Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Muss mich mal aussprechen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mahalo





Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.05.2016
Beiträge: 2
BeitragVerfasst am: Do Mai 05, 2016 10:28    Titel: Muss mich mal aussprechen Antworten mit Zitat

Hey Leute,
ich hoffe mich hier einfach mal aussprechen zu können und vielleicht von ähnlichen Erfahrungen oder Tipps zu hören ohne gleich verurteilt oder komisch angeschaut zu werden...
Ich hatte nie besonders viel Lust auf Sex. Mein erstes Mal hatte ich mit 18, aber nicht weil ich total Lust hatte sondern einfach, weil ich es mal ausprobieren wollte um zu wissen wie es ist, es gibt da ja schon einen gewissen gesellschaftlichen Druck dazu und ich hatte damals auch einen Freund den ich sehr gern hatte. Am Anfang tat es natürlich weh und ich hatte keinen Spaß dran, mein Freund und ich dachten das wird schon besser mit der Zeit und hatten dann auch regelmäßig Sex, aber nie weil ich Lust hatte sondern eher weil er Lust hatte und ich halt gesagt hab okay wenn du willst machen wirs. War dann eben auch eher der Part der da lag und ihn machen lassen hat bis er fertig war, ein bisschen gestöhnt damit er denkt es gefällt mir, aber eigentlich nur gehofft dass es schnell vorbei ist. Einen Orgasmus hatte ich nie. Nach ungefähr einem halben Jahr haben wir uns getrennt.
Danach das selbe Spiel mit einem anderen, hat fast ein Jahr gehalten.
Aber ich habe einfach immer gemerkt dass ich durch die ständige Aussicht auf Sex irgendwann keine Lust mehr hatte, meinen Freund zu sehen. Ich hatte ihn zwar sehr lieb und habe auch gerne Zeit mit ihm verbracht, gequatscht, gelacht und auch kuscheln mochte ich immer, aber alles küssen was über einen kleinen Schmatzer hinaus geht und Sex wollte ich einfach nicht. Ich habe es zwar ihm zu liebe getan aber wie gesagt auch nicht gerade motiviert und von mir aus hatte ich nie Lust.
Dadurch habe ich selbst gemerkt dass ich total abgeblockt habe wenn wir uns gesehen haben. Ich habe versucht Körperkontakt zu vermeiden und war allgemein sehr kalt zu ihm um bloß keine Lust auf Sex zu wecken. Natürlich konnte das nicht lange funktionieren.
Jetzt habe ich seit ungefähr 8 Monaten eine Fernbeziehung. Er ist noch Jungfrau, weshalb er es mit dem Sex nicht eilig hatte, was mir sehr recht war. Das hat mich die Beziehung richtig genießen lassen, ich konnte mit ihm kuscheln und ihn umarmen ohne direkt "Angst" vor mehr haben zu müssen. Jetzt würde er allerdings seit einer Weile schon gerne mit mir schlafen und ich finde mich wieder an dem Punkt wo ich alles abblocke. Ich bin nicht mehr offen und locker ihm gegenüber sondern "verschanze" mich quasi am anderen Ende der Couch wenn wir uns sehen, statt mich wie früher an ihn zu kuscheln. Das fällt ihm natürlich auch auf und wir streiten uns inzwischen öfter deswegen.

Ich dachte immer mit mir stimmt irgendwas nicht, dass ich versuche meine Beziehungen bewusst zu sabotieren weil ich niemanden an mich ran lassen will und dass ich nur dran arbeiten muss oder so. Aber umso mehr ich mich mit dem Thema beschäftige umso mehr denke ich langsam dass ich vielleicht einfach nur asexuell bin und dass es nicht gleich heißt dass ich nicht normal bin und mit mir irgendwas nicht stimmt.

Ich habe meinen Freund sehr lieb und verbringe gerne Zeit mit ihm, ich kuschel auch gern stundenlang mit ihm auf der Couch und nehme ihn in den Arm, nur mit ihm schlafen möchte ich einfach nicht.

Lange Rede kurzer Sinn... Ich traue mich nun aber nicht mit ihm zu sprechen, da ich fürchte dass er eine Beziehung ohne Sex nicht möchte. Und wenn ich mir "offiziell" eingestehe asexuell zu sein habe ich Angst, nie einen Partner zu finden, obwohl ich das eigentlich schon möchte, nur eben ohne Sex...

Ähnliche Erfahrungen oder Ratschläge jeglicher Art sind gern gesehen.
Ich bin froh, dass ich das alles mal so los werden konnte. Smile
Bis jetzt habe ich noch mit niemandem darüber geredet...
Nach oben
          
Greywolf




Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 401
Wohnort: Münsterland
BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2016 9:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mahalo,

ich glaube, wenn du dich hier im Forum mal umschaust,wirst du einige Fragen vielleicht beantworten können. Einige Fragen kannst du aber nur selbst beantworten. Hast du Lust auf Sex? Wenn nein, gibt es ggf. organische / psychische Ursachen? Hier ist ggf. ärztliche Hilfe erforderlich. Gibt es für die sexuelle Unlust ggf. keine eigentliche Ursache, ist es dann Asexualität? Wie du es nachher für dich selbst nennst, ist im Grunde auch egal.

Meines Erachtens ist es wichtig dem Partner über seine sexuelle Orientierung zu informieren. Wenn du es nicht machst, die Erfahrung hattest du bereits. Wenn du es dem Partner mitteilst, läufst du natürlich Gefahr, dass er sich deswegen trennt. Dann ist ihm aber auch der Sex wichtiger als du als Person. Im "besten" Fall lernst du jemanden Asexuellen kenen. Da gibt es aber nicht so viele von. Oder es kommt zu einer asexuellen/sexuellen Beziehung. Hierzu findest du auch einiges im Forum.
_________________
Greywolf
Nach oben
          
Liro




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 562
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Fr Mai 06, 2016 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mahalo Smile

Das ist wirklich ein blödes Dilemma, in dem du steckst Sad
Ich kann dich auf jeden Fall dazu ermutigen, offen über deine fehlende Lust am Sex zu sprechen. Wenn du dich diesbezüglich verschlossen hältst, dann wird dein Freund bestimmt nach Gründen suchen, was denn mit eurer Beziehung nicht stimmt. Möglicherweise wird er denken "Hat sie einen anderen?", "Bin ich nicht liebenswert?", "Ist sie depressiv?" usw. In jedem Fall ist er aber sicher enttäuscht, dass du ihm kein Vertrauen entgegenbringst. Sowas erzeugt Konflikte und kann dann irgendwann zum Ende einer Beziehung führen, was ja auch schon zweimal passiert ist. In diesem Sinne denke ich, kannst du bei dem Verschweigen nur verlieren. Durch den offenen Umgang kannst du gewinnen oder verlieren.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber sagen - erst wenn du dein Leben danach ausrichtest, wie du wirklich bist, kannst du das volle Lebensglück erleben.
In diesem Sinne kann ich mich Greywolf anschließen und dir raten, das Leben ohne Sex zu leben und all jene Leute daran teilhaben zu lassen, die das verstehen und dich so nehmen. Ob dein Freund dazugehören möchte, bleibt dann ihm überlassen.

Ist natürlich jetzt alles nur meine persönliche Meinung. Hoffe, ich konnte einen hilfreichen Denkanstoß geben. Smile
_________________
Meine Kurzgeschichten:
http://aven-forum.de/viewtopic.php?t=6833
Nach oben
          
Mahalo





Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.05.2016
Beiträge: 2
BeitragVerfasst am: Sa Mai 07, 2016 7:56    Titel: Antworten mit Zitat

Danke euch für die lieben Antworten.
Ihr habt recht, wenn ich nichts sage wird die Beziehung wohl drunter leiden und vermutlich wie die anderen irgendwann enden. Dann sollte ich besser gleich mit ihm reden, vielleicht gibt er mir ja auch so eine Chance.

Und nur nebenbei Greywolf ich habe mögliche Ursachen schon mal ärztlich abklären lassen da wurde nichts gefunden, aber danke für den Tipp ich werde hier sicher noch sehr viele andere Beiträge lesen. Smile
Nach oben
          
Liro




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 562
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Sa Mai 07, 2016 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mahalo hat folgendes geschrieben:
Danke euch für die lieben Antworten.
Ihr habt recht, wenn ich nichts sage wird die Beziehung wohl drunter leiden und vermutlich wie die anderen irgendwann enden. Dann sollte ich besser gleich mit ihm reden, vielleicht gibt er mir ja auch so eine Chance.


Prima, ich drück dir die Daumen Smile
_________________
Meine Kurzgeschichten:
http://aven-forum.de/viewtopic.php?t=6833
Nach oben
          
Sonni




Alter: 63
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 14.05.2016
Beiträge: 13
Wohnort: Prenzlau
BeitragVerfasst am: Mo Mai 23, 2016 7:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, es gibt mehr asexuelle Leute, als darüber Bescheid wissen. Das Thema ist einfach zu unbekannt.
Wenn man offen redet, ist die Chance einen gleichgesinnten zu treffen viel größer. Besser als Erwartungen zu wecken, die man nicht erfüllen kann, oder sich dem Partner zuliebe ewig zu verbiegen. Hab ich in meiner Ehe gemacht, wusste es aber nicht besser. Und dafür nur Missachtung geerntet.
Nach oben
          
JanisJoplin




Alter: 27
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.08.2016
Beiträge: 17
BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2016 16:01    Titel: . Antworten mit Zitat

Ich bin gerade neu hier.
In vielen Texten/Zeilen hier, finde ich mich wieder.
Irgendwie ist das noch gruselig.

Ganz ehrliche Meinung? Die Beziehung zerbricht immer, wenn man nicht ehrlich zueinander ist.
Irgenwann denkt 'er', er wäre nicht anziehend genug, du hättest einen anderen, liebst ihn nicht mehr,...
Dann finde ich persönlich die Wahrheit schöner.
Auch, wenn anfangs alle behaupten, das sei eine Phase und man hätte nur noch nicht den richtigen Mann gefunden.
Mir glaubt das bis heute keiner.
Ich weiß es, seit ich 13J bin und konnte es zeitweise verdrängen. Am besten, wenn sowieso kein Mann in Sicht war.
Mittlerweile bin ich ein Weltmeister darin, Männer loszuwerden, sobald es ernster wird.
Kuscheln, küssen, - alles gut. Alles andere..

Irgendwann wird es schon passen!

Viel Erfolg weiterhin! Smile
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz