Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Wie fühlt sich Liebe an ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3234
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Spätzünder hat folgendes geschrieben:
Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher dass sich Liebe für Asexuelle genau so anfühlt wie für alle anderen auch nur halt ohne die Komponente "gemeinsam ins Bett wollen" (ich sage nichts über Aromantiker, da habe ich keine Ahnung).


Alles ganz easy.

Da, wo Romantiker "Liebe" spüren, ist bei Aromantikern einfach das Regal leer. Laughing
So ähnlich wie bei den Asexuellen da das Regal leer bleibt, wo die Sexuellen "gemeinsam ins Bett" denken.

Über das, was andere davon berichten, und wie sie Liebe umschreiben, kann gerätselt und gestaunt werden. Aber manches davon weckt dann eher unangenehme Vorstellungen, weil da so viel dabei ist, was gegen Logik und Verstand geht, und Anzeichen von einer Art psychischen Beeinträchtigung zeigt.
Darum würde man es wohl eher auch nicht ausprobieren wollen, wenn sowas ginge.

Lieber noch ein Stück Kuchen . Oder mehr Let the show begin Smile
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo windsurfhippie

Nun, dass Liebe was mit Logik und Verstand zu tun hat, hat wohl noch nie jemand behauptet. Macht auch keinen Sinn, denn Liebe ist, für uns alle, "ein Gefühl" Wink

Ansonsten kannst du mich gerne beleidigen wie du willst, interessiert mich ehrlich gesagt nicht die Bohne. Auf sachliche Argumente gehe ich dagegen, auch bei dir, gerne ein Smile
Nach oben
          
Spätzünder





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 329
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:

So ähnlich wie bei den Asexuellen da das Regal leer bleibt, wo die Sexuellen "gemeinsam ins Bett" denken.


Klingt logisch - ist für mich aber vermutlich genauso schwierig nachzufühlen wie es für Sexuelle ist Asexuell zu verstehen. Taugt aber fürs Arbeiten.

Bei dem Begriff "Liebe" bin ich anderer Meinung.

Du verwechselst vermutlich wie viele (besonders viele sexuelle Menschen) Liebe mit "Verknallt sein" und das ist meiner Meinung nach etwas sehr sexuelles. Genau da beginnen die Probleme mit der Abgrenzung sexuell / asexuell.

Ich kann natürlich auf vielerlei Arten lieben. Aber ich kann mich nicht nicht verknallen.

Ich war wirklich nie verknallt, auch als Jugendlicher, in dem Sinn dass ich hechelnd hinter einem Rock her war oder einige Wochen nur noch - und zwar buchstäblich nur noch - an "das Eine mit der Einen" gedacht habe wie 99% meiner Altersgenossen.

Das ist der vorübergehende Zustand der sexuellen Getriebenheit der durchaus einer psychischen Beeinträchtigung ähnelt die glücklicherweise von alleine Ausheilt. Der gute alte Knigge hat dazu geschrieben Menschen in diesem Zustand solle man tunlichst zu zweit alleine lassen. Aber leider ist das genau das was viele suchen und mit "Liebe" verwechseln. Partnerschaften die nur darauf bauen gehen grundsätzlich schief.

Bewusst verliebt habe ich mich übrigens - ohne verknallen - das erste mal mit Mitte / Ende 20. Gemerkt habe ich es weil ich da erstmals und plötzlich das Gefühl hatte mit einem von den sympathischen Menschen dauerhaft Zeit verbringen und mit ihm zu beschäftigen zu wollen und zu können und hatte das Gefühl dass es gut tut und richtig ist. Von Sex war nichts zu spüren was mir aber nicht klar war.
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich darf man "verliebt sein" nicht mit "Liebe" verwechseln. Wenn ich rückblickend denke, in wen ich schon verliebt war, dann dreht sich mir der Magen um! Das sind Männer, die ich jetzt nicht mehr mit dem Hintern anschauen würde.
Der erste Kerl, in den ich wirklich verliebt war, war übrigens super vom Charakter her. Deshalb hatte ich mich ja auch in ihn verliebt.
Aus der Geschichte wurde nichts, weil er nichts von mir wollte. Durch einen glücklichen Zufall lernte ich jedoch seine Exfreundin kennen und das, was sie über ihn sagte, war alles andere als "traumhaft".
Also auch hier kann das Ideal ganz böse mit der Wirklichkeit kollidieren!
Aber plump zu behaupten, nur weil manche Menschen ihre Liebe zu einem andderen "auch" durch Sex ausdrücken wollen, ist es keine Liebe...ist genauso dumm und pauschal wie das Argument, "asexuelle können nicht lieben, weil sie keinen Sex haben".
Also wenn man Toleranz einfordert, dann sollte man sie schon auch geben können!
Nach oben
          
Spätzünder





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 329
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, Träume und Wirklichkeit ist immer son Ding Wink

wurmerine hat folgendes geschrieben:

Aber plump zu behaupten, nur weil manche Menschen ihre Liebe zu einem andderen "auch" durch Sex ausdrücken wollen, ist es keine Liebe...ist genauso dumm und pauschal wie das Argument, "asexuelle können nicht lieben, weil sie keinen Sex haben".
Also wenn man Toleranz einfordert, dann sollte man sie schon auch geben können!


Das bezieht sich aber nicht auf mich? Dich sehe das exakt genau so.


Zuletzt bearbeitet von Spätzünder am Do Jan 12, 2017 16:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Spätzünder hat folgendes geschrieben:


Das bezieht sich aber nicht auf mich? Dich sehe das exakt genau so.


Nein, das bezieht sich auf die Aussage von Spätzünder!
Nach oben
          
Spätzünder





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.01.2013
Beiträge: 329
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

wurmerine hat folgendes geschrieben:

Nein, das bezieht sich auf die Aussage von Spätzünder!


Also doch auf mich Wink

Da hast du mich übel missverstanden. Ganz übel Sad
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meinte windsurfhippi Very Happy
sorry... da bin ich wohl in der Zeile verrutscht! Rolling Eyes
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 40
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3631
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Windsurfhippie hat nichts dergleichen geschrieben, sondern nur gesagt, dass er auf diese Erfahrung verzichten kann, weil sie ihm unheimlich vorkommt. Nirgendwo seh ich eine Beleidigung seinerseits, noch irgendwas Intolerantes.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

[quote
Über das, was andere davon berichten, und wie sie Liebe umschreiben, kann gerätselt und gestaunt werden. Aber manches davon weckt dann eher unangenehme Vorstellungen, weil da so viel dabei ist, was gegen Logik und Verstand geht, und Anzeichen von einer Art psychischen Beeinträchtigung zeigt.
[/quote]

Hier wird die Liebe mancher Menschen mit "psychischer Beeinträchtigung" verglichen! Also wenn das keine Beleidigung ist, dann weiß ich auch nicht...
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 40
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3631
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist keine Beleidigung, das ist bei Verliebtheit eine neurologische Tatsache.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hier geht es mir um den Kontext. Es ist ausserdem auch eine evolutionäre Tatsache, dass ein Mensch einen Fortpflanzungstrieb hat. Ist deshalb jemand, der ihn nicht hat, krank? bzw muss ich diese "Tatsache" in jeder Diskussion aufs neue erwähnen?
oder kann ich es als genauso "normal" ansehen wie die Tatsache, dass sich jemand eben "schon" verlieben oder "sexuell begeistern" kann?
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 40
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3631
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Was hat das mit "krank" zu tun? Und welcher Kontext? Windsurfhippie hat seine Empfindungen geschrieben - nichts weiter.
Und es IST nunmal ne Tatsache, dass Verliebtheit mit Unzurechnungsfähigkeit, Rückfälligkeit in die kindliche Hilflosigkeit und Neurotizismus einhergeht - das IST nicht zu leugnen und das ist jedem Mediziner bekannt. Von "krank" hat hier keiner was gesagt.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
_Lynx_
gesperrt wegen Mehrfachaccount
<b>gesperrt wegen Mehrfachaccount</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.06.2016
Beiträge: 283
Wohnort: dichte Wälder mit offenen Landschaften
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

@wurmerine
Du hattest ganz am Anfang deines Beitrags geschrieben - noch vor deiner nachfolgenden Einschränkung - das du vor deinem Partner nicht wußtest, was Liebe ist. Jetzt kann man sich ewig streiten, ob du deinen ersten Satz auch schon nur ausdrücklich auf partnerschaftliche Liebe bezogen gemeint hast oder universeller. Nach dem, was du sonst so geschrieben hast, tippe ich auf universeller, erst recht so wie du dein Gefühl von partnerschaftlicher Liebe beschrieben hast (s. u.). ... Wenn du das tatsächlich das erste Mal in deinem Leben erst beim kennenlernen deines aktuellen Partners gespürt hast, hättest du in meinen Augen vor deiner Beziehung dann auch nie gute, tiefere andere Kontakte zu Mitmenschen (oder Tieren) gehabt. ... Ich weiß nicht, ob das so ist (wenn ja, könnte man z.B. abstrakt Mitgefühl mit dir haben, weil eigentlich Kinder so ein Gefühl von Liebe in ihrem Elternhaus erleben und spüren, wenn es gut läuft) oder ob du nur deine Partnerschaft auf ein Podest heben wolltest und diese andere implizierte inhaltliche Aussage dabei nicht bedacht hast.
wurmerine hat folgendes geschrieben:

Ich wusste lange nicht, was Liebe ist. Bis ich meinen jetzigen Partner kennen gelernt habe.
Die am Anfang zitierte Beschreibung befasst sich ja hauptsächlich mit der partnerschaftlichen Liebe, deshalb möchte ich auch erstmal nur auf diese Bezug nehmen.


wurmerine hat folgendes geschrieben:
Sicher kann Liebe zu anderen Menschen genauso tief sein. Nur ist sie prinzipiell anders als die Partnerliebe.

Was genau ist bei der partnerschaftlichen Liebe anders als bei anderen tiefen Verbindungen? Als aromantischer Mensch würde mich das wirklich mal sehr interessieren.

Du hattest den Zeitfaktor genannt; dass man eben mit einem Partner mehr Zeit verbringt als mit Freunden (wenn man zusammen wohnt). ... Was ist denn, wenn man zusammen ist, aber nicht zusammen wohnt und sich ständig sehen muss? Soll ja auch z.B. Fernbeizehungen geben oder Beziehungen, in denen beide Partner viel Zeit für sich und Freiraum haben und gar nicht so viel Zeit miteinander verbringen (ohne dass die Quantität etwas über die Qualiät der beziehung aussagt). Es müsste also noch andere Faktoren zur Unterscheidung geben. Da würde mich interessieren, welche das sind?

Du beschreibst dein Gefühl von Liebe z.B. so:
wurmerine hat folgendes geschrieben:
Liebe ist (zumindest für mich) ein Gefühl tiefer Verbundenheit, Geborgenheit, Vertrauen, Angstfreiheit und überhaupt Freiheit in jeglicher Hinsicht.

Da wundert mich eben, dass man so nur bei einem Partner fühlt. Ich habe so ein Empfinden auch in anderen Verbindungen, die tiefer sind und gut sind. ... Hat bytheway auch nichts mit "mein Glück in der Tierliebe suchen" zu tun. Das zeigt mir höchstens, das du inhaltlich nicht verstehst, was ich sage.

wurmerine hat folgendes geschrieben:
Vielleicht genauso ignorant wie deine? Nachdem du alle, die in der Partnerliebe ihr Glück finden, pauschal als unvollständig und erst durch Partner vollständig werdend, über einen Kamm scherst?

Das habe nicht ich geschrieben, ich habe lediglich aufgegriffen, was du geschrieben hast. Hier zum Auffrischen deines Gedächtnisses:
wurmerine hat folgendes geschrieben:
liebste Grüße an euch alle und ich wünsche allen hier und auch außerhalb des Forums, dass sie die Liebe finden. Verdienen tun wir sie alle und wäre jeder Mensch auf der Welt glücklich in einer Liebesbeziehung, so gäbe es wohl keine Kriege mehr.


Aber ich schreibe demnächst nur noch:
Let the show begin

Das ist zeitsparender und es kommt genauso viel bei herum.


Zuletzt bearbeitet von _Lynx_ am Do Jan 12, 2017 18:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
wurmerine




Alter: 39
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.01.2017
Beiträge: 15
BeitragVerfasst am: Do Jan 12, 2017 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo lynx

also auf den letzten Absatz bin ich bereits eingegangen, deshalb sag ich da jetzt nichts mehr zu. könnte mich eh nur wiederholen! Smile

Nun denn:

Natürlich ist für einen "sexuellen" Menschen der Unterschied zwischen Freundschaft und Liebe "auch" der Sex. Deshalb weil es nunmal eine besondere Situation ist, sich z.B vor einem anderen auszuziehen. Wir sind i.d.R alle furchtbar eitel und es kann sehr, sehr unangenehm sein, wenn ein anderer uns nackt sieht. Freunde tun das selten und selbst wenn, dann müssen sie uns ja nicht berühren!
Ein Partner sieht uns öfter so und verspürt (ich sag jetzt mal ganz böse "trotzdem" noch) das Verlangen uns sexuell zu berühren. Das ist schon irgendwie was ganz eigenartiges, selbst für einen sexuellen Menschen und erzeugt automatisch ein Gefühl von "Angenommen sein" und dadurch Geborgenheit.
Ich glaube, dass es sehr schwierig ist, wenn ein Asexueller sich mit einem Sexuellen unterhält, das zu erklären! Es ist so als würde ein Chinese sich mit einem Spanier unterhalten. Man ist auf die Hand und Fußsprache angewiesen und kann nur hoffen, dass man einigermaßen verstanden wird Confused
Hm, mal anders: Abgesehen vom sexuellen Bedürfnis...gab es bei dir schon mal eine Person, zu der du dich einfach hingezogen gefühlt hast? also einfach nur, dass sie neben dir, bei dir oder im selben Raum ist?
Der du unglaublich gerne in die Augen geschaut hast? Für die du alle anderen Verabredungen absagen würdest? Du verstehst was ich meine?
Die für dich halt was ganz besonderes war/ist?

Im übrigen darf man "liebe" auch nicht mit"Verliebtheit" verwechseln. Bei Verliebtheit schrieb ich ja selbst: "Hier kann man Hormone bei der Arbeit sehen"... da trifft der Begriff der "Unzurechnungsfähigkeit" oder whatever schon eher!
Verliebtheit ist ja auch kein beständiges Gefühl, sie vergeht meist recht schnell, wenn man jemanden nur lange genug um sich hatte (das Bedürfnis also befriedigt ist) oder die Aufregung und das Kribbeln nachlassen, so dass man wieder klar denken kann!
Liebe jedoch besteht auch dann wenn man "klar" im Kopf ist, sie ist unaufgeregt und friedlich. Sie ist wie gesagt nicht mit Verliebtheit zu vergleichen!
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz