Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Verhältnis von Aromantikern zu Freunden

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Do Feb 11, 2016 16:56    Titel: Verhältnis von Aromantikern zu Freunden Antworten mit Zitat

Hallo Smile

Mich interessieren ein paar Fragen:


Falls ihr enge Freunde habt und diese nicht wissen, dass ihr aromantisch seid, wundern diese sich darüber, dass ihr engen freundschaftlichen Kontakt zu denen wollt aber gleichzeitig keine Beziehung zu jemand anderem haben wollt ?
Und sind die Partner eurer Freunde eifersüchtig darauf, dass ihr zu einen engen Kontakt habt ?

Trifft ihr sie öfter als andere Freunde sich mit ihnen treffen ?

Vielen Dank schonmal für die Antworten. Very Happy
_________________
Individualismus anerkennen und respektieren !
Nach oben
          
Alice93




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 25.08.2015
Beiträge: 331
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Do Feb 11, 2016 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Luna&Titus,

interessantes Thema! Ich habe schon enge Freunde und auch einen weiteren Bekanntenkreis. Das kommt nat automatisch durch meinen sehr großen Abijahrgang und durch die Uni.

Das Wort aromantisch habe ich nie verwendet. Allerdings sage ich immer recht schnell das ich unromantisch bin, mich das Beziehungskonzept in unserer Gesellschaft irritiert und es mich wundert, dass so viele nach einem scheinbar unsichtbaren Skript leben und entwickeln. Eig. habe ich immer erwartet, damit evtl. Gleichgesinnte treffen zu können. Was Leute dabei über mich denken weiß ich nicht. Ich kann es nur erahnen. Als ich einem alten Jugendfreund erzählt habe, dass ich nie Sex hatte war das eher ein Schock. Daher vermute ich, dass manche denken ich hätte Sex. Da ich mich immer sehr für die Sichtbarkeit von sexuellen Minderheiten ausspreche, vermuten manche evtl ich sei eine Lesbe, da Homosexualität oft die einzige sexuelle Minderheit größerem Bekanntheitsgrad ist. Zumindest war ich mal mit einem lesbischen Paar befreundet. Ich habe dann öfter mit einer von den beiden etwas allein unternommen und mitbekommen, dass sie eine On/Off Beziehung zu haben schienen. Als sie sich entgültig getreent haben, hat die andere mich gefragt ob ich mich noch mit ihrer Ex treffe. Das hab ich bejaht und danach war sie oft grundlos sehr patzig zu mir und hat kurz darauf den Kontakt zu mir abgebrochen ...
Sonst bin ich mehr mit Männern befreundet. Da waren auch zwei mal Eifersüchtig. Ich kenne die dann halt seit meiner Kindheit und das verbindet, allerdings auf eine sehr andere Art und Weise. Ich habe mit deren Partnerinnen, allerdings selten Kontakt. Was die also von mir halten kann ich nicht unbedingt wissen. Wenn die Beziehung vorbei ist, habe ich auf jeden Fall keinerlei Kontakt mehr zu denen. Bei schwulen Freunden ist das wieder etwas anders. Einmal bin ich zu einem Freund nach Hause (ich hatte einen Schlüssel für die Wohnung) und er ist gerade nackt aus dem Bad um in sein Zimmer zu gehen. Sein Partner hat mir danach erzählt wie "normal" es für ihn ist, den nackt zu sehen. Dabei schien es ihm wichtig zu betonen wie vertraut sie sich sind etc. Der hat oft gegen mich gestichelt, zB damit dass ich einen kleinen Busen habe. Vielleicht kann man ja auch neben den körperlichen Sachen auf die Vertrautheit und dieses emotionale Band eifersüchtig sein?

Sowas sollte ansich ja nicht vorkommen. Immerhin soll sich eine Freundschaft in ihrem Wesen doch von einer Partnerschaft stark unterscheiden. Ich als Freund nehme ja auch eine ganz andere Rolle ein. D.h. ich lebe nicht mit meinen Freunden zusammen oder tausche da Körperlichkeiten aus. Ich gebe also keinen Grund zur Eifersucht. Sage auch dies bezüglich immer wahrheitsgemäß, dass mich Beziegungen nicht interessieren. Was dann allerdings ankomm, dass ist dann (leider) offenbar ganz anders.

Naja ich sehe es dann zumindest nicht als meine Verantwortung, immerhin habe ich de facto a) die Wahrheit gesagt und b) nie etwas vorwerfbares getan. Wenn man sich dann trotzdem von mir bedroht fühlt, läuft mEn was grundsätzlich falsch in der Beziehung der entsprechenden Leute. Tja naja, schlussendlich ist es dann auch nicht mein Problem wenn man auf mich eifersüchtelt ... :')
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Do Feb 11, 2016 23:49    Titel: Antworten mit Zitat

Alice93 hat folgendes geschrieben:
Ich habe dann öfter mit einer von den beiden etwas allein unternommen und mitbekommen, dass sie eine On/Off Beziehung zu haben schienen. Als sie sich entgültig getreent haben, hat die andere mich gefragt ob ich mich noch mit ihrer Ex treffe. Das hab ich bejaht und danach war sie oft grundlos sehr patzig zu mir und hat kurz darauf den Kontakt zu mir abgebrochen ...


Sowas ist echt blöd.
Ich denke, dass die Leute in meinem Alter mittlerweile reifer geworden sind.
_________________
Individualismus anerkennen und respektieren !
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Mi Feb 24, 2016 3:30    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist der Unterschied zwischen Freunden, engen Freunden und Bekannten bzw. guten Bekannten?

Die Bekannten stellen so thematisierte Fragen nicht. Ob oder ob nicht eine Beziehung vorliegt, je vorgelegen hätte oder Interesse vorhanden sein mag, ich glaube das ist schon etliche Jahre her, dass das irgendwer fragte. Waren, wenn ich mich recht erinnere, sogar die Kinder von Bekannten.

Schätze, man sieht bzw. spürt es mir an, dass mir die Eignung dafür völlig fehlt, deshalb wundert sich da keiner. Aber all mein Kontakt zu Bekannten ist bestimmt auch weit davon entfernt, 'eng' zu sein. Ich kann das nicht einschätzen, was 'eng' bedeutet. Wenn man gemeinsam Sport macht, oder sich zum Gruß die Hände reicht?
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Mi Feb 24, 2016 9:52    Titel: Antworten mit Zitat

Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Ich kann das nicht einschätzen, was 'eng' bedeutet. Wenn man gemeinsam Sport macht, oder sich zum Gruß die Hände reicht?


Das fällt mir auch schwer, ich weiß aber, dass das, was du oben schreibst, nicht als eng angesehen wird.
Ich bin auch eher oberflächlich, aber ich mag es nicht, wenn das jemand schlechtredet.
Laut meiner ehemals besten Freundin war ich jemand, mit dem man viel Spaß haben konnte, ich war also nicht unnütz. Offenbar hat sie das doch nicht gestört, dass ich mich nicht für ihre persönlichen Probleme interessiert habe.
Ich dachte immer, dass sie mir das übel nehmen wird.
_________________
Individualismus anerkennen und respektieren !
Nach oben
          
Windsurfhippie





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 3235
Wohnort: NZ
BeitragVerfasst am: Mi Feb 24, 2016 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

luna & titus hat folgendes geschrieben:
Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Ich kann das nicht einschätzen, was 'eng' bedeutet. Wenn man gemeinsam Sport macht, oder sich zum Gruß die Hände reicht?


Das fällt mir auch schwer, ich weiß aber, dass das, was du oben schreibst, nicht als eng angesehen wird.
Ich bin auch eher oberflächlich, aber ich mag es nicht, wenn das jemand schlechtredet.


Stimmt, das reden fast alle herunter, wenn man so gesehen wird. Eine enge Freundschaft ist vermutlich mehr so ein Bruder-Schwester-Ding? Ja, das hatte ich mal mit meiner allerbesten Email-Freundin, aber ich habe es nach gut 13 Jahren über einen Unfall mit temporärem Erinnerungsverlust wohl total vergeigt. Das hätte man als eng sehen können, weil wir über einander mehr wussten, als unserer beider Eltern und Geschwister über uns je wissen wollten. Sie ist eine der ganz wenigen, die überhaupt erfuhren, dass ich asexuell empfinde, und die das auch nicht so, wie andere, ständig in Frage stellte. Dennoch blieben alle Austausche um Beziehungsgedöns immer so bestellt, dass ich ihre Erfahrungen durchlas, wenn sie davon berichtete, und dazu mehr oder weniger nutzlose Kommentare schrieb. Also total einseitig eigentlich.


luna & titus hat folgendes geschrieben:

Laut meiner ehemals besten Freundin war ich jemand, mit dem man viel Spaß haben konnte, ich war also nicht unnütz. Offenbar hat sie das doch nicht gestört, dass ich mich nicht für ihre persönlichen Probleme interessiert habe.
Ich dachte immer, dass sie mir das übel nehmen wird.


Nach dem Nutzen meiner Bekanntschaft frage ich hin und wieder, weil es mich verwundert, wieso sich Leute aussuchen, mit mir zu reden, Kontakt zu halten. Dabei kam schon öfter zu Tage, dass ich Kontakten kein Geld einbringe. Ob das nun okay oder beknackt oder kein Problem ist, bleibt auf der Strecke.
Die persönlichen Probleme habe ich bis zu einer gewissen Grenze, wo es ins Private vordringt, immer gern angehört, versucht zu analysieren oder Ideen anzustupsen, wasvielleicht Jemand nützen könnte. Ich hoffe auch, man nimmt mir sowas nicht übel, denke abwer auch, falls ja, dann würde man mir das sagen. Ist bei mir sehr wichtig, vieles klarzustellen, sonst bekomme ich nicht mit, wo ich wichtige, soziale Grenzen verletze.
_________________
Wer später stirbt, erlebt den Tod derer, die früher sterben, und hat deshalb länger was zu lachen.
Nach oben
          
luna & titus
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 04.02.2014
Beiträge: 886
BeitragVerfasst am: Mi Feb 24, 2016 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
luna & titus hat folgendes geschrieben:
Laut meiner ehemals besten Freundin war ich jemand, mit dem man viel Spaß haben konnte, ich war also nicht unnütz. Offenbar hat sie das doch nicht gestört, dass ich mich nicht für ihre persönlichen Probleme interessiert habe.
Ich dachte immer, dass sie mir das übel nehmen wird.


Nach dem Nutzen meiner Bekanntschaft frage ich hin und wieder, weil es mich verwundert, wieso sich Leute aussuchen, mit mir zu reden, Kontakt zu halten.


Das frage ich mich auch oft.


Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Dabei kam schon öfter zu Tage, dass ich Kontakten kein Geld einbringe.


Bei mir war es früher so, dass meine und die Freunde meines Bruders durchaus einiges von unseren Eltern spendiert bekamen.
Deshalb frage ich die Leute, die heute wieder mit mir befreundet sein wollen, ob es ihnen damals nicht um das Geld meiner Eltern ging oder wirklich um mich. Sie antworten darauf aber nicht.
Möglicherweise liegt es daran, dass es sie schockiert, dass ich überhaupt solche Gedanken habe.


Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Die persönlichen Probleme habe ich bis zu einer gewissen Grenze, wo es ins Private vordringt, immer gern angehört, versucht zu analysieren oder Ideen anzustupsen, was vielleicht Jemand nützen könnte. Ich hoffe auch, man nimmt mir sowas nicht übel, denke aber auch, falls ja, dann würde man mir das sagen. Ist bei mir sehr wichtig, vieles klarzustellen, sonst bekomme ich nicht mit, wo ich wichtige, soziale Grenzen verletze.


Das finde ich gut, weil man daran sehen kann, dass du dir Mühe gibst.
_________________
Individualismus anerkennen und respektieren !
Nach oben
          
DreamBell




Alter: 26
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 23.02.2016
Beiträge: 9
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: So Apr 17, 2016 15:00    Titel: Re: Verhältnis von Aromantikern zu Freunden Antworten mit Zitat

luna & titus hat folgendes geschrieben:
Hallo Smile

Mich interessieren ein paar Fragen:


Falls ihr enge Freunde habt und diese nicht wissen, dass ihr aromantisch seid, wundern diese sich darüber, dass ihr engen freundschaftlichen Kontakt zu denen wollt aber gleichzeitig keine Beziehung zu jemand anderem haben wollt ?
Und sind die Partner eurer Freunde eifersüchtig darauf, dass ihr zu einen engen Kontakt habt ?

Trifft ihr sie öfter als andere Freunde sich mit ihnen treffen ?

Vielen Dank schonmal für die Antworten. Very Happy


Hallo zurück Smile

Also, weitesgehend habe ich nur zwei richtig enge Freunde. Und für die war das immer normal, wie ich bin, ganz nach dem Motto "Die ist halt so". Mit der einen war ich bereits in der Schule (ab der 5ten Klasse), die andere habe ich kennengelernt, als sie 17 und ich 19 war. Letztere habe ich teilweise auch jeden Tag gesehen, spätestens jeden dritten. Und was die Partner der Freundin gesagt haben ist mir eigentlich egal, da es ja nicht mein Problem ist. Ich weiß, das zwei ehem. Partner das echt uncool fanden, war ihr aber auch egal. Da ich aber mittlerweile in einer anderen Stadt wohne, sehen wir uns kaum noch.

Bei dem Mädel, was ich seit der Schule kenne, verhält es sich ein bisschen anders. Ich hab sie ja in der Schule jeden Tag gesehen. Mittlerweile, seit ich wieder in Dortmund wohne, sehe ich sie öfters, aber nicht übermässig oft, glaub ich. Und ihrem Freund ist das auch egal, weil "Die ist halt so" ^^
_________________
"Every fairy tale need a good old-fashioned villain." - James Moriarty, Sherlock (BBC)
Nach oben
          
asba




Alter: 29
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 15.08.2014
Beiträge: 762
Wohnort: Österreich
BeitragVerfasst am: Di Apr 19, 2016 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Windsurfhippie hat folgendes geschrieben:
Ich kann das nicht einschätzen, was 'eng' bedeutet. Wenn man gemeinsam Sport macht, oder sich zum Gruß die Hände reicht?
Also an der Art der Begrüßung würde ich keinesfalls festmachen, was eng bedeutet.
Meine Kollegin und ich sind quasi eine Servicestelle für diverse Außenstellen. In einer von denen sitzt seit Jahresbeginn ein neuer Kollege in meinem Alter. Beim zweiten persönlichen Treffen haben wir festgestellt, dass wir beide Taucher sind, also war das Du-Wort selbstverständlich. Gestern haben wir uns zum dritten Mal Aug in Aug gesehen und er hat mich gleich mit Küsschen auf die Wange begrüßt. Zum Glück habe ich im Gegenteil zu etlichen anderen Forumsusern mit sowas kein Problem Wink
Aber eng ist das trotzdem nicht. Es bleibt noch immer eine dienstliche Beziehung und keine Freundschaft.

Zur ursprünglichen Frage: Kann ich leider so nicht beurteilen. Meinen jetzigen Freundeskreis habe ich im selben Jahr kennen gelernt, in dem ich auf das AVEN-Forum gestoßen bin. Deshalb habe ich ihnen relativ bald von meiner Orientierung erzählt. Da alle Single sind, fällt auch die Eifersucht weg Wink
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neue Antwort erstellen

Neues Thema eröffnen
   Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Gedanken -> (A)Romantik und Liebe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz