Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Von der Suche nach einer Gleichgesinnten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ikiru




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.08.2012
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2016 15:16    Titel: Von der Suche nach einer Gleichgesinnten Antworten mit Zitat

Hallo allerseits,

eigentlich bin ich schon eine ganze Weile hier angemeldet, aber hab nie den richtigen Gesprächseinstieg gefunden und das Ganze dann immer vor mir hergeschoben.

Kurz zu meiner Person: Ich bin 31, männlich, asexuell und (wieder) an einer heteroromantischen Beziehung interessiert. Wie so oft in solchen Fällen war ich ein klassischer Spätzünder und hatte mit 25 meine ersten Gehversuche. Das meiste davon lief über's Internet, da ich eher geschlechtsneutral ticke und unvermitteltes Ansprechen irgendwie "creepy" finde.

Nach ungefähr einem Jahr lernte ich durch Zufall eine andere Asexuelle kennen, mit der ich mich dann ein anderthalbes Jahr in einer Fernbeziehung befand. So eine Seelenverwandtschaft hab ich bisher nirgendwo wieder erlebt. Allerdings ist sie kein Beziehungsmensch, sprich aromantisch, weshalb wir das Ganze im Guten auf Freundschaft zurückgefahren haben, weil selbst unser sehr liberales Beziehungsmodell nicht verhindern konnte, dass es für sie zur Belastung wird. Die große Entfernung zwischen uns hat ihr Übriges getan.

In dem Versuch, an diese positive Erfahrung anzuknüpfen, habe ich anschließend auf dem allgemeinen Partnermarkt weitergesucht. Mein Grundgedanke dabei war, dass die Unterschiede zwischen Heterosexuellen und Asexuellen fließend genug und somit auch überwindbar seien. Davon gehe ich zwar immer noch aus, aber die zwischenzeitlichen Erfahrungen sind komplett ernüchternd:

Offensichtlich ist der Stellenwert von Sexualität in Beziehungen noch mal bedeutend höher, als es die Mehrheit ausspricht, weshalb sich so kaum ein gesunder Mittelweg finden lässt. Einige asexuelle Frauen erzählen davon, dass ihr heterosexueller Partner immer wieder versucht, sie nach seinen eigenen sexuellen Vorstellungen und Bedürfnissen zu verbiegen - getreu dem Motto: "Erst mal den Fuß in der Tür haben und dann wird das schon." Mein Problem ist quasi das spiegelverkehrte und ich komme mir mittlerweile mehr wie ein Mängelexemplar vor. Was nützt einem allgemein positive Resonanz, wenn man nicht "flirtet" und keine sexuelle Spannung aufbaut, die die andere Seite aber voraussetzt? Echte Abfuhren hab ich eher selten erlebt, aber dafür wiederholt ignorante und absurde Verhaltensweisen, die entweder bewusst oder unbewusst darauf abzielten, dass man nur ins Leere greift. Definitiv ist das nicht mein Partnermarkt, sondern eine Parallelgesellschaft, zu der sich ohne ein Entgegenkommen von beiden Seiten auch keine Brücke bauen lässt.

Aus diesem Grund werde ich meine Suche in Zukunft auf Gleichgesinnte einschränken. Dazu hätte ich bitte ein paar Fragen an euch:

Gibt es Wege zum Kennenlernen, die sich für euch als Asexuelle bewährt haben? Ist AVEN dafür der zentrale Anlaufpunkt bzw. kann man hier zumindest entsprechende Kontakte knüpfen? Oder gibt es Alternativen?

Das mag jetzt alles etwas zielgerichtet und verbissen klingen, aber es geht mir keinesfalls darum, auf Krampf irgendwen zu finden. Ohne ernsthafte Bekanntschaften wird man allerdings nie jemand Passenden finden, zumal man mit der Einschränkung Asexualität auch nicht abwarten und auf irgendwelche Zufälle im Alltag hoffen kann.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
Nach oben
          
Lesley




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 557
Wohnort: LM
BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2016 18:51    Titel: Re: Von der Suche nach einer Gleichgesinnten Antworten mit Zitat

Ikiru hat folgendes geschrieben:

Nach ungefähr einem Jahr lernte ich durch Zufall eine andere Asexuelle kennen

Ikiru hat folgendes geschrieben:

zumal man mit der Einschränkung Asexualität auch nicht abwarten und auf irgendwelche Zufälle im Alltag hoffen kann

Hä?

Wo hast du denn all die asexuellen Frauen kennengelernt, die dir gesagt haben, dass die Kerle sie nach ihren Vorstellungen verbiegen wollen? Das scheint mir ein geeigneter Ort, um Asexuelle kennenzulernen!
_________________
"I'll be merry and free,
I'll be sad for naebody,
Naebody cares for me,
I care for naebody."
- Robert Burns
Nach oben
          
Ikiru




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.08.2012
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2016 22:03    Titel: Re: Von der Suche nach einer Gleichgesinnten Antworten mit Zitat

Hallo Lesley,

danke für deine Antwort.

Lesley hat folgendes geschrieben:
Hä?

Wo hast du denn all die asexuellen Frauen kennengelernt, die dir gesagt haben, dass die Kerle sie nach ihren Vorstellungen verbiegen wollen?

Nur einige und sicherlich nicht repräsentativ für die Mehrheit. Das war in einem anderen Forum für allgemeine Beziehungsfragen und ohne Probleme schreibt man dort ja nicht. Wie gesagt, ich hab an anderer Stelle selbst ziemlich Absurdes erlebt. Beispielsweise wurde mir von mehreren Homosexuellen gesagt, Asexualität wäre nur eine psychische Krankheit. Aber allein deswegen werde ich nicht alle Homosexuellen über einen Kamm scheren.

Richtig persönlich kennengelernt habe ich nur meine asexuelle Ex.

Lesley hat folgendes geschrieben:
Das scheint mir ein geeigneter Ort, um Asexuelle kennenzulernen!

Meinst du damit dieses andere Forum (dort waren Asexuelle nur die Ausnahme) oder AVEN? Und nimmt man dafür besser die Kontaktbörse im Forum oder die externe AVEN-Partnerbörse?
Nach oben
          
_Lynx_
gesperrt wegen Mehrfachaccount
<b>gesperrt wegen Mehrfachaccount</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.06.2016
Beiträge: 284
Wohnort: dichte Wälder mit offenen Landschaften
BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2016 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ikiru,

wenn deine Ex aromantisch war, wundert mich, dass ihr zusammen wart und eine Fernbeziehung geführt habt.

Wie muss ich mir das vorstellen? Wie oft habt ihr euch getroffen?
Wie sah euer Beziehungsalltag aus?

Und wie lange kanntet ihr euch bevor ihr zusammen gekommen seid und ein Paar wart?

Ich frage so, weil ich selbst aromantisch bin und nie eine Beziehung eingehen würde und das von anderen aromantischen Menschen auch nicht kenne. Deshalb interessiert mich, wie ihr eure Beziehung gestaltet habt und insbesondere, wie euer gemeinsamer Alltag aussah.

Bei deiner Suche nach einer neuen Freundin kannst du es ja so machen wie bei deiner Ex bzw. davon lernen. Alles Gute dafür.
(Ich würde es hier dann aber im Kontaktbörse-Forum versuchen, wenn du hier suchen willst.)
Nach oben
          
Ikiru




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.08.2012
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: So Aug 28, 2016 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo _Lynx_,

dir ebenfalls danke.

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
wenn deine Ex aromantisch war, wundert mich, dass ihr zusammen wart und eine Fernbeziehung geführt habt.

Wie muss ich mir das vorstellen? Wie oft habt ihr euch getroffen?
Wie sah euer Beziehungsalltag aus?

Und wie lange kanntet ihr euch bevor ihr zusammen gekommen seid und ein Paar wart?

Ich frage so, weil ich selbst aromantisch bin und nie eine Beziehung eingehen würde und das von anderen aromantischen Menschen auch nicht kenne. Deshalb interessiert mich, wie ihr eure Beziehung gestaltet habt und insbesondere, wie euer gemeinsamer Alltag aussah.

Wir waren in der Zeit beide im Studium und ich hatte nebenher noch meinen Vollzeitjob. Außerdem wohnte jeder an einem anderen Ende von Deutschland. Aus diesen Gründen gab es verhältnismäßig wenige Treffen und wir haben hauptsächlich massenhaft geschrieben oder auch geskypt. Der Kontakt ging ursprünglich von ihr aus (online). Sie hatte bis zu dem Zeitpunkt nur eine Verabredung, also ebenfalls kaum Erfahrung, aber grundsätzlich Interesse an einer Beziehung "in modifizierter Form".

Ihr Aromantismus war ihr zu der Zeit nicht bewusst, sondern eher das Fazit unserer ausgedehnten Kennenlernphase (mehr war es im Endeffekt nicht). Also sie braucht sehr viel Zeit für sich allein und es nützt auch nix, wenn man ihr die lässt, weil sie sich dann die Höflichkeitspflicht auferlegt, sich regelmäßig beim anderen zu melden. Für eine Beziehung fehlt ihr mittlerweile an jeder Person das Interesse, was ich respektiere. Das erste Jahr war für uns noch ein Selbstläufer, aber das ist dann zusammen mit der Masse an Gesprächsstoff verebbt. Allerdings haben wir unser Verhältnis zueinander in jeder Phase gleich beurteilt. Wir tickten halt zu 95 % gleich und waren/sind hochempathisch dem jeweils anderen gegenüber. Ich weiß, das klingt alles etwas schräg, aber für uns war es so das vollkommen Richtige.

Ich hab mir mal einige Beiträge von dir durchgelesen und was ich verblüffend finde, ist, dass deine Gedankengänge ihrer ziemlich ähneln. Aber das wirklich nur am Rande.

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
Bei deiner Suche nach einer neuen Freundin kannst du es ja so machen wie bei deiner Ex bzw. davon lernen. Alles Gute dafür.

Danke dir. Davon gehe ich zumindest aus.

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
(Ich würde es hier dann aber im Kontaktbörse-Forum versuchen, wenn du hier suchen willst.)

Ok, das werde ich. Gibt es da irgendeinen größeren Unterschied zu der AVEN-Partnerbörse?

Und ich nehme mal an, dass man auch hier als Mann den ersten Schritt machen sollte und sich ein eigenes "Inserat" eigentlich sparen kann, oder?
Nach oben
          
dunkler_regenbogen




Alter: 59
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.12.2012
Beiträge: 444
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Mo Aug 29, 2016 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ikiru hat folgendes geschrieben:


Ok, das werde ich. Gibt es da irgendeinen größeren Unterschied zu der AVEN-Partnerbörse?


Die AVEN-Partnerbörse ist genau das, was der Name suggeriert - eine Platform, um einen Partner zu finden. Für eine Beziehung, für Freundschaft oder irgendwas dazwischen oder etwas ganz anderes.

Ikiru hat folgendes geschrieben:
Und ich nehme mal an, dass man auch hier als Mann den ersten Schritt machen sollte und sich ein eigenes "Inserat" eigentlich sparen kann, oder?


Ähm... das verstehe ich jetzt nicht ganz. Wenn mich jemand auf einer Suchplatform anschreibt und kein eigenes (möglichst aussagerkäftiges) Profil hat, weckt das kein Interesse bei mir, überhaupt zu antworten.
Auf der anderen Seite schreibe ich Menschen an, deren Profil mir gefällt - egal ob es Männer oder Frauen sind. Einfach so - ohne Hintergedanken.
_________________
You'll never find a rainbow if you're looking down.

Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!
Nach oben
          
Ikiru




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.08.2012
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: Mo Aug 29, 2016 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dunkler_regenbogen,

dunkler_regenbogen hat folgendes geschrieben:
Die AVEN-Partnerbörse ist genau das, was der Name suggeriert - eine Platform, um einen Partner zu finden. Für eine Beziehung, für Freundschaft oder irgendwas dazwischen oder etwas ganz anderes.

Ach so, und die Kontaktbörse im Forum ist mehr für alle möglichen Zwecke, oder?

Ich Idiot sehe gerade, dass es für solche Fragen einen Sammelthread gibt. Sorry!

dunkler_regenbogen hat folgendes geschrieben:
Ähm... das verstehe ich jetzt nicht ganz. Wenn mich jemand auf einer Suchplatform anschreibt und kein eigenes (möglichst aussagerkäftiges) Profil hat, weckt das kein Interesse bei mir, überhaupt zu antworten.
Auf der anderen Seite schreibe ich Menschen an, deren Profil mir gefällt - egal ob es Männer oder Frauen sind. Einfach so - ohne Hintergedanken.

Ich meinte das mehr in Bezug auf das Forum, weil es meiner Erfahrung nach die Ausnahme ist, dass man irgendwo von Frauen angeschrieben wird. Ansonsten hast du natürlich Recht - ohne aussagekräftiges Profil kann man's gleich lassen.

Danke dir!
Nach oben
          
_Lynx_
gesperrt wegen Mehrfachaccount
<b>gesperrt wegen Mehrfachaccount</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 19.06.2016
Beiträge: 284
Wohnort: dichte Wälder mit offenen Landschaften
BeitragVerfasst am: Mo Aug 29, 2016 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ikiru hat folgendes geschrieben:
Ihr Aromantismus war ihr zu der Zeit nicht bewusst, sondern eher das Fazit unserer ausgedehnten Kennenlernphase (mehr war es im Endeffekt nicht).

Das ist jetzt etwas verwirrend zu lesen - ich dachte ihr wäret fest zusammen gewesen und hättet euch dann getrennt. Deshalb Bezeichnung als "Ex". Kennenlernphase ist ja noch davor.

Aber wenn das für euch das Richtige war, ist das ja auch Latte.

(Dass Menschen zu 95% gleich ticken, glaube ich allerdings nicht. Aber ich finde auch, dass es hier es zum Glück andere gibt, die sehr ähnlich denken wie man selbst. Wir sind eben (leider) eine Minderheit.)

Zu der Partnerbörse hier kann ich dir nicht mehr sagen, als dass es sie gibt. Ich würde da einfach anschreiben und machen, wie du magst. Das mit dem "Als Mann muss ich dabei dieses und jenes tun und dies und das nicht" ist doch öde.
Nach oben
          
Ikiru




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.08.2012
Beiträge: 6
BeitragVerfasst am: Mo Aug 29, 2016 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
Das ist jetzt etwas verwirrend zu lesen - ich dachte ihr wäret fest zusammen gewesen und hättet euch dann getrennt. Deshalb Bezeichnung als "Ex". Kennenlernphase ist ja noch davor.

Aber wenn das für euch das Richtige war, ist das ja auch Latte.

Ich hatte das eingangs bewusst verkürzt geschrieben, weil der Text schon lang genug war. Beziehungsanbahnungsphase ist der zutreffendere Begriff, aber so was geht normalerweise auch nicht 1,5 Jahre und 500 km zwischen uns sind kein Pappenstiel. Außerdem gibt es haufenweise kürzere Beziehungen, die wesentlich oberflächlicher ablaufen. Wie gesagt, im Endeffekt betrachtete sie sich als aromantisch und setzt an den Begriff "Beziehung" auch ziemlich hohe Hürden an.

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
(Dass Menschen zu 95% gleich ticken, glaube ich allerdings nicht. Aber ich finde auch, dass es hier es zum Glück andere gibt, die sehr ähnlich denken wie man selbst. Wir sind eben (leider) eine Minderheit.)

In dem Fall war es so, und umso größer ist der Verlust für mich. Viel wichtiger ist aber, dass eine Beziehung, die einseitig zu ihren Lasten geht, auch nicht Sinn und Zweck der Sache sein kann.

_Lynx_ hat folgendes geschrieben:
Zu der Partnerbörse hier kann ich dir nicht mehr sagen, als dass es sie gibt. Ich würde da einfach anschreiben und machen, wie du magst. Das mit dem "Als Mann muss ich dabei dieses und jenes tun und dies und das nicht" ist doch öde.

Vielen Dank für die Erläuterung und eure zusätzliche Mühe! Ich hab jetzt in etwa eine Vorstellung, wie ich vorgehe. Warum ich überhaupt gefragt habe, hat den Grund, dass ich einfach viel zu lange innerhalb der falschen Zielgruppe gesucht habe. Über längere Zeiträume habe ich aber auch gar nix versucht, weil durch Beruf und Studium schlichtweg nicht die Zeit da war.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz