Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Das Exotische ist erotisch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
xaida




Alter: 42
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beiträge: 1633
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst am: Fr Nov 24, 2006 13:09    Titel: Das Exotische ist erotisch Antworten mit Zitat

Kennt Ihr das? Ihr habt gerade etwas wirklich Spannendes herausgefunden, Euch eine Theorie dazu gemacht und sie Euren besten Freunden als absolute Neuerung vorgestellt und schon lest Ihr von einem Soziologen, Philosophen oder sonstigem Vorzeitakademiker, dass er diese Theorie schon längt selbst hatte und ihr dazu noch einen wunderschönklingenden Namen verpasst hat Smile Wiedermal war die Zeit längst schon vorbei, wo Ihr hättet berühmt werden können, aber noch lange nicht, um die Idee hier vorzustellen: Das Exotische ist erotisch.

Ich habe nämlich gemerkt, dass ich Unterschiede als sehr anziehend empfinde. Und das ist auch weiter nichts Ungewöhnliches - schliesslich kennt es fast jeder. Nehmen wir uns die Zusammenführung von Mann und Frau in einer heteronormen Gesellschaft: Mal ehrlich, Männer und Frauen passen nicht zusammen. Im Grunde genommen sind sie so unterschiedlich, dass intuitiv gar nichts mehr geht. Man sollte seine beste Freundin heiraten, mit der Kollegin zusammenziehen oder die Verkäuferin küssen, wenn es ausschliesslich auf Gemeinsamkeit ankäme. Trotz der Unterschiede oder gerade deswegen empfinden die meisten Menschen dieses Planeten allerdings gerade das andere Geschlecht so anziehend - man ergänzt sich, es eröffnen sich faszinierende neue Welten und die neuen Perspektiven sind eine Bereicherung.
Und so geht es mir in meinen asexuell-sexuellen Beziehungen: die Unterschiede auf sexuellem Gebiet empfinde ich einfach als - und jetzt haltet Euch fest, Ihr "diese Art von Beziehungen ist voller Kompromisse, Probleme, zum Scheitern verurteilt"-Sager - ich empfinde sie als Bereicherung. Ich finde es faszinierend zu sehen, wie Sexuelle funktionieren, was alles so in ihren Körpern passiert, woran sie denken, worüber sie lachen, was für Assoziationen sie haben und was sie sich wünschen. Und umgedreht fanden meine Partner es faszinierend, wie es ist asexuell zu sein, wie ich funktioniere und denke, worüber ich lache, was es alles für Orgasmen gibt, wenn man Lust eben nicht ausschliesslich dem sexuellen oder erotischen Bereich zuschreibt (danke cave! Smile). Ich fand es einfach witzig, ihm manchmal die Sexuelle zu spielen - und ich rede hier nicht von dem "hoffentlich bekommt er es nicht mit"-Schauspiel, sondern von einer astreinen, sich selbst bewussten Dragshow, die sich in ihrer Ehrlichkeit zelebriert (die da aufhört, wo jungendfreie Filme aufhören, weil mir leider weitere Regieanweisungen fehlen Wink). Und ich könnte mich wegschmeissen, wenn er den Asexuellen spielt und wir so völlig pietätlos mit Klischees herumwerfen. Ich finde es auch sehr beziehungsfördernd, gemeinsam neue Wege in der Paarbindung und Beziehungsgestaltungen zu suchen. Mit Sex kann ich natürlich nicht besonders viel anfangen, aber jenseits von Sex scheint es immer so wenige Alternativen zu geben, weil sie mehr und mehr in Vergessenheit geraten sind. Zumindest scheint es so, denn tatsächlich warten sie lediglich auf Erlösung aus dem luftleeren Raum der Nichtexistenz durch ein neugieriges, entdeckungsfreudiges Paar - und was Ballerspiele, Bäume und Badewannenstöpsel damit zu tun haben, gehört in ein anderes Thema und einen anderen Thread.
Und dann kommen mir andere Paare in den Sinn, die an ihrem Unterschied nicht so viel Spass haben und die nicht schon zu dem Zeitpunkt, wo andere Sex haben, so viele asexuelle Orgasmen hatten, dass sie gar keine Energie mehr für Sex hätten. Aber das gesamte Potential, dass für sie die Unterschiedlichkeit zur Bedrohung werden lässt, kann auch ein Potential sein, dass die Beziehung bereichert.

Nun bin ich dabei, meinen Vortrag morgen in Göttingen vorzubereiten und lese natürlich nochmal durch das englischsprachige Forum, um mir ein wenig Inspiration und neue Einsichten für die Diskussion danach mitzunehmen. Da fällt mir diese Threads auf: Exotic Becomes Erotic, as discussed by Edward Stein und Bems Exotic becomes Erotic.
Darin geht es um die "Exotic Becomes Erotic“-Theorie eines Daryl J. Bem und damit um einen meiner weiteren gescheiterten Anläufe auf den Nobelpreis...: "Erwachsene sind sexuell an demjenigen Geschlecht interessiert, das ihnen in ihrer Kindheit und frühen Jugend als das fremdere, exotischere erschienen ist und mit aversiven Emotionen wie Angst, Abscheu oder sogar Ekel belegt war." Übertragen auf nicht-geschlechtliche, sondern sexuelle Unterschiede würde das wohl zur Frage Judith Butlers in "Bodies that Matter" führen: "Was, wenn die Grenze selbst (die durch die Unterschiedlichkeiten definiert wird) sich erotisch/anziehend aufläd? Was wenn sie zum Ziel wird?" Ich würde sagen, vielleicht ist genau das die Quelle wirklich befriedigender asexuell-sexuellen Beziehungen. Smile
_________________
"Solange die empfindsamsten Stellen eines Menschen nicht die in seiner Unterhose sind, fällt es mir leichter, jemanden auf nicht-sexuelle als auf sexuelle Weise zu verführen."
nach David
Nach oben
          
fragezeichen




Alter: 40
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 82
BeitragVerfasst am: Fr Nov 24, 2006 15:31    Titel: Re: Das Exotische ist erotisch Antworten mit Zitat

xaida hat folgendes geschrieben:
Ich würde sagen, vielleicht ist genau das die Quelle wirklich befriedigender asexuell-sexuellen Beziehungen. Smile


ich würde sagen, das ist eine verallgemeinerung, kann im speziellen -wie bei dir- aber durchaus vorkommen.
_________________
Unrecht Gut gedeiht nicht.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz