Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Angst und Abblocken
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
milena98




Alter: 41
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 460
Wohnort: Mitteldeutschland
BeitragVerfasst am: Mi März 14, 2007 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Nur kurz, weil das Thema schon mehrfach angesprochen worden ist: Das Grundproblem ist, dass man jemanden finden muss, der genauso "tickt" wie man selber und da Asexuelle grob geschätzt 1% d. Bev. ausmachen und es zusätzlich noch auf der persönlichen Ebene passen muss, wird einem eher selten so jemand über den Weg laufen.
Viele Grüße, M.
_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit das etwas Sinn hat egal wie es ausgeht. (Vaclav Havel)
Nach oben
          
Miss_Rot-Weiss




Alter: 32
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beiträge: 121
Wohnort: Aachen
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

milena98 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
Das Grundproblem ist, dass man jemanden finden muss, der genauso "tickt" wie man selber und da Asexuelle grob geschätzt 1% d. Bev.
Viele Grüße, M.


nur 1%. ich hätte jetzt 4 oder 5% geschätzt.
Nach oben
          
Dirk Walter
ADMod Team



Alter: 46
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1989
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Miss_Rot-Weiss hat folgendes geschrieben:
nur 1%. ich hätte jetzt 4 oder 5% geschätzt.
Anmerkung von mir: Diese 1% beziehen sich auf die Ergebnisse der Bogaert-Studie (englisch) und dürften zurückblickend wirklich eine untere Grenze darstellen. Als sich die homosexuelle Szene zu formieren begann ging man auch von 1% aus Wink Genaue Zahlen kennt natürlich niemand, zumal es ja auch noch eine "Dunkelziffer" gibt und bekanntlich in keinem anderen Bereich soviel gelogen wird (wer gibt den schon gerne zu, keinen Sex zu haben oder gar zu wollen, wo Sex doch soooo toll ist ... Rolling Eyes).

Ich denke bei der Partnerwahl kommt auch noch "erschwerend" hinzu, dass auch Menschen gleicher sexueller Orientierung nicht alle gleich ticken - was ja auch für Asexuelle gilt. Letztlich ist also immer auch Kompromissbereitschaft gefragt und die Bereitschaft an einer Beziehung "zu arbeiten" (was viele Menschen heute leider nicht mehr gerne hören). Zusammensein ist halt immer auch etwas anstrengend und es ist auch immer etwas "leiden" dabei. Statt gemeinsam um die Beziehung zu kämpfen (was ja auch "zusammenschweißt") erwarten viele nur Glücksgefühle und Bereicherung von ihrer Beziehung und geben zu schnell auf Sad Die Wahrscheinlichkeit, dass da draussen der vom lieben Gott gebackene Wunschprinz/ die Wunschprinzessin rumrennt, man sich trifft und es PENG macht und alles Friede,Freude,Eierkuchen ist ("... und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage..." Wink), ist wirklich sehr sehr gering, aber die Wahrscheinlichkeit einen Menschen zu finden der halt nur ungefährt ähnlich tickt, der mir sympathisch ist, mit dem ich reden kann und der mich spüren lässt, dass ich ihm nicht egal bin - diese Wahrscheinlichkeit würde ich doch um einiges größer einschätzen Smile

Also, nicht die Hoffnung aufgeben 8)

LG Dirk
_________________
"Liebe und Sex sind so weit voneinander entfernt, wie ein Blumengarten von einem Bordell." Henry David Thoreau (Amerikanischer Schriftsteller und Philosoph)
Nach oben
          
C6H4




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 177
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

@ Dirk Walter

Das sehe ich auch so. Zum einen verschweigen sicher viele die "Asexualität", weil sie vor einem "Outing" Angst haben, weil die Gesellschaft damit nicht richtig umgehen kann. In manchen Dörfern usw. kann eine Abweichung von der Norm ja echte Folgen haben, so traurig das auch ist...
Dann gibt es aber noch sehr viele, die von ihrer "Asexualität" nicht überzeugt sind, weil sie sich noch nicht mit dem Thema befasst haben. Wer weiß, wie viele Menschen (seltenen) ungewünschten Sex haben oder "sich aufheben" und sich daher selbst nicht als "asexuell" betrachten? Auch die, die noch keinen Sex hatten, weil sie dem Sex gegenüber abgneigt fühlen, werden sich dem oftmals nicht bewusst.

Wie auch immer; einen solchen "asexuellen" Partner zu finden, der wirklich hervorragend zu einem passt, der die gleichen Empfindungen und Vorstellungen von einer liebevollen und vertrauensvollen Beziehung hat, der die gleichen Erfahrungen, Emotionen und Zukunftspläne hat, ist sicher erschwert, aber nicht unmöglich.
Während "Sexuelle" leicht sexuelle Mittel einsetzen können, die in der Gesellschaft ihren festen Platz haben - wie z. B. Flirten - ist es für "Asexuelle" schon schwieriger, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen und dies lediglich auf "Asexuelle" zu beziehen. Wenn man als "Asexueller" flirtet, um jemanden kennenzulernen, ist die Wahrscheinlichkeit unglaublich groß, dass diese Person "sexuell" ist und sexuelle Bedürfnisse hat...
Nach oben
          
spielzeug




Alter: 53
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 647
Wohnort: Bonn
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

C6H4 hat folgendes geschrieben:

Während "Sexuelle" leicht sexuelle Mittel einsetzen können, die in der Gesellschaft ihren festen Platz haben - wie z. B. Flirten - ist es für "Asexuelle" schon schwieriger, ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen und dies lediglich auf "Asexuelle" zu beziehen. Wenn man als "Asexueller" flirtet, um jemanden kennenzulernen, ist die Wahrscheinlichkeit unglaublich groß, dass diese Person "sexuell" ist und sexuelle Bedürfnisse hat...


Ähm, ich flirte durchaus mal, aber eben nicht in Richtung Onenightstand oder sexuelle Beziehung, aber es geht Wink Bin jetzt zu faul es rauszusuchen, aber hier im Forum oder auf der Hauptseite gibt es den begriff des asexuellen Casanovas, das kannst du dir ja mal anschauen.
Nach oben
          
Kamo





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 691
Wohnort: Wien
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

hatte grad nix besseres zu tun... hier der link zum casanova-text

Geständnisse eines asexuellen Kasanova

btw:
Zitat:
[...] einen solchen "asexuellen" Partner zu finden, der wirklich hervorragend zu einem passt, der die gleichen Empfindungen und Vorstellungen von einer liebevollen und vertrauensvollen Beziehung hat, der die gleichen Erfahrungen, Emotionen und Zukunftspläne hat, ist sicher erschwert, aber nicht unmöglich.

das halte ich auch unter sexuellen jeglicher orientierung für sehr schwierig :P
_________________
Optimismus ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - egal wie es ausgeht.
Nach oben
          
C6H4




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 177
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

@ spielzeug, Kamo

Danke für den Link - ein interessanter Artikel.

spielzeug hat folgendes geschrieben:
Ähm, ich flirte durchaus mal, aber eben nicht in Richtung Onenightstand oder sexuelle Beziehung, aber es geht ...

Klar geht das auch für "Asexuelle"; wenn es nicht falsch gedeutet wird, ist das kein Problem. Aber auch wenn man selbst beim Flirten nicht die Absicht hat, sich sexuell auszutauschen, kann es das Gegenüber so empfinden. Bei mir ist in der Vergangenheit jedenfalls schon einige Male der Schuss nach hinten losgegangen, weil ich mitgeflirtet hatte. Wink
Das Flirten an sich muss nichts "Sexuelles" an sich haben und ist eine besondere Form des sympathischen Umgangs miteinander - sehe ich auch so - aber es kann schnell missverstanden werden. Darum ist das ein kompliziertes Mittel, wenn man dann die Person wieder abwimmeln muss, die man "aus Versehen" heiß gemacht hat. Mr. Green
Nach oben
          
spielzeug




Alter: 53
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beiträge: 647
Wohnort: Bonn
BeitragVerfasst am: Do März 15, 2007 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem mit der richtigen Distanz hatte ich wenig. Wenn man nicht wie Brad Pit aussieht, ist das wohl leichter Razz
Nach oben
          
Marnie





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 49
Wohnort: Bayern
BeitragVerfasst am: Sa März 17, 2007 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn ich flirte, dann durchaus deshalb, weil mir die betreffende Person in erotischer Hinsicht gefällt. Da zu signalisieren, daß ich zwar interessiert bin, aber keinen GV möchte ist ja wohl kaum möglich. Wie soll das auch funktionieren? Ich habe immer versucht, sehr "dezent" zu flirten, damit mir nicht vorgeworfen werden konnte, jemanden "heiß" gemacht zu haben. Aus "Versehen" würde mir das nicht passieren, da wäre schon immer volle Absicht dabei Wink
Im Moment hab ich die ideale Lösung für mich gefunden. Ich bin in einen Menschen verliebt, den ich zwar sehr oft sehe, der aber vollkommen unerreichbar für mich ist. So komme ich nie in die Verlegenheit, mich outen zu müssen (vollkommen undenkbar für mich) und kann trotzdem die Nähe zu ihm genießen Smile

@spielzeug: Dir ist ja wohl klar, daß nicht allle Frauen auf Brad Pitt stehen! Dieser Typ Mann reizt mich überhaupt nicht Wink

Um mal zu wiederholen, was wir manchmal alle immer wieder vergessen, Schönheit ist subjektiv. Ich verliebe mich in Menschen, die das ausstrahlen, wonach ich suche.
_________________
We´re only human
We´re supposed to make mistakes
Nach oben
          
C6H4




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 177
BeitragVerfasst am: Sa März 17, 2007 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Marnie hat folgendes geschrieben:
Schönheit ist subjektiv. Ich verliebe mich in Menschen, die das ausstrahlen, wonach ich suche.

Das sehe ich auch so. Eine Frau muss kein Model sein, um mich anzuziehen. Wenn die Ausstrahlung, das Charakterliche und auch sonst alles passt, dann haut sie mich einfach um - das kann ich mir dann nicht aussuchen, das kommt einfach. Wink
Nach oben
          
Markus-1969
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 22.02.2007
Beiträge: 68
Wohnort: Schwabenland
BeitragVerfasst am: Di März 27, 2007 23:45    Titel: Re: Angst und Abblocken Antworten mit Zitat

Sierra hat folgendes geschrieben:
Hallo,

dieses Problem kennen einige von euch sicher auch: Man will eigentlich einen Partner, hat aber furchtbare Angst, jemanden an sich heranzulassen. Ich war einmal sehr verliebt, eigentlich schon ein paar Mal, aber konnte nicht einmal zugeben, den anderen zu lieben oder auch nur zu mögen. Ich kann es mir nicht anmerken lassen, es ist, als ob ich zu einem Eisblock gefrieren würde, sobald ich etwas Warmes sehe.



Das Problem ist, die Stärke zu erlangen, daß Dir die Zurückweisung egal ist.

Solange Du nichts nach außen sagst, lernst Du nichts dazu und Du leidest weiter. Sofern Du was sagst und eine Abfuhr bekommst, tut das Weh und das willst vermeiden.

Deswegen ist jeder Weg falsch außer so viel Absagen zu bekommen wie es geht, denn dann bist es gewohnt. Eine Absage bedeutet nicht, daß an Deiner Seite kein schöner Platz zu vergeben ist - das kann auch an ihm liegen.
Nach oben
          
C6H4




Alter: 40
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.02.2007
Beiträge: 177
BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2007 1:56    Titel: Re: Angst und Abblocken Antworten mit Zitat

Markus-1969 hat folgendes geschrieben:
Deswegen ist jeder Weg falsch außer so viel Absagen zu bekommen wie es geht, denn dann bist es gewohnt.

Klar, Abhärtung ist auch eine Methode. 8)
Aber soweit muss es ja nicht unbedingt kommen, dass man Absagen sammelt, um sich besser zu fühlen.

Sierra hat folgendes geschrieben:
Ich war einmal sehr verliebt, eigentlich schon ein paar Mal, aber konnte nicht einmal zugeben, den anderen zu lieben oder auch nur zu mögen.

Jemandem direkt meine Liebe zu gestehen, ist auch für mich nicht leicht, wenn ich nicht weiß, ob es auf Gegenseitigkeit beruht oder wenigstens ein bestimmtes Maß an Offenheit und Vertrauen vorliegt. Aber wenn mir die Gefühle der möglichen Partnerin bekannt sind und auch ein überaus gutes Vertrauen besteht, könnte ich meine Liebe äußern. Dazu würde ich aber einen sehr geeigneten Zeitpunkt wählen oder auch auf erste körperliche Zuneigungen wie in den Arm nehmen usw. achten. Wenn diese Hürde erstmal genommen ist, habe ich hingegen keinerlei Probleme damit, meine Liebe täglich aufs neue zu offenbaren und zu beweisen.

Aber man kann einen Weg gehen, der nicht ganz so riskant ist und trotzdem zulässt, herauszufinden, wie der andere empfindet.
Wenn es Dir wirklich ernst ist und Du tatsächlich für jemanden etwas empfindest, könntest Du Deinem potentiellen Partner auch erstmal mitteilen, wie wichtig er für Dich ist und dass er Dir viel bedeutet. Das wäre ja nicht ganz so deutlich, regt aber immerhin eine Darstellung der Empfindungen des anderen Menschen an, die genauere Rückschlüsse zulassen könnten. Wenn Dir das schwer fällt, Dich so auszudrücken, kannst Du das ja z. B. auch via E-Mail machen.
Zumindest kannst Du so Deine Gedanken sortieren und Dich passend ausdrücken. Das ist ja direkt im Gespräch schwieriger, wenn man aufgeregt ist.
Nach oben
          
Rincewind




Alter: 46
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 314
Wohnort: Süden
BeitragVerfasst am: Do März 29, 2007 22:18    Titel: Re: Angst und Abblocken Antworten mit Zitat

Markus-1969 hat folgendes geschrieben:


Deswegen ist jeder Weg falsch außer so viel Absagen zu bekommen wie es geht, denn dann bist es gewohnt. Eine Absage bedeutet nicht, daß an Deiner Seite kein schöner Platz zu vergeben ist - das kann auch an ihm liegen.


Dieser Weg ist für sehr sensible Menschen mit Sicherheit der falsche. Den da gibt es keinen Abstumpfungseffekt.
_________________
"..... it was like, bleep bleep bleep bleep bleep ....." (Ellen Feiss)

"Recht hast Du wenn Du sagst, dass mir das Tiefere des eigentlichen Sexuallebens verschlossen ist, das denke ich auch." (F. Kafka in einem Brief an M. Brod)
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz