Forum für Asexualität Foren-Übersicht
Forenregeln | Hauptseite
 
 Partnerbörse [extern]      CHAT     User MapGEO Map 

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   LoginLogin 

Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   

Huhu!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Felicitas_Starlight




Alter: 24
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.03.2018
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 21:11    Titel: Huhu! Antworten mit Zitat

Hallo allerseits!

Ich lese mich seit ein paar Tagen durch das Forum und traue mich jetzt auch mal was zu mir zu sagen:
Ich bin 22 und Studentin und hätte mich bis vor zwei Wochen noch eindeutig und überzeugt als Heteronormal bezeichnet. Jetzt ist Hetero geblieben, aber bei Sexualität und insbesondere Romantik stehen Fragezeichen.

Ich kenne den Begriff Asexualität schon seit über einem Jahr habe ihn aber noch nie auf mich angewendet ganz zu schweigen von Aromantik. Jetzt stehe ich in den Anfängen des ersten Beziehungsversuchs und fühle mich unwohl dabei. Wie eine 13-jährige, die ihren ersten Freund hat, weil das alle so machen. Ich habe festegestellt, dass Küssen größtenteils aus Spucke besteht und ich gerade definitiv nicht mehr will. Und dann die Frage nach dem verliebtsein: war ich noch nie und wie ich festgestellt habe: bin ich auch jetzt nicht. Aber ich hab Angst vor dem Alleinbleiben (weil die Gesellschaft/Familie sagt, das sei schlimm?) und ich will ihn nicht verletzen (er ist wirklich verliebt) und ich will auch nicht kaputt machen, was ich als drei Jahre gute Freundschaft sehe.

Eigentlich hatte ich nie ein Problem damit, allein zu sein und hab das meiner Mutter auch immer so gesagt, wenn sie nach Partnern gefragt hat (sie fragt oft), aber jetzt bin ich ich so ganz offiziell in einer Beziehung und weiß überhaupt nicht damit umzugehen, außer dass mir die gesamte Situation Bauchschmerzen macht und das so nicht weiter gehen kann.

Das ist jetzt gerade etwas in öffentliches Tagebuch ausgeartet (definitiv nicht geplant), aber irgendjemandem muss ich das mal erzählen, von dem ich glaube, dass er mich dabei nicht schief anguckt.
Nach oben
          
Lotti




Alter: 44
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.09.2010
Beiträge: 53
Wohnort: Nähe MG
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich ist es so einfach: hast DuFreude an der gegenwärtigen Situation? Nein? Änder es!
Es spricht für Dich, dass Du ihm nicht weh tun möchtest. Aber wennDu nicht mit dem Herzen dabei bist, wird er es merken. Und das ist Schmerz auf Raten.
Und eine Beziehung aufrecht zu erhalten, weil Deine Mutter sich das wünscht ist auch keine Lösung. WennDu für Dich ein anderes Lebenskonzept siehst, zieh es durch
Nach oben
          
DasTenna




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 24.10.2016
Beiträge: 940
Wohnort: Saarland
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und willkommen.

Wenn du dich unwohl in der Beziehung fühlst, sollte dein Partner das erfahren. Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass es ihn verletzt - es ist sogar sehr wahrscheinlich. Aber meiner Meinung nach stehen die Chancen eure Freundschaft zu erhalten jetzt, da eure Beziehung gerade erst begonnen hat, noch am besten. Diese Chancen sinken mit jedem Tag, den du diese Beziehung aufrechterhältst, obwohl du es eigentlich nicht willst. Rede mit deinem Partner, fang nicht an, ihm und dir etwas vorzumachen. Denn damit würdest du euch beide verletzen und je länger, desto tiefer.
Ob ihr weiterhin befreundet bleibt, wird sich zeigen. Aber je länger du wartest, desto unwahrscheinlicher wird es.

Warum bist du überhaupt in einer Beziehung? Zumindest von Seiten deiner Mutter scheinst du unter Druck gesetzt zu werden. Es ist doch nicht deine Aufgabe, dein Leben nach den Vorstellungen anderer zu leben, vor allem dann nicht, wenn diese Vorstellungen nicht den deinen entsprechen.

Liebe Grüße,
Carmen.
_________________
I am normal. It´s the rest of the world that´s weird. - Ich bin normal. Der Rest der Welt ist schräg drauf. (Impulse - Bartholomew Allen II)
~~~
https://dasnixblix.wordpress.com/
Nach oben
          
Felicitas_Starlight




Alter: 24
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.03.2018
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ja warum überhaupt eine Beziehung ist wahrscheinlich eine gute Frage...
Ist wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass mehrere meiner Freunde gerade wegziehen oder es bald planen und eine Beziehung hieß dann einen Anspruch darauf zu haben nicht allein zu bleiben, was so betrachtet echt keine gute Grundlage für eine Beziehung ist.
Desweiteren habe ich immer die Ansicht vertreten, dass man alles mal ausprobieren sollte, bevor man es ablehnt. Diese Erfahrung jetzt als abgehakt zu betrachten scheint irgendwie kaltherzig, aber ich bin so was schon immer sehr rational angegangen.
Und über Gefühle zu reden ist mir schon immer schwer gefallen. Das scheint einfacher mit Fremden zu sein. Mit ihm reden wird dann wohl der nächste Schritt werden
Nach oben
          
silkweaver
abgemeldet




Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2017
Beiträge: 43
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Felicitas_Starlight hat folgendes geschrieben:
Ist wahrscheinlich dem Umstand geschuldet, dass mehrere meiner Freunde gerade wegziehen oder es bald planen und eine Beziehung hieß dann einen Anspruch darauf zu haben nicht allein zu bleiben, was so betrachtet echt keine gute Grundlage für eine Beziehung ist.


Klingt nicht gerade so, als wärst du mit deinem Partner zusammengekommen, weil du ihn so gerne magst und tatsächlich gerne eine Beziehung wolltest?
Auf jeden Fall solltest du so bald wie möglich klarstellen, dass du für deinen Freund offensichtlich nicht das empfindest, was er glaubt.

Hast du vielleicht auch das Gefühl die Beziehung auch ein wenig für deine Mutter zu führen? Sie fragt ja sicherlich nicht nur aus Neugierde, sondern auch aus Sorge, dass du irgendwann ganz alleine sein könntest.
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 41
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13366
BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hab das mal nach Beziehungen verschoben. Falls noch eine allgemeinere Vorstellung gewünscht ist immer gerne, dieser Thread kann nun jedenfalls fürs Beziehungsproblem verwendet werden.
Nach oben
          
Felicitas_Starlight




Alter: 24
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.03.2018
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: So März 25, 2018 0:33    Titel: Antworten mit Zitat

@Maz Alles klar

Ein bisschen mit Sicherheit meiner Mutter wegen und weil zum "normalen" Erwachsenwerden Beziehungen dazugehören. Ich wollte wissen, wie es ist, in einer Beziehung zu sein oder wie es sich anfühlt jemanden zu küssen.
Wenn alle anderen so sehr danach streben, muss doch irgendwas tolles daran sein. Ich will wissen was!
Und ich mag ihn echt gerne, aber wie ich jetzt sicher weiß als (Kumpel-)Freund und nicht als Partner. Wir sind seit drei Jahren gut befreundet und der gemeinsame Freundeskreis sagt, dass er schon sehr lange auf mich steht, was ich aber die längste Zeit nicht mitbekommen habe. Und das fiel dann zusammen mit dem Wegzug von Freunden und dem Wissensdurst, was denn an Beziehungen so toll ist und vielleicht hab ich mir da was eingeredet vielleicht auch nicht, aber in jedem Fall ist es ihm gegenüber total unfair, dass ich im Grunde etwas ausprobieren wollte und er gelegen kam. Das hat was von Ausnutzen und das macht mir auch gerade zu schaffen: dass ich es sein werde, die Ihm Kummer macht. Das wollte ich nie!
Nach oben
          
Felicitas_Starlight




Alter: 24
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.03.2018
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: So März 25, 2018 0:36    Titel: Antworten mit Zitat

Und ich dachte immer Beziehungs-Drama wäre was für andere Leute...
Nach oben
          
DasTenna




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 24.10.2016
Beiträge: 940
Wohnort: Saarland
BeitragVerfasst am: So März 25, 2018 9:09    Titel: Antworten mit Zitat

Fehler passieren und sind dazu da, dass wir daraus lernen.
Und wie gesagt, noch besteht die Chance, dass eure Freundschaft das ohne bleibende Schäden übersteht.
_________________
I am normal. It´s the rest of the world that´s weird. - Ich bin normal. Der Rest der Welt ist schräg drauf. (Impulse - Bartholomew Allen II)
~~~
https://dasnixblix.wordpress.com/
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1605
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: So März 25, 2018 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Beziehung und weiß überhaupt nicht damit umzugehen, außer dass mir die gesamte Situation Bauchschmerzen macht und das so nicht weiter gehen kann.


Felicitas@

Es gibt viele Formen von Bauchschmerzen/Empfindungen. Ich habe bei einer Frau die mich "wollte" und sexuell sehr begehrt hatte, am Anfang auch "Bauchschmerzen". Und so eine Art Fieber im Nacken, dass mir das Atmen erschwert hat. Ich habe mich aus so einer "Umklammernug" immer gelöst, weil ich es nach vielen Tagen nicht ausgehalten hab. Dannach fühlte ich mich immer frei. Kein Plan wie andere Asexuelle etwas wahrnehmen/empfinden, aber bei mir ist es so. Mein ganzer Körper reagiert auf Veränderungen in mein Umfeld. Das habe ich seid meiner "ersten" Liebe 1999, und ich habe gelernt sowas zu "lesen", um mich selber besser zu verstehen.

Zitat:
Wenn alle anderen so sehr danach streben, muss doch irgendwas tolles daran sein. Ich will wissen was!
Und ich mag ihn echt gerne, aber wie ich jetzt sicher weiß als (Kumpel-)Freund und nicht als Partner. Wir sind seit drei Jahren gut befreundet und der gemeinsame Freundeskreis sagt, dass er schon sehr lange auf mich steht, was ich aber die längste Zeit nicht mitbekommen habe. Und das fiel dann zusammen mit dem Wegzug von Freunden und dem Wissensdurst, was denn an Beziehungen so toll ist und vielleicht hab ich mir da was eingeredet vielleicht auch nicht, aber in jedem Fall ist es ihm gegenüber total unfair, dass ich im Grunde etwas ausprobieren wollte und er gelegen kam. Das hat was von Ausnutzen und das macht mir auch gerade zu schaffen: dass ich es sein werde, die Ihm Kummer macht. Das wollte ich nie!


Sowas gehört zum Reifen (Erwachsenwerden) dazu. Da hat Deine Mutter recht. Ein Korb bekommen ist auch was Normales im Leben. Kummer macht uns reif, und wer nie eine Art von Kummer erlebt hat wird nie Wohlstand schätzen lernen. Du hast oft im Leben die Bedenkzeit eine "klare" Entscheidung für DICH zu treffen. Das kann oft für andere verletzend sein. Mit meine Entscheidungen im Leben habe ich wahrscheinlich mehr Menschen das Herz gebrochen/traurig gemacht, als Frauen/Männer die zig Partner "wegschmeißen". Aber ich ziehe schmerzende kaputte Zähne, und lasse keine kranke/kaputte Zähne lange faulen. Nur gesunde/stabile Zähne mag ich. So sieht es auch in meine Innenleben aus. In einem Buch habe ich mal den Satz gelesen: "Ich haben Zahnschmerzen im Herzen". Wink

Wenn Du mit Deine Kumpel falsches Mitleid hast, könnte ihm dass über Jahre mehr wehtuen als wenn Du jetzt kurz und schmerzlos erzählst, dass Du keine Beziehung möchtest. Eine einseitige Liebe gibt es oft. Er liebt Dich, aber Du ihm nicht. Mögen ist was anderes, und manche Männer deuten bei Frauen zuviel hinein und steigern sich über Jahre in einen Wahn herein, wo sie schwer rauskommen. Das ist eine Art von Verliebtsein(denk ich), bei junge Männer. Aber dafür kann doch die Frau nichts, wenn sie begehrt wird. Manche junge Männer vergöttern/idealisieren eine Frau, aber wenn es zu der "richtigen" Beziehung kommt, und das Objekt der Begierde bekommen haben, lassen sie nach, und vergessen dass sie jemals verliebt waren. Grosse Gefühle sind kein Beweis dafür dass einer "gut" in einer Beziehnug wäre, oder "reif". Grosse Gefühle in Verbindung mit Bedrängen und Nötigung ist eine Last und zeugt von Unreife in der Liebe.

Wie Deine Kumpel ist weiß ich nicht, nur solltest Du Dich nicht aus Mitleid zu ihm, ergeben, oder etwas seinetwegen zulassen, was Du nicht leben kannst(aktuell). Lebe NIE das Leben andere sondern Dein EIGENES.
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Felicitas_Starlight




Alter: 24
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 20.03.2018
Beiträge: 5
BeitragVerfasst am: So März 25, 2018 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich danke für die Anregungen und Unterstützung! Ich bin auf jeden Fall dazu gekommen, anders über die Situation nachzudenken und habe die Möglichkeit etwas reflektierter damit umzugehen und für mich eine Lösung zu finden.
Vielen Dank dafür!
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1605
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: So März 25, 2018 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte, bitte! Gern geschehen! brav Viel Glück! hug
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz