Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Frage eines "Aussenseiters"
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 973
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Mo Dez 05, 2016 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

auris hat folgendes geschrieben:
Also ich liebe meine Geschwister nicht weniger, nur weil ich mehr als eins davon hab. Liebe wird nicht weniger, wenn man sie teilt.
Es gibt durchaus polyamore Beziehungen, die über Jahrzehnte halten. Mit Haus und Kind. Manchmal Hochzeit. Polyamor bedeutet nicht, halbe Beziehungen zu führen, sondern die Art Bindung, die ich zu einem Menschen habe, zu mehreren aufzubauen. Die einzelne Bindung wird dadurch nicht weniger wert oder weniger tief.


Hab ich ja auch nie behauptet, regt euch bitte wieder ab. Ich verstehe nur nicht so ganz, wieso bei solchen Konstellationen dann überhaupt von Beziehungen gesprochen werden muss. Denn der letzte Unterschied den ich zwischen romantischen Beziehungen und Freundschaften noch sehe, fällt mit der Individualität des Ganzen weg. Das wollte ich sagen, nicht mehr und nicht weniger. Dass Andere das anders sehen, ist mir klar. Würde mich sogar wundern wenn nicht. Wink
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Di Dez 06, 2016 8:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe jetzt nur mal aus Neugier so reingelesen und von solchen Themen an sich keine Ahung, fand aber die Beiträge von SchnuffiPupsi, Antmearpant und auris echt gut dazu beraten.

Aus der analytischen Distanz sieht das so aus, als würde sich da eine recht ideale Sache entfalten.Ich habe jetzt nicht mitgeschnitten, wie lange der Zeitverlauf der Entwicklung dieser speziellen Freundschaft brauchen durfte, aber vielleicht braucht diese Frau auch einfach eine sehr, sehr lange Zeit bis zu einer innigen Vertrauensbildung, entweder durch ihre frühere Beziehungserfahrung, oder weil der damalige Freund ihr Bedürfnis nicht respektierte, vielleicht zu drängeln versuchte, was ihre Abwehrreaktion heraus forderte. Oder weil er ihr diese lange Zeit erst gar nicht zukommen ließ.
Vielleicht hat sie auch einfach ihre Grenze dessen, was sie möchte und was sie nicht braucht als dauerhaften Wunsch.

Das wegen einem Begriff oder der genauen Definition der Beziehungsform aufs Spiel zu setzen, wäre leichtfertig hergebracht.
Wenn Liebe das möglich macht, was manche Texte, die darüber geschrieben werden, davon berichten, wird es möglich sein, aus dieser Liebe zu ihr auf die Klangform der Bezeichnung zu verzichten.

Es müsste leicht fallen. Wenn nicht hinter der Vorgabe um die Sorge zu dieser Bezeichnung doch noch andere Unzufriedenheit steckt, wellche die Freundschaft doch nicht ganz so perfekt sein lässt, wie sie berschrieben wird.

Sei dankbar für das Glück, Beren Barahir, wertschätze es, solange es bleibt. Es ein wenig zu viel zu drücken, könnte es evtl. verscheuchen. Aber sei auch wahr dem gegenüber und Dir selbst gegenüber. Möchtest du nur "Beziehung" dazu sagen dürfen, oder ist das der Ausdruck einer noch verborgenen Unzufriedenheit?

Vielleicht braucht Deine Freundin nur länger Zeit.
Geduld könnte helfen.

Gedanken aus der Ahnungslosigkeit.
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
Elala




Alter: 56
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 15.01.2017
Beiträge: 4
BeitragVerfasst am: Fr Jan 20, 2017 7:28    Titel: Hallo ihr Lieben Antworten mit Zitat

Also ich bin auch noch nicht so lange hier , aber seid dem ich hier bin , lese ich fast jeden Tag hier so durch verschiedene Themen und ich muss sagen ich bin manchmal bald überfordert damit ,aber im positiven Sinne , es gibt so viele Texte in denen ich mich wieder finde , wo ich mir denke das hättest auch du schreiben können . Nun gut soviel dazu , jetzt zu mir , also ich bin seid 7 Jahren auch in einer Beziehungen , meine vorherigen Beziehungen waren auch nicht das , was ich mir davon versprach , hatte auch als Kind schon schlechte Erfahrungen machen müssen in Richtung sexuellen Missbrauch , aber ich war trotzdem immer auf der Suche nach jemanden der mich einfach in den Arm nimmt , mich versteht mich mal so richtig drückt ohne sexuellen Hintergründen und so ist es heute noch .Also ich bin kein Mensch der gerne allein ist , dass ist auch der Grund das ich mich schon 4 mal in der 7 Jährigen Beziehung von meinen Partner getrennt habe und immer wieder zurück zu ihn bin , habe ihn auch immer versucht indirekt zu sagen das ich asexuell bin auf Grund meines Erlebnisses in der Vergangenheit , aber ich sage zu ihm ich brauche nicht unbedingt Sex und er sagt okay das verstehe ich und jeden Abend wenn wir ins Bett gehen , kommt er an fängt mich an zu streicheln was ich sehr genieße , aber so wie ich sein erregtes Glied spüre , er anfängt zu stöhnen und dann seine Hände da hin wandern wo ich es überhaupt nicht mag , da ekelt es mich an und ich könnte ihn da gleich eine klatschen , meistens sag ich ihn dann , dass ich es nicht mag und kein Sex möchte , dann dreht er sich beleidigt um und auch streicheln ist dann nicht mehr , manchmal lasse ich es dann einfach über mich ergehen , so das es nicht wieder zu einen Streit kommt und Gott sei dank hat er nicht lange Ausdauer , aber ich muss dann immer geistig abschalten , ich hasse es wenn er da in mir ist das Gestöhne und danach alles so klebrig einfach nur eklig und hinterher die Frage hat es dir gefallen , da könnte ich kotzen und frage mich warum tu ich mir da alles an .. Dann denke ich oft , geh doch einfach erst später ins Bett als er , dann schläft er wenigstens schon , aber dann kommen Kommentare wie , hast wohl jemanden anderen den du noch schreiben willst , er ist ja auch sehr eifersüchtig , denkt immer weil ich nicht mit ihn schlafen will , dass es da einen anderen gibt , aber ich bin ja froh keinen anderen zu haben, weil ich weiß , dass die anderen nichts anderes wollen . Nun bin ich wie gesagt nach längere Gespräche wieder zu ihn zurück und dachte er würde sich ändern was diese Sache angeht , aber leider nicht . Gut ich hab ihn immer noch nicht ausdrücklich gesagt , dass ich überhaupt keinen Sex mehr will , weil ich weiß dann würde es wieder Streit geben , wenn ich es schon versucht habe anzudeuten in dem ich sagte ich brauche keinen Sex , dann kommt von ihn die Frage wie du brauchst keinen Sex , dass ist doch nicht normal und da ist doch sicher ein andere im Spiel und so geht das schon über 7 Jahre und ich weiß echt nicht was ich machen soll , ich denke mir immer dann bleib lieber allein , aber dass ist auch nicht das was ich mir vorstelle . Manchmal hab ich mir schon mal überlegt einen schwulen Freund zu suchen , es ist ein Mann mit dem man kuscheln kann vielleicht , er aber kein Sex haben will , weil er eben nicht auf Frauen steht , hört man ja so oft , dass diese Männer gute Frauen Versteher sind nun gut , dass soll es erst mal gewesen sein , würde gern mal Eure Meinung hören , ob es noch Sinn macht diese Beziehung fortzuführen . Ja eins noch jetzt kommt sicher noch die Frage liebst du ihn , dazu muss ich sagen , ich habe mein ganzes Leben noch nicht geliebt sondern immer nur gemocht und mir und meinen Partnern eingeredet es sei Liebe , wenn ihr versteht was ich meine , also dann hoffe ich einige Antworten zu bekommen , lg Manu
Nach oben
          
auris





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 28.10.2016
Beiträge: 553
BeitragVerfasst am: Fr Jan 20, 2017 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hast du deinen Frieden mit deiner Vergangenheit gemacht? Ich frag nicht vor dem Hintergrund des Problems sondern weil derartige Erlebnisse die Tendenz dazu haben, einem immer wieder mal Ärger zu machen, wenn man es nicht verarbeitet.

Er hat für einen sexuellen Menschen normale Wünsche. Daran ist nichts falsch. Du hast durch deine Vergangenheit keinen Wunsch danach. Das ist zwar irgendwie traurig, weil es die Tiefe deiner seelischen Verletzung zeigt, aber auch nichts falsches. Das Problem ist: dadurch entsteht ein tiefer Konflikt in der Beziehung. Er weiß nichtmal, wo das Problem eigentlich ist und du weißt es zwar, redest aber nicht drüber. Es wird aber nicht von alleine verschwinden. Als Konsequenz hängt ihr beide in einer unglücklichen Beziehung fest. Und ihr beide leidet.

Redet. Schafft Klarheit. Natürlich ändert er sich nicht einfach so. Sexuelle Bedürfnisse verschwinden nicht mal eben so, weil man mal vage erwähnt hat, dass das doof ist. Er geht davon aus, dass du ein sexueller Mensch bist, wieso um Himmels Willen sollte er nicht versuchen, mit dir zu schlafen?

Ja, das wird Streit geben. Aber der Streit ist gerade nötig. Im Moment verschwendet ihr beide die Zeit des anderen.

Mir sind ein paar Aussagen in deinem Post aufgefallen, daher frage ich mal.. hast du je gelernt, mit dir selbst zufrieden zu sein? Früher Missbrauch, vor allem durch Vertrauenspersonen, kann zur Folge haben, dass man in gewisser Weise von Bestätigung, Nähe und Lob durch andere abhängig ist, weil es schwer fällt, sich diese Bestätigung selbst zu geben.. daraus folgt dann die Unfähigkeit, allein zu sein. Egal, wie unglücklich man in einer Beziehung eigentlich ist, ohne geht erst Recht nicht.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz