Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Kinderwunsch, aber wirklich NUR Kinderwunsch...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13598
BeitragVerfasst am: Sa Apr 23, 2016 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke in dieser Diskussion werden zwei unterschiedlichen Ebenen von (globaler) Verantwortung vermischt. Auf der einen Seite steht die Frage ob Menschen, die sich aufgrund ihrer Möglichkeiten und Fähigkeiten (so wie es hier wohl bei allen der Fall ist) gegen Kinder entscheiden können, trotzdem welche bekommen sollten (ich würde sagen: Nein) und auf der anderen Seite die Frage ob aus Kindern aus "suboptimalen Verhältnissen" trotzdem "was werden kann" und man diese fördern kann und soll (ich würde sagen ja, aber nicht immer auf die Art und Weise wie man sich das vielleicht wünscht).

Außerdem gibt es bzgl. der Bevölkerung zwei Aspekte, die unsere aktuellen Probleme verursachen, nämlich den Ressourcenverbrauch bzw. Umweltzerstörung und die Überbevölkerung bzw. das nahezu exponentielle Wachstum der Weltbevölkerung.

Das Überbevölkerungsproblem wird vor allem durch diejenigen verursacht, denen es an den Fähigkeiten oder Möglichkeiten fehlt sich die Frage nach der Anzahl der Kinder überhaupt zu stellen (Indien, Afrika, Lateinamerika, etc.) wohingegen das Ressourcenverschwendungs-Problem vor allem durch die verursacht wird, die sich diese Frage stellen können (also vor allem durch uns Europäer und die USA). Wir sollten also von denen lernen, die weniger Ressourcenverschwendung betreiben aber gleichzeitig denen ein Vorbild sein, die das Überbevölkerungsproblem verursachen. Und das können wir mit Sicherheit nur wenn wir selbst ein gesundes Bevölkerungs-Schrumpftum erreichen in der Hoffnung, daß sich die restliche Welt anpaßt. Allerdings wird sie das wohl erst wenn sie unser Ressourcen-Verschwendungsniveau erreicht hat Wink
Trotzdem wäre es eine absolute Katastrophe wenn wir hierzulande zusätzlich auch noch ein solches Bevölkerungswachstum hätten, das würde die Probleme massiv verstärken.
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 956
BeitragVerfasst am: Sa Apr 23, 2016 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

amie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Die Verantwortung für ein Kind beginnt damit, dass man KEINS bekommt, wenn man ihm keine gesunden Gene, keine gute Familie und keine adäquate Ausbildung (eventuell bis ca. 30 Jahre....) bieten kann.


Dann darf keiner, wirklich keiner ein Kind bekommen.


Ich finde, da muss man schon noch unterscheiden. Natürlich hat niemand perfekte Gene (oder kann sich zumindest nicht sicher sein), aber wenn größere Risiken vorliegen oder ein geeignetes Umfeld nunmal nicht gegeben ist, sollte man schon so ehrlich sein und darauf verzichten, Kinder zu bekommen. Natürlich ist es im Einzelfall nicht so einfach zu entscheiden, wo man da die Grenze ziehen soll. Trotzdem sollte jeder darüber nachdenken.

Da fällt meines Erachtens auch die Situation des TE darunter. Natürlich wachsen viele Kinder bei nur einem Elternteil auf, aber soll man es deshalb wirklich von Anfang an darauf anlegen? Es gibt auch viele behinderte Kinder, aber will man deshalb mit Absicht eines zeugen oder es in grober Fahrlässigkeit einfach darauf ankommen lassen? Natürlich nicht.

Aber es hält sich nunmal jeder für die Krone der Schöpfung. ICH muss mich ja vermehren, es muss auch natürlich MEIN EIGENES Kind sein, MEINE GENE, denn ich bin ja so toll. Meine Gene müssen ja weitergegeben werden, MEIN NAME darf nicht aussterben. Es muss ja noch etwas VON MIR da sein, wenn ich mal nicht mehr bin.

Nein, muss es nicht, wirklich nicht.
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3458
BeitragVerfasst am: Sa Apr 23, 2016 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

wunderling hat folgendes geschrieben:
wenn du kinder als ausbeuter bezeichnest, finde ich das schon nicht in ordnung...!
und es gibt mehr als den grund der liebe unter zwei menschen ein kind in die welt zu setzten. wieviele "unglücke" wachsen dennoch in in liebe auf ?!

diese einstellung finde ich so nicht korrekt.


So? Und wie nennst du es dann? Dein kleiner Ausbeuter fängt schon bei seinem ersten Gläschen "Hipp Karotten mit Fleisch" an, ein für ihn abgemurkstes Wesen zu fressen. Dann kriegt es das tolle Spielzeug, gemacht aus den Bäumen des brasilianischen Regenwalds. Es kriegt Klamotten, geschneidert für drei Reiskörner am Tag von Unter-10-Jährigen aus Bangladesh. Für das Tantalerz in seinem Handy sterben im Kongo weitere Leute. Irgendwann will es sein eigenes Auto, mit dem es sich dann lustig einreiht in die Luftverpester. Die ganzen Tiere, die es damit im Laufe seines sinnlosen Lebens totfährt, muss ich nicht extra aufzählen. Mit Pech ist dein hypothetisches Kind ein hässlicher Junge, ders schwer hat bei den Mädels und dann aus lauter Frust sein hart verdientes Geld wochenends im Puff bei der rumänischen Zwangsprostituierten vervögelt. Mit noch mehr Pech ist dein hypothetisches Kind diese Zwangsprostituierte, die sich dann mit unter 30 von der Brücke stürzt mit dem Zettel um den Hals "Warum hast du mich in die Welt gesetzt?"

Und das alles nur weil Papa es "komisch fand, als Mann in einem Waisenhaus zu arbeiten".

Passt scho ^^
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

@wunderling: Bist du denn aromantisch, oder warum möchtest du keine Partnerin ?
Ich finde sowas schwierig für das Kind.
Hast du familiären Rückhalt ?
_________________
Individualismus anerkennen und respektieren !
Nach oben
          
Wauwau




Alter: 43
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 05.04.2007
Beiträge: 2490
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

wunderling hat folgendes geschrieben:
WOW @ "wauwau" Shocked Shocked Shocked

was ist denn mit dir nicht in ordnung?!?!?!
was hat mein kinderwunsch mit den sozial schlechter gestellten zu tun?

deine ansichten sind schon sehr deutlich! okay, klar macht es sich bemerkbar wie kinder aufwachsen, aber zum glück erst in der 4. 5. oder 6. klasse. bis dahin sind sich kinder (noch) zum glück uneingeschränkt gleich gestellt. untereinander.

wahrscheinlich bist du so ein geprägtes kind... das tut mir natürlich leid. Rolling Eyes

und deine einstellung KEINE kinder zu bekommen, ist auch nicht wirklich neutral. man kann ja nie wissen, was passiert wenn man kinder bekommt. in den folgenden jahren. der "absturz" ist schnell geschafft.

aber trotzdem danke für dein kommentar. hmmm


Aber bitte gerne.

Ich arbeite als Lehrerin an einer sogenannten "Hotspot"-Schule.

Das heißt, ich betreibe hauptsächlich Sozialarbeit in allen erdenklichen Facetten. Von einer Vorbereitung auf eine höhere Ausbildung und einen Top-Beruf kann man nur mehr am Rande sprechen, selbst in den Reifeprüfungs-Klassen.

Die Afghanin, die vor der Zwangsheirat bewahrt werden muss, ist eine Sache. Die Afrikanerin, der die Beschneidung droht, auch. Lauter arme Mädels, tja, die Familien müssen eben antiquierte Traditionen überwinden.

Aber es gibt auch die Kinder ohne Migrationshintergrund, die von ihren Eltern als eine Art sprechende, zur Liebe verpflichtete und finanziell lohnende Katze angeschafft wurden.

Langjähriger Partner? Aber bitte nicht doch. Entweder war er/sie zu anstrengend und man hat ihn abgeschafft.

Oder man hat diverse Kandidaten durchgevögelt, leider hat keiner gepasst und die 4 Halbgeschwister freuen sich bereits auf das fünfte, wieder von einem/einer anderen.

Oder man hat mit wem geschlafen und gezeugt, ahnend dass nichts Langfristiges daraus wird, aber vielleicht kann man ihn/sie ja via Kind binden.

Das Kind - selbstredend wird es unendlich geliebt - , befindet sich Montag bis Freitag von 7:45 bis 17:45 in der Ganztagesbetreuung. Denn Mama/Papa muss alleinerziehend verdienen.

Das Kind hat einen halben Tisch als seinen Platz. Sein Privatbereich entspricht somit dem zweier Batteriehühner.
Sollte das Kind mittags müde werden und schlafen wollen, hat es leider Pech gehabt. Sowas ist nicht vorgesehen. Vorgesehen sind ein Haufen tolle Kreativ-Aktivitäten, aber keine Ruhephasen.
Sollte das Kind introvertiert sein, dh. zu jenem Drittel der Menschheit gehören, die Rückzug unbedingt benötigt, wird es halt irgendwann überschnappen.
Die Gemeinsamkeit beschränkt sich jahrelang auf die Schulkameraden, freie Nachmittage gibts ja nicht und am Woe hat Kind seinen liebenden Eltern zur Verfügung zu stehen. Außer, diese wären gerade unlustig, dann finden sich weitere Fremdbetreuungen.

Ein Kind, werter TE, ist kein Sportgerät. Es benötigt ZEIT, GELD, VERZICHT, ANPASSUNG und MÜHE.
Es hat ein RECHT auf eine intakte Familie mit weiblichen und männlichen Personen im unmittelbaren Bezugsfeld. Es hat ein Recht darauf, dass ihm Liebe vorgelebt wird, in der Beziehung der Eltern. Ehe muss nicht sein, Zusammenleben aber schon.

Die Welt wimmelt von Kindern, die weniger Zeit, Geld und Mühe von ihren Eltern bekommen, als ich in meine HUNDE investiere. Ich kenne Dutzende Eltern, denen ich never ever einen Welpen überlassen würde.

Bist du wo gegen gelaufen? Du bist beziehungsunfähig, aber willst dir ein Kind als Seelenpflaster anschaffen?

Wie gesagt, Kinderliebe kann sich sehr gut durch VERZICHT AUFS KIND ausdrücken! Dies tut dem Kind oftmals das Beste und der Welt auch.

Hol dir zwei Katzen, oder noch besser, geh zum Psychologen und besprich dort deine sehr eigenartige Einstellung zu Partnerschaft und Kindesliebe!

Eine größere Verantwortung als ein Kind gibt es nicht. Und wenn man schon mal die Mutter dazu nicht will, ist man als Mann zum Vater komplett ungeeignet.

Wobei ich Maz jedoch recht gebe: Du bist weitgehend chancenlos, dass dich eine Frau als Vater ihrer Kinder akzeptiert.
_________________
Then let us pray that come it may /As come it will for a´that/ That Man to Man the world o´er/ Shall brothers be for a´that. (Robert Burns)
Nach oben
          
amie
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.10.2013
Beiträge: 202
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Die Forumsregeln sind nicht uninteressant, insbesondere die Punkte Benutzerverhalten und persönliche Kritik.
_________________
Zu lieben oder geliebt zu haben genügt. Danach verlangt
nichts mehr! In den geheimnisvollen Wendungen des
Lebens ist keine weitere Perle mehr zu finden.

(Victor Hugo 1802-1885, französischer Schriftsteller)
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 956
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

amie hat folgendes geschrieben:
Die Forumsregeln sind nicht uninteressant, insbesondere die Punkte Benutzerverhalten und persönliche Kritik.


Der Zweck heiligt die Mittel, zumindest in diesem Fall.
Nach oben
          
amie
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.10.2013
Beiträge: 202
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

@ Inertia

Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein, aber meiner Meinung nach sollte man nicht ganz vergessen, dass der Ton die Musik macht.

Sachlichkeit kann ich an vielen Stellen nicht erkennen, dafür aber Beleidigungen und Provokationen. Mich würde mal interessieren, ob einige hier außerhalb der virtuellen Welt auch auf diese Art und Weise kommunizieren und wie dann die Reaktionen darauf sind.

Nur weil man sich hier nicht von Angesicht zu Angesicht gegenüber steht, muss man nicht gleich alle Regeln der Höflichkeit über Bord werfen.
_________________
Zu lieben oder geliebt zu haben genügt. Danach verlangt
nichts mehr! In den geheimnisvollen Wendungen des
Lebens ist keine weitere Perle mehr zu finden.

(Victor Hugo 1802-1885, französischer Schriftsteller)
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13598
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ok Leute schaltet mal einen Gang runter man kann aus einer theoretischen Überlegung nicht ableiten wie die Situation dann tatsächlich in einem konkreten Fall aussehen kann oder wird (nicht jeder schickt z.B. seine Kinder auf eine "Brennpunkt-Schule") und auch die allgemeine Menschheitskritik läßt sich weniger persönlich/aggressiv formulieren. Alles wesentliche wurde dazu nun wohl sowieso schon gesagt. So lange es also keine neuen Aspekte gibt wäre es vielleicht besser das Thema wieder ruhen zu lassen.
Nach oben
          
SchuffiPupsi




Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.04.2012
Beiträge: 1546
Wohnort: In der Mitte von M-V
BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2016 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es hat ein RECHT auf eine intakte Familie mit weiblichen und männlichen Personen im unmittelbaren Bezugsfeld. Es hat ein Recht darauf, dass ihm Liebe vorgelebt wird, in der Beziehung der Eltern. Ehe muss nicht sein, Zusammenleben aber schon.

So ein Blödfug.

@TE:
Du bist hier einem Forum, in dem Männer ohnehin sehr schnell mal angegangen werden.
Dazu noch mit einem Thema, dass der einen Hälfte sowieso sauer aufstößt und das andere Viertel tief verletzt aufgrund persönlicher Erfahrungen.
Ich denke nicht, dass du hier noch sinnvolle Antworten erhalten wirst.
(wobei ich eben auch finde, dass dieses Forum für derlei Fragen tatsächlich ungeeignet ist)
Nach oben
          
wunderling




Alter: 34
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 10.04.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Dresden
BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2016 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

@ sandkastenzorro:

Zitat:
So? Und wie nennst du es dann? Dein kleiner Ausbeuter fängt schon bei seinem ersten Gläschen "Hipp Karotten mit Fleisch" an, ein für ihn abgemurkstes Wesen zu fressen. Dann kriegt es das tolle Spielzeug, gemacht aus den Bäumen des brasilianischen Regenwalds. Es kriegt Klamotten, geschneidert für drei Reiskörner am Tag von Unter-10-Jährigen aus Bangladesh. Für das Tantalerz in seinem Handy sterben im Kongo weitere Leute. Irgendwann will es sein eigenes Auto, mit dem es sich dann lustig einreiht in die Luftverpester. Die ganzen Tiere, die es damit im Laufe seines sinnlosen Lebens totfährt, muss ich nicht extra aufzählen.


bevor du solche aussagen machst, schau mal in deinen klamottenschrank wo deine hosen und shirts her kommen. wieviel kinderarbeit in deinem smartphon steckt und wieviel unnütz verbranntes benzin dein auto verbretzelt...?!
weil dieser beitrag aber auch gar nichts mit meinem eigentlichen thema zu tun hat was du hier aufzählst...


@ wauwau:

was hat denn nun bitte deine berufliche erfahrung hinsichtlich religion, tradion und sozialer stellung mit meinem thema zu tun?!



@alle:

lediglich die letzten 2 bis 3 kommentare haben hier ein wenig verstand und verständnis gezeigt.
aber mit dem rest hätte ich am liebsten nicht diskutiert.

ICH BIN RAUS !!!
ich dachte, hier sind menschen, die ähnliche "probleme" oder sehnsüchte haben. aber das scheint nicht der fall zu sein.

wenn ihr euch wieder eingekriegt habt und objektive beiträge leistet lese ich hier weiter.

SEHR SCHADE Confused Confused Confused Confused Confused
_________________
Ich bin ich. Das war schon immer so.
Auch wenn ich gefragt wurde was ich will und ins grübeln kam
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13598
BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2016 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub Sandkastenzorro hat kein Auto und kein Smartphone Wink

Aber dieses Argument gegen Kinder kann natürlich nur allgemeiner Natur sein und nicht konkret auf einen einzelnen Menschen bezogen werden. Das Argument kann eigentlich nur gegen das Kinderbekommen ansich gelten aber nicht für eine bestimmte Konstellation. Ich würde es unter dem Konsum- und Überbevölkerungsproblem zusammenfassen.

Wauwau wollte wohl vor allem auf die Konsequenzen des Status als alleinerziehendes oder nicht dauerhaft Bindungswilliges-/fähiges Elternteil für das Kind raus. Diese Konsequenzen sind wesentlich konkreter und leider ziemlich realistisch beschrieben. Es sei denn natürlich das alleinerziehende Elternteil hat so viel Geld, daß nicht gearbeitet werden muß und/oder kann sich eine zusätzliche private Kinderbetreuung leisten, die nach Hause kommt. Aber allein mit Kind und Fulltimejob ist niemals eine gute Konstellation für das Kind und sollte insofern auch nicht bewußt angestrebt werden.
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 956
BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2016 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Ich glaub Sandkastenzorro hat kein Auto und kein Smartphone Wink


Und nur zwei Hosen. Laughing

Ansonsten hat Wunderling fast Recht, ein bisschen vom Thema abgekommen sind wir schon. Aber zum eingentlichen Problem, dem "bewusst alleinerziehend sein wollen" und/oder "um jeden Preis ein Kind haben wollen" hat er sich glaube ich auch noch nicht geäußert. Wäre vielleicht schon noch interessant.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13598
BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2016 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab ja den Verdacht, daß die Überlegung noch weniger konkret war als es hier teilweise aufgefaßt wurde. Falls es aber wirklich konkret darum geht wie man am besten alleinerziehender Vater werden kann ist dieses Forum sicherlich falsch dafür.
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3458
BeitragVerfasst am: Mo Apr 25, 2016 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich glaub Sandkastenzorro hat kein Auto und kein Smartphone


Exakt.

Zitat:
Und nur zwei Hosen


XDD auch da liegste gar nich ma so verkehrt. Meine Klamotten sind uralt, zu 95% ausm Bundeswehrsortiment und zu 5% "Ich miste meinen Schrank aus, SK, komm mitte Tüten vorbei".
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz