste. Hab seit vielen Jahren einen asexuellen Partner.

Das besondere an seiner Liebe ist für mich
das bedingungslose Vertrauen in mich (bin viel unterwegs, auch oft bei und über Nacht).
das ich mich immer auf ihn verlassen kann.
das er mich festhält und für mich da ist, wenn ich ihn brauche.
das er an mir akzeptiert, was er nicht versteht.
das er mir auch nach Jahren noch Herzchen mailt und Geschenke macht.
das er mich nie in Frage stellt und gestellt hat.

Ich glaube, das das was ich mit meinem Partner erlebe, in einer sexuellen Beziehung so gar nicht möglich wäre. Tanzsmiley

Viele Grüße Klabauterchen
Nach oben
          
Bär1986




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.12.2016
Beiträge: 24
BeitragVerfasst am: Do Dez 22, 2016 7:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo klabauterchen,

erstmal danke für das Teilen deiner Gedanken. Very Happy

Ich würde jedoch sagen, dass mit dem richtigen Partner in einer Beziehung - egal ob mit oder ohne Sex - etwas Besonderes vorhanden ist.

Aber eben auf seine ganz eigene Art und Weise, nicht immer ist das Besondere einer Beziehung erklärbar.

Wobei ich zugebe, dass deine Ausführung schon etwas Besonderes ist. Daher solltest du dieses Glück so gut es geht festhalten.
Nach oben
          
Sikander





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.12.2016
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Mo Dez 26, 2016 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich habe zwei Definitionen von Liebe.

Die eine, die ich mal 'Medien-Liebe' nennen will und die von verschiedenen Medien wie Filmen, Serien, Büchern usw. vermittelt wird und, wie ich denke, etwas verklärt ist – ohne Julia will Romeo nicht sein und bringt sich um, ohne den jeweils anderen ist kein Leben vorstellbar und man selbst blüht eigentlich erst richtig auf und wird 'selig', wenn der jeweils andere in der Nähe ist.
Für mich ist das nicht real, sondern in den Medien vorgelebte Vorstellung von perfekter Liebe, die aber auch unterhaltsam sein kann

Ich persönlich bin aromantisch und daher für diese Art der 'Liebe' nicht empfänglich. Ich liebe aber auch, zum Beispiel meine Familie und Freunde, weil sie für mich da sind und mir helfen, weil ich sie nun mal 'kenne' und sie mir das Leben angenehm und lebenswert machen.
Ich liebe auch meinen Hund, weil ich dieses bedingungslose Vertrauen von ihm spüre und vor allem: weil er mich so akzeptiert wie ich bin.

Ich finde es interessant, dass es im Deutschen zwei verschiedene Weisen gibt Liebe auszudrücken: einmal mit "Ich liebe dich" und einmal mit "Ich hab dich lieb". Das gibts im Englischen zum Beispiel nicht.
"Ich liebe dich" als Zeichen der romantischen Liebe?
"Ich hab dich lieb" als Zeichen der familiären/platonischen/freundschaftlichen Liebe und auf einer etwas niedrigeren Stufe als "Ich liebe dich"? Was denkt ihr?
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz