Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Hallo - bin neu hier

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Ältere Asexuelle
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
susu




Alter: 46
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 13.04.2018
Beiträge: 2
BeitragVerfasst am: Fr Apr 13, 2018 10:49    Titel: Hallo - bin neu hier Antworten mit Zitat

Hallöchen,
ich bin neu hier Very Happy und möchte mich kurz vorstellen und meine Geschichte erzählen. Ich bin weiblich, 45 Jahre, verheiratet und habe zwei Kinder. Ich bin auf dieses Forum gestoßen, weil ich im Internet recherchiert habe, warum ich küssen als "neutral" empfinde. Den Begriff asexuell habe ich davor noch nie gehört. Ich hatte mit 15 Jahren meinen ersten Freund, mit 16 hatten wir auch Sex. Ich hatte nie das Interesse mich selbst zu befriedigen, habe eigentlich durch meinen damaligen Freund zum ersten Mal davon gehört, wenn ich mich richtig erinnere. Schon in dieser Beziehung war dann irgendwann das Problem, dass er Sex wollte und ich nicht oder eben nur gaaaaanz selten. Bei meinem zweiten Freund war es ebenso. Dann habe ich meinen Mann kennen gelernt. Wir sind seit 22 zusammen bzw verheiratet. Da wir Kinder haben könnt ihr euch vorstellen, dass wir Sex hatten Lool
Aber meine Desinteresse belastet unsere Beziehung, bzw. vorallem mich. Mein Mann ist sehr lieb und verständnisvoll was mein Desinteresse angeht. Aber er "tickt" eben anders, für ihn ist Sex wichtig. Für mich könnten wir auch ohne auskommen, es interessiert mich eigentlich nicht, aber ich lasse mich manchmal animieren, weil es eben dazu gehört. Ich liebe meinen Mann sehr und ohne Sex - das würde für ihn nicht gehen. Allerdings haben wir einen Weg gefunden, der für uns ok ist. Wir liegen zsammen im Bett und jeder befriedigt sich selbst, manchmal schlafen wir auch miteinander, aber selten. Wenn man mich aber auf eine einsame Insel aussetzen würde, dann hätte ich kein Verlangen nach Sex. Ich kann auch nicht sagen, dass mich Menschen sexuell anziehen. Beim Küssen empfinde ich gar nichts. Mein Mann weiß nichts von meiner Vermutung, dass ich asexuell sein könnte, auch wenn er einmal gesagt hat "du könntest auch ohne Sex auskommen". Ich will ihn auch nicht verlieren, weil ich liebe ihn ja, aber es ist sehr schwierig so zu leben. Aber bin ich wirklich asexuell? Ich habe den wissenschaftlichen Test gemacht mit einem Ergebnis von 50 Punkten. Trotzdem bin ich unsicher, denn ab und zu ist sexuelle Befriedigung ja ganz nett - also so alle paar Monate mal. Als ich gelesen habe, dass es hier auch Männer gibt (konnte ich gar nicht glauben), dachte ich mir "boah das wäre toll - ohne Sex"
Tja, und nun beschäftigt mich das alles sehr. Wie kann ich mir sicher sein asexuell zu sein und wenn ich es bin, was mache ich dann mit meinem künftigen Leben?
Nach oben
          
Perry




Alter: 30
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 15.04.2018
Beiträge: 8
Wohnort: Erfurt
BeitragVerfasst am: Di Apr 17, 2018 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo! Ich fühle dasselbe und kann mich selbst nicht richtig verstehen. Mein Ex-Freund versteht mich auch nicht...
Nach oben
          
Greywolf




Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 399
Wohnort: Münsterland
BeitragVerfasst am: Mi Apr 18, 2018 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo susu,

ja, es gibt auch männliche Asexuelle Smile.

Ich bin jetzt auch bereits knapp 20 Jahre mit meiner Frau zusammen. Vor 4 1/2 Jahren habe ich erst kapiert, dass ich asexuell bin. Meiner Frau war lange Zeit der Sex einfach nicht wichtig. Eine Untersuchung beim Urologen ergab, dass bei mir organisch alles in Ordnung ist. Aber trotz Viagra ging da nix. Zufällig bin ich zu der Zeit auf Asexualität gestoßen und ich fand mich absolut wieder. Was für mich erstmal eine Erleichterung war, wurde dann aber umso schwieriger für meine Frau. Sie wollte den Rest ihres Lebens nicht auf Sex verzichten wollen, wusste aber: Mit mir nicht.Wir haben dann für uns einen sehr guten Kompromiss für unseren gemeinsamen weiteren Weg gefunden.

Aus meiner Sicht soltest du dir zunächst die Frage stellen, ob du Lust/Verlangen nach Sex mit deinem (oder anderen) Mann hast? Vielleicht sprichst du auch mit dem (Frauen-)Arzt um weitere Gewissheit zu haben. Entscheidend bleibt "einfach", ob du Lust auf Sex hast. Wenn du mit dir im "klaren/reinen" bist, solltest du meines Erachtens deinen Mann einbeziehen. Auch er wird sich vermutlich die Frage stellen, warum du keine Lust auf Sex mit ihm hast. Vielleicht wird er auch denken, dass es an ihm liegt.

Ich hoffe, dass wenn ihr offen und ehrlich miteinander umgeht, ihr auch einen gemeinsamen Weg gehen könnt, wo ihr beide mit zufrieden seid. Dauerhafte Unzufriedenheit oder unglücklich sein übersteht meines Erachtens eine Beziehung nur sehr schwer.
_________________
Greywolf
Nach oben
          
susu




Alter: 46
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 13.04.2018
Beiträge: 2
BeitragVerfasst am: So Apr 29, 2018 8:50    Titel: Antworten mit Zitat

@ Greywolf: vielen Dank für deinen Beitrag. wie sieht denn der gemeinsame Weg von deiner Frau und dir aus? Ich stelle mir das zunehmend schwer vor, weiterhin so mit meinem Mann zusammen zu leben. Es ist genau wie du geschrieben hast, er denkt es liegt an ihm, dass ich ihn nicht attraktiv oder anziehend finde - was ich ja auch nicht tue, aber das hat ja nichts mit ihm als Person zu tun. Er gefällt mir, aber ohne dass ich dabei sexuelle Gedanken o.ä. habe. "Leider" ist meinem Mann der Sex sehr wichtig - und damit wird es wohl auf Dauer echt schwierig.
Nach oben
          
Greywolf




Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 399
Wohnort: Münsterland
BeitragVerfasst am: Mi Mai 02, 2018 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo susu,

ich sehe ein Zusammenleben von asexuellen/sexuellen Partnern grundsätzlich auch für schwierig an, weil viel weiter auseinander können die Interessen nicht sein. Wie bekommt man dies "unter einem Hut"?

Am Anfang habe ich noch etwas naiv gedacht, ich bekomme einen sexuellen Kompromiss mit meiner Frau hin. Wenn man aber an etwas überhaupt keine Lust hat und sich quasi zwingen muss, dann macht man dies in der Regel nicht. Wenn doch, merkt der andere dies auch, dass man nicht mit Leidenschaft dabei ist. Und Leidenschaft gehört meines Erachtens zum Sex.

Nachdem ein sexueller Kompromiss mit mir nicht denkbar war und ich auch nicht wollte, dass meine Frau wegen mir den Rest des Lebens auf Sex verzichten muss, haben wir uns dem Thema Sexfreund genähert. Dies war zusammengefasst kein leichter Weg, aber für uns der richtige Weg. Die vielen, langen Gespräche und das Besprechen haben uns rückwirkend betrachtet noch mehr zusammengeschweißt. Wir gehen diesen Weg nun gut vier Jahre und wir sind beide glücklich.

Wenn du hier im Forum nach diesem Thema schaust, wirst du eher kritische Stimmen hierzu finden. Ich habe damals auch nach Paaren im Forum gesucht, die den Weg mit einem Sexfreund gegangen sind und deren Erfahrungen. Mir war es aber auch egal, wie viele Paare erfolgreich diesen Weg gehen. Und wenn es von 1000 Paaren nur einmal klappt, dann sind wir genau dieses eine Paar. Aber auch bei sexuellen Paaren gibt es offene Beziehungen. Ich glaube, häufig wird nicht über Wünsche, Bedürfnisse usw. gesprochen.

Entscheidend sehe ich, dass meine Frau und ich offen und ehrlich über die Dinge gesprochen haben. Wir haben gegenseitig Verständnis und können uns gut in die Situation des anderen versetzen. Mut gehört auch dazu. Meine Frau hat das Thema angesprochen und du kannst dir sicherlich vorstellen, dass ich erstmal nicht begeistert war. Es war für mich bisher die schwierigste Zeit in meinem Leben. Wie heißt es so schön: Gestärkt aus Krisen hervorgehen.
_________________
Greywolf
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Mi Mai 02, 2018 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Willkommen am Forum, susa.

Ja, männliche Asexuelle ( und sogar asexuelle Aromantiker) gibt es auch. Nicht ganz so viele, wie Frauen wohl. Das Verhältnis der Forenteilnehmer*innen ist etwas kipplastig zugunsten der Damen. Mit Greywolf hast Du auch schon echt den Kompetenzmenschen hier gefunden, oder er dich. Cool

Viel Freude beim Schmökern und beitragen. Wink
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Ältere Asexuelle Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz