Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Allein ist nicht einsam

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Ältere Asexuelle
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Black Rose




Alter: 59
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 14.10.2019
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Mo Okt 14, 2019 8:52    Titel: Allein ist nicht einsam Antworten mit Zitat

Ein Thema, dass ich immer wieder höre. Mit Unterbrechung von rund 10 Jahren, in denen ich mit einem asexuellen Mann zusammenlebte, lebe ich alleine. Es ist schön, sein Leben nicht teilen zu müssen.
Auch das Thema WG ist ok. Seit 4 Jahren wohne ich mit einer asexuellen Freundin in einer Wohnung zusammen, was ebenfalls gut funktioniert.
Das Internet bietet viele Möglichkeiten sich Gesellschaft zu suchen in Foren, Chats, Spielen. Na und Hobbys hat man auch.

Partnerschaften habe ich nie gebraucht, im Gegenteil, sie waren mir lästig. In einer Partnerschaft macht man sich abhängig, auch wenn sie rein platonisch funktioniert. Man muss sein Leben teilen und das wollte ich nie.

Asexualität schließt auch Kinder nicht aus, denn bis man begreift, dass man gar nicht auf Sex steht, hat man so gewisse Dinge erlebt. Smile Mein Kind kann auch nicht alleine leben, immer muss er ein Anhängsel haben und kommt damit nicht klar, dass ich das nicht brauche. Wir haben uns auch einige Jahre eine Wohnung geteilt, selbst das habe ich nicht wirklich ertragen.

Ich denke, eine WG in der jeder unabhängig ist, ist eine gute Sache für uns ältere Semester. Es lohnt, darüber nachzudenken.
_________________
Man muss nicht mit jedem schlafen, mit dem man in einem Bett liegt.
Nach oben
          
Exilberliner




Alter: 58
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 03.09.2019
Beiträge: 6
Wohnort: Bremen
BeitragVerfasst am: Mo Okt 14, 2019 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, wir Freiheitsliebenden Smile Kann nur unterschreiben was du sagst.
Nach oben
          
Callas of the Wind




Alter: 38
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 13.08.2019
Beiträge: 68
Wohnort: Oberfranken
BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2019 1:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich muss sagen das ich alleine, den größten Teil, sehr glücklich war. Ich denke auch nicht das ich einen Parnter brauche. Ich komme alleine viel besser zurecht. Ich bin auch froh das ich bald wieder alleine wohne. Dann ist das Räumliche zumindest schon mal besser. Das einzigste was mir fehlen würde ist mal in den Arm genommen zu werden oder kuscheln. Körperliche Nähe halt. Ich hatte das auch schon mal eine lange Zeit nicht, deswegen weiß ich das. Es geht aber es fehlt mir irgendwann. Aber deswegen brauch ich nicht gleich eine Beziehung aber das macht das ganze schwierig, da das oftmals anders gedeutet wird und da ich mich dann nicht abgrenzen kann wäre das vielleicht auch nicht gut für mich.
_________________
"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der Fremde sie nicht kennt."
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Mi Okt 16, 2019 14:13    Titel: Re: Allein ist nicht einsam Antworten mit Zitat

Black Rose hat folgendes geschrieben:

Auch das Thema WG ist ok. Seit 4 Jahren wohne ich mit einer asexuellen Freundin in einer Wohnung zusammen, was ebenfalls gut funktioniert.
Das Internet bietet viele Möglichkeiten sich Gesellschaft zu suchen in Foren, Chats, Spielen. Na und Hobbys hat man auch.
(...)
Ich denke, eine WG in der jeder unabhängig ist, ist eine gute Sache für uns ältere Semester. Es lohnt, darüber nachzudenken.


So, wie Du es beschreibst, lebst du auch nicht mal allein in dem Sinne.
Gibt hier mehr Leute im Forum, die sich sowas in der Art wünschen, und je nachdem, wer so anpassungsbereit ist und zu Kompromissen befähigt, da klingt das ab einem bestimmten Gesamtumstand, wenn man älter wird, ganz vernünftig. Grade, wenn man dann mal Probleme hätte, oder die Gesundheit wegbricht, ist da dann halt immer wer, wen man um Hilfe bitten kann, oder um Gefälligkeiten und Erledigungen.

Allerdings halt nicht für alle Menschen geeignet. Ein paar Versuche in die Richtung hatte ich auch mal probiert, zunächst bei einer Aussteigergemeinschaft. Da ging das vom Gesichtspunkt des Reibungsarmen her ganz gut, aber irgendwann wurden die Einschnitte, die in die Lebensplanung erwartet wurden, für meine Verhältnisse zu bestimmend, ich hatte an sich was anderes vor.
Ein anderes Mal war es WG-ähnlich, aber mit eigenem, abschließbaren Schlafraum - das ist eine der Grundbedingungen, sonst hätte ich mich nie auf so etwas eingelassen. Gegen Mithilfe bzw. Lektorat für ein Buch, war das akzeptabel. Der Tagesrhythmus des Autors war allerdings das komplette Gegenteil des Meinen, und trotz seines Witwer-Status hatte er immer neue und andere Besuche von Kerlen. Ich ging dann immer Wandern in der Gegend, nehme mal an er hat mit den Kerlen nicht nur Biscuits zum Tee genommen Rolling Eyes
Dauerhaft hätte ich so aber nicht leben können, auch nicht mit Leuten, wo man sich so gut als gar nie streitet.

Ich habe mich mit Menschen eigentlich nie fortdauernd verstanden, ehestens mit wenigen Brief- bzw- E-Mail-Bekannten, und wo das Ganze eher distanziert bleibt. Wenn man das nämlich immer wieder erlebt, dass man Menschen einfach nicht verstehen kann, und immer wieder versagt, in ihre komplizierten Gedankengänge nicht hineinfindet, und ihre Stimmungsnuancen nicht antizipieren kann, ist es vielleicht besser, wenn man es bei Zimmerpflanzen, Aquarium und Büchern belässt.
Auch für potenzielle Andere ist das dann besser so. Wink

Hat man Bedarf nach Austausch und Solchem, braucht man eigentlich nur ins Internet zu gehen, oder sich mit seinem Tee, der Milch, dem Wasser/Saft irgendwo hin pflanzen, wo Viele vorbei flanieren, und beobachtet.
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
Wasbinich




Alter: 54
Sexualität: Graubereich
Anmeldungsdatum: 22.10.2019
Beiträge: 1
BeitragVerfasst am: Di Okt 22, 2019 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bin ganz neu hier und froh,endlich zu lesen,dass meine Lebenssituation gar nicht so selten ist.Meine letzte Beziehung ist nach zwei Jahren, wie die meisten Beziehungen vorher, durch mich beendet worden.Danach hab ich bissel am Boden gelegen,glaube ich.Und jetzt geht es mir so gut wie in keiner Zeit mit Mann.Hehe,das soll nicht heißen,dass ich keine Männer mag,nein,nein,nur reichen sie mir als Kumpel,Freunde,Bekannte,Nachbarn.Ihr wisst schon.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Ältere Asexuelle Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz