Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Suchen ist purer Stress
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
orangensaft




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 75
BeitragVerfasst am: Fr Jan 03, 2014 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe für mich persönlich herausgefunden, dass Partnersuche mein Gegenüber für mich langweilig macht. Wenn ich mich mit jemandem treffe, und schon weiß, worauf beide Seiten es anlegen, dann ist das schon irgendwie öde.
Nach oben
          
Metrodor




Alter: 31
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 52
Wohnort: Großraum Nürnberg
BeitragVerfasst am: So Jul 20, 2014 1:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde Partnersuche eigentlich extrem nervig; im Idealfall sollte sich das einfach irgendwie ergeben. Ist nun ja aber bei mir und vielen anderen hier nicht gerade unkompliziert Wink

Bei der Kontaktbörse habe ich eigentlich nur inseriert, weil es mich überrascht hat wie sehr das Thema Beziehungsfindung hier im Forum eine Rolle spielt und da dachte ich mir, warum nicht. War auch ganz erstaunt darüber, dass man tatsächlich auch Antworten darauf erhält Smile .

Weniger erfreut bin ich allerdings, dass die meisten das als strikte Partnersuche sehen, also nen engen Begriff anlegen. Mir ist es eigentlich völlig egal ob aus dem Kennenlernen nun eine Beziehung oder ein Kontakt zu jemandem entsteht, der ähnliche Ansichten teilt. Da bin ich wahrscheinlich zu sehr vorgeprägt von anderen Foren, wo es eine persönlichere Forengemeinschaft gibt und man sich recht schnell befreundet. Finde es eben schade, wenn man mehrfach geschrieben hat und dann hört man nix mehr...
Nach oben
          
Liro




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 562
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: So Jul 20, 2014 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hin und wieder werden ja auch Anzeigen aufgegeben, die das Problem des engen Beziehungsbegriffs umgehen und explizit schreiben, dass sie eher Freundschaften suchen. Ich frage mich, ob die Leute dabei auch Antworten bekommen und längeranhaltende Kontakte dabei entstehen.
_________________
Meine Kurzgeschichten:
http://aven-forum.de/viewtopic.php?t=6833
Nach oben
          
Margarita_02




Alter: 35
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 14.07.2014
Beiträge: 633
Wohnort: Berlin & Ruhrpott
BeitragVerfasst am: Mo Jul 21, 2014 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde schon den Begriff "Partnersuche" grauenvoll. Ich muss dabei immer an "Wohnungssuche" und "Jobsuche" denken - stressige Vorgänge, und zudem geht es um ökonomische Transaktionen.

Auch bei der sog. Partnersuche werden gerne ökonomische Begriffe verwendet, da ist dann von einem "Markt" oder einem "Marktwert" oder Ähnlichem die Rede ... Sehr abturnend, wenn ihr mich fragt, und menschenverachtend. Ich wünsche mir zwar auch eine Beziehung, denke aber zumindest im Moment noch: Ich bleib lieber allein, als mich auf sowas Perverses wie "Dating" einzulassen ... Very Happy
Nach oben
          
Frank&frei




Alter: 46
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2014
Beiträge: 59
Wohnort: 976
BeitragVerfasst am: Mo Jul 21, 2014 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich finde "Partnersuche" neutral. Was das Groß der Gesellschaft darunter versteht und welche Motive oft hinter der Suche stehen - da braucht man natürlich nicht drüber reden. Reicht ja schon wenn die Gesellschaft das tut.

Bei mir ist eher das Wort Beziiiiehung - ohhhh. "Was sind das bloß für Menschen, die Beziehungen haben. ... H. Rudolph Kunze "Dein ist mein ganzes Herz" - ich sehe das auch so.
Nach oben
          
Grille





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 13
Wohnort: Kiel
BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2014 0:17    Titel: Antworten mit Zitat

also ich habe noch nie gesucht und ich hoffe ich werde auch nie das gefühl bekommen mich auf so eine suche begeben zu müssen. bisher habe ich die interessanten menschen immer zufällig getroffen und langsam in mein leben gelassen. hätte irgendeiner dieser menschen mich zuerst gesehen und den ersten schritt gemacht, wäre ich wahrscheinlich jeweils in einer staubwolke am horizont verschwunden Laughing
Nach oben
          
Maxi




Alter: 36
Sexualität: Unentschlossen
Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 3129
BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2014 9:26    Titel: Antworten mit Zitat

Margarita_02 hat folgendes geschrieben:
Ich finde schon den Begriff "Partnersuche" grauenvoll. Ich muss dabei immer an "Wohnungssuche" und "Jobsuche" denken - stressige Vorgänge, und zudem geht es um ökonomische Transaktionen.
Naja, für alle drei Varianten gibt es Makler und Internetbörsen sowie Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften. Für alles muss man sich auch bewerben, wenn diese auch unterschiedlich auffallen.
Zudem erfordern die meisten Beziehungen auch monetäre Investitionen, manche sogar Luxusleben für Sex.
Jetzt kommt mir gerade eine Bundesagentur für Beziehungen in den Kopf ... am Kopf kratzen
_________________
sex doof
Nach oben
          
Frank&frei




Alter: 46
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 05.01.2014
Beiträge: 59
Wohnort: 976
BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2014 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Maxi Smile

Die Idee mit der Bundesargentur für Beziehungen kannst du dir aber net patentieren lassen. Da war die Bundesregierung schneller. Die öffentlich rechtlichen Argenturen für Prostitution gibst doch wie Sand am Meer und der heilige Muttertag kassiert fleißig steuerrechtliche Tantiemen - Die Wahrheit ist für Kinder unter 18 Jahren aber nicht geeignet.

Grille

Interessante Menschen muss man heute wirklich nicht suchen. Früher waren se alle gleich-geschaltet. Da ist jeder interessante Mensch mit ausgestrecktem Arm aus der Tür getreten "heil Arier ( Abkürzung für Archkriecher ) " und meinte wunders was er für Eier in der Hose hat sich an Foltern und Raubzügen an unschuldigen Kindern fürs große schöne Bordell zu verdienen. Und überall die vielen interessanten Freunde, einer interessanter als der andere heldenmutige Stierkämpfer.
Aber heute? Heute muss man interessante Menschen doch wirklich nicht suchen.
Nach oben
          
Grille





Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 13
Wohnort: Kiel
BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2014 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Frank&frei

das stimmt, allerdings kommt es auch immer ein wenig auf den ort drauf an, an dem ich mich befinde. hier in kiel habe ich zwar liebe menschen, aber irgendwie ich habe das gefühl, nochmal in eine größere stadt gehen zu sollen
Nach oben
          
Liro




Alter: 34
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 562
Wohnort: NRW
BeitragVerfasst am: Di Jul 22, 2014 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

ich glaube, viele Leute, die nen Partner aktiv suchen, suchen nicht nur einen Menschen, mit dem sie ihr Leben verbringen können, sondern suchen auch eine Person, mit der sich konkrete Lebensentwürfe verwirklichen lassen (z.B. zwei Kinder, Hund, eigenes Haus am Meer usw.).
Die Gedanken, sich in diese andere Lebenswelt einfügen zu müssen bzw. einen Kompromiss für seine eigenen Vorstellungen durchsetzen zu müssen, ist in diesem Zusammenhang wohl einer der größten Stressfaktoren, die bei der "Partnersuche" einhergehen. Oder was meint ihr?

Aus diesem Gesichtspunkt heraus ergeben sich wohl entspanntere partnerschaftliche Kontakte, wenn man eher per Zufall zusammenkommt. Das ist alles in einem ungezwungeren Rahmen und geht mit weniger "konkreten Vorstellungen" (etwas schärfer formuliert: Forderungen) ein
_________________
Meine Kurzgeschichten:
http://aven-forum.de/viewtopic.php?t=6833
Nach oben
          
Metrodor




Alter: 31
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 02.07.2014
Beiträge: 52
Wohnort: Großraum Nürnberg
BeitragVerfasst am: Mi Jul 23, 2014 2:34    Titel: Antworten mit Zitat

liro hat folgendes geschrieben:
Aus diesem Gesichtspunkt heraus ergeben sich wohl entspanntere partnerschaftliche Kontakte, wenn man eher per Zufall zusammenkommt. Das ist alles in einem ungezwungeren Rahmen und geht mit weniger "konkreten Vorstellungen" (etwas schärfer formuliert: Forderungen) ein


Finde das einen guten Punkt. Gerade wenn es um die online-Partnersuche geht wird ja viel mit Vorstellungen gehandelt; wenn man dagegen jemandem persönlich begegnet, kann man die gegenseitige Sympathie viel spontaner einschätzen bzw. man zieht sich gegenseitig einfach an Wink

Die spontane Begegnung ist eigentlich auch mein Ideal; ich sehne mich auch nicht nach jemandem, der zu 95 oder 80% passt sondern suche eigentlich nur das Gefühl des Angekommenseins. Da sind, abgesehen von einer gewissen Offenheit für den anderen konkrete Merkmale eher nicht entscheidend. Wichtiger ist mir, genauso angenommen zu werden wie ich bereit bin den anderen anzunehmen.

frankundfrei hat folgendes geschrieben:
Interessante Menschen muss man heute wirklich nicht suchen. Früher waren se alle gleich-geschaltet.


Eigentlich gefällt mir diese Vorstellung. Wenn's nach mir ginge, dann würden wir alle in braunen Kutten herumlaufen, dreimal täglich unser Vaterunser beten und nur die frommesten Gedanken haben Wink

Ich finde es eigentlich unglaublich nervig, dass man heutzutage (wenn es nicht immer schon auf eine gewisse Art und Weise so war) gewissermaßen gezwungen - und damit wiederum gleichgeschaltet - ist, etwas nach außen hin darzustellen, allem voraus durch Kleidung und gleich danach diverse lifestyles und Subkulturen oder einfach nur das Vorhandensein von bestimmten Ziel- und Wertvorstellungen, die nach außen hin sichtbar gemacht werden.

Wenn jemand nichts offen nach außen tragen möchte, wird das dann umgekehrt häufig dergestalt interpretiert mit "der hat nix zu bieten" oder ist uninteressant. Very Happy
Nach oben
          
Gast1013
abgemeldet



Alter: 39
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 18.07.2014
Beiträge: 9
BeitragVerfasst am: So Jul 27, 2014 10:16    Titel: auch ich ... Antworten mit Zitat

Hallo …

deinen Beitrag kann ich halbwegs bestätigen. Normal sind viele genau deshalb hier. Weil wir keinen sexuellen Partner wollen. Ich finde es aber ok, wenn man gefragt wird. Also was man sich so vorstellt bzw. möchte. Immerhin gibt es einige Formen der Asexualität. Vielleicht solltest mal eine Pause einlegen. Wenn es dir zu viel wird. Sowas ist kein Wettbewerb. Dazu noch, dass es weniger Menschen gibt, die im Leben ihre wahre Liebe finden. Zuerst muss man mit sich glücklich sein. Die Liebe kommt, wenn sie kommen soll. Meist spürt man es schon zu Anfang, ob es passen könnte oder eben nicht. Ich würde mich nicht verrückt machen. Wenn du dich getrieben fühlst, steckt evtl. noch was anderes dahinter.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9
Seite 9 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz