Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Liebeskummer/Großer Fehler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13600
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre schade zumal darauf ja schon Bezug genommen wurde, wenn also Redprint keine Einwände hat bleibt das jetzt hier.
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3458
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich du wäre, Redprint, würde ich ihr versuchen klarzumachen, dass es die Person, die sie liebt, nicht gibt. Sie hat sich in eine Illusion verliebt und überträgt das in ihrem Hormonrausch jetzt auf dich. Sie sieht dich nicht im realen Leben, sie hat immer nur dieses Bild von dir im Kopf und dieses Bild ist es, was sie liebt.

Du könntest versuchen ihr klarzumachen, dass ihr dieses Bild nie jemand wegnehmen wird. Dieses Bild gehört ihr, es ist ihres und solange sie es nicht selbst verändert, wird es kein anderer tun. Es ist wie mit der Liebe zu einem Star. Es gibt keinen Grund, darüber unglücklich zu sein, diesen Star nicht zu bekommen, denn er kann nie und nimmer das sein, was man sich unter ihm vorstellt. Das Ideal sitzt immer im Kopf, aber niemals dort auf dem Sofa.

Das ist natürlich schon höhere Denkschule, aber durchaus die Wahrheit.
Nach oben
          
Redprint




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.03.2015
Beiträge: 18
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

@Arbra

Nein, sie hatte mich gefragt ob ich noch mit ihrem Klassenkameraden schreiben möchte, über ihr Handy. Da sie müde war und er mich kennenlernen wollte, weil sie anscheinend viel von mir erzählt hatte. Natürlich lediglich als eine Freundin. Er hat dann nachträglich den Verlauf gelöscht, damit dieser nicht gelesen werden konnte.

Sie hat ihren Eltern erzählt, dass sie bei einer Freundin übernachtet hat und somit wussten ihre Eltern nichts davon.

Ich kenne sie nicht persönlich aber der Junge hilft mir momentan, da sie sich bei ihm wohlfühlt und auch Interesse daran hat, sich mit ihm zu treffen. Somit gibt es schon mal eine Person aus ihrem näheren Umfeld die für ihre Sicherheit sorgen könnte. Lediglich hatte er nur die Vermutung des Suizidversuchs geäußert aber ich habe ihm das nicht bestätigt.
Ihr Selbstmordversuch ist jetzt einige Wochen her und die Situation entschärft sich ein wenig.

Sie hat ihre Sichtweise teilweise weiterentwickelt, besonders in den letzten Tagen, es ist nicht mehr nur schwarz/weiß. Der Junge trägt auch etwas positives zu der jetzigen Situation dazu bei. Und nein, ich bin nicht naiv.

Wie soll ich es genießen? Dass sich jemand wegen mir umbringen wollte? Ich habe lediglich erläutert, dass es sich nicht um eine schnelllebige Liebe wie vermutet handelt. Ebenfalls dass es keine Lüge war, nur um ernst genommen zu werden. Und dass ich sie nicht unter Druck setze ist eine rein auf Logik basierte Entscheidung, da sie sich ansonsten verschließen und mit mir nicht mehr offen über ihre Gedanken reden würde.

Und ich gebe dir Recht, aus der rein logischen Sichtweise her wäre ich die letzte Person gewesen, die ihr helfen könnte. Diese Überlegungen hatte ich alle selbst bereits. Ich wollte Abstand nehmen.Das Fazit ist aber dass ich ihr tatsächlich helfen konnte. Sie lebt, ihr ist nichts passiert und es geht wieder langsam Berg auf.

Es ist halt so, dass ich einer der wenigen Menschen bin, die sie einfach total durchschauen und lesen kann. Fast niemand außer mir weiss davon, sie vertraut keinem anderen. Auch nicht ihrem Schulkameraden.

@Sandkastenzorro

Dieses Gespräch hatten wir vor einiger Zeit bereits, da sie sich nicht von der Illusion des „Kerl-Ich“ lösen wollte.

Fazit: Der jetzige Stand ist, dass sie halt ein wenig realistischer geworden ist. Sie weiss dass ich ein Mädchen bin, sie wünscht sich halt noch dass es meine Persönlichkeit in Form eines Kerls gäbe, da sie hetero ist. Vielleicht kommt sie nie über mich weg, weil ich ihr Ideal war/bin aber sie lässt schon mal in ihren Gedanken einen potentiellen anderen Partner zu. Und das ist in der Tat eine Steigerung.
Nach oben
          
Darth_Angel




Alter: 19
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.11.2014
Beiträge: 64
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir verdichtet sich inzwischen stark die vermutung, dass sie dir was vorspielt.
Dieses verabschieden mit den selben worten lässt ja schon auf jemand manipulatives schließen.
Und der schulkamerade? Dieses jemand anderen vom eigenen handy schreiben lassen ist eine strategie, die fast exakt genau so einer bekannten von mir passiert ist.
Außerdem gibt es sowas wie eine hemmschwelle, welche vors auto werfen als selbstmordversuch enorm unwahrscheinlich macht, wenn man es nicht wirklich ernst meint. Und wenn man es wirklich ernst meint ist ein auto zu unzuverlässig.
_________________
Witzigkeit im Übermaß ist des Menschen größter Schatz.
Nach oben
          
Redprint




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.03.2015
Beiträge: 18
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Als der besagte Junge mit mir reden wollte war ich zunächst ebenfalls skeptisch, ob es nur gelogen ist. Aber ich habe mich mit dem zwei Stunden unterhalten, Fangfragen gestellt und anhand von sehr differenziellen Charakterzügen etc haben sich meine Vorbehalte dann halt ausgeräumt.

Ich bitte dich, wir wollen nicht darüber reden, welche Selbstmordmethode am sichersten zum Erfolg geführt hätte. Es war eine Affekthandlung.
Nach oben
          
Darth_Angel




Alter: 19
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.11.2014
Beiträge: 64
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wills mal ein bisschen drastischer sagen. Ich war selbst mehrmals an dem punkt mich umbringen zu wollen. Habs offensichtlich nicht geschafft/durchgezogen weil die hemmschwelle zu hoch war. Und das hatte nichts mit nicht wollen zu tun. Ich hab diese hemmschwelle effektiv gesenkt und wäre an dem punkt gewesen an dem ich es definitiv geschafft hätte (aber halt nicht mehr wollte).
Falls du es noch spezifischer willst, gerne per pn, will das hier nicht austreten.

Anmerkung: ich bin seit jahren in keiner weise selbstmordgefährdet.
_________________
Witzigkeit im Übermaß ist des Menschen größter Schatz.
Nach oben
          
Arbra




Alter: 33
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2006
Beiträge: 35
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe gerade nicht viel Zeit, deswegen kann ich nicht auf alles so genau eingehen wie ich gern würde. Auf jeden Fall möchte ich mich aber Darth_Angel anschließen, auch ich finde es sehr bedenklich, dass dieser Klassenkamerad mit ihrem Wissen und von ihrem Handy aus Kontakt mit dir aufgenommen haben soll. Sie hat ihm erzählt, du seist nur "eine Freundin" und lässt ihn dann mit dir schreiben? Was genau hat sie ihm erzählt, dass er den Wunsch äußert mit dir Kontakt zu haben? Ich würde dem gar nichts glauben, solange ich nicht wenigstens mit ihm telefoniert hätte.

Warum hast du seine Vermutung nicht bestätigt, wenn du selbe so fest davon überzeugt bist, dass es auf jeden Fall ein Selbstmordversuch war? Er muss das wissen, damit er ihr angemessen helfen kann und - ich wiederhole mich - das wichtigste wäre ihr die bei Selbstmordabsicht nötige (auch professionelle) Unterstützung zukommen zu lassen.

Nein, ich habe nicht gemeint, dass du es gut findest, dass sie wegen dir leidet. Aber deswegen kannst du es trotzdem genießen, dass sie so starke Gefühle für dich hat. Klingt paradox aber das sind Gefühle ja nun mal, oft sehr zwiespältig und widersprüchlich.

Was war keine Lüge um ernst genommen zu werden? Und womit bzw. warum solltest du sie unter Druck setzen? Was wäre so schlimm daran, wenn sie nicht mehr mit dir über ihre Gedanken sprechen würde. Es wäre besser, wenn sie es mit jemand anderem tun würde als mit dir. Womit oder wobei konntest du ihr helfen? Ja, sie lebt, aber du hast die ganze Zeit betont, dass du (weitere) Selbstmordversuche befürchten würdest. Ist also noch kein "Endziel", das sie da mit deiner Hilfe erreicht hat. Sie vertraut niemandem außer dir, aber sie gibt ihrem Klassenkameraden ihr Handy und lässt ihn unkontrolliert mit dir schreiben?

Im übrigen finde ich Sandkastenzorros Ansatz extrem sinnvoll. Es klingt wirklich so, als würde sie immer noch nur einer vagen Vorstellung davon, wie sie glaubt, dass du bist, nachlaufen, ohne jeden Bezug zur Realität. Aber das liegt wohl in der Natur der Sache, wenn man sich nur aus dem Internet kennt...
_________________
„Scheiß' auf den Prinzen, ich nehm' den Gaul.“
(Noch lieber hätte ich allerdings einen Esel...)
Nach oben
          
Redprint




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.03.2015
Beiträge: 18
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

@ Darth_Angel

Es tut mir sehr leid, wenn ich dich persönlich angegriffen habe. Das war wirklich nicht meine Absicht. Ich weiß es zu schätzen, dass du mich vor meiner vermeintlichen Naivität schützen möchtest. Denn dieses Risiko besteht in der Tat und ich bin mir dessen bewusst.

@Arbra

Ich sehe darin nicht wirklich eine Problematik, dass sie ihn mit mir schreiben lassen hat. Die Hintergründe bzw die Intention dahinter sind mir nicht wirklich bekannt. Das hat mich wie gesagt skeptisch gemacht. Jedoch dadurch dass ich nach wie vor aromantisch asexuell bin und er wie bereits erwähnt romantisches Interesse an ihr zeigt, war unser einziges Gesprächsthema unsere beider Bezugsperson, das Mädchen.

Ich kenne diesen Jungen nicht, wieso sollte ich ihm nach einem einzigen Gespräch anvertrauen, dass sie sich umbringen wollte? Woher habe ich die Gewissheit, dass er mit dieser Information umgehen kann und das richtige tut? Wenn sie sich jemand hätte öffnen wollen, wieso erzählt sie dann jedem es sei ein Unfall gewesen?

Du argumentierst die ganze Zeit, dass ich sie sich selbst oder anderen Menschen überlassen solle. Welchen Menschen, wer fängt sie auf? Am besten irgendwelchen anonymen Mitarbeitern der Selbstmordhotline. Ich habe sie vor einiger Zeit auf das Thema Hilfe von außen angesprochen, sie lehnt diese kategorisch ab. Du verstehst nicht, dass es die helfenden Hände von denen du sprichst nicht gibt.

Es wurde halt spekuliert, dass es sich lediglich um eine temporäre Liebe handele, die bald wieder verflogen ist. Ich wollte sie eben nicht unter Druck setzen, dass sie schnell über mich wegkommen muss, nur damit ich den Kontakt aufrecht halte. Durch diese angenommene Drucksituation hat sie ja nach einem Tag Abstand behauptet, es fast geschafft zu haben über mich weg zu sein. Es wäre schlimm wenn sie nicht mehr mit mir über ihre Gedanken reden würde weil sie es auch dann keinem anderen erzählt und sie das überfordert und sie dann impulsive Handlungen unternimmt und sich dadurch in Gefahr bringt.

Es ist momentan nicht mehr so, dass ich sie als Selbstmord gefährdet einstufen würde. Lediglich als teilweise impulsiv/gefährlich.
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 956
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Redprint hat folgendes geschrieben:
Und nein, ich bin nicht naiv.


Entschuldige, doch. Du kannst doch nicht einfach alles glauben, was dir irgendjemand schreibt. Ich weiß, du bist dir ganz sicher, dass das alles wirklich wahr ist. Aber das haben auch schon andere gedacht...

Überleg doch mal: "Sie" hätte niemals ihren Freund von ihrem Handy aus mit dir schreiben lassen. Das ist einer der ältesten Tricks der Handy-Geschichte.

Sie hätte doch nie zugelassen, dass er die ganze Geschichte erfährt, oder? Hast du denn schonmal mit "ihr" telefoniert (ja, das gibt es noch), oder sie gar gesehen? Oder kennst du sie wirklich nur vom schreiben? Du hast keinerlei Anhaltspunkte, dass irgendwas an der Geschichte wahr ist, steigerst dich aber total da hinein. Ich glaube, dass dich da jemand gewaltig verarschen will.

Ich kann dir nur den ernst gemeinten Ratschlag geben: Konzentriere dich mehr auf reale Kontakte als auf virtuelle, und glaub nicht alles was man dir schreibt. Und: Sollte "sie" sich real mit dir treffen wollen oder darum bitten, dass du ihr Geld schickst, machs nicht.

Es sind schon Leute auf wesentlich ausgefeiltere Betrugsmaschen oder bessere schlechte Scherze reingefallen.
Nach oben
          
Redprint




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.03.2015
Beiträge: 18
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr witzig.Du verstehst das falsch. Ich gehe lediglich von der Möglichkeit der Wahrheit aus und handel dementsprechend. Das bedeutet nicht, dass ich daran glaube.

Es gibt wie bereits von dir festgestellt keinen einzigen Beweis, dass die Geschichte stimmt aber genauso wenig kann ich mir sicher sein, dass es eine Lüge ist.


Zuletzt bearbeitet von Redprint am Do März 19, 2015 23:46, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13600
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Das ganze war von Anfang an ja ein Spiel und ein Spiel hört auf sobald man nicht mehr mitspielt.
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 956
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Also witzig finde ich daran nichts, eher traurig. Für mich wäre die Sache ganz schnell geklärt, aber jeder wie er will. Sei bitte trotzdem vorsichtig.
Nach oben
          
Arbra




Alter: 33
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2006
Beiträge: 35
BeitragVerfasst am: Do März 19, 2015 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich an ihrer Stelle hätte alles getan um zu vermeiden, dass ein Freund, dem ich erzählt habe, dass eine Person nur eine gute Freundin ist, während ich verzweifelt in sie verliebt bin, mit genau dieser Person schreibt. Die Lüge MUSS ja auffliegen. Und warum von meinem Handy aus? Hat er denn kein eigenes?

Redprint hat folgendes geschrieben:
Jedoch dadurch dass ich nach wie vor aromantisch asexuell bin und er wie bereits erwähnt romantisches Interesse an ihr zeigt, war unser einziges Gesprächsthema unsere beider Bezugsperson, das Mädchen

Ja, klar habt ihr über sie gesprochen, worüber auch sonst? Das verstehe ich irgendwie nicht so ganz, was du damit sagen möchtest?

Wenn er ohnehin von sich aus den Verdacht äußert, dass sie versucht hat sich umzubringen und du glaubst es sicher zu wissen, dass das so ist, warum sagst du ihm das dann nicht. Was könnte er aufgrund der Bestätigung seiner Vermutung so furchtbares anstellen? Manchmal gibt es Dinge, die sollte man besser nicht für sich behalten, du solltest nicht die einzige sein, die später im Ernstfall sagen müsste „Doch, ich habe es gewusst.“

Ja, ich wiederhole immer wieder, dass du es anderen Menschen überlassen solltest ihr zu helfen und ganz sicher nicht, dass du sie sich selbst überlassen solltest. Doch, ich denke, dass anonyme Mitarbeiter einer Selbstmordhotline ganz genau die richtigen Ansprechpartner sind. Sie kennen sich mit sowas aus und können damit umgehen. Nein, du kannst sie nicht zwingen sich Hilfe zu holen, wenn sie das nicht will, aber es GÄBE die helfenden Hände, wenn sie denn ernsthaft Hilfe haben wollte.

Ein Grund warum ich mich hier eingeschaltet habe ist, dass ich eine sehr ähnliche Situation selber mal erlebt habe, allerdings mit dem Unterschied, dass wir uns aus dem wirklichen Leben kannten und gut befreundet waren. Ich habe mir ohne Ende Vorwürfe gemacht, dass ich seine Gefühle nicht erwidert habe und niemals erwidern würde, dass ich es so weit hatte kommen lassen und nicht früher bemerkt hatte. Dann dachte ich, ich müsste weiterhin für ihn da sein, weil er sonst niemanden hatte und ich ihm versprochen hatte immer für ihn da zu sein. Alle, mit denen ich darüber geredet habe, haben mir geraten Abstand zu suchen. Das wollte ich nicht und – leider – es musste erst komplett eskalieren, bevor ich eingesehen habe, dass ICH ihm von allen am wenigsten helfen konnte, bei allem guten Willen nicht. Klar, bei euch kann das ganz anders sein, aber aus meiner Erfahrung muss ich immer wieder wiederholen: sorge für Abstand.

Ich verstehe nicht, wie man irgendwie glauben kann innerhalb von einem Tag über jemanden, in den man verliebt ist, weg zu kommen. Das ist so dermaßen unmöglich, dass ich auch nicht verstehe, wie du ernsthaft denken kannst, man würde dir vorschlagen ihr Druck zu machen, sich möglichst schnell zu „entlieben“ um dann unverändert weiterhin Kontakt zu haben. Aber vielleicht habe ich da einen Denkfehler.

Ah, da hatte ich dann was falsch verstanden, ich dachte, dass du sie für akut Selbstmord gefährdet halten würdest und ihre Drohungen sehr Ernst nimmst.

@Inertia: Du hast viel knapper auf den Punkt gebracht, was ich auch zu sagen versuche...

Vielleicht sollten auch wir hier aufhören das Spiel mitzuspielen?
_________________
„Scheiß' auf den Prinzen, ich nehm' den Gaul.“
(Noch lieber hätte ich allerdings einen Esel...)
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 956
BeitragVerfasst am: Fr März 20, 2015 0:06    Titel: Antworten mit Zitat

Arbra hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollten auch wir hier aufhören das Spiel mitzuspielen?


Hab ich vor.
Nach oben
          
Redprint




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.03.2015
Beiträge: 18
BeitragVerfasst am: Fr März 20, 2015 0:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das Spiel ist nur der Ort gewesen, wo ich sie kennengelernt habe. Vergleichbar mit Facebook. Es tut mir leid, dass ich euch anpisse aber ich bin meiner Meinung nach nicht doof. Ich betrachte diese Thematik objektiv und aus einem Standpunkt heraus. Glauben tue ich gar nichts.

@Inertia Ich erteile ihr die Vollmacht auf mein Konto.

Es ging darum, die Basis für eine "Freundschaft" aufzubauen und sie glaubte halt, dass ich von ihr erwarten würde, ihre Gefühle schnellstmöglich vergessen zu müssen. Als sie mir dann diese " Ich hab's fast geschafft " Lüge erzählt hat, habe ich ihr das nicht geglaubt. Sie natürlich auch nicht.

Wir können das Thema beenden, habe eure Standpunkte verstanden, die sind wirklich sehr gut und richtig, versteht mich nicht falsch. Lediglich gehen diese überwiegend von der Seite der Lüge aus.

Aber wie gesagt, vielen Dank und ich bleibe vorsichtig.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz