Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Was zeichnet sexuelle Anziehung aus?
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Was versteht ihr unter sexueller Anziehung?
Sexuelle Anziehung ist, wenn mein Körper auf eine bestimmte Person auf sexuelle Weise reagiert.
43%
 43%  [ 18 ]
Sexuelle Anziehung ist sich vorstellen zu können, mit einer bestimmten Person zu schlafen.
26%
 26%  [ 11 ]
Sexuelle Anziehung ist der (emotionale) Wunsch, mit einer bestimmten Person zu schlafen.
31%
 31%  [ 13 ]
Stimmen insgesamt : 42

Autor Nachricht
ecstatic




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 18
Wohnort: Hessen
BeitragVerfasst am: Fr Jul 24, 2015 10:25    Titel: Was zeichnet sexuelle Anziehung aus? Antworten mit Zitat

BITTE ERST ALLES LESEN DANN ABSTIMMEN

Ist sexuelle Anziehung, dass was mein Körper möchte oder was ich möchte bzw. nicht möchte?

Unterschied zwischen Vorstellung und Wunsch..

Wenn ich (persönlich) jemanden sehr sympatisch und attraktiv finde, dann könnte ich mir schon vorstellen, mit der Person zusammen zu sein bzw. ich würde den Gedanken nicht abwegig finden, es wäre eine Möglichkeit.

Wenn ich mich richtig dolle in eine Person verliebt habe, dann empfinde ich den tiefen Wunsch mit ihr zusammen zu sein.

So auch im sexuellem Sinne.. mit der Person zu schlafen würde man nicht abwegig finden, wenn es dazu kommt dann ist es gut, wenn nicht ist es euch egal.

...wenn man den Wunsch hat mit der Person zu schlafen, es aber nicht dazu kommt, dann fehlt einem etwas.

Da wir asexuell sind müssen wir das jetzt anders herum drehen...

Also ab wann ist es sexuelle Anziehung?
(1) Empfinden wir schon keine, wenn unser Körper niemanden anziehend findet (alle Menschen sind für uns sexuell so attraktiv wie Orangen xD)
oder
(2) empfinden wir keine, wenn unser Körper zwar Sex möchte, wir uns das aber trotzdem nicht vorstellen können (aus was für Gründen auch immer) oder
(3) empfinden wir keine sexuelle Anziehung, wenn es uns zwar nicht total abwegig erscheint (vll würden wir es z.B. für den Partner tun, um Kinder zu bekommen etc) aber wir nicht wirklich den Wunsch verspüren Sex zu haben...????

Also kurzum was zeichnet sexuelle Anziehung aus?
Nach oben
          
Wolv2000




Alter: 20
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 22.05.2015
Beiträge: 59
BeitragVerfasst am: Fr Jul 24, 2015 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist eine-zurückhaltend gesagt- verdammt komplizierte Frage.
Ich bin mir sicher,dass das jeder anders sieht.(Deshalb ist es wahrscheinlich auch ne Umfrage Very Happy )
Meiner Meinung nach ist sexuelle Anziehung da erreicht,wo man sich vorstellen kann mit einer Person zu schlafen.
Warum?
Nunja...Wenn man rein Körperlich Sexuell erregt ist oder ähnliches werte ich das als rein Biologisch bzw. Als Sexualtrieb.
Das unterscheide ich persönlich von Sexueller ANZIEHUNG,die sich dadurch auszeichnet,dass das ganze jetzt im Kopf stattfindet.Man es akzeptierr oder sogar will.
Denn genau das ist auch der Punkt wo sich die Leute unterscheiden (speziell Asexuelle).
Denn genau da ist der Punkt erreicht wo ich persönlich meine Definition von Asexualität ansetzte.Wenn man einfach kein wirkliches Bedürfnis/Wunsch hat mit einer Person zu schlafen.
Mit der letzten Antwort kann ich nichts anfangen,da die komplett emotionale Ebene für mich nicht im entferntesten mit Sex zu tun hat.


So das waren meine 2 Cent zu dem Thema Smile
Nach oben
          
Acer1111





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.05.2013
Beiträge: 126
Wohnort: Dresden
BeitragVerfasst am: Fr Jul 24, 2015 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab jetzt mal das 2te ausgewählt auch wenn es noch ein Stück in Richtung 1 gehen würde.
Bei mir persönlich ist es so das ich keinerlei sagen wir Aufforderung bekomme, weder physisch noch psychisch.
Es gibt also nichts das einen Grund liefern könnte über Kuscheln und Küssen(sagen wir mal das wäre eine Grenze) hinauszugehen.
Wäre das darüber hinausgehen also von einer solchen Reaktion (physisch, psychisch) gesteuert so würde ich das als Sexuelle Anziehung bzw. je nachdem auch Erregbarkeit bezeichnen.
Würde ich jetzt selbst ohne eine derartige Reaktion(wie es bei mir der Fall ist), sondern nur einem eventuellen Partner zu Liebe, über KuK hinweg gehen so hätte dies nicht mit sexueller Anziehung oder Erregbarkeit zu tun sondern wäre ja ein frei bestimmter Prozess den ich selbst und nicht mein Körper (metaphorisch gesprochen) in Gang setze.
Ab dann gelten die Gesetze der Mechanik (Schuldige dafür)

Wie mein Vorredner aber bereits gesagt hat ist das für jeden etwas nuanciert zu betrachten und deshalb bisweilen hochkomplex.
_________________
Selbstbezeichnung: Homo[u]a[/u]sexuelles Individuum maskulinen Geschlechts
Nach oben
          
asba




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 1:24    Titel: Antworten mit Zitat

Puh, du stellst schwieirge Fragen ... Ich kanns nur sehr schwet sagen, da ich noch nie eine der drei Antwortmöglichkeiten empfunden habe.
Nach oben
          
Prinzess
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.12.2013
Beiträge: 1477
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 1:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, wenn das prickelt wegen einer Person, ist das dann sexuelle Anziehung, wenn man aber gar keine Berührungen will, sondern reden, kennenlernen?
Nach oben
          
Fiammetta





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.02.2007
Beiträge: 1022
Wohnort: Hamburg; Alter: 35
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 8:29    Titel: Antworten mit Zitat

Haha Acer, als ich "KuK" las, dachte ich, du redest von der untergegangenen Donaumonarchie. Ich habe dann aber schnell verstanden, was du meinst.
Prinzess hat folgendes geschrieben:
Hm, wenn das prickelt wegen einer Person, ist das dann sexuelle Anziehung, wenn man aber gar keine Berührungen will, sondern reden, kennenlernen?

Das muss für mein Verständnis nicht einmal romantische Anziehung sein. Ich habe schon Prickeln oder wie man es nennen möchte für Menschen empfunden, die mich einfach interessierten und die ich gern mochte, in die ich aber nicht verliebt war und die mich auch gar nicht körperlich anzogen.
Apropos: Sexuelle Anziehung, die ich nicht kenne, stelle ich mir ähnlich wie körperliche Anziehung vor. Diese äußert sich bei mir so, dass ich mir, wenn die Person nicht da ist, immer vorstelle, sie zu knuddeln und zu streicheln und mich, wenn sie da ist, zusammenreißen muss, um es nicht zu tun. Es ist ein starker Drang und so ist es wahrscheinlich mit der sexuellen Anziehung auch, nur dass es da andere Dinge sind, die man mit der Person gern tun möchte.
_________________
"Pour moi l’hétérosexualité n’est pas la norme, ce n'est qu'une majorité statistique."
(Peggy Sastre)
Nach oben
          
asba




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 8:32    Titel: Antworten mit Zitat

Würde ich nicht sagen, Prinzess. Beim Sex geht's ja eben um die Berührung, die sexuelle Interaktion.
Beim fremden Personen hatte ich noch nie ein Prickeln oder Ähnliches. Aber wenn ich mit meinen Freunden zusammen bin, werde ich immer das ganze WE euphorisch. Funktioniert teilweise auch, wenn ich mit einem von ihnen chatte. Abgesehen von dem vielen Spaß, den wir miteinander haben, kuscheln wir auch viel untereinander. Trotzdem hatte ich noch nie den Wunsch, einen von ihnen zu küssen oder gar noch mehr.

Bei der Abstimmung hab ich übrigens 3 gewählt, finde aber auch 1 richtig. Nur 2 würde ich eher ausschließen.
Nach oben
          
Atlas




Alter: 31
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.06.2015
Beiträge: 59
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe jetzt mal die 3 gewählt, bin aber nicht sicher, ob das eine ausreichende Antwort ist.

Die Frage ist für mich immer ein bisschen, was betrachtet man als sexuell? Ich kenne ein gewisses Mass an körperlicher Anziehung. Das ist für mich dann, wenn ich einen Menschen auch wirklich berühren möchte, aber küssen ist für mich da das absolut höchste der Gefühle. Ist das schon ein sexuelles Verlangen? Küssen und Kuscheln allein hat für mich noch nichts mit Sex zu tun.

Es ist aber natürlich auch ein bisschen eine Grauzone, den Sex muss ja nicht zwangsläufig Geschlechtsverkehr beinhalten (habe ich mir zumindest von Freunden erzählen lassen). Gewisse Handlungen fände ich wahrscheinlich in Ordnung, wenn der Mensch stimmt (sorry, klingt doof, weiss nicht, wie ich das anders ausdrücken soll). Andere Dinge auch dann nicht, also gar nicht. Heisst aber für mich nicht, dass ich sexuelle Anziehung verspüre, insofern, dass das nicht von einem Willen meinerseits ausgehen würde, sondern es wäre eher so ein: "Ja, können wir machen, ist okay für mich."

Den Willen, mit jemandem zu schlafen, hatte ich bisher genau 2x in meinem Leben und das waren beides Menschen, zu denen ich eine sehr starke emotionale Verbindung hatte. Insofern kenne ich auch das, aber es ist halt sehr selten.

Und es gibt Menschen, bei denen geht es mir wie Prinzess. Ich möchte die unbedingt in meiner Nähe haben, aber nicht berühren, sondern eben nur kennenlernen und reden (und nicht mehr gehen lassen). Wink

Also wo fängt das Sexuelle an? Anziehung ist für mich etwas Alltägliches, aber ab wann ist die sexuell und nicht einfach nur so? Ich weiss es nicht.
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Sa Jul 25, 2015 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Habe nie wirklich eine klare Linie gesehen,wo sich das trennt von nicht sexueller Anziehung und denke,die genannten Ebenen sind bei Sexuellen miteinander verwoben oder voneinander abhängig angelegt. Also,die Idee,bei Jemand im selben Zimmer zu schlafen oder das Schlaflager zu teilen,würde ich bereits als Vorstufe zu Partnerschaftsbindung oder Sexualitätseinpendeln ansehen. Daher müsste man alle 3 und noch weitere Ebenen mit einbeziehen.
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
spyro




Alter: 31
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 253
BeitragVerfasst am: Mo Jul 27, 2015 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Was heißt denn "sich vorstellen können" in dem Kontext? Ich kann mir vieles vorstellen, ich kann mir einen rosa Elefanten, der Hoolahoop macht vorstellen, ich kann mir vorstellen wie ich wie ein Vogel durch die Alpen fliege und dazu La Paloma pfeife.
Also aussagekräftig finde ich das nicht. Außer ich denke an Sex mit wem weil ich das gerne hätte, dann wäre es aussagekräftig.
Seit ich mich mit Asexualität beschäftige, denk ich öfter bei Leuten, die ich einfach so mag, ob ich mit denen denn Sex haben könnte oder wollte, woran ich vorher so gut wie nie gedacht habe weil das Thema einfach für mich nicht existiert hat. Aber wenn ich kognitiv einfach nur der Fragestellung nachgehe, dann hat das mit sexueller Anziehung eher nix zu tun, finde ich.

Wollen würde ich es einfach nie. Oder zumindest bisher nie.
Nach oben
          
asba




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Mo Jul 27, 2015 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Also,die Idee,bei Jemand im selben Zimmer zu schlafen oder das Schlaflager zu teilen,würde ich bereits als Vorstufe zu Partnerschaftsbindung oder Sexualitätseinpendeln ansehen.
Da muss ich dir widersprechen. Ich sehe daran absolut nichts Sexuelles, nicht einmal eine Vorstufe. Müsste kurz nachzählen, mit wie vielen Leuten ich mir schon auf freundschaftlicher Basis das Schlaflager geteilt habe, beim Zimmer sind es noch mehr!

@ spyro: Ich denke, es ist ganz natürlich, wenn man sich mit Asexualität beschäftigt, dass man auf solche Gedanken kommt. Aber "sich vorstellen können" ist was anderes als "darüber nachgrübeln"
Nach oben
          
spyro




Alter: 31
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 253
BeitragVerfasst am: Mo Jul 27, 2015 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

asba hat folgendes geschrieben:
Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Also,die Idee,bei Jemand im selben Zimmer zu schlafen oder das Schlaflager zu teilen,würde ich bereits als Vorstufe zu Partnerschaftsbindung oder Sexualitätseinpendeln ansehen.
Da muss ich dir widersprechen. Ich sehe daran absolut nichts Sexuelles, nicht einmal eine Vorstufe. Müsste kurz nachzählen, mit wie vielen Leuten ich mir schon auf freundschaftlicher Basis das Schlaflager geteilt habe, beim Zimmer sind es noch mehr!

Mir kam auch erst vor kurzem mal so in den Sinn, dass das von die jeweils anderen Beteiligten ja durchaus sexuell gesehen worden sein könnte bzw. Hoffnung darauf, dass was zwischen uns laufen könnte vielleicht.. oder auch nicht. Keine Ahnung. Ich hab da in den Situationen zwar auch mal dran gedacht, dass die das ja wohl jetzt nicht falsch verstehen, aber dann war mir das auch egal.
Von mir aus war das immer ganz pragmatisch gesehen. Urlaub in einem Zimmer ist billiger und so.



asba hat folgendes geschrieben:

@ spyro: Ich denke, es ist ganz natürlich, wenn man sich mit Asexualität beschäftigt, dass man auf solche Gedanken kommt. Aber "sich vorstellen können" ist was anderes als "darüber nachgrübeln"

"Sich vorstellen können" heißt dann in dem Kontext, dass man sich vorstellen könnte, dass das ganz schön wäre oder nicht? Das ist doch dann ein Wunsch?! Wo ist der Unterschied?
Nach oben
          
ecstatic




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 18
Wohnort: Hessen
BeitragVerfasst am: Di Jul 28, 2015 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

spyro hat folgendes geschrieben:
Was heißt denn "sich vorstellen können" in dem Kontext?


Ich meine nicht das Bild, das man hat wenn man an Sex mit einer Person denkt, sondern sich vorstellen zu können dieses Bild auch wahr werden zu lassen. (bzw sich nicht vorstellen zu können es wahr werden zu lassen)
Nach oben
          
asba




Alter: 30
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Di Jul 28, 2015 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

spyro hat folgendes geschrieben:
Von mir aus war das immer ganz pragmatisch gesehen. Urlaub in einem Zimmer ist billiger und so.
Jap, das macht ganz schön was aus - rechne mal 10 Einzelzimmer gegen 5 Doppelzimmer ... Oder noch besser: Hotel vs. Privatwohnung Wink
Bin froh, dass das meine Freunde auch so pragmatisch sehen!

@ ecstatic: Also hab ich deine Formulierung richtig verstanden Smile
Ich denke in letzter Zeit öfters über Sex nach - ganz einfach deswegen, weil ich mich jetzt im Gegensatz zu vor einem Jahr mit (meiner) Sexualität beschäftige und Überlegungen über die Verschiedenheit der Einstellung der Menschen zu dem Thema habe.
Aber es läuft jedes Mal auf dasselbe raus: Sex? Ohne mich!
Nach oben
          
Atlas




Alter: 31
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.06.2015
Beiträge: 59
BeitragVerfasst am: Di Jul 28, 2015 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

asba hat folgendes geschrieben:
Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Also,die Idee,bei Jemand im selben Zimmer zu schlafen oder das Schlaflager zu teilen,würde ich bereits als Vorstufe zu Partnerschaftsbindung oder Sexualitätseinpendeln ansehen.
Da muss ich dir widersprechen. Ich sehe daran absolut nichts Sexuelles, nicht einmal eine Vorstufe. Müsste kurz nachzählen, mit wie vielen Leuten ich mir schon auf freundschaftlicher Basis das Schlaflager geteilt habe, beim Zimmer sind es noch mehr!


Geht mir genauso. Bin aber leider auch schon auf Leute gestossen, für die dasselbe Hotelzimmer weiss Gott was bedeutet. Ist nichts passiert, aber ist halt blöd, wenn da diese Anspannung ist, wenn man genau weiss, der andere würde jetzt eigentlich gerne...
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz