Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

freundschaft zwischen mann und frau initiieren
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
liberty




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 1502
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Do Okt 09, 2014 20:41    Titel: freundschaft zwischen mann und frau initiieren Antworten mit Zitat

hallo
also, in der arbeit (kein direkter kollege) hab ich einen mann kennengelernt den ich sehr nett finde. es ist recht eindeutig dass er mich auch mag, vermutlich nicht nur auf einer freundschaftlichen ebene.

mein dienstverhältnis endet mit ende oktober und er hat auch gekündigt, wir werden uns also ab november nicht mehr in der arbeit sehen. er hat mich schon nach meinem facebook-profil gefragt, wir sind befreundet aber danach ist nichts passiert Wink

ich fände es schade wenn der kontakt mit dem arbeitsverhältnis enden würde, möchte ihn allerdings auch nicht unbedingt fragen mal was zu machen, aus angst er könnte es falsch verstehen. ich hab keine ahnung ob er plant mich zu fragen, aber wir kennen uns jetzt schon seit juni und wir haben die arbeitsbekanntschaft noch nicht auf eine private ebene bringen können, abgesehen von fb.

tja, was nun? wie kann man sowas denn auf eine weise anstellen dass der andere möglichst wenig denkt man würde ihn zu einem date einladen wollen?
es fällt mir prinizpiell schwer seine absichten zu deuten, es gab mittlerweile aber schon ein paar momente wo relativ eindeutig war dass er irgendeine form von interesse an mir hat - obs jetzt wirklcih mehr als freundschaftlich ist weiß ich natürlich nicht, aber ich bin da verunischert. auf andere wirkt es jedenfalls so als "wollte er mehr".

fällt euch da eine strategie ein das sofort auf eine platonische ebene zu bringen, ihm das auch so zu vermitteln und gleichzeitig die freundschaft voranzutreiben? und ohne ihn irgendwie vor den kopf zu stoßen oder sowas?
irgendwelche ideen? Wink
Nach oben
          
Danderaion8




Alter: 22
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.10.2014
Beiträge: 1
BeitragVerfasst am: Do Okt 09, 2014 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde da eine Gruppenaktivität mit Freunden vorschlagen. Das kann man wohl schwer als Date interpretieren Wink
Nach oben
          
orangensaft




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 75
BeitragVerfasst am: Do Okt 09, 2014 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Feierabendbierchen mit den Kollegen organisieren. Dann seid ihr nicht nur zu zweit, ihr könnt euch nett unterhalten und es wirkt nicht wie ein Date. Wenn ihr ein paar Mal sowas zusammen unternommen habt, wirds auch nicht mehr komisch sein, wenn ihr das auch nur zu zweit unternehmt.
Nach oben
          
liberty




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 1502
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Do Okt 09, 2014 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

danke für die antworten Smile

irgendwas im freundeskreis hatte ich mir auch schon überlegt, aber mein freundeskreis trifft sich meist bei jemandem zu hause, das ist irgendwie nicht ungezwungen genug find ich.

"feierabendbier" mit den kollegen ist auch so ne sache. das sind nämlich nicht auch seine kollegen. ich arbeite in einer werkstatt für menschen mit behinderung und er bringt einen meiner klienten zur werkstatt und holt ihn ab. es wäre irgendwie schräg ihn einzuladen mitzugehen wenn meine kollegen und ich uns treffen, und abgesehen davon machen wir das auch gar nie ^^;

der freund meiner schwester ist musiker und hat öfter konzerte, aber wäre es "freundschaftlich" und ungezwungen genug ihn mal zu sowas einzuladen?
Nach oben
          
Kuschelmond




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 17.11.2013
Beiträge: 33
BeitragVerfasst am: Fr Okt 10, 2014 4:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich ist nichts ungezwungen genug... eine Freundin von mir hat mal einem Kollegen Schokolade abgegeben und irgendwann einen Kaffee mit ihm - an der Arbeit, in der Pause, in der Cafeteria - getrunken und war danach die böse, weil sie ihm ja solche "eindeutigen Zeichen" gesendet hat das sie ihn auch will und überhaupt xD

Ich behaupte, dass MenschenTM in Liebesdingen oft und gerne sich Verhalten so interpretieren wie sie es gerne hätten. Da kannst du in dem Sinne nichts "richtig" machen...
_________________
Das Leben stellt uns nicht vor Aufgaben, die wir nicht bewältigen können.
Nach oben
          
sea123





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 08.10.2014
Beiträge: 9
BeitragVerfasst am: Fr Okt 10, 2014 5:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Bleib dich selber, ungezwungen.
Warum nicht an ein Konzert gehen?

In der Regel sind es kleine Dinge oder Zeichen mit dem der andere versucht, rauszufinden ob du auch potenziell "Interesse" hast. Bleibst du da bestimmt, ungezwungen und neutral, gehst nicht auf flirtversuche ein, kannst du ebenso ohne Worte zeigen, das die Begegnung freundschaftlich gemeint ist.
Und sonst spricht du das Thema in einer frühen Begegnungsphase an.

Ich kann nur von mir selber sprechen, jeder Mensch ist anders und erlebt Situationen anders.

Bei mir hat es auf jeden Fall geholfen und ich habe so einige Freundschaften geschlossen, die ich nicht missen möchte.

Herzliche Grüsse

Sea
Nach oben
          
liberty




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 1502
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Fr Okt 10, 2014 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Kuschelmond hat folgendes geschrieben:

Ich behaupte, dass MenschenTM in Liebesdingen oft und gerne sich Verhalten so interpretieren wie sie es gerne hätten. Da kannst du in dem Sinne nichts "richtig" machen...

ohja, so scheint es mir auch. eine freundin von mir hat öfter mit einem arbeitskollegen und seinem kleinen sohn und einem kind einer freundin das sie öfter babysittet "spieldates" für die kinder organisiert. ich glaube sie war mit dem kein einziges mal ohne mindestens ein kind unterwegs. und der hatte sich die sache auch etwas anders vorgestellt als sie... Wink grade männer scheinen da anfällig zu sein, zumindest hör ich solche geschichten meistens so.

sea123 hat folgendes geschrieben:

In der Regel sind es kleine Dinge oder Zeichen mit dem der andere versucht, rauszufinden ob du auch potenziell "Interesse" hast. Bleibst du da bestimmt, ungezwungen und neutral, gehst nicht auf flirtversuche ein, kannst du ebenso ohne Worte zeigen, das die Begegnung freundschaftlich gemeint ist.
Und sonst spricht du das Thema in einer frühen Begegnungsphase an.

und hier liegt auch etwas mein problem. ich hab flirten nie "gelernt". ich hab kein gespür dafür. ich kann manchmal erkennen dass jemand flirtet, weiß aber nicht ob das was ich sage und tue grad als flirten interpretiert werden kann oder nicht. ich denke auch da hat jeder seine persönliche "Grenze", was er nun als flirten versteht und was nicht, oder?

ich überleg jedenfalls mal was für mich dagegen sprechen würde ihn zu einem konzert einzuladen...
Nach oben
          
han123




Alter: 42
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 200
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Fr Okt 10, 2014 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Äh, warum machst Du nicht das naheliegenste und fragst, ob ihr was zusammen unternehmen könnt, weil Du kaum FREUNDE hast...? Den Wink dürfte er dann doch verstehen, ohne dass es doof formuliert ist.

Falls ich dein Problem nicht erkannt habe, dann tut es mir leid. In dem Fall vergiss meine Worte:)
_________________
Weg...
Nach oben
          
liberty




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 1502
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Fr Okt 10, 2014 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

han123 hat folgendes geschrieben:
Äh, warum machst Du nicht das naheliegenste und fragst, ob ihr was zusammen unternehmen könnt, weil Du kaum FREUNDE hast...? Den Wink dürfte er dann doch verstehen, ohne dass es doof formuliert ist.

Falls ich dein Problem nicht erkannt habe, dann tut es mir leid. In dem Fall vergiss meine Worte:)

naja, kommts nicht irgendwie blöd rüber jemandem zu sagen man hätte kaum freunde? ich versuch mir grad vorzustellen dass jemand so mit mir versucht ein treffen zu organisieren. ...und ich bin mir grad nicht sicher wie ich das finden würde. vermutlich fände ichs okay, aber trotzdem erscheint es mir nicht als eine lösung die für mich passend wäre, kann aber ehrlcih nicht sagen wieso Wink
Nach oben
          
han123




Alter: 42
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.03.2009
Beiträge: 200
Wohnort: Norddeutschland
BeitragVerfasst am: Fr Okt 10, 2014 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Was soll daran blöd sein? Im Zweifelsfall imponierst Du einfach nur mit deiner Offenheit. Ich würde mir da nicht viele Gedanken drüber machen. So machst Du dich doch nur selbst verrückt.
_________________
Weg...
Nach oben
          
Margarita_02




Alter: 35
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 14.07.2014
Beiträge: 633
Wohnort: Berlin & Ruhrpott
BeitragVerfasst am: Sa Okt 11, 2014 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Also es ist mit Sicherheit keine gute Idee, ein Treffen mit der Begründung vorzuschlagen, man habe kaum Freunde! Shocked Han123, mach das bloß nicht, wenn Du jemanden kennenlernen willst! Damit lockst Du allenfalls irgendwelche mitleidsvollen Leute mit Helferkomplex an, und das ist keine gute Grundlage für einen Kontakt auf Augenhöhe. Und alle anderen werden vermutlich sowas denken wie: Soll ich hier jetzt den Lückenbüßer spielen oder was?
Man sollte Leuten vermitteln, dass man an ihnen persönlich interessiert ist, und nicht, dass man eine zu füllende Leerstelle in seinem Leben hat!

@ liberty: Ich glaub, es gibt keinen anderen Weg, als einfach irgendwas vorzuschlagen (aufs Konzert kannst Du ja auch evtl. mehrere Leute einladen, damit es unverfänglicher ist) und dann eben nonverbal (nur notfalls verbal) zu signalisieren, dass Du eine Freundschaft möchtest. Notfalls kann man ja auch mal die Bemerkung fallen lassen, man wolle sowieso keine Liebesbeziehung, sei glücklicher Single, was weiß ich. (Allerdings könnte das auch etwas offensiv und Wink-mit-dem-Zaunpfahl-mäßig wirken.)

Ein Risiko, falsch verstanden zu werden, bleibt. Wenn der Typ an Dir interessiert ist, wird er bei einer Einladung sicher Hoffnung schöpfen. Die "eindeutigen Signale", von denen Kuschelmond oben geschrieben hat, sprechen da schon für sich, was das Wunschdenken Verliebter angeht ... Razz Das kann man dann aber auch wieder entsprechend klar stellen.
Nach oben
          
Tankred




Alter: 45
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 689
Wohnort: Karlsruhe
BeitragVerfasst am: So Okt 12, 2014 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde es ihm direkt sagen. Mir hat einmal eine Frau, die anscheinend auch ihre Zweifel hatte, was meine Motive angeht, beim ersten Treffen zu zweit anfangs direkt gesagt, dass sie an mir nur freundschaftliches und kein weiteres Interesse hat. Das fand ich gut, sehr ehrlich und es war ja auch so eine Art Vertrauensvorschuss - sie signalisierte damit, dass sie denkt, dass mensch mit mir offen und ehrlich reden kann.

Ich hatte ebenfalls nur freundschaftliches Interesse - ich wusste, dass sie in einer Beziehung ist und dachte, deshalb ist das klar. Manchmal bin ich ein bisschen doof in solchen Sachen Wink

Daraus hatte sich dann tatsächlich eine Freundschaft entwickelt, auch wenn wir uns mittlerweile wieder aus den Augen verloren haben.
_________________
karlsruhe.asex-web.de - regionale Seite für Karlsruhe
Nach oben
          
liberty




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 08.02.2008
Beiträge: 1502
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Di Okt 14, 2014 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

hmmm, so offen und direkt die sache ansprechen... 1. bin ich generell nicht so die direkte, sowas fällt mir einfach schwer. und 2. peinlich wenn von seiner seite dann in wirklichkeit gar kein interesse da war ^^ ich denke zwar die zeichen sind recht eindeutig, aber trotzdem kann ichs nicht sicher wissen.

aber schon möglich dass ich mir einfach zuviele gedanken drüber mach und einfach handeln sollte. nur leichter gesagt als getan... Wink

und ich geb dir recht, margarita, über seinen freundemangel zu jammern macht nicht grade "attraktiv" (natürlich nicht sexuell oder romantisch gemeint grade!)

hmm, mal sehen. morgen seh ich ihn wieder, lang haben wir nimma zusammen in der arbeit.
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Di Okt 14, 2014 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Tankred hat folgendes geschrieben:
Mir hat einmal eine Frau, (...), beim ersten Treffen zu zweit anfangs direkt gesagt, dass sie an mir nur freundschaftliches und kein weiteres Interesse hat. Das fand ich gut,
Naja, Du hättest auch empört die Serviette auf den Tisch werfen und aufstehen können. Das ihr Verhalten ja mal wieder typisch ist und sie allein aufgrund der Tatsache, dass Du einen männlichen Körper bewohnst, davon ausgeht, dass Du nur mit deinen Geschlechtsorganen denkst und diese an nichts anderes als Sex denken könnten.
Das es eine Unverschämtheit ist, Menschen aufgrund des Geschlechtes so zu diskriminieren und sie als Frau doch die Diskriminierungsdebatte mitbekommen nd daher wissen müsste, dass ein solches Verhalten nicht akzeptabel ist und Du es Dir nicht bieten lässt, auf ein sexgeiles Objekt reduziert zu werden.

Naja ... halt auch eine Möglichkeit ... pfeifen
_________________
sex doof
Nach oben
          
Tankred




Alter: 45
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.08.2005
Beiträge: 689
Wohnort: Karlsruhe
BeitragVerfasst am: Di Okt 14, 2014 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Maxi hat folgendes geschrieben:
Tankred hat folgendes geschrieben:
Mir hat einmal eine Frau, (...), beim ersten Treffen zu zweit anfangs direkt gesagt, dass sie an mir nur freundschaftliches und kein weiteres Interesse hat. Das fand ich gut,
Naja, Du hättest auch empört die Serviette auf den Tisch werfen und aufstehen können. Das ihr Verhalten ja mal wieder typisch ist und sie allein aufgrund der Tatsache, dass Du einen männlichen Körper bewohnst, davon ausgeht, dass Du nur mit deinen Geschlechtsorganen denkst und diese an nichts anderes als Sex denken könnten.
Das es eine Unverschämtheit ist, Menschen aufgrund des Geschlechtes so zu diskriminieren und sie als Frau doch die Diskriminierungsdebatte mitbekommen nd daher wissen müsste, dass ein solches Verhalten nicht akzeptabel ist und Du es Dir nicht bieten lässt, auf ein sexgeiles Objekt reduziert zu werden.

Naja ... halt auch eine Möglichkeit ... pfeifen

Hätte ich DAS gemacht , wäre ich ein Idiot. Und sie hätte es wenigstens gleich und nicht erst später erfahren Wink
_________________
karlsruhe.asex-web.de - regionale Seite für Karlsruhe
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz