Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Wann ist genug gekämpft?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
freexvx




Alter: 27
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 23.10.2016
Beiträge: 3
Wohnort: Hamburg
BeitragVerfasst am: So Okt 23, 2016 20:28    Titel: Wann ist genug gekämpft? Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen,

bin neu bei euch hier, und nachdem ich mir einige eurer Texte durch gelesen habe, möchte ich nun auch mal was loswerden...

Ich bin seit etwas mehr als 2 Jahren in einer Beziehung, mit einem sexuellen Partner. (Wenn man das so sagt)

Ich muss glaub ich etwas ausholen.
Fangen wir mal etwas früher an. Seit ich denken kann habe ich psychische+körperliche Gewalt miterlebt und was ich als Kind gelernt habe, war Klappe-halten und so tun als wenn alles super wäre. Dann kam - mit 16 mein erster Freund, der mich missbraucht hat. Danach einige Jahre Ruhe und kein Körperkontakt zu irgendwem. Sowas wie Umarmungen, etc. hab ich irgwie nie gelernt und fand ich anfangs ziemlich komisch - als sich alle z.b. in der Schule zur Begrüßung umarmt haben.
Außerdem gab es da noch eine ziemlich große Angst vor - sorry Jungs - Männern. Die waren für mich sehr sehr lange immer eine potenzielle Gefahrenquelle. Mittlerweile hab ich gelernt, dass das nicht so ist.

Nach ca. 6 Jahren Single-Leben ging es mir ziemlich schlecht damit. Ich hab mich extrem alleine gefühlt, habe angefangen meinen Körper dafür zu bestrafen, dass ich nicht einfach "normal" sein kann. Das alles gut zu verstecken ist ja mein Spezialgebiet. Kennt ihr sicherlich...

Durch Zufall habe ich dann meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Zwar habe ich dann Nähe und Zärtlichkeit (ganz "normales" kuscheln, so mit Klamotten aufm Sofa und so) bekommen, was sehr ungewohnt aber auch schön war - allerdings wollte er natürlich auch Sex. Ich hab mich nicht getraut was zu sagen und hab es ca. ein gutes Jahr mitgemacht, es wurde dann immer weniger und wir haben auch irgendwann drüber geredet.
Seit kurzem haben wir uns geeinigt, dass er sich Sex woanders holen kann, wenn er möchte.
Aber ich frage mich, ob ich nur noch mit ihm zusammen bin, weil ich große Angst davor habe, wieder allein zu sein. Weil ich befürchte, dass ich dann in ein ziemlich tiefes Loch rutsche aus dem ich vielleicht nicht mehr raus komme.

Ich freue über Nachrichten von euch, was auch immer ihr zu sagen habt... ich bin für alles offen *hüstel*
Nach oben
          
**Metalhead**
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.11.2016
Beiträge: 20
BeitragVerfasst am: Mi Nov 09, 2016 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich bin dann mal ganz ehrlich, allerdings nehme ich auch kein Blatt vor den Mund mit meiner Meinung !

Entweder man kämpft oder läßt es bleiben, allerdings sollte man es sich voher schon überlegen ob es sich lohnt. Wichtig dabei ist das man sich denkt, andere spielen dann erstmal keine Rolle !

Also diese Einigung finde ich persönlich unsittlich und ekelig, wo kommen wir den dahin wenn in einer Beziehung jemand einen Freibrief fürs fic.... bekommt ?. Ich denke eher du magst nicht alleine sein, aber glaub es schön ich hab auch erst nach 3 Jahren gemerkt das es so besser ist und ich machen kann was ich will, keine verpflichtungen habe, mich keinem anpassen muss, wieder mehr Geld für mich habe. Manchmal fehlt etwas nähe, dann sollte man sich besinnen auf seine Werte und seine Vorstellungen.

Wenn es nur so läuft würde ich persönlich lieber alleine sein, entweder man wird akzeptiert oder nicht, und wer nicht kann muss gehen so einfach ist das. Liebe ist nur eine Chemische Reaktion die unser Gehrin vernebelt und es lenkt mehr Fehler zu machen. Man sollte immer vorsichtig sein. Im Grunde ist eine Beziehung nur Balast, auf der einem Seite fehlt es einem, aber es hat auch viele schlechte Seiten und das sollte man nie vergessen oder ?.

Manchmal ist es gut wenn es Berg ab geht finde ich, ab einem gewissen Punkt sollte man es akzeptieren, dann macht auch der dunkeleste abstieg noch etwas Spaß, und ich spreche aus Erfahrung.

In diesem Sinne Ahoi und schönen Abend noch
_________________
I'm Not A Psychopath, I'm A High-Functioning Sociopath ! Do Your Research !
Nach oben
          
Greywolf




Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 392
Wohnort: Münsterland
BeitragVerfasst am: Mi Nov 09, 2016 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo freexvx,

ob du deinen Freund liebst und mit ihm zusammen sein möchtest, kannst nur du beantworten. Unabhängig von der sexuellen Situation ist dies erstmal die wichtigste Frage. Wenn du ihn liebst und dich nicht trennen möchtest, bleibt der Punkt der sexuellen Diskrepanz.

Du solltest dich nicht zum Sex hingeben, wenn du es nicht willst. Sich dauerhaft verbiegen macht unglücklich. Das gleiche Recht spreche ich persönlich aber auch dem sexuellen Partner zu. Wenn dieser dauerhaft auf Sex verzichten soll, wird er auch unzufrieden und unglücklich.

Meine Frau hat einen Sexfreund. Natürlich haben wir sehr ausführlich über Wertvorstellungen, "Sitte", Treue usw. gesprochen. Wenn ich nicht 100%ig hinter dieser Lösung stehen würde, wäre ich den Weg auch nicht gegangen. Zu der Zeit haben meine Frau und ich sehr um die Beziehung gekämpft. Wir wollten beide nicht die Trennung. Unsere Beziehung ist noch gefestigter geworden. Wir sind beide glücklich. Meine Frau akzeptiert meine Asexualität und ich akzeptiere den Wunsch meiner Frau nach Sex. Die Gespräche damals waren teilweise auch ein "Berg ab", aber gemeisam ging es Berg auf.

Wichtig ist, dass für euch beide die Lösung gut ist. Egal, was andere als unsittlich oder ekelig ansehen.
_________________
Greywolf
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz