Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

großes problem :/ wann/wie sagen dass man asexuell ist ?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
misskompliziert




Alter: 25
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 27
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 19:53    Titel: großes problem :/ wann/wie sagen dass man asexuell ist ? Antworten mit Zitat

hallo leute Smile ich wollt mal fragen wie das bei euch so ist wann bzw ob ihr jemandem sagt dass ihr asexuell seit wenn sich mehr zu entwickeln "droht" Very Happy
ich hab vor einiger zeit einen netten typen kennengelernt beim weggehen und hab jetzt ein paar wochen mit ihm geschrieben und dieses wochenende haben wir uns auf einer party bei einem gemeinsamen freund getroffen. wir haben uns super unterhalten und hatten echt viel spaß und irgendwann haben wir uns dann auch geküsst und er wollte dann sex woraufhin ich mich rausgeredet habe dass ich das hier in einem fremden haus auf einer party einfach nicht möchte... ich hab gemerkt dass er schon recht enttäuscht war aber er hat gemeint ist okay und wir haben uns dann noch eine weile geküsst und er hat mich in den arm genommen und an mir rumgefummelt wobei seine hand dann teilweise schon in zonen gekommen ist was mir unangenehm war Embarassed meine grenzen liegen da recht nahe beieinander Rolling Eyes
er meinte beim abschied wir müssen uns unbedingt wieder treffen und heute haben wir uns für samstag verabredet
ich mag ihn wirklich sehr und hab mich noch nie mit jemandem so schnell so gut verstanden bzw vertrautgefühlt aber andererseits würde ich mich am liebsten jetzt schon nicht mehr mit ihm treffen weil ich einfach angst habe dass sich etwas zwischen uns entwickelt und ich weiß dass ich einfach keine beziehung mit sex haben möchte/könnte und ihm sex ja anscheinend sehr wichtig ist wenn er letztes mal schon unbedingt wollte^^
aber ich traue mich jetzt auch nicht einfach zu ihm sagen dass ich asexuell bin und sex für mich nie infrage kommen würde (ich kann mir einfach nicht vorstellen kompromisse einzugehen und mich dazu überwinden obwohl ich es nicht mag) :/

wie geht ihr mit solchen dingen um ? lasst ihr euch überhaupt auf treffen mit anderen ein oder habt ihr da auch angst ? bzw wann sagt ihr es jemandem ? eigentlich finde ich es ja unfair es dem anderen nicht gleich zu sagen woran er ist aber ich kann mit meiner asexualität leider nicht so offen umgehen und habe es noch nie jemandem gesagt - meine freunde gehen auch davon aus dass ich sowas wie ein sexleben habe und ich will es deshalb jetzt auch nicht einfach so sagen Confused Confused

würde mich freuen wenn ihr mir eure erfahrungen und gedanken dazu mitteilt

LG Smile
Nach oben
          
Lesley




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 557
Wohnort: LM
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Er wollte euer erstes Mal in einem fremden Haus haben, während eure Freunde im Nebenzimmer sind? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er (hypersexuell) und du (asexuell) auf einen gemeinsamen Nenner kommen könnt.
Nach oben
          
miezi2410




Alter: 57
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 671
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

hi misskompliziert,
willkommen hier.

also ich habe sex in meiner ersten ehe 15 jahre lang ertragen, einschliesslich 3 kindern (die ich sehr gerne bekommen habe), weil es ja gesellschaftlich so vorgegeben war und es einfach in den 80ern und 90ern eben frigide hiess.

aus diesem und anderen gründen ging meine beziehung dann in die brüche.
aber danach wusste ich, was ich wollte und was nicht.
auf jeden fall keinen mann, für den sex eine der obersten prioritäten ist.

der zufall führte mich mit meinem jetzigen mann zusammen, der mir gleich zu anfang sagte, das er "seinen" nur zum pieseln hat.

heute sehe ich es als wahrhaft mutig an, dass er es mir gleich zu anfang sagte.
trotz allem hatten wir ab und an sex, weil wir ein geminsamens kind wollten, was leider in 2 fehlgeburten endete. (soviel dazu)

ICH sehe es schon als wichtig an, dass man von anfang an mit offenen karten spielt, alles andere wäre für MICH täuschung des potentiellen patners, der ja davon ausgeht, eine "vollständige" beziehung führen zu können.

ICH persönlich, würde es mit meinen heutigen erfahrungen, und in meinem alter, von anfang an sagen oder aber partner nur in einer umgebung suchen, wo es von anfang an klar ist, dass ich keinen oder nur wenig sex will.

aber das is jez nur eine meinung einer "alten" frau.
alles liebe für dich.
Nach oben
          
Hope89




Alter: 29
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 09.06.2013
Beiträge: 24
Wohnort: Kreis Paderborn
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hm ich kann nur sagen wie es bei mir wäre ...nachdem meine letzte Beziehung unter anderem wegen des fehlenden gv in die Brüche gegangen ist hab ich mirmir geschworen meinen " neuen " Partner von Anfang an zu sagen wie es bei mir aussieht noch bevor ernsthafte liebes Gefühle im Spiel sind so weiß er gleich woran er ist und man vorher entscheiden ob er was ernstes will oder es gleich sein lässt ...allerdings zeigt die Erfahrung das es für die meisten so ein extremes Problem ist das sie gleich den gesamtenKontakt abbrechen aber es ist einfacher es zu ertragen wenn die Gefühle nicht schon zu stark sind ...aber so wweißt du wenigstens obs den Kerl wirklich um dich geht oder nur um den Sex ...Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück
Nach oben
          
Prinzess
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.12.2013
Beiträge: 1477
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

Du solltest es ihm wirklich sagen. Denn sonst wird es für Dich zum Problem. Wenn er nicht Bescheid weiß, wird er einfach ungefragt voraussetzen, Sexkram wäre für Dich genauso überwichtig wie für ihn. Es gibt halt Kerle, für die ist das das A&O des Lebens. Denen muss man erstmal schonend beibiegen, dass es überhaupt verschiedene Arten der Lebensführung und Prioritätensetzung in diesem Bereich gibt. Ich meine herauszulesen, dass er auch so sein könnte. Aber es ist ja nicht ausgeschlossen, dass ihr einen Weg findet, zumal ihr Euch doch sonst derart gut versteht. Viel Erfolg!
Nach oben
          
Steffi77




Alter: 42
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.03.2014
Beiträge: 98
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Misskompliziert,

in deiner Situation hast du drei Möglichkeiten:
a) du brichst die Beziehung ab
b) du sagst ihm, dass und warum du keinen Sex willst
c) du machst es ihm zuliebe mit

Wenn c für dich nicht infrage kommt, bleiben nur noch a oder b.
Ich habe mich in deinem Alter immer für a entschieden, aber ich hatte auch keine
romantischen Gefühle, sondern fand ihn lediglich nett oder menschlich
interessant.
Wenn du ihn mehr als "nur nett" findest und den Kontakt zu ihm nicht
abbrechen möchtest, wirst du um b wohl nicht herumkommen. Mauern
kann man nur eine bestimmte Zeit lang.
Nach oben
          
jensi311




Alter: 43
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 29.06.2014
Beiträge: 28
Wohnort: Dresden
BeitragVerfasst am: Mi Jul 02, 2014 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Sagen und schauen wie er reagiert. Wenn er dann nichts mehr mit dir zu tun haben will, hast du wenigstens zu dir und deinen Gefühlen gestanden. Und genau das ist wahre Stärke und Selbstvertrauen.

Es tut mehr weh wenn man es aus Liebe erträgt und dann nach sehr langer Zeit alles zerbricht.
Glaub mir ich spreche aus Erfahrung.
Nach oben
          
misskompliziert




Alter: 25
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 27
BeitragVerfasst am: Do Jul 03, 2014 0:00    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank erst mal für eure antworten - so viele nette leute hier in dem forum die einem antworten das freut mich Danke
ihr habt recht ich sollte wirklich nicht zu lange warten um mit der wahrheit rauszurücken aber ich weiß einfach nicht wie ich das sagen soll
normalerweise bin ich absolut kein schüchterner mensch und sage immer alles geradeheraus so wie es mir passt aber beim thema sex bin ich echt total verklemmt weil ich nicht so wirklich damit umgehen kann :/ ich habe angst dass wenn ich es wem sage er mich dann für seltsam hält und es auch bei freunden herumerzählt oder so und meine sexalität ist einfach etwas über das nicht jeder bescheid wissen muss

ich glaube es ist wirklich das einfachste wieder mal einfach den kontakt zu beenden :/
Nach oben
          
Prinzess
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.12.2013
Beiträge: 1477
BeitragVerfasst am: Do Jul 03, 2014 5:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du es nicht sagen möchtest, bleibt noch die Möglichkeit, auf sexuelle Avancen einfach nicht zu reagieren, Bewegungen galant auszuweichen, andere Themen anzuschneiden, wenn er mit sowas ankommt. Erstmal das Gute, Passende mitzunehmen, was sich Dir durch diesen Kontakt bietet. Es gibt ja schließlich keine Erotikpflicht. Dann erlebst Du auch schon mal, welchen Stellenwert das Ganze (sowohl Sex als auch das mit Euch) für ihn wirklich hat und lernst viel über seine Toleranz und seinen Respekt kennen.
Nach oben
          
Lien




Alter: 28
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 07.07.2009
Beiträge: 19
Wohnort: Nrw
BeitragVerfasst am: Sa Jul 05, 2014 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mich das auch schon oft gefragt, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, es dem anderen zu sagen.
In meiner ersten und bisher einzigen Beziehung habe ich für mich herausgefunden, dass gv mir nichts bedeutet und ich davon nichts wissen möchte. Die Beziehung ging daran dann auch kaputt weil es schon am beiderseitigen Verständnis für die Gefühle und Bedürfnisse des jeweils anderen fehlte. Aber ich bin froh, dass ich mich zu nichts habe überreden lassen, was ich eigentich gar nicht wollte.

Küssen etc auf einer Party finde ich voll in Ordnung, dass er allerdings direkt gv haben wollte doch eher etwas ungewöhnlich. Ich weiß aber, dass es das auch gibt, und auch Mädels gibt, die darauf anspringen und sich darauf einlassen. Seine expliziten Handlungen danach scheinen mir allerdings eher darauf hinzudeuten, dass er mehr auf eine schnelle Nummer aus ist, als auf etwas längerfristiges wie eine Beziehung aus ist, an der man auch mal arbeiten muss, wenn es grade nicht so gut läuft.

Ich denke, du solltest ihm auch auf jeden Fall sagen, dass du kein sexuelles Interesse an ihm hast. Dann weiß er auch direkt wodran er ist und kann sich überlegen ob er sich darauf einlässt.

Ich finde es aber auch sehr schwer den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden. Natürlich binde ich es nicht jedem dahergelaufenen Kerl auf die Nase. Aber sollte man schon direkt bei einem ersten Date/beim ersten Kennenlernen und gegenseitigen Beschnuppern davon anfangen und so ggf gleich Fluchtgefühle bei ihm auslösen? Frei nach dem Motto, oh nö, das könnte ne schwierige/stressige Beziehung werden ..
Oder ist es gleichzeitig schon zu spät wenn auf beiden Seiten schon Gefühle füreinander da sind und man dann die Asex-Bombe platzen lässt?
Etwas vorspielen käme für mich nicht infrage. Die Fronten sollten gleich zu Anfang geklärt werden, aber was genau ist der Anfang?
Ich gehe ein paar Mal mit einem Mann aus und merke er hat Interesse, ich habe Interesse an einer Beziehung .. in der Regel klärt man sowas wie Heiratswünsche und Anzahl der Kinder ja auch nicht ganz am Anfang mit den ersten Liebesbekundungen, oder? Schwierige Themen werden lieber erst etwas später angesprochen ...

Und mich würde natürlich interessieren, wie es denn bei euch mit der Anprache ausgegangen ist? Smile
Nach oben
          
misskompliziert




Alter: 25
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 27
BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

@lien genauso wie du es beschreibst sehe ich das Wink es ist einfach so wahnsinnig schwer den richtigen zeitpunkt zu erkennen wann es angemessen ist das zu sagen weil man ja nicht weiß was der andere überhaupt wirklich von einem will

und ja ich finde es auch komisch dass er gleich sex wollte und dachte dann eben dass er nur darauf aus ist
es ist seltsam aber bei vielen freunden und freundinnen von mir haben beziehungen tatsächlich ähnlich angefangen und immer mehr leute meinen es ist "altmodisch" mit sex zu warten wenn vom ersten treffen an alles passt und dass wir frauen uns nicht immer so zieren sollen
ich finde das ziemlich erschreckend dass sex in unserer gesellschaft so eine extrem wichtige rolle spielt obwohl es für leute wie mich einfach überhaupt keine rolle spielt Rolling Eyes
Nach oben
          
Liro




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 562
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 14:21    Titel: Re: großes problem :/ wann/wie sagen dass man asexuell ist ? Antworten mit Zitat

misskompliziert hat folgendes geschrieben:

wir haben uns super unterhalten und hatten echt viel spaß und irgendwann haben wir uns dann auch geküsst und er wollte dann sex woraufhin ich mich rausgeredet habe dass ich das hier in einem fremden haus auf einer party einfach nicht möchte... ich hab gemerkt dass er schon recht enttäuscht war aber er hat gemeint ist okay und wir haben uns dann noch eine weile geküsst und er hat mich in den arm genommen und an mir rumgefummelt wobei seine hand dann teilweise schon in zonen gekommen ist was mir unangenehm war Embarassed meine grenzen liegen da recht nahe beieinander Rolling Eyes
er meinte beim abschied wir müssen uns unbedingt wieder treffen und heute haben wir uns für samstag verabredet
ich mag ihn wirklich sehr und hab mich noch nie mit jemandem so schnell so gut verstanden bzw vertrautgefühlt[...]

LG Smile


Wenn ich so Erfahrungen lese, fällt es mir immer sehr schwer nachvollziehen zu können, dass man eine Person total nett finden kann, wenn die gemeinsame Zeit so sehr vom Befummeln geprägt war. Ich meine, es wird in dem Augenblick gar nicht auf das eingegangen, was die Persönlichkeit wirklich ausmacht, sondern nur auf den Körper, der rein zufällig durch einen genetischen Code zugewiesen wurde. Spielen solche Gedanken bei anderen Menschen überhaupt keine Rolle? Manchmal verwirrt mich das ganz schön ^^'
_________________
Meine Kurzgeschichten:
http://aven-forum.de/viewtopic.php?t=6833
Nach oben
          
MechanicalDragon





Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 24.06.2014
Beiträge: 8
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sage sage das oft, wenn ich jemanden neu kennenlerne und irgendwann die Frage nach vorherigen Beziehungen oder meinen Partner-/Beziehungsvorstellungen kommt. Dann kann man so etwas wie "Ich finde auch nicht so oft Leute, denen Sex nicht so wichtig ist" einfließen lassen. So deutet man den Sachverhalt dezent an und es gibt mehrere Möglichkeiten, wie das Gespräch weitergeht:
a) Der/Die andere versteht den Hinweis nicht oder sagt so etwas wie "Ja, mir sind Gefühle ja auch wichtiger". Da muss man dann selbst nochmal den Schritt nach vorn machen und expliziter werden.
b) Der/Die andere horcht auf und hakt nach. Dann hat man das Gespräch erfolgreich und behutsam darauf gelenkt und kann in Ruhe alles darlegen. (Ohne der Person bei a) etwas unterstellen zu wollen, zeigt das auch, dass der/die andere zuhört und wirklich Interesse hat.)
c) Der/Die andere reagiert z.B. mit "Oh, mir ist das aber sehr wichtig." / "Also eine Beziehung ohne Sex könnte ich mir nicht vorstellen." oder gar "Wie, warum denn? Hast du da eine Störung?". Dann hat man einen ziemlich sicheren Hinweis, dass der/die andere ohnehin nicht zu einem passt.

Das Faire dabei ist, dass dem/der anderen Gelegenheit gegeben wird, am Ende des Gesprächs einen "normalen" Rückzieher zu machen und die Annäherung nicht weiter fortzusetzen. Ich persönlich empfinde Asexualität durchaus als Sonderfall, weil wenige damit rechnen - ergo gäbe es sonst eine große Gefahr, dass sich der/die andere Dinge ausmalt, die nie zutreffen werden, und das Ganze später an einem schmerzhafteren Punkt kaputt geht.
Nach oben
          
Sonnenlicht




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beiträge: 26
Wohnort: Stralsund
BeitragVerfasst am: Mo Jul 07, 2014 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo misskompliziert,

meine ersten Gedanken zu deinem Problem waren, wenn er wirklich an dir interessiert ist, sollte er sich weiterhin mit dir treffen wollen und auf dich Rücksicht nehmen. Wenn es ihm nur darum geht, seine Triebe auszuleben, würde ich mich selbst nicht darauf einlassen. Ich finde es nicht gut, wenn man etwas mitmacht, nur weil man sich verpflichtet fühlt oder überredet wird. Ich habe da leider meine Erfahrungen gemacht. Darum würde ich recht früh offen über meine Empfindungen sprechen. Ich drücke dir die Daumen, dass du nicht allzu sehr enttäuscht wirst und wünsche dir alles Gute!
_________________
Liebe ist wie der Wind - man kann sie nicht sehen, aber fühlen.
Nach oben
          
orangensaft




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 75
BeitragVerfasst am: Di Jul 29, 2014 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir ergibt sich das praktischer Weise immer automatisch, dass die potentiellen Partner es frühzeitig merken. Sobald ich sagen wir mal "unsittlich" berührt werden, halte ich unwillkürlich die Luft an, kann ich gar nichts gegen tun. Das merkt derjenige dann und fragt was los ist und ich sage dann, "Ich steh nicht so auf Körperlichkeiten.".

Wenn du dich nicht traust, es direkt zu sagen, kannst du ihn ja vlt dazu bringen, dass er merkt, dass etwas nicht stimmt und dich dann fragt, was los ist.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz