Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Nehmt der Pippi doch nicht den Negerkönig!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Diskussionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Forum Lurker




Alter: 51
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 1781
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Schiwago hat folgendes geschrieben:
ne, mario fordert ausländer gesondert in kriminalstatiken aufzuführen.
und das impliziert eindeutig rassismus.


Ähm und was impliziert es wenn wir Verbrechen Statistisch nach der sozialen Stellung aufführen?
Nach Politischer Gesinnung? (Ich würde schon sagen das radikale jedweder Couleur tendenziell gewaltätiger sind als normale Menschen - naja, mit ausnahme von radikalen Pazifisten vielleicht). Smile
Nach Alter?
Nach Sportinteresse (Es soll ja tatsächlich mehr Fussball Hooligans als Federball Hooligans geben!)
Nach, im Grunde irgendetwas von dem sich ein Trend ableiten liesse der mehr aussagt als, "Joa, Verbrechen, die geschehen."
_________________
"We are never half so interesting when we have learned that language is given us to enable us to conceal our thoughts."
Nach oben
          
Forum Lurker




Alter: 51
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 1781
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Dr.Schiwago hat folgendes geschrieben:
100% der neonaziverbrechen in deutschland werden von deutschen verübt.


Das wäre eine Statistische unwahrscheinlichkeit, die vorraussetzten müsste das 100% der Neonazis überhaupt Deutsche sind. Smile
_________________
"We are never half so interesting when we have learned that language is given us to enable us to conceal our thoughts."
Nach oben
          
Minimalist




Alter: 42
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 29.09.2014
Beiträge: 103
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 16:53    Titel: Re: Nehmt der Pippi doch nicht den Negerkönig! Antworten mit Zitat

Maxi hat folgendes geschrieben:
Minimalist hat folgendes geschrieben:
PS: sollte ich übrigens bei meiner Anrede eine bestimmte Gruppe ausgegrenzt haben, so entschuldige ich mich hiermit aufrichtig. Dies war nicht meine Absicht.
Da Du postulierst, dass wir Menschen alle gleich sind, kannst Du auch niemanden (von Menschen) ausgrenzen. Wink
Ansonten wurden alle weiteren Tiere ausgegrenzt, die nicht dazu verdammt sind, in einem häuslichen Gefägnis zu leben. Dazu weitere Gruppen der Eukaryoten, sowie auch Archaeen und Bakterien und alles, was nicht als "Lebewesen" zählt, insbesondere das Elektron-Antineutrino, das oft vergessen wird. Sad


Auch meine Ironie hat ihre Grenzen Wink

Maxi hat folgendes geschrieben:
Minimalist hat folgendes geschrieben:
Denn es gibt keine Menschen mit dunkler Haut.
Genau genommen sogar richtig, da die wahrgenommene Hautfarbe nur durch die Verweildauer der abgegebenen Melanosomen in den Keratinozyten entsteht.


Farben existieren unabhängig von einem Beobachter, solange Licht existiert. Auch wenn es nur einen einzigen Menschen gäbe, der blind ist, und zufällig Afrikaner wäre. Seine Haut wäre trotzdem dunkel. Wir können aber auch die breiten Nasenflügel nehmen, oder den kräuseligen Haarwuchs der Männer Razz

Menschen sind nunmal unterschiedlich. Und sie werden es immer sein.

Maxi hat folgendes geschrieben:
Minimalist hat folgendes geschrieben:
Denn der Islam ist nämlich die friedlichste Religion der Welt.
Oh, da gibt es starke Konkurrenz, aber tatsächlich ist der Islam friedlich und der Koran deutlich fortschrittlicher als die Bibel. Viele Verse im Koran sprechen auch von der Gleichwertigkeitvon Mann und Frau bzw. deuten darauf hin.


Sowas wie Frauenrechte existiert aktuell nur nur noch in Indonesien - in nur einem von 57 islamaschen Staaten. In der Türkei wird das Kopftuchverbot wieder gekippt. Und der Irak, sowie weitere Teile des nahen Ostens, werden derzeit von der islamischen Friedensbewegung IS beflügelt...

Kaum eine bedeutende wissenschaftliche und technologische Errungenschaft der letzten Jahrhunderte stammt aus islamischen Staaten/Regionen. Unter 1,6 Milliarden Moslesms findet sich kein Nobelpreisträger. Und das ist auch kein Wunder. Denn ein Zeitalter der Aufklärung gab es im Islam nicht. Die Trennung von Staat und Religion ist auch etwas das die Ideologie des Koran und der Scharia nicht vorsieht.

Maxi hat folgendes geschrieben:
Minimalist hat folgendes geschrieben:
CDU/CSU, und rot-grün
Wer noch diese Parteien wählt, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen. Razz


Laughing
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14337
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Farben existieren unabhängig von einem Beobachter, solange Licht existiert. Auch wenn es nur einen einzigen Menschen gäbe, der blind ist, und zufällig Afrikaner wäre. Seine Haut wäre trotzdem dunkel. Wir können aber auch die breiten Nasenflügel nehmen, oder den kräuseligen Haarwuchs der Männer


Einspruch. Farben sind ein Konzept und ebenso wie Afrikaner, breite Nasenflügel und kräuseliger Haarwuchs nicht vom Beobachter unabhängig.
Wären alle Lebewesen farbenblind würde die Farbe Rot als solche nicht existieren. Würde man die Nervenenden von den Sehzellen ins Gehirn für die Wahrnehmung von Rot und Blau vertauschen, dann wäre Rot ab dann Blau und Blau würde zu Rot. Ein objektives Blau und Rot gibt es also nicht.

Auch dieses Forum würde nicht existieren wenn niemand einen Webbrowser programmiert hätte um es anzuschauen und sich keine User hier betätigen würden. Was allerdings existiert wäre ein "etwas" welches Forum genannt werden könnte wenn jemand einen Browser programmiert hätte um es anzuschauen und Personen vor Bildschirmen existieren würden um Daten hier einzugeben. Dieses etwas ist allerdings vollkommen Leer von inhärenter Existenz Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Minimalist




Alter: 42
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 29.09.2014
Beiträge: 103
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

@Maz Wir können ja mal zusammen raus aufs Watt gehen. Du kannst dann gerne stehen bleiben sobald die Flut kommt, und darauf hoffen dass das alles nur vom Beobachter abhängig ist, während ich trocken und unversehrt zurückkehren werde von der Wanderung Laughing

Licht existiert seit der Entstehung des Universums vor über 13 Milliarden Jahren. Und mit diesem Licht auch die Wellenlängen in die es geprochen werden kann. Unabhängig davon ob es jemanden gibt der das als Farben wahrnehmen kann oder nicht.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14337
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Du gibst also zu, daß Farben nicht unabhängig existieren aber nimmst an, daß Licht unabhängig existiert...was zu beweisen wäre Wink

Das widerspricht sich aber in Wirklichkeit nicht. Wenn ich ein Riese wäre wäre das ja auch keine Flut sondern ein kleiner Wasserspritzer und wenn ich ein Floh wäre würde ich in einem Wassertropfen ertrinken.

Ob etwas existiert was sich auf keinerlei Art und Weise wahrnehmen oder messen läßt ist aber eine nicht zu beantwortende Frage, denn sobald wir es messen oder wahrnehmen erschaffen wir damit ein neues Objekt, welches vorher in der Form nicht da war. Bei rein mentalen Objekten, die nicht über die Sinne wahrnehmbar sind wird das noch deutlicher. Wenn ich mir einen Riesen vorstelle würden die wenigsten Leute vermuten, daß er eine von meinem Geist unabhängige Existenz hat denn schließlich gibt es ja keine Riesen. Aber wenn er komplett nicht existiert, wie kommt dann die Vorstellung davon in meinen Kopf und woher kann ich wissen, daß er nicht in der Flut ertrinken würde? Wink

Um zum Thema zurückzukommen: Wie kommt es dazu, daß eine virtuelle Person genannt "Pipi Langstrumpf" eine ebenfalls virtuelle Person genannt "Negerkönig" durch ihre Äußerung so beleidigen kann, daß sich auf mystische Weise über die Seiten des Buches hinaus plötzlich viele Jahre später reale Menschen darüber aufregen können? Oder wie kann die Autorin dieses Buches post-mortem solche Beleidigungen aussprechen? Die ganze Debatte wäre nicht vorstellbar wenn wir mentalen Objekten keine eigenständige Realität zuschreiben würden Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Dirk Walter
ADMod Team



Alter: 47
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1994
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Maz,

du hast Pipi Langstrumpf wohl nie gelesen, oder? Der "Negerkönig" ist Pipis Papa und Beleidigungen gab es nie. Nur eben die Aussage, dass er König von Taka-Tuka-Land ist.

Wikipedia weiß sogar
Zitat:
Der Name Taka-Tuka-Land ist eine Anlehnung an den Ort Larantuka, wo im 16. und 17. Jahrhundert viele Deserteure des portugiesischen Kolonialreichs ein freies Leben führten.


"König" ist also auch nicht als "Unterdrücker" oder ähnliches zu verstehen - auf solche Gedanken kommen wohl nur "verdorbene Erwachsene" Wink
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14337
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habs zwar nicht gelesen (ich hatte als Kind nur diverse Bände der "Kinder aus Bullerbü") sondern nur mal vor Urzeiten am TV gesehen, aber daß der Negerkönig der Papa ist, und daß es positiv gemeint war war mir schon bewußt. Macht das ganze aber ja noch viel abstruser, denn dann wird in ein "Lob" ja Retrospektive als "Beleidigung" umgedeutet ich hab den Kontext an der Stelle daher raus gelassen.
Zum Zeitpunkt als das Buch verfasst wurde war Neger wohl einfach nur das was es ursprünglich bedeutet. In meiner Kindheit war das soweit ich weiß auch noch so. Da war "Nigger" das Schimpfwort und "Neger" neutral.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide


Zuletzt bearbeitet von Maz am Do Okt 02, 2014 19:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
          
Minimalist




Alter: 42
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 29.09.2014
Beiträge: 103
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Du gibst also zu, daß Farben nicht unabhängig existieren aber nimmst an, daß Licht unabhängig existiert...was zu beweisen wäre Wink


Du kannst auch nicht beweisen dass die Erde die Sonne umkreist, ohne die entsprechende Ausrüstung. Und trotzdem tut sie es.

Licht und seine Wellenlängen existiert seit der Entstehung des Universums.

Maz hat folgendes geschrieben:
Das widerspricht sich aber in Wirklichkeit nicht. Wenn ich ein Riese wäre wäre das ja auch keine Flut sondern ein kleiner Wasserspritzer und wenn ich ein Floh wäre würde ich in einem Wassertropfen ertrinken.


Wenn das Wörtchen wenn icht wäre Wink

Es reicht schon ein Mensch zu sein um im Watt seine ewige Ruhe zu finden. Und du bist kein Riese, sondern ein Mensch vom Kopf bis zur Sohle.

Maz hat folgendes geschrieben:
Ob etwas existiert was sich auf keinerlei Art und Weise wahrnehmen oder messen läßt ist aber eine nicht zu beantwortende Frage, denn sobald wir es messen oder wahrnehmen erschaffen wir damit ein neues Objekt, welches vorher in der Form nicht da war.


Das Universum existiert seit über 13 Milliarden Jahren. Selbst wenn wir das nicht messen könnten. Es isst auch gerade in China jemand Reis ohne dass ich das wahrnehmen oder konstruieren muss. Und wenn ich morgen sterbe existiert alles weiterhin, auch wenn ich nichts mehr wahrnehmen kann. Es gab alles auch schon bevor ich geborden wurde.

Wie gesagt, die Flut ist keine Konstruktion eines Beobachters sondern Wasser. Und zwar bis zum Hals und darüber hinaus.

Maz hat folgendes geschrieben:
Bei rein mentalen Objekten, die nicht über die Sinne wahrnehmbar sind wird das noch deutlicher. Wenn ich mir einen Riesen vorstelle würden die wenigsten Leute vermuten, daß er eine von meinem Geist unabhängige Existenz hat denn schließlich gibt es ja keine Riesen. Aber wenn er komplett nicht existiert, wie kommt dann die Vorstellung davon in meinen Kopf und woher kann ich wissen, daß er nicht in der Flut ertrinken würde?


Weil dein Hirn komplexe Zusammenhänge erfassen und selber konstruieren kann aufgrund seiner Entwicklung. Und die Mitmenschen erkennen wann jemand anfängt zu halluzinieren und zu spinnen, oder ob die Wahrnehmung der Wirklichkeit entspricht Laughing

Maz hat folgendes geschrieben:
Um zum Thema zurückzukommen: Wie kommt es dazu, daß eine virtuelle Person genannt "Pipi Langstrumpf" eine ebenfalls virtuelle Person genannt "Negerkönig" durch ihre Äußerung so beleidigen kann, daß sich auf mystische Weise über die Seiten des Buches hinaus plötzlich viele Jahre später reale Menschen darüber aufregen können? Oder wie kann die Autorin dieses Buches post-mortem solche Beleidigungen aussprechen? Die ganze Debatte wäre nicht vorstellbar wenn wir mentalen Objekten keine eigenständige Realität zuschreiben würden Wink


Tja, so wie man alles philosophisch und nihilistisch betrachten und infrage stellen oder leugnen kann, so kann man sich auch über unsinniges Zeug aufregen oder debattieren Wink

Für mich ist der Negerkönig der Negerkönig, und ein Brötchen mit einem "Schokokuss" immer noch ein Brötchen mit Negerkuss. Und das wird es auch immer sein. Egal was selbsternannte Menschenrechtler und Gutmenschen darüber denken. Für mich wird Jim Knopf auch immer braun sein. Man muss ja inzwischen auch davon ausgehen dass der auch noch nachträglich umgefärbt wird in den Filmen und in Büchern. Es löste ja schon beinahe eine Staatskrise aus, als bei Wetten dass einmal lauter Leute braun angemalt als Jim Knopf ins Studio kamen in Augsburg.

Ich denke die Welt hat andere Probleme als einen Negerkönig in Kinderbüchern oder ein Negerkussbrötchen am Kiosk. Von ausgefüllten Dirndln ganz zu schweigen. Mich regt das alles ziemlich auf. Ich kann dabei nur ironisch werden.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=rL7UARwWGnc#t=74
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14337
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Du kannst auch nicht beweisen dass die Erde die Sonne umkreist, ohne die entsprechende Ausrüstung. Und trotzdem tut sie es.


Von der Perspektive der Sonne aus kreist die Erde um die Sonne. Von der Perspektive der Erde aus ist es umgekehrt, darum waren die Leute früher davon auch absolut überzeugt. Um genau zu sein kreist dann sogar das ganze Universum um uns herum.
Von der Perspektive der Milchstraße aus liegt unser Sonnensystem in einem äußeren Ring und kreist um ein supermassives schwarzes Loch in der Mitte und vom Andromedanebel aus betrachtet ist unser Sonnensystem ein Objekt in der Milchstraße welches sich auf Kollisionskurs befindet...
Von der Perspektive eines 4-dimensionalen Raumes aus verzerrt das Gravitationsfeld die Raumzeit in einer bestimmten Form was nur zur Illusionen eines Umkreisens führt. Was im 11(?)-dimensionalen Raum der Stringtheorie passiert muß dir jemand anderes erklären Wink
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Minimalist




Alter: 42
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 29.09.2014
Beiträge: 103
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Maz hat folgendes geschrieben:
Zitat:

Du kannst auch nicht beweisen dass die Erde die Sonne umkreist, ohne die entsprechende Ausrüstung. Und trotzdem tut sie es.


Von der Perspektive der Sonne aus kreist die Erde um die Sonne. Von der Perspektive der Erde aus ist es umgekehrt, darum waren die Leute früher davon auch absolut überzeugt. Um genau zu sein kreist dann sogar das ganze Universum um uns herum.
Von der Perspektive der Milchstraße aus liegt unser Sonnensystem statisch in einem der inneren Ringe und kreist um ein supermassives schwarzes Loch in der Mitte und vom Andromedanebel aus betrachtet ist unser Sonnensystem ein Objekt in der Milchstraße welches sich auf Kollisionskurs befindet...
Von der Perspektive eines 4-dimensionalen Raumes aus verzerrt das Gravitationsfeld die Raumzeit in einer bestimmten Form was nur zur Illusionen eines Umkreisens führt. Was im 11(?)-Dimensionalen Raum der Stringtheorie passiert muß dir jemand anderes erklären Wink


Das ändert alles nichts an der Tatsache dass die Erde um die Sonne kreist. Philosophische Betrachtungen sind das eine. Da geht alles und nichts. Flugbahnberechnungen von Planeten und Raumsonden ist dann allerdings etwas anders. Da zählen dann die Fakten und vor allem genaue Zahlen. Vor allem wenn das Projekt teuer ist und die Sonde ihr Ziel auch erreichen soll Wink
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14337
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ohne daß meine Beispiele nun einen "wissenschaftlich korrekten" Anspruch haben ist die Sache ansich keine Philosophie. Ohne Einsteins Relativitätstheorie wäre z.B. kein GPS möglich. Die Zeit läuft in der "Umlaufbahn" der Erde mit anderer Geschwindigkeit als hier unten, aber nur wenn man die beiden Perspektiven in Relation zueinander setzt. Für eine Person in der Umlaufbahn vergeht die Zeit nicht anders als für eine Person auf der Erde.
_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Maxi




Alter: 38
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Minimalist hat folgendes geschrieben:
Das ändert alles nichts an der Tatsache dass die Erde um die Sonne kreist.
Nur wenn die Sonne im Inertialsystem in Ruhe ist, da nur in diesem Fall die Flugbahn eine geschlossene Elipse darstellt.
_________________
sex doof
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 43
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 14337
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ist aber ja nicht so

http://www.weltraum-aktuell.de/index.php/nachrichten2/96-neu-bestimmt-ort-und-bewegung-der-sonne-in-der-milchstrasse

Zitat:

Die Sonne bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von 250 Kilometern pro Sekunde um das 26.970 Lichtjahre entfernte galaktische Zentrum.


Das ist allerdings eine sehr vereinfachte Vorstellung, denn sie "flattert" anscheinend sogar schon in den üblichen 3 Dimensionen.

http://www.astronews.com/news/artikel/2013/10/1310-041.shtml

und auf den Andromedanebel rasen wir wie gesagt auch zu:

http://www.zeit.de/wissen/2012-06/milchstrasse-kollision-hubble

Zitat:

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat es ausgemessen: Die Milchstraße rast mit 400.000 Stundenkilometern auf die Andromeda-Galaxie zu. Das Aus kommt in 4 Milliarden Jahren

_________________
Bei Problemen mit den Forenfunktionen: Forumsfeature-Guide
Nach oben
          
Minimalist




Alter: 42
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 29.09.2014
Beiträge: 103
BeitragVerfasst am: Do Okt 02, 2014 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Maxi hat folgendes geschrieben:
Minimalist hat folgendes geschrieben:
Das ändert alles nichts an der Tatsache dass die Erde um die Sonne kreist.
Nur wenn die Sonne im Inertialsystem in Ruhe ist, da nur in diesem Fall die Flugbahn eine geschlossene Elipse darstellt.


Oder die Sonne verschwindet morgen früh aus heiterem Himmel nach 4,5 Milliarden Jahren. Wahrscheinlich ist das zwar nicht. Völlig ausgeschlossen ist das aber auch nicht. Vielleicht setzt auch morgen früh um 06:00 a.m. UTC die Gravitation der Erde aus. Nur weil das sehr wahrscheinlich noch nie passiert ist, ist das ja kein Beweis dafür dass das morgen nicht passieren kann.

Ändert aber auch alles nichts daran dass die Erde um die Sonne kreist, und Bahnberechnungen und die Berechnungen der Raumfahrt ziemlich präzise sind. Rosetta umkreist derzeit Tschurjumow-Gerasimenko, mit Schrittgeschwindigkeit. Eine ziemliche Meisterleistung. Vor allem wenn man die Verzögerung der Datenübertragung berücksichtigt, bei der Entfernung.

Ich bin eher der Pragmatiker. Was wäre wenn... oder auch nicht... das ist alles nicht so meins.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Diskussionen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 6 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz