Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Neuem Partner Asexualität "gebeichtet" :(
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: So März 06, 2016 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Für mich ließt der Text eher so als würde diese Beziehung erst sehr kurz bestehen und hätte nach kürzester Zeit bereits zum Sex geführt und nun stellt sich heraus, daß das ganze zu viel war und die Notbremse wird gezogen.


Das dachte ich zuerst auch, aber sie schreibt ja von "einiger Zeit", wobei man das unterschiedlich definieren kann.
Wäre gut, wenn wir noch mehr Hintergründe über die Beziehung wüssten.


Maz hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre es ein Ansatz erst mal zu versuchen sich auf andere Themen zu konzentrieren, sprich erst mal etwas Beziehungsarbeit zu leisten.


Dazu müsste Sara_B erstmal sagen, ob sie überhaupt wirklich eine Beziehung will und falls ja, ob sie Bereit wäre, Kompromisse einzugehen.
Erstmal in Ruhe überlegen, wie man sich eine Beziehung vorstellt, was man möchte und dann offen und ehrlich seine Bedürfnisse mitteilen.
_________________
Individualismus anerkennen und respektieren !
Nach oben
          
asba




Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: So März 06, 2016 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Für mich ließt sich der Text eher so als würde diese Beziehung erst sehr kurz bestehen und hätte nach kürzester Zeit bereits zum Sex geführt ...
So habe ich das auch gelesen, deshalb hat es mich gewundert, dass gleich alle so scharf geschossen haben.

@ Sara_B: Du wirst nicht drumherum kommen, dass du mit deinem Partner sprichst - von Angesicht zu Angesicht. Du kannst nicht ändern, dass du ihn zuerst schriftlich darüber informiert hast. Aber du kannst darauf aufbauen. Ihm sagen, dass es für dich noch schwieriger ist, über solche Dinge persönlich zu sprechen. Jetzt, wo du mit der Sache rausgerückt bist, musst du es auch zu Ende bringen, sonst kannst du die Beziehung gleich vergessen.
Ich drücke dir die Daumen, dass das Gespräch gut läuft!
Nach oben
          
Kekskrümmel
gesperrt wegen SPAM
<b>gesperrt wegen SPAM</b>




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.06.2016
Beiträge: 4
BeitragVerfasst am: Mi Jun 15, 2016 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Man mocht doch deswegen nicht schluss o.O ?
Kompromisse muss man eingehen man hätte ihn am besten vorher schon sagen sollen was sache ist mache ich genauso und bin damit glücklich
Nach oben
          
Brennil





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.06.2016
Beiträge: 4
BeitragVerfasst am: Mi Jun 15, 2016 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kekskrümmel hat folgendes geschrieben:
Man mocht doch deswegen nicht schluss o.O ?
Kompromisse muss man eingehen man hätte ihn am besten vorher schon sagen sollen was sache ist mache ich genauso und bin damit glücklich



Es passiert durchaus, dass deswegen Beziehungen beendet werden und das ist in vielen Fällen auch gut so. Wenn der eine Part permanent unter Druck steht, etwas zu wollen oder zu tun, dass er nicht will, und der andere sich nicht ausleben kann, dann kann das zu großen Differenzen führen. Je nachdem, wo Partner A im Asexualitätsspektrum anzutreffen ist und wie wichtig seine Sexualität für Partner B ist, müssen dann entweder Kompromisse getroffen werden, wie Du schon sagtest, aber in einigen bis vielen Fällen ist das auch nicht möglich, sodass die Beziehung besser beendet wird, bevor beide nur unglücklich sind.
Nach oben
          
Hummelchen




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.07.2015
Beiträge: 321
Wohnort: nahe Berlin
BeitragVerfasst am: Do Jun 16, 2016 11:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kekskrümmel hat folgendes geschrieben:
Man mocht doch deswegen nicht schluss o.O ?
Kompromisse muss man eingehen man hätte ihn am besten vorher schon sagen sollen was sache ist mache ich genauso und bin damit glücklich


Du hast Recht. Man sollte von Anfang an mit offenen Karten spielen. Dann können sich beide Seiten schon vorher überlegen, ob eine Beziehung unter diesen Umständen für sie denkbar ist. Wenn ja, müssen natürlich Kompromisse gemacht werden. Dabei kommt es, wie schon geschrieben wurde, darauf an, wie weit der asexuelle Partner maximal gehen kann und wie viel der sexuelle Partner mindestens braucht. Zwischen diesen beiden Interessen einen Kompromiss zu finden, ist allerdings nicht immer einfach und führt eben auch manchmal zur Trennung.
So eine Trennung muss aber nicht unbedingt schlecht sein (auch wenn Trennungen natürlich nie angenehm sind). Sie kann - wie in meinem Fall - auch eine Art Befreiung sein. Außerdem ist sie dann auch eine Öffnung für potenzielle Partner, die besser zu einem passen.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz