Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Ich muss meine Gedanken mal aufschreiben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dokkan




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 27.09.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Heidelberg
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 13:04    Titel: Ich muss meine Gedanken mal aufschreiben Antworten mit Zitat

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und habe eigentlich nie Lust auf Sex. Ganz am Anfang wollte ich es haben, gehört ja scheinbar zu einer Beziehung. Aber die Lust daran verging relativ schnell. Ich habe nie wirklich was dabei gefühlt und hatte dementsprechend auch nie einen Orgasmus. Ich dachte immer, das liegt an mir, ich bin einfach unfähig dafür. Da ich der Auffassung war, das man in einer Beziehung Sex haben muss, habe ich es immer wieder zugelassen. Aber das war eher ein "über mich ergehen lassen". Hauptsache mein Freund hat seinen Spaß. Ich hab oft überlegt woran es liegen kann, dass ich weder Lust auf Sex habe und folglich keinen Orgasmus hatte. Hab auch mit meinem Freund drüber geredet und er meinte nur, dass wir es ja mit Spielzeug ausprobieren könnten. Jetzt will er mir zum 2. Jahrestag mitte Oktober was entsrpechendes schenken. Dabei kann ich mir nciht vorstellen sowas zu benutzen. Ich brauche das nicht. Dennoch will ich meinen Freund nicht enttäuschen und es zumindest probieren. Glaub aber nicht, dass das damit besser wird. Ich hab halt einfach keine Lust. Ich glaube er versteht das nicht so wirklich.
Aber wenn ich mal an die Schulzeit zurück denke, war es immer so, dass mir Jungs/Mädchen egal waren. Ich wurde von Klassenkameraden mit 15 mal gefragt ob ich schon mal verliebt war. Nein war ich nicht. Und wenn Freundinnen meinten: "Oh der sieht aber gut aus" habe ich immer nur mit den Schultern gezuckt. Ich sehe sowas nicht. Das hat sich auch nicht verändert. Wenn ich mit meinem Freund Videos/Filme etc. gucke und er meint "er/sie sieht gut/nicht schlecht aus, oder?" zucke ich weiterhin nur mit der Schulter und sage "kann sein, ich kann es nicht beurteilen. Ich erkenne sowas nicht". Auch wenn ich mir meinen Freund angucke, würde ich nicht sagen, dass er gut aussieht. Ich liebe ihn, aber das kann ich nicht sagen. Und ich find es nicht toll/erregend, wenn er sich nackt an mich kuschelt. Kein bisschen. Mir ist das so ziemlich egal, ob er nackt oder angezogen ist. Macht halt für mich keinen unterschied. Wie oben erwähnt habe ich zwar an Sex überhaupt kein Interesse, lasse ihn aber dennoch alle paar Tage mal ran, um ihn nicht zu verlieren. Ich wäre auch mit kuscheln, küssen und Händchen halten vollkommen glücklich. Sex dient für mich nur der Fortpflanzung. Da ich mich nicht davor ekel, sondern es nur für unnötig halte, kommt Sex für mich eigentlich nur in Frage, wenn ich bereit bin Kinder zu bekommen. Denn das will ich auf jeden Fall.
Ich bin vor einigen Wochen auf eine Doku zum Thema Asexualität gestoßen, dabei wurde allerdings mit einer gesprochen, die auch kuscheln und co nicht mag. Daher habe ich mich damit nicht identifizieren können. Gestern hab ich dann aber nochmal darüber nachgedacht und paar Artikel dazu gelesen und festgestellt, dass es ja doch ziemlich gut auf mich zutrifft. Jetzt weiß ich nicht, ob ich es meinem Freund erzählen soll, oder es einfach dabei belassen soll, wie es grade ist. Ich will ihn halt nicht verlieren. Und meinen Eltern, geht die das überhaupt etwas an? Soll ich es denen erzählen? Eigentlich habe ich ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Aber die denken ja, dass ich in einer "normalen" heterosexuellen Beziehung bin und deswegen auch heterosexuell bin. Ach ich bin grade etwas überfordert.

So, dass musste ich jetzt einfach mal loswerden. Auch wenn es bisschen durcheinander geschrieben ist. Question Question
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3458
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Und du denkst, es ist fair deinem Kerl gegenüber, ihm aus Angst vor dem Alleinsein was vorzuspielen? Und ja, das tust du, du "lässt ihn ran". Gibst ihm die Hoffnung darauf, dass dein Zustand temporär ist und er sich nur etwas mehr anstrengen muss (Sexspielzeug). Du führst ihn lustig an der Nase rum obwohl du bereits weisst, dass ihr in der Hinsicht nicht kompatibel seid. Nicht sonderlich nett, wenn du mich fragst.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother, we was too poor!
Nach oben
          
Dokkan




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 27.09.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Heidelberg
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab das ja schon angesprochen, dass Sex für mich unwichtig ist und Co. und er meint das es für ihn ok ist, sofern ich nicht komplett abblocke. Und das passt so für mich auch. Und ich mach bestimmt nicht Schluss, weil ich seit zwei Tagen vermute zu wissen woran es liegt. Ich liebe ihn schließlich. Und er mich auch.
Wieso soll ich etwas beenden, wenn beide so gut leben können, und wir uns lieben?
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 960
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 19:45    Titel: Re: Ich muss meine Gedanken mal aufschreiben Antworten mit Zitat

Dokkan hat folgendes geschrieben:
Ich will ihn halt nicht verlieren.


Aber willst du mit jemandem zusammen sein, der dich nur wegen dem Sex mag und braucht? Wenn du ihn ohne gleich verlieren würdest, wäre es so.

Auf der anderen Seite - wenn ihr so gut leben könnt und es dich nicht weiter stört, ihn ab und zu mal machen zu lassen, dann spricht ja nichts dagegen dass ihr so weiter macht. Jeder bekommt was er will, ein fairer Deal. Wink
Aber die Definition von Beziehung ist das halt auch nicht gerade.
Nach oben
          
Dokkan




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 27.09.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Heidelberg
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab ihn vorhin gefragt, ob er mich liebt obwohl ich ihn nicht so oft "ranlasse". Er meint darauf ganz klar ja und sagte das es auch wichtigeres als Sex gibt, zum Beispiel kuscheln. Allerdings betonte er auch, dass es nicht ganz ohne geht. Aber da ich mich davor nicht ekle, kann ich damit leben. Kompromisse müssen sein.
Nach oben
          
Wuslchen




Alter: 36
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 29.06.2014
Beiträge: 158
Wohnort: Bayern
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt alles doch ganz gut. Solange es dich nicht sonderlich stört und er damit leben kann, dass es dir keinen Spaß bringt.
Ich weiß nicht wie lange ein Mann damit klar kommt, dass er dir nicht die gewünschte Freude bereiten kann wie es bei einer Sexuellen der Fall wäre, aber andererseits ist es sicher für ihn auch gut zu wissen, dass er sich nicht mit Spielzeug o.ä. irgendwie ins Zeug legen muss.
Wie gesagt, es müssen immer beide Seiten damit zurecht kommen und was das betrifft, liest es sich bei dir relativ unspektakulär ok. Und das ist doch gut.

Also ich denke er ist weder nur wegen des Sex mit dir zusammen noch spielst du ihm was vor. Es klingt eher wie ein ziemlich vernünftiger Umgang mit dem Thema von beiden Seiten.

Du musst das niemandem erzählen, darfst es natürlich aber allen sagen.
Und du bist ja heterosexuell. Nur eben asexuell. Wink Es kommt darauf an wie tolerant deine Eltern und Freunde bei solchen Themen sind. Und du musst dich darauf einstellen die dämlichsten Kommentare zu hören. Meistens aus Unverständnis heraus, aber auch aufgrund von Intoleranz und schlichtem Unwissen. Komische Fragen und noch komischere Ansichten, damit wird man am häufigsten konfrontiert, wenn man sich outet.
_________________
Be good, be bad, just be!
Nach oben
          
Dokkan




Alter: 23
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 27.09.2016
Beiträge: 11
Wohnort: Heidelberg
BeitragVerfasst am: Di Sep 27, 2016 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hoffe jetzt mal, dass mein Freund bei mir bleibt. Zumindest hat er mein tausendfaches Nachfragen immer positiv beantwortet.

Ob ich meinen Eltern was erzähle überlege ich mir glaub ich nochmal gut. Ich hab nie mit denen über sexualität geredet. Sie wissen, dass ich einen Freund habe und kenne ihn auch. Aber mehr Details haben die nicht. Ich weiß nicht, ob ich das ändern will.

da ich in therapeutischer Behandlung bin, werde ich mal versuchen mit der Frau darüber zu reden. Hoffentlich schaffe ich das. Und vielleicht bringt das ja was. Ich bin derzeit sehr durcheinander und überfordert. Confused
Nach oben
          
Silberkralle




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 10.04.2011
Beiträge: 87
Wohnort: In deinem Kleiderschrank
BeitragVerfasst am: So Okt 23, 2016 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu, also deinen Eltern kannst du es sagen, musst aber nicht - mit meinen rede ich auch nie über Sexualität etc und es wäre komisch... Jetzt wo ich meinen ersten Freund hab, kam natürlich Mamas Mahnspruch "immer mit Kondom", aber mir die Mühe zu machen ihr zu erklären, dass ich nicht mit meinem Freund schlafe, werde ich mir wohl die nächste Zeit sicher nicht machen^^

Überhaupt wissen es nur enge Freunde von mir, von denen ich auch vor dem Outing n gutes Gefühl hatte, wie sie reagieren.

Meinem Freund habe ich es schon nach zwei Wochen Beziehung gesagt. Wir haben eine sehr ferne Fernbeziehung und ich wollte das Thema am Tisch gehabt haben, bevor ich nach Hause zurück bin.

Er sagt, es ist kein Grund für ihn, mit mir Schluss zu machen. Er ist furchtbar neugierig und probiert gerne Sachen aus, dann wird es eher für mich schwierig, meine Grenzen zu definieren.
Aber soweit ist er zufrieden und ich auch.
Ich habe nur Angst, dass er sich irgendwann zu sehr verbiegt, nur um mich zu behalten. Das will ich nicht. Sollten wir völlig bedürfnis-inkompatibel sein auf lange Sicht, hat er was besseres verdient. Falls ich irgendwann merken sollte, dass er leidet, aber ich keine weiteren Kompromisse machen kann, verlasse ich ihn wahrscheinlich. Unter der Prämisse natürlich, dass er nicht vorher Schluss macht, weil er es nicht mehr packt Smile Bis dahin genieße ich die Zeit mit ihm und freue mich darauf, ihn wiederzusehen.
_________________
I got 99 problems, but gettin' laid ain't one.
Nach oben
          
Arpad4




Alter: 40
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 1630
Wohnort: Kaiserslautern
BeitragVerfasst am: Do Nov 17, 2016 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist wichtig, dass man dem sexuellen Partner (hetero) erklärt was man für geheime Wünsche und Fantasien hat. Oder sehr wichtig auch die Neigungen. Wenn man das nicht am Anfang einer Beziehung macht oder sofort wenn man es in sich endeckt hat, entsteht einen Abstand zwischen den Partner der wie ein Keil die Beziehung mit der Zeit sprengt. Der Hetro-Partner sollte wissen womit er es zututn hat damit er die Chance bekommt sich darauf einzustellen. Der Dialog und Ehrlichkeit sind in einer romantische Liebesbeziehung sehr wichtig.

Falls der Hetero-Partner davonläuft und Schluss macht, war er nie der Richtige. Ich habe mein "Andersein" immer anderen Frauen die an mir Interesse zeigten sofort gesagt. So sehe ich auch ob jemand mit mir klarkommt.

Ich weiß inzwischen das einige asexuellen Menschen eine Wechselwirkung durchmachen. Von absoluter Abneigugn gegen Sex bis zum Demisexuellen.

SEHR WICHTIG ist auch, dass ein Asexueller/Demisexeller (nach meiner Ansicht) zu jeden Menschen des anderen Geschlechts sehr unterschiedliche Gefühlen entwickeln:

Zu Heterosexuele - platonisch romantische, sehr selten sexuelle Lust, Abneigung, freudschaftliche....
Zu Demisexuelle - platonisch romantische, kaum sexuele Lust bis SEHR STARKE, keine Abneigung, freunschaftliche Empfindungen....
Zu Asexuellen - platonische bis freundschafliche Empfindungen, und keine sexelle Lust.
_________________
Viele finden 100 Fehler an mir, in mir, um mich herum. Und wie viele hast Du? Sollen wir anfangen zu zählen?
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz