Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Frauen nicht mehr vertrauen können
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DragonXP





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 11.04.2010
Beiträge: 26
Wohnort: Nürnberg
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 1:21    Titel: Frauen nicht mehr vertrauen können Antworten mit Zitat

Hallo,

mittlerweile bin ich 29 Jahre alt und mir geht es jetzt so, dass ich Frauen generell nicht mehr vertrauen kann. Das wird wohl an den Verletzungen und Enttäuschungen liegen, die ich mit Frauen gemacht habe. Selbst bei Freundschaften mit Frauen wurde ich enttäuscht. Ich will jetzt auf keinen Fall alle Frauen in einen Topf werfen, aber meine subjektive Lebenserfahrung hat mir einfach gezeigt, dass es sich nicht lohnt mit Frauen eine Beziehung oder Freundschaft "aufzubauen".

Ich bin eigentlich mit meiner asexuellen Lebensweise ziemlich zufrieden, aber ich bin bisher immer hetero-asexuell gewesen und dieses "Weltbild" bricht immer mehr zusammen für mich. Ich bin manchmal so am heulen, weil ich das alles nicht verstehe. In meinem Leben war es bisher immer so: Frauen kamen und Frauen gingen wieder. Bei meinen männlichen Freundschaften ist das nicht so. Ich hab 3 sehr gute Freunde, die ich auch schon mehrere Jahre kenne, und mit denen bin ich immer noch befreundet. Und von diesen männlichen Freunden wurde ich auch nur selten enttäuscht.

Eigentlich wünsche ich mir ja eine FRAU an meiner Seite. Aber ich bin jetzt an dem Punkt angelangt, dass ich Frauen nicht mehr an mich ranlasse. Ich hätte immer gerne eine Frau zum kuscheln usw. gehabt oder um gemeinsam etwas zu unternehmen. Aber es klappt einfach nicht mit den Frauen. Ich hab mich mit mehreren Usern aus diesem Forum schon getroffen. Darunter war eine Frau, mit der ich mich auch gut verstand und wir haben öfters was zusammen unternommen. Jedoch musste immer ICH den 1. Schritt machen, dass wir uns verabredet haben um was zu unternehmen. Auf Dauer war mir das dann zu blöd und anscheinend wollte diese Frau auch keinen Kontakt mehr mit mir. Das war 2010.

Ich hab mir mittlerweile auch schon überlegt, ob ich mir nicht vielleicht einen schwulen asexuellen Freund suchen soll. Aber ich kann einfach nicht mit Männern kuscheln. Und nun steck ich in einem Dilemma. Männer als "Kuschel-Freund" möchte ich nicht, und Frauen als Kuschel-Freundin, da bin ich mittlerweile so resigniert und enttäuscht, dass ich eigentlich gar nicht mehr aktiv suchen will. Aber ohne einer weiblichen Freundin fehlt mir halt etwas. Sad Ich weiss nicht, was ich jetzt machen soll. :*( Diese ganze Situation führt auch dazu, dass ich depressiv werde. Ich denke, ich werde trotzdem nochmal etwas im Privat-Kontakt Bereich posten. *seufz*

Geht es anderen Männern hier genauso? Oder bei Frauen, geht es euch so, dass ihr Frauen den Männern nicht mehr vertrauen könnt?

Ich bin wirklich sehr traurig momentan deswegen. Sad
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 988
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 2:11    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal vorweg, ehrlich gesagt belächle ich als aromantischer Steinklumpen deinen Beitrag etwas. Vielleicht bin ich auch nicht ganz der Richtige, um auf so etwas zu antworten. Ich versuchs trotzdem mal:

Ich glaube, du machst dir zu viele Sorgen. Vielleicht ja auch, weil du mit zu großen Erwartungen an die Sache herangehst. Was du suchst - also Liebe, Zärtlichkeit, Bindung, Vertrauen für immer oder zumindest eine sehr lange Zeit - sucht doch fast jeder. Und kaum jemand hat wirklich Erfolg dabei. So hart das jetzt vielleicht klingen mag, aber an dieses Ideal kommt kaum jemand so ganz heran. Wenn man das alles findet, schön. Wenn nicht, dann eben leider nicht. Das gehört doch wohl zum Spiel des Lebens dazu. Wenns so einfach wäre, wäre deine Hoffnung dann so intensiv? Die eventuell erreichbare Freude so groß? Wahrscheinlich nicht.

Was ich sagen will, ist: Setz dich nicht so unter Druck. Lass nicht zu, dass diese eine Sache dein Leben bestimmt. Hoffe auf das Beste, träume wovon du willst - aber sei nicht zu enttäuscht oder gar depressiv, wenn es nicht klappt oder bisher nicht geklappt hat. Da müssten sehr viele Menschen depressiv werden. Smile

Freunde hast du ja immerhin, wenn auch vor allem Männliche, aber für eine Freundschaft sollte das ja keine Rolle spielen. Du bist nicht allein, wirst akzeptiert, gemocht, geliebt. Es ist ja nicht so, als ob du komplett allein wärst auf der Welt. Die Leute sagen immer "ich bin so einsam". Und was meinen sie damit eigentlich? "Ich bin zur Zeit nicht Teil einer romantischen Beziehung." Seltsam eigentlich.

Ja, vielleicht könntest du glücklicher sein. Aber bist du so, wie es jetzt ist, komplett unglücklich? Ist dein Lebensglück nur von einer einzigen Variable abhängig? Ich hoffe doch nicht. Also Kopf hoch, versuch mal den Fokus auf was anderes zu legen, und sei es nur vorübergehend. Vielleicht tut dir das ja ganz gut.

Was das "nicht mehr vertrauen können" betrifft: Da geht es wohl auch einem Großteil der romantischen Bevölkerung so. Die Männer denken, sie könnten den Frauen nicht vertrauen, die Frauen denken das Selbe über Männer. Frauen sagen, Männer sind Schweine, Männer sagen, Frauen sind Sch...... .

Und was lernen wir daraus? Niemand ist perfekt. Und vor allem in Beziehungsfragen sind Komplikationen meist vorprogrammiert. So ist es nunmal.

Nur denke ich nicht, dass das irgend etwas mit dem Geschlecht zu tun hat. Immerhin hast du es ja noch nie mit einem Mann probiert, oder? Wenn du es dann mal probierst, wirst du entsetzt feststellen, dass du denen auch nicht mehr vertrauen kannst. Vorurteile gegenüber Personen eines bestimmten Geschlechts zu haben, halte ich für keine sehr gute Idee.
Nach oben
          
Forum Lurker




Alter: 50
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beiträge: 1779
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Inertia hat folgendes geschrieben:
...

Nur denke ich nicht, dass das irgend etwas mit dem Geschlecht zu tun hat. Immerhin hast du es ja noch nie mit einem Mann probiert, oder? Wenn du es dann mal probierst, wirst du entsetzt feststellen, dass du denen auch nicht mehr vertrauen kannst. Vorurteile gegenüber Personen eines bestimmten Geschlechts zu haben, halte ich für keine sehr gute Idee.


Hmm, wo haben die hier jetzt noch mal den "Like" button versteckt. Smile

cool
_________________
"We are never half so interesting when we have learned that language is given us to enable us to conceal our thoughts."
Nach oben
          
dunkler_regenbogen




Alter: 60
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.12.2012
Beiträge: 443
Wohnort: Dortmund
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dafür, dass du ein aromantischer Steinklumpen bist, hast du die komplexe Sachlage klar und einfach erfasst und dargestellt. Danke Inertia.

Ich bin auch für die Einführung eines Like Buttons.
_________________
You'll never find a rainbow if you're looking down.

Ich weiß, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!
Nach oben
          
Maz
ADMod Team



Alter: 42
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beiträge: 13707
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Like Button?
Ihr seid doch alle FB-geschädigt Razz

DragonXP hat folgendes geschrieben:

In meinem Leben war es bisher immer so: Frauen kamen und Frauen gingen wieder. Bei meinen männlichen Freundschaften ist das nicht so. Ich hab 3 sehr gute Freunde, die ich auch schon mehrere Jahre kenne, und mit denen bin ich immer noch befreundet. Und von diesen männlichen Freunden wurde ich auch nur selten enttäuscht.


Das liegt vermutlich auch daran, daß selbst im Verhältnis zu weiblichen Freunden zumindest emotional aber meistens auch auf der Verhaltensebene eine andere Beziehung besteht als zu den männlichen Freunden.
Oft ist es aber auch auf die Entwicklung von Freundschaften ansich zurückzuführen. Gleichgeschlechtliche Freundschaften entwickeln sich meist wesentlich früher und gehen häufig bereits auf die Kindheitstage zurück, wodurch sie dann oftmals gefestigter und weniger Abhängig von Veränderungen im Lebensumfeld sind, wohingegen sich männlich-weibliche Freundschaften im allgemeinen frühestens am Ende der Schulzeit herausbilden und gerade Unibekanntschaften oder Arbeitsbekanntschaften im allgemeinen sehr schnell zu Ende gehen, wenn die Leute etwas anderes machen.
Nach oben
          
Muckelchen





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 09.01.2011
Beiträge: 274
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis / 53 Jahre
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Forum Lurker hat folgendes geschrieben:
Inertia hat folgendes geschrieben:
...

Nur denke ich nicht, dass das irgend etwas mit dem Geschlecht zu tun hat. Immerhin hast du es ja noch nie mit einem Mann probiert, oder? Wenn du es dann mal probierst, wirst du entsetzt feststellen, dass du denen auch nicht mehr vertrauen kannst. Vorurteile gegenüber Personen eines bestimmten Geschlechts zu haben, halte ich für keine sehr gute Idee.


Hmm, wo haben die hier jetzt noch mal den "Like" button versteckt. Smile

cool


Wenn Ihr den Erstbeitrag aufmerksam durchgelesen hättet, wäre Euch das Folgende nicht entgangen:
"Geht es anderen Männern hier genauso? Oder bei Frauen, geht es euch so, dass ihr Frauen den Männern nicht mehr vertrauen könnt?"
Fakt ist, dass die Mehrheit der Menschen eine Hetero-Beziehung führt bzw. möchte und somit die Problematik Mann/Frau vorprogrammiert ist. Das ist auch hier klar der Fall!

Inertia hat folgendes geschrieben:
Erstmal vorweg, ehrlich gesagt belächle ich als aromantischer Steinklumpen deinen Beitrag etwas. Vielleicht bin ich auch nicht ganz der Richtige, um auf so etwas zu antworten. Ich versuchs trotzdem mal: ...

1) Meiner Meinung nach bist Du wirklich ein aromantischer Steinklumpen und hättest Dir Dein "Etwas-Belächeln" und den "Am-Thema-vorbei-Beitrag" wirklich sparen können.
2) Die Verallgemeinerung: "Die Leute sagen immer "ich bin so einsam" stimmt doch gar nicht und im konkreten Fall erst recht nicht.
DragonXP sucht ausdrücklich eine FRAU für körperliche!!! Nähe Idea
Ich kann das gut verstehen, denn ich als Frau suche auch keine gleichgeschlechtliche Person zum Kuscheln. In dieser Hinsicht ist es doch vollkommen egal, ob man Freunde hat, akzeptiert wird, einen Job, ein Haus, ein Boot ... hat. Es fehlt die körperliche Nähe mit Gefühl und die ist nun mal nicht zu ersetzen.
DragonXP hat sich nicht allgemein über das Leben beklagt!

@DragonXP
Ich habe ebenfalls über Jahre die Erfahrung machen müssen, dass es auch hier nicht mit einem Partner passen muss. Sad
Im Gegensatz zu Dir hat es bei mir aber nichts mit Vertrauen zu tun. Vertrauen bedeutet für mich, dass ich nicht hintergangen werde. Wenn das "Gegenstück" aber nicht aus den Hufen kommt, hat das für mich andere Gründe: nicht so tief gehende Gefühle oder Bequemlichkeit.

Lass uns weiter suchen. trösten
_________________
Now I know how the bunny runs.
Nach oben
          
Greywolf




Alter: 49
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.01.2014
Beiträge: 401
Wohnort: Münsterland
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

natürlich ist es immer gut zu hören, wenn es anderen Menschen genauso geht und man nicht der einzige mit diesem Thema ist.

Es war für mich auch eine große Erleichterung von Asexualität zu hören und das andere Menschen auch so ticken.

Ich war auch froh hier im Forum von Sexfreundschaften des Partners zu lesen, wo die eigene Beziehung noch weiter klappt. Das ist vermutlich, Maz wird es mir sicherlich bestätigen Smile, die Ausnahme. Dies war mir dann aber egal. Wenn dies Sexmodell zweimal von hundertmal klappt und meine Frau und ich zu den zweien gehören, dann sind mir die anderen 98 "egal".

Was ist damit letztendlich sagen will, du, DragonXP, musst wissen was du willst und stelle dir immer die Frage nach den Alternativen. An deiner Stelle würde ich mir erstmal die Frage stellen, Beziehung (nicht Freundschaft) grundsätzlich mit Frau oder Mann? Aber dies scheint ja bei dir in Richtung Frau zu gehen. Evtl. mal mit einem Mann "ausprobieren"?

Wenn dein "Entscheidungsbaum" in Richtung Frau geht, stellt sich aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen doch die nächste Frage. Die Erfahrungen waren für dich so negativ, dass du nie wieder eine Beziehung mit einer Frau möchtest. Oben sprach ich den Punkt mit den Alternativen an. Dies würde bedeuten, dass du keine Beziehung hast. Evtl. doch auch ok, wenn andere Freundschaften reichen. Oder du sagst dir, es sind nicht alle Frauen "schlecht" und bist für eine Beziehung offen.

Ich glaube auch, dass du dir selbst zuviel Druck machst. Überlege, was du so grundsätzlich möchtest und dann lass es auf dich zukommen. Sollten Depressionen und/oder Leidensdruck höher werden, solltest du ggf. professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Kopf hoch!
_________________
Greywolf
Nach oben
          
orangensaft




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 75
BeitragVerfasst am: Sa Dez 06, 2014 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Beziehungen, die mehr als Freundschaften sind, immer irgendwie früher oder später so enden, dass gefühlt mein ganzes Leben ruiniert ist. Ich habe deshalb zwar kein Problem mit Freundschaften zu Männern, aber mit mir eine Beziehung anzufangen, wird so langsam ein Ding der Unmöglichkeit, habe ich das Gefühl. Selbst wenn ich jemanden wirklich mag und interessant finde und weiß, dass er gern eine Beziehung mit mir hätte, kann ich mich einfach nicht dazu überwinden, irgendwelche großen Gefühle zuzulassen. Kann dir da leider keinen Tipp geben, nur ähnliche Erfahrungen beitragen.
Nach oben
          
mitternachtsblau





Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 29.05.2015
Beiträge: 2
BeitragVerfasst am: Fr Mai 29, 2015 18:46    Titel: Frauen nicht mehr vertrauen können Antworten mit Zitat

Hallo DragonXP,

ich bin eine 26 Jahre junge Frau und habe mit der Zeit auch immer mehr das Gefühl, dass ich Frauen weder freundschaftlich noch als Love Interest vertrauen kann.
(Klingt wohl etwas verbittert, weil ich gerade eine gescheiterte Freundschaft zu einer Frau hinter mir habe... entschuldigt bitte liebe Ladies. Das ist alles völlig subjektiv und soll niemanden verletzen oder angreifen.)

Vllt. ist das in ihrem biologischen Trieb nach Fortpflanzung begründet. Dass Frauen weiterziehen, wenn sie merken, dass sie mit Dir kein Kind bekommen. Das kann ganz unterbewusst sein und gar nicht böse gemeint. (Ich habe diesen Drang nicht. Kinder sind für mich ein Unding. Sowas kann ich nur aus der Ferne niedlich finden. Eigene will ich niemals haben.)

Über die Jahre hab ich persönlich ein paar intensive Freundschaften zu Frauen gepflegt nur um dann durch einen Freund (sexuell) oder eine neue coole Freundin (platonisch) ersetzt zu werden. Und damit meine ich wirklich ersetzt. Also dass ich nur noch angerufen werde, wenn der Partner / die neue beste Freundin gerade keine Zeit hat..... (wer ist schon gern Notnagel?) Bin ich vielleicht einfach zu intensiv? Will ich zuviel? Auch stundenlange Aussprachen haben da nicht geholfen. Ich bin ein wortreicher Mensch. Aber ich spüre instinktiv, wenn jedes weitere Wort Verschwendung ist. Wenn ich jmd. einfach nicht mehr wichtig bin, bzw. nie war. Das ist so verletzend.

Im Bezug auf Männer muss ich sagen, dass ich einige sehr gute Kumpels habe. Die auch alle gut verarbeitet haben, dass ich an keinem von ihnen Interesse habe - weder emotional geschweige denn sexuell -. (über die Jahre hat mir jeder von Ihnen einmal seine Liebe gestanden.... was ist da nur los)

Das mag ich so an Männern: da scheitert nicht gleich die Freundschaft, nur weil eine sexuelle Beziehung außer Frage steht. Aber es fehlt in diesen Freunschaften an emotionaler Tiefe, dass ich wirklich offen reden könnte.

Ich suche wohl einfach jemanden der nur mir gehört und ich ihm/ihr.
Mit dem ich und auch er mit mir über alles reden kann. Der Küssen, Kuscheln und Nähe will, ohne mir unter die Gürtellinie zu gehen.
(...auch für eine sexfreie jedoch sehr emotionale Beziehung muss zunächst viel Vertrauen entstehen und ich muss denjenigen gut riechen können, kein Witz. Ich bin da ziemlich animalisch. Jemand der für mich gut riecht ist gleich geknuddelt. ;D)

Frauen kommen und gehen und Männer in meinem Bekanntenkreis wollen generell hauptsächlich Sex in einer Beziehung. Ich weiß auch nicht weiter. Wenn ich beim ersten Gespräch herausposaune asexuell zu sein, dann ist die Folgereaktion: ja und was willst du dann überhaupt von mir? Naja: Liebe, Lachen, Zärtlichkeit, echte Partnerschaft. All das einfach nur ohne Sex. Aber wie auch immer. Du bist nicht allein.
Wenn ich emotional überkoche, dann mach ich Witze drüber und lach mit meiner Mam über sappy Liebesfilme.

liebe Grüße und Kopf hoch,
Rea
Nach oben
          
Sandkastenzorro
zweitgrößter Spammer des Forums



Alter: 38
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 03.04.2011
Beiträge: 3481
Wohnort: Fairvale
BeitragVerfasst am: Fr Mai 29, 2015 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Die selben Erfahrungen mit Freundschaften zu Frauen habe ich auch gemacht. Es ist furchtbar.
_________________
Didn't your mother never teach you no manners?
-I ain't never had no mother - we was too poor!
Nach oben
          
miezi2410




Alter: 57
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 07.02.2009
Beiträge: 671
BeitragVerfasst am: Fr Mai 29, 2015 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

lieber DragonXP;
die frage, die sich mir vorallem erst mal stellt:

ist die, von WAS du enttäuscht wurdest und was DEIN anteil daran sein könnte?
also muss ja eine "täuschung" vorgelegen haben, die sich nicht erfüllte.
und inwiefern hattest du vllt. auch eine erwartungshaltung, die dann ebenfalls enttäuscht wurde?
Nach oben
          
der Stille




Alter: 48
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 19.07.2015
Beiträge: 24
Wohnort: Goch
BeitragVerfasst am: Di Jul 21, 2015 1:40    Titel: Antworten mit Zitat

Also zum Thema Vertrauen, versuche bitte das du nicht so weit kommst wie ich es bin. Ich vertraue imgrunde keinem Menschen mehr (zugegebenermaßen mißtraue ich Männern mehr wie Frauen). Aber ich sage dir das ist auch kein Leben. Mein top, ich weiß es ist nicht immer einfach, aber versuche es weiter die Richtige zu finden. Und setz dich dabei nicht unter Zeitdruck, das bringt nichts. Ausser Depressionen.
_________________
Semper Fi
Nach oben
          
Prinzess
abgemeldet




Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 30.12.2013
Beiträge: 1477
BeitragVerfasst am: Di Jul 21, 2015 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Warum habt Ihr denn solch eine immense Sehnsucht nach Vertrauen? Seid Ihr Geheimnisträger, oder was? Ich habe von vorn herein zu niemand Vertrauen, aber wozu bräuchte ich das auch...?... Mir tut doch niemand was. Und ich begehe keine Verbrechen und bin mit meinem Kram sowieso offen. Es gibt Menschen die ich besonders mag, andere eher weniger. Aber bis auf an meinen misanthropischen Tagen mal bin ich Menschen gegenüber positiv eingestellt, also den Einzelmenschen. Die Spezies Mensch hingegen darf gerne aussterben.
Nach oben
          
Inertia




Alter: 26
Sexualität: keine Angabe
Anmeldungsdatum: 07.10.2014
Beiträge: 988
BeitragVerfasst am: Di Jul 21, 2015 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das lustige ist ja: Wenn man gar nicht erst so tiefe oder wichtige Verbindungen zu jemandem aufbaut, muss man auch niemandem vertrauen. Problem gelöst.

Ich vertraue auch niemandem, nicht mal mir selbst. Wozu auch? Da wär ich doch blöd.
Nach oben
          
LordsOfSummer





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 24.01.2015
Beiträge: 8
Wohnort: Niederrhein
BeitragVerfasst am: Di Jul 21, 2015 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm die Posts haben alle eine gewisse "Na dann lassen was halt sein" Färbung, das mag individuell ja vllt. sogar die richtige Lösung sein, aber ich hab das Gefühl Dragon öhm XP? ist Beziehungen generell nicht abgeneigt.

Ich muss auch mal die Lanze brechen, Beziehungen können was sehr schönes sein, und ich mein das nichtmal kitschig.

Wichtig ist, es gibt keine Garantie oder ein Rezept, aber ich find das "Risiko" ist es wert, man geht ja schließlich keine Vernunftehe ein (hoffe ich Wink )

Tipps die ich geben könnte? ..pff klingen alle ausgelutscht, man selber sein labla, Kommunikation, alles schonmal gehört gell? aber funktioniert tatsächlich

Das Glück ist mit den Mutigen, du machst das schon!

Gruß
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz