Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Liebeskummer/Großer Fehler
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NoEvol
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 28
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 392
BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2015 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Öhm, wie bitte?
Das liest sich wie ein, wer nicht beim ersten Anzeichen einer möglichen verliebtheit des gegenübers einen Schlußstrich zieht Signalisiert damit das er/sie Spielchen treiben will?

Genauso liest sich das für mich auch, aber genauso werde ich solche Situationen auch handhaben, sobald da mehr sein wird, treffe ich mich nicht mehr allein und privat mit diesen Männern, sie können mich gerne noch auf Partys ect. treffen.
Aber ein 1:1 Treffen könnte dann als "Date" gewertet werden und somit den falschen Anschein erwecken, dass ich etwas von ihnen möchte (weil sie das eben gerne haben wollen, dass ich etwas von ihnen will...)
Und bevor sich da wieder irgendjemand in irgendetwas verrent und mir schadet, unterbinde ich diesen Kontakt lieber.

Zitat:

Mädchen, da bellst du eindeutig den falschen Baum an.
Nur weil gewisse Kerle zu dämmlich/arrogant/überheblich (etc.) sind, zu kapieren oder kapieren wollen wo die Grenzen liegen, kann man die Schuld dafür nicht den Frauen (weder als Gesamtheit noch im Einzelnen) anhängen.


Mir ist das egal, wen ich da falsch anbelle, solches Verhalten sollte einfach nicht mehr passieren und ich denke, wenn gewisse Frauen (nicht alle) keine Spielchen spielen würden, würde sowas auch nicht so oft vorkommen.
Weil diese aggoganten/dämlichen/überheblichen Männer wahrscheinlich die Erfahrung gesammelt haben, dass dieses Verhalten (von den Frauen), bedeutet, dass sie erobert werden wollen.

Und wenn man dann auf eine andere Frau stößt, deren Verhalten genau das meint, was auch gesagt/gezeigt wird, deuten sie das falsch und denken, diese Frau will erobert werden und nerven auch dementsprechend Rolling Eyes

Da bleibt einem dann oft nichts anderes übrig als zu gehen und den Mann zu "verletzen"
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2015 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Forum Lurker hat folgendes geschrieben:
Öhm, wie bitte?
Das liest sich wie ein, wer nicht beim ersten Anzeichen einer möglichen verliebtheit des gegenübers einen Schlußstrich zieht Signalisiert damit das er/sie Spielchen treiben will?
Nee ... es geht nur darum, dass man dem Anmacher einfach klipp und klar machen muss, dass man nicht interessiert ist. Es gibt halt diese zickige Art, bei der man erobert werden möchte und dazu entsprechende Männer die darauf anspringen.

Es sollte halt ein "NEIN!" sein und nicht ein "Hmm, nee" oder "Mal schaun" ... oder sonstwas. Wenn man nicht will, eindeutig ablehnen, sonst raffen das einfach einige nicht.
Ich würde es ja begrüßen, wenn die Männer sich bei einem fehlenden "Ja" zurückziehen ... das Gesicht der ganzen "Ich will vom Prinzen auf seinem Gaul erobert und wachgeküsst werden-Tussies" sehen, wenn die Typen sich nach der ersten Reaktion einfach umdrehen und gehen.
Ich kriege immer das Kotzen, wenn ich solche Prinzessinen treffe.

NoEvol hat folgendes geschrieben:
Aber ein 1:1 Treffen könnte dann als "Date" gewertet werden
Na, als was denn sonst? Wer interessiert ist, wird ein 1:1 Treffen wohl oft als Date empfinden ... wahrscheinlich auch noch unabhängig vom Geschlecht. Ich käme nie auf die Idee, mich mit Menschen 1:1 zu Treffen, die ich nicht lange und gut genug kenne, damit ich weiß, wie das aufgenommen wird.

ForumLurker hat folgendes geschrieben:
Nur weil gewisse Kerle zu dämmlich/arrogant/überheblich (etc.) sind, zu kapieren oder kapieren wollen wo die Grenzen liegen, kann man die Schuld dafür nicht den Frauen (weder als Gesamtheit noch im Einzelnen) anhängen.
Natürlich nicht ... aber man hat rlativ wenig Einfluss auf das Verhalten dieser Typen. Sehrwohl hat man aber Einfluss auf die eigene Reaktion, daher kann man sich ja an die Situation anpassen, anstatt die Situation anpassen zu wollen. Das funktioniert genauso gut, wie der Mensch versucht, die Natur an sich anzupassen.

NoEvol hat folgendes geschrieben:
Da bleibt einem dann oft nichts anderes übrig als zu gehen und den Mann zu "verletzen
Wenn der Typ nicht so ist, wird er das klare Nein auch verstehen und es sollte ihn nicht verletzen. Die anderen Kackbratzen haben's eh nicht anders verdient.
_________________
sex doof
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13600
BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2015 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Maxi hat folgendes geschrieben:

Es sollte halt ein "NEIN!" sein und nicht ein "Hmm, nee" oder "Mal schaun" ... oder sonstwas. Wenn man nicht will, eindeutig ablehnen, sonst raffen das einfach einige nicht.


Und vor allem nicht intermittierend verstärken, also nicht unberechenbar zwischen "ja, nein, vielleicht" herumschwanken. Das erzeugt bei Interesse auf der anderen Seite löschungsresitentes Interesse/Annäherungsverhalten (oder schlimmeres bei entsprechend konfigurierten Typen...).

p.s. wenn ein Mann sich in seinem "Werbungsverhalten" absolut passiv verhält und auf die Initiative der Frau im Sinne eines klaren "Ja" oder eines ebenso klaren "Nein" wartet kann er zu sagen wir mal optimistisch 90+x% warten bis er schwarz wird und der Kontakt wird dann halt irgendwann abbrechen, da 90+x% aller Frauen sich auf einen Kandidaten einlassen, der ihnen ein eindeutiges Interesse bekundet. Und Gerade bei jungen attraktiven (und oft auch unsicheren) Frauen stehen dann halt 100te solcher potentieller Kandidaten in der Schlange. (in einer Vorlesung vor langer Zeit habe ich einmal die These gehört, daß Frauen auch bei prinzipiell existenter Zuneigung maximal bis zu 2 Jahre auf eine männliche Interessensbekundung warten, bevor der Mann dann endgültig nach /dev/null kommt).
Insofern bleiben Männer mit einer konsequent defensiven "Strategie" dann im allgemeinen alleine.
Nach oben
          
Forum Lurker




Alter: 50
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 1779
BeitragVerfasst am: Do Apr 02, 2015 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

NoEvol hat folgendes geschrieben:
wenn gewisse Frauen (nicht alle) keine Spielchen spielen würden, würde sowas auch nicht so oft vorkommen.
Weil diese aggoganten/dämlichen/überheblichen Männer wahrscheinlich die Erfahrung gesammelt haben, dass dieses Verhalten (von den Frauen), bedeutet, dass sie erobert werden wollen.


Da unterstellst du diesem Typ Mann nach meiner Meinung viel zu viel Gedanken die diese sich machen darüber was ihr gegenüber will. Diese Idee das Frauen "Spielchen Spielen" oder "Erobert werden wollen" existiert so nur in deren Köpfen und gründet sich nicht etwa auf eigenen Erfahrungen sondern nur auf dem was sie selbst gerade direkt haben wollen.


Maxi hat folgendes geschrieben:
Es sollte halt ein "NEIN!" sein und nicht ein "Hmm, nee" oder "Mal schaun" ... oder sonstwas. Wenn man nicht will, eindeutig ablehnen, sonst raffen das einfach einige nicht.
Ich würde es ja begrüßen, wenn die Männer sich bei einem fehlenden "Ja" zurückziehen ... das Gesicht der ganzen "Ich will vom Prinzen auf seinem Gaul erobert und wachgeküsst werden-Tussies" sehen, wenn die Typen sich nach der ersten Reaktion einfach umdrehen und gehen.
Ich kriege immer das Kotzen, wenn ich solche Prinzessinen treffe.


Wenn Männer nicht in der Lage sind zu Unterscheiden zwischen einem "Nein" und einem "Nur wenn du dich etwas mehr um mich bemühst", ist das kaum der Frau anzulasten.
_________________
"We are never half so interesting when we have learned that language is given us to enable us to conceal our thoughts."
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 0:16    Titel: Antworten mit Zitat

Forum Lurker hat folgendes geschrieben:
ist das kaum der Frau anzulasten.
Natürlich nicht ... aber es bringt halt nix, wenn der andere die Schuld hat. Das ist wie "Er hatte aber Vorfahrt" auf den Grabstein schreiben. Der andere hat die Schuld, man ist aber trotzdem tot.
Also lieber gleich klar machen, dass der andere nix zu erwarten hat. Recht haben und Recht bekommen sind eben nicht nur vor Gericht zwei verschiedene Dinge.
_________________
sex doof
Nach oben
          
Margarita_02




Alter: 35
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 14.07.2014
Beiträge: 633
Wohnort: Berlin & Ruhrpott
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 1:09    Titel: Antworten mit Zitat

Aus weiblicher Sicht muss ich sagen, dass es manchmal verdammt schwer ist, zu unterscheiden, wer (sexuelles) Interesse hat und wer einfach freundlich ist - vor allem, wenn man die Signale nicht so gut lesen kann.

Oft wird Frauen etwas, das als Freundlichkeit gemeint war (die ich im Umgang miteinander schon für wünschenswert halte), als "ermutigendes Verhalten" ausgelegt. Was wäre da dann die Vorsichtsmaßnahme? Zu allen, die man noch nicht gut genug kennt, unfreundlich sein? Generell Distanziertheit ausstrahlen? Confused Solche Vorsichtsmaßnahmen richten doch - wie alle übertriebenen Ängste - Pi mal Daumen mehr Schaden an, als das Risiko halt einzugehen.

Maxi hat folgendes geschrieben:
Ich käme nie auf die Idee, mich mit Menschen 1:1 zu Treffen, die ich nicht lange und gut genug kenne, damit ich weiß, wie das aufgenommen wird.

Wie kannst Du jemanden gut kennen, wenn Du Dich noch nie zu zweit mit ihm getroffen hast? Gut, vielleicht, wenn man Gruppenaktivitäten mag und sich darüber langsam kennenlernt. Ich zB treffe Leute lieber erstmal 1:1, wenn möglich, weil ich im Zweiergespräch einfach besser bin. Das ist dann auch nicht als "Date" gemeint. Und es wird auch nicht von der Mehrheit so verstanden.
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 3:07    Titel: Antworten mit Zitat

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Wie kannst Du jemanden gut kennen, wenn Du Dich noch nie zu zweit mit ihm getroffen hast?
RL kann ich privat nur Leute kennenlernen, die in den Freundeskreis hinzukommen. Das muss ich aber vorher wissen, damit ich mich darauf vorbereiten kann und pro neuer Persons sollten so ca. 5 Freunde anwesend sein. Ist das nicht der Fall, gehe ich einfach wieder, falls alles geklappt hat, sage ich aber eh erstmal gar nichts und beobachte die neue Person erstmal argwöhnisch. Erst wenn es eine vorläufige Einschätzung gibt, sage ich etwas.
In Gruppenaktivitäten bin ich ja auch nicht gut ... aber die wirken quasi als Leibwächter. Wenn das Neue etwas Komisches zu mir sagt, hat man direkt die Verteidigung dabei ... schutzlos lasse ich mich auf sowas nicht ein.

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Aus weiblicher Sicht muss ich sagen, dass es manchmal verdammt schwer ist, zu unterscheiden, wer (sexuelles) Interesse hat und wer einfach freundlich ist - vor allem, wenn man die Signale nicht so gut lesen kann.
Jaha, das Problem kenne ich ... ich kann das auch fast nie unterscheiden, daher gehe ich vom worst case aus. Wer freundlich ist, will Sex.

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Was wäre da dann die Vorsichtsmaßnahme? Zu allen, die man noch nicht gut genug kennt, unfreundlich sein? Generell Distanziertheit ausstrahlen?
So ungefähr ... ich wirke anscheinend irgendwie unnahbar. Das hält einem schonmal viel vom Hals ... da ich keinen großen Wert darauf lege, mit anderen menschen RL zu kommunizieren, gibt es da kein Risiko. Was kann schon passieren, außer das ich in Ruhe gelassen werde?
_________________
sex doof
Nach oben
          
NoEvol
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 28
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 392
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Was wäre da dann die Vorsichtsmaßnahme? Zu allen, die man noch nicht gut genug kennt, unfreundlich sein? Generell Distanziertheit ausstrahlen? Confused Solche Vorsichtsmaßnahmen richten doch - wie alle übertriebenen Ängste - Pi mal Daumen mehr Schaden an, als das Risiko halt einzugehen.


Ja, genau diese Vorsichtsmaßnahme würde ich auch vorschlagen.
Ich hab auch schon den anderen Weg versucht und war einfach freundlich und nicht so distanziert zu anderen und habe damit extrem schlechte Erfahrungen gesammelt.

-Nur weil ich z.B mal mit jemandem Sushi essen gegangen bin, wurde dies gleich als Date ausgelegt mit der Aussage, dass derjenige gerade die beste Beziehung seines Lebens hat (hallo...? wir waren da garnicht zusammen? Shocked ). Kerl hat mich später gegen meinen Willen angepackt - und auch noch mehr

-Nur weil ich mal eine Einladung zu einem Essen angenommen habe, wurde ich gegen meinen Willen auf sexueller Ebene berührt und noch mehr.

-Nur weil ich mich mal mit jemandem getroffen habe, ist mir dieser gleich beim ersten Sitzen auf einer Bank nahe gekommen, wollte mich Küssen ect. und empfand es als Annährungsversuch meinerseits, weil ich mich an ihm in der U-Bahn festegehalten habe (sorry, da gabs einfach keine andere Festhaltmöglichkeit...hab ich aber auch gesagt!), selbiges Spiel - Kerl hat mich später gegen meinen Willen angepackt, und auch noch mehr.

Da könnte ich sehr viele Listen von führen, weshalb ich jetzt zwar noch freundlich sein werde, aber mit Umarmungen, Geschenken und Komplimenten sparsam umgehe.
Nur weil ich einmal jemandem sage, was ich an ihm hübsch finde/was ich an ihm mag, heisst es doch noch lange nicht, dass ich auch mehr von dieser Person will
Mad

Ich muss auch noch zu all den oben benannten Fällen sagen, die wollten alle nur mit mir 'befreundet' sein und haben alle merkwürdigerweise den Kontakt abgebrochen, nachdem sie realisiert haben, dass es nix mit Beziehung und Sex wird.
Oder nachdem sie eben eine Partnerin gefunden haben, von der sie die Art von Freundschaft bekommen haben, die sie auch von mir erwartet haben...
Soviel zur Freundschaft, die mir da angeboten wurde Rolling Eyes
(offensichtlich jene, die man heutzutage als 'Freundschaft plus' bezeichnet)
Einer von denen hat mich teilweise sogar noch mehrmals angeschrieben und genervt und wollte unbedingt mehr mit mir machen(Ich zitierte "ich will dich aber ficken"), zuletzt hat er mich sogar nach mehr als einem Jahr kontaktiert, nachdem der letzte sexuelle Übergriff stattfand.
Er verstand es auch nicht, wieso ich zwar Kontakte suche, aber mit ihm nix zu tun haben will...woran das wohl lag...hmm..

Da fällt einem nur eins ein: What the Fuck?!
Nach oben
          
Margarita_02




Alter: 35
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 14.07.2014
Beiträge: 633
Wohnort: Berlin & Ruhrpott
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

@ Maxi: Gut, aber das funktioniert in Deinem Fall dann auch nur so gut, weil Du bereits einen Freundeskreis hast - warst Du früher dann kontaktfreudiger, oder woher kennst Du die Leute? - und zudem kein großes Kontaktbedürfnis vorhanden ist.

Das Risiko, das ich meinte, ist vor allem Verkrampfung. Ich bin eh schon verkrampft genug (wer ist das nicht im neurotischen Lebensalltag, 21. Jahrhundert in Deutschland) und versuche eigentlich eher, offener für andere zu werden, nicht verschlossener.

Ich fände es traurig, jedem, der einfach mal nett zu mir ist, unlautere Absichten zu unterstellen. Spontane Freundlichkeit von Leuten ist eigentlich eines der Dinge, die mir im Alltag gute Laune machen. Auch wenn man ab und zu in eine blöde Situation kommt durch seine eigene Freundlichkeit, ich bleibe dabei, das Opfer "die Schotten dicht machen" scheint mir - für mich zumindest - größer.

@ NoEvol: Oh Mann, an was für Typen bist Du immer geraten! Das tut mir leid zu lesen. Da würde ich wahrscheinlich auch übervorsichtig werden.

Nimm mir bitte nicht übel, was ich jetzt schreibe, aber für mich liest es sich so, als ob Du Menschen sehr oft völlig falsch einschätzt. Das hat sicher auch mit dem Autismus zu tun, den Du an anderer Stelle erwähnt hast. Möglicherweise könnte es da hilfreich sein, Vertrauenspersonen (die Du lange kennst und die sich als vertrauenswürdig erwiesen haben) zu fragen, was die von neuen Bekanntschaften halten.
Nach oben
          
Forum Lurker




Alter: 50
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 1779
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Maxi hat folgendes geschrieben:
Natürlich nicht ... aber es bringt halt nix, wenn der andere die Schuld hat. Das ist wie "Er hatte aber Vorfahrt" auf den Grabstein schreiben. Der andere hat die Schuld, man ist aber trotzdem tot.
Also lieber gleich klar machen, dass der andere nix zu erwarten hat. Recht haben und Recht bekommen sind eben nicht nur vor Gericht zwei verschiedene Dinge.


Das stimmt natürlich, aber ich empfinde es als falsch wenn das ganze sich als "Frauen müssen sich so verhalten, damit Männer sich nicht so verhalten" dargestellt wird.

Nein! Männer dürfen sich einfach nicht so verhalten, Punkt!
Und daran darf es keinen Zweifel geben.
Dieses ganze Männer die Grenzen überschreiten tun dies weil andere Frauen sich so oder so verhalten / verhalten haben, ist blanker Nonsense. Männer die sich Frauen gegenüber despektierlich und/oder aufdringlich verhalten tun dies einfach nur weil sie Frauen grundsätzlich nicht respektieren.


Ja, manche Frauen wollen erobert werden, sie wollen nicht gedrängt noch überfallen werden.
Erobern heisst hier nicht wie ein Raubritter oder Nordischer Barbar auf sie los gehen.
_________________
"We are never half so interesting when we have learned that language is given us to enable us to conceal our thoughts."
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13600
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Man darf aber auch nicht vergessen, daß es nicht "Männer" oder auch "Frauen" sind die so etwas tun sondern ganz bestimmte Individuen, deren Gesamtanzahl auch relativ gering ist.
Auch sollte man nicht vergessen, daß es gewisse Orte und Situationen gibt an denen sowohl Männer als auch Frauen bestimmte Verhaltensmuster in dem Zusammenhang zeigen obwohl das im normalen Leben nicht passieren würde. Der Fehlschluß das Problem ausschließlich in angeborenen oder anerzogenen Personeneigenschaften zu verorten ist so weit verbreitet, daß man das Phänomen des Ausblendens der situativen Faktoren sogar als "fundamentalen Attributionsfehler" bezeichnet.
http://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/attributionsfehler-fundamentaler/1590
Nach oben
          
NoEvol
gesperrt wegen FLAMES
<b>gesperrt wegen FLAMES</b>



Alter: 28
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 392
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:

Möglicherweise könnte es da hilfreich sein, Vertrauenspersonen (die Du lange kennst und die sich als vertrauenswürdig erwiesen haben) zu fragen, was die von neuen Bekanntschaften halten.


Leider habe ich zu dem Zeitpunkt, keinerlei Vertrauenspersonen gehabt und konnte mich auch folglicherweise an keinen wenden, der mir, gerade bei den sexuellen Annäherungen helfen konnte.

Für die Zukunft habe ich gelernt, Männer nurnoch in sozialen Situationen zu begegnen, sie nicht mehr zu Hause zu besuchen und körperlichen Kontakt (und wenn es nur Umarmungen sind) komplett zu meiden.

Ich denke durch diese Erfahrungen kann man auch ableiten, warum ich mit Männern, beziehungstechnisch, nichts mehr zu tun haben möchte.
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2015 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Forum Lurker hat folgendes geschrieben:
Nein! Männer dürfen sich einfach nicht so verhalten, Punkt!
Klar, gibt ja sogar entsprechende Gesetze. Es gibt aber welche, die das trotzdem machen ... und was soll man nun tun? Anzeigen geht erst hinterher, also ist man trotzdem Opfer.
Viele Sachen sind verboten und es wird dennoch ständig von irgendwem getan ... am Ende bleibt eben nur Vorbeugung.
Man kann sich natürlich hinsetzen und weinen, dass die anderen so pöse sind und gegen Gesetze verstoßen oder man kann einfach damit rechnen, dass sich nicht immer alle jederzeit an die Gesetze halten.

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Gut, aber das funktioniert in Deinem Fall dann auch nur so gut, weil Du bereits einen Freundeskreis hast
Richtig.

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
warst Du früher dann kontaktfreudiger, oder woher kennst Du die Leute? - und zudem kein großes Kontaktbedürfnis vorhanden ist.
Vermutlich. Aktuell sind das alles langjähruge Freunde, aber man kann Leute auch erst auf nicht-privater Ebene kennenlernen und danach das ins private verschieben. Sobald ich eine Position oder Amt vertrete (also nicht mich selbst) habe ich auch keine Probleme mit der Kontaktaufnahme, da ist die Schutzmauer einfach dick genug.

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Spontane Freundlichkeit von Leuten ist eigentlich eines der Dinge, die mir im Alltag gute Laune machen.
Naja, ich frage mich immer, was die Leute damit bezwecken wollen ... warum sollte man auch ohne Hintergedanken zu mir freundlich sein? Da ich dort keinen Grund sehe, unterstelle ich Hintergedanken und bin eben vorsichtig.
_________________
sex doof
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz