Forum für Asexualität Foren-Übersicht

Forenregeln | Hauptseite
 

Moi's Liebestagebuch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moi




Alter: 32
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 10
BeitragVerfasst am: Fr Jan 10, 2014 2:20    Titel: Moi's Liebestagebuch Antworten mit Zitat

Lang ist es her, dass ich mich hier registriert habe. ^^ Is ne Menge passiert zwischen mir und dem asexuellen Jungen in den ich mich letztes Jahr um diese Zeit verknallt hab. Haben relativ bald mitbekommen, dass wir uns mit der Beziehung deutlich übernommen haben.... Der Altersunterschied von 7 1/2 Jahren.... Seine "Gefühlskälte", mein Begehren - das hat zu Spannungen geführt die wir nie richtig benennen konnten. Trotzdem haben wir immernoch Kontakt... Er will Freundschaft. Mit Kuscheln. Und ich spüre, dass er meine Nähe genießt. Aber er ist wohl auch auf Grund seiner "Beziehungsbiographie", öh... nunja. Leicht geschädigt. xD Katastrophales Selbstwertgefühl. Mittlerweile ist er auf dem Standpunkt, dass er absolut keine Beziehung möchte. :[ Trotzdem ist es auch von seiner Seite aus ein ständiges hin- und her. An dieser Stelle möchte ich Gedanken niederschreiben die für ihn bestimmt sind und die ich gleichwohl nicht so easy in seine Richtung posten kann. Vllt. liest ja wer mit und gibt mir Anregungen. :3

Ich nenn ihn (fast 19) Flegmon. xD Glaubt mir, wer Pokémon kennt weiß damit auf Anhieb was für ein Typ das ist :D

Flegmon! Bullshit ist das alles.
Ich glaub du kennst nur eine Form von Beziehungen. Nämlich die, die 99% der Menschen kennen. Mit Leidenschaft und Schnulz, mit Sex und Drama. Und weil du nun zu dem einen Prozent der Bevölkerung gehörst, die eine andere Art zu fühlen hat, meinst du, dass du gar nicht fühlst - dass du nicht lieben kannst. Das schlimme daran ist, dass du deshalb glaubst, selbst nicht geliebt werden zu können. Aber so ist das nicht. Du hast halt keine Leidenschaft. Keine Erregung. Und sicher auch keine romantische Ader. Aber das bedeutet doch noch lange nicht, dass dir ein anderer Mensch nicht unendlich wichtig sein kann. Dass du keine Sehnsucht nach einer vertrauensvollen Bindung hast die tiefer geht als bloße Freundschaft. Wenn ich weiß, was für einen Stellenwert ich in deinem Leben habe, dann kann ich mich trotzdem von dir geliebt fühlen und werde nichts vermissen. Chill halt mal. Glaub nicht dass ich irgendetwas von dir erwarte, außer, dass du ehrlich zu mir bist. Und zu dieser Ehrlichkeit gehört es, dass du dich nicht verstellst. Knall mir doch von mir aus die geballte Ladung Kälte entgegen. Es macht mir gar nichts, weil ich weiß, dass es in Wahrheit keine Kälte ist. Hör auf, Angst vor der Art zu haben wie ich liebe. Ich habe nämlich längst aufgehört, Angst vor deiner Art zu haben. Und wenn ich ganz ehrlich in mich hineinhorche, dann bin ich eigentlich beeindruckt von dir. Die Art Beziehung die du dir wünschst ist rein. Ich will fast sagen, heilig. Weil sie niemanden verletzen kann wenn beide Partner einverstanden mit ihr sind. Scheiße ey, du hast mir beigebracht wie gut man leben kann wenn man nichts zerdenkt. Deshalb sage ich: Keine Erwartungen mehr! Keine Verpflichtungen! Mach so weiter wie es sich für dich richtig anfühlt. Ich werde bei dir sein. Für immer. Genau so wie du tickst tust du mir gut. Das, Flegmon, ist was Liebe in Wahrheit bedeutet.
Nach oben
          
Donald




Alter: 54
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 15.06.2009
Beiträge: 199
Wohnort: Nürnberg
BeitragVerfasst am: Mo Jan 13, 2014 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Moi, wunderschön hast Du das geschrieben. Ich wünsche Euch alles Gute. Es ist kein leichter Weg, den Du beschreiten willst. Denke daran. Aber Ihr seid noch jung.

Donald
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 24
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Mo Jan 13, 2014 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Wirklich sehr schön und einfach nur Wow! Beinahe perfekt, aber ich will ganz kurz auf dem i-Tüpfelchen herumreiten, nämlich: ich würde eher sagen: keine sexuelle Leidenschaft. Für manche Asexuelle macht das einen riesigen Unterschied (für mich auch), weil das manchmal wirklich als "du kannst keine normalen, "echten" Emotionen empfinden" gemeint wird. Und selbst wenn ich weiß, dass derjenige, der es sagt, weiß, dass ich sehrwohl zu starken Emotionen fähig bin, erinnert es mich dann doch daran, dass ich mich selber als extrem abartig empfunden habe, als ich noch nicht gewusst habe, was mit mir los ist.
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
Moi




Alter: 32
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 10
BeitragVerfasst am: Di Jan 14, 2014 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hey. :3
Danke für eure lieben Worte. >.<

Fakt ist, es ist eine ganz empfindliche Beziehung. Letztes Jahr zwischen April und Juni beispielsweise, als wir offiziell zusammenwaren, da sagte er noch täglich "Schatz" zu mir. Und "ich liebe dich". ^^ Trotzdem habe ich gespürt, dass er sich von mir bedroht fühlt. Dass er Angst hatte, meine Erwartungen nicht erfüllen zu können. Ich hatte sogar den Eindruck, dass er sich vor der Nähe zu mir irgendwie ekelt - es kamen von seiner Seite nur sehr wenig Annäherungsversuche. Ich denke heute, dass ich damals zu sehr in die Vollen gegangen bin und ihn dadurch verschreckt habe. Es folgte eine Zeit in der er sich immer weniger meldete. Er wurde noch "gefühlskälter" als er es ohnehin schon war und das hat mich ziemlich zerfressen. Habe die Beziehung dann beendet und das Trennungsgespräch so zu gestalten versucht, dass es halbwegs einvernehmlich wirkte. Ich denke, er hat sich damals irgendwie "erlöst" gefühlt.... Das hat mir scho ziemlich wehgetan. xD Aber mir war klar, dass ich schlicht zu hohe Erwartungen hatte.

Heute denke ich anders... Heute genieße ich jeden Augenblick den er mir schenkt. Aber ich bin ein stolzer Mann. Ich renne nie wieder einem Partner hinterher. Ich plane nicht mehr. Ich zerdenke nichts mehr. Letztes Jahr dachte ich, ich könne nur mit der Beziehung zufrieden sein wenn er mir den Eindruck vermittelt, dass es Zukunft hat. Heute zählt für mich nur noch der Augenblick.

Er weiß dass ich ihn liebe. ._.
Und ich weiß, dass es ihn wieder ängstigt. Dennoch gibt er mir heute mehr Nähe als damals. Neulich vor Weihnachten kuschelte er mich zaghaft aber von sich aus an. Vor einer Freundin. Hat sogar mein Knie gestreichelt. :3 Und er wirkte so gechillt und zufrieden. >_<'

Wenn ich ihn nicht bedränge, dann kommt er von sich aus. Er sagt, er wolle nicht über Freundschaft hinausgehen. Schon witzig, dass ich mich damals, als er noch "ich liebe dich" sagte, nicht geliebt fühlte und heute, wo er es nicht mehr sagt, umso mehr.

Flegmon! Du sagstest, ich sähe gut aus... Du sagstest, du wollest mich zu Silvester sehen. Du sagtest du wollest eines Tages in eine WG mit mir ziehen. *__* Flegmon - Ist mir doch egal ob du mich liebst. selbst wenn du es tätest würdest du unsere Beziehung nicht anders führen als jetzt. Wieso also sollte es für mich irgendeinen Unterschied machen?Ja ich liebe dich. Einerseits SOLLST du das wissen, andernfalls wäre ich unehrlich zu dir. Andererseits MUSST du das wissen, damit du nicht glaubst, ich sei dein Kumpel. Ich müsste mich von dir abwenden, bekäme ich mit, dass du jemand anderen hast. Du hast während deiner schlimmen Trennung damals von mir gezeigt bekommen, wie man Liebe tötet. Das beherrsche ich meisterhaft. Kontaktabbruch ist das Mittel der Wahl. Ich kann diese Gefühle in einem einzigen Augenblick auslöschen wenn ich es will. Aber ich will es nicht. Schließlich gibst du mir längst alles was ich von dir brauche. Kein Grund also das wegzuwerfen. Hab keine Angst vor dem, was ich für dich empfinde. Wir lieben halt unterschiedlich. Wir sollten uns in der Mitte treffen und die Nähe pflegen die wir jetzt erreicht haben! Sie gibt uns beiden viel. "Beziehung" - das ist bloß ein Wort ohne Bedeutung. Wir brauchen es nicht aussprechen, sondern nur so weitermachen wie es jetzt ist. Ich jedenfalls kann reinen Gewissens schwören, dass ich zwischen uns nichts mehr vermisse.
Nach oben
          
Moi




Alter: 32
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 10
BeitragVerfasst am: So Jan 19, 2014 5:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte so viele Beziehungen... Kurze und lange, schlimme und schöne. Mitschüler, Kommillitonen, Sexdates - die Liste ist endlos. Architekten waren darunter. Juristen. Solzialpädagogen. fast immer waren sie älter als ich. Fast immer waren es Männer zu denen ich aufsah.

Warum dieser Junge?
Dieser Junge, der mir eigentlich nichts zu geben hat. Der krasse Bildungsunterschied, die vermeintliche Emotionslosigkeit, die Unreife, das ruinöse Selbstwertgefühl..... Stehe ich jetzt plötzlich auf Seelenwracks?

..Ist es nur seine Schönheit die mich so fasziniert? Lüge ich mir vielleicht selbst in die Tasche wenn ich behaupte, ihn zu lieben? Ist es am Ende nur eine Überhöhung dieses Jungen - meiner sexuellen Natur geschuldet - wenn ich meinen Gefühlen nachgebe und bekenne, dass es diesesmal etwas besonderes ist? Dass ER für mich etwas besonderes ist?

Ich werde ihn nie ganz haben.
Oh Gott, bitte - lass diese Tatsache am Ende nicht der Grund sein weshalb er so interessant für mich ist.

Ich spüre doch, da ist so viel mehr...



bekifft, besoffen und nachdenklich
Moi
Nach oben
          
timo_s




Alter: 48
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 95
Wohnort: Gera
BeitragVerfasst am: Mo Jan 20, 2014 1:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich werde ihn nie ganz haben.
Oh Gott, bitte - lass diese Tatsache am Ende nicht der Grund sein weshalb er so interessant für mich ist.


Nein, das wird nicht der Grund sein und unten im Text spürst du den Grund ja selbst. (besoffen und bekifft sogar)

Das du Ihn nie ganz haben wirst!! Ist ein oder der Grund warum Du deine "Gefühle" zu deinem Liebchen so wahrnimmst.

Ich gehe davon aus, das Du wenigstens einmal im Leben dich für das "anders" sein entschieden hast.

Zitat:
Ich spüre doch, da ist so viel mehr...


Also darfst Du dich auf dein Gespür auch verlassen.
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 24
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Mi Jan 22, 2014 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Moi, ich hoffe, dein besoffen-bekiffter Zustand (schlechte Mischung, hast du´s überlebt?) hat sich gelegt und du denkst wieder klarer. So viel Akzeptanz, wie "Flegmon" von dir erfährt, würde sich wohl jede/r Asexuelle in einer Beziehung mit einem/r Sexuellen wünschen. Wenn alle so wären wie du, würde ich meine Haltung zu meiner "keine Beziehung mit Sexuellen"-Einstellung wahrscheinlich ändern. Ehrlich - so wie du schreibst, muss das fast Liebe sein, eine andere Möglichkeit fällt mir da beim besten Willen nicht ein.
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
timo_s




Alter: 48
Sexualität: Sexuell
Anmeldungsdatum: 01.12.2013
Beiträge: 95
Wohnort: Gera
BeitragVerfasst am: Fr Jan 24, 2014 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Lady Parrot hat folgendes geschrieben:
Aber Moi, ich hoffe, dein besoffen-bekiffter Zustand ... Ehrlich - so wie du schreibst, muss das fast Liebe sein, eine andere Möglichkeit fällt mir da beim besten Willen nicht ein.



Du darfst das fast streichen.

Für mich selbst war die Vorstellung das sich Männer lieben nicht nur ein Tabu oder Nogo, mir fehlte sogar das Verständnis.

Sehr zu meinem Glück, habe ich diese Einstellung in meiner Jugend abgelegt.
(in meiner Familie, scheine ich der einzige hetero / stino zu sein, das habe ich aber erst als kleiner Erwachsener gepeilt)

Was für mich neu ,: Männer und Frauen, wenn sie Lieben (ich schreib grad nicht von sex) dann ist es egal wenn sie Lieben. Sie tuns einfach.

Moi ich war angenehm überrascht wie du Teile meiner Gefühlswelt wieder gegeben hast und einmal mehr freue ich mich über eigene Toleranz und dieses angenehme Feedback Smile
Nach oben
          
Lady Parrot
ADMod Team



Alter: 24
Sexualität: Asexuell
Anmeldungsdatum: 12.09.2013
Beiträge: 1262
BeitragVerfasst am: Fr Jan 24, 2014 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

@timo: das "fast" ist auf das "muss" bezogen - natürlich kann ich nicht wissen, ob es tatsächlich Liebe ist, da ich Moi nicht kenne, sondern kann nur seine wunderschönen Texte beurteilen. Ich kenn genug Homosexuelle, um zu wissen, dass die sich ganz genauso lieben, wie ihr Heterosexuellen es tut. Wink
_________________
Chi ha paura muore ogni giorno, chi non ha paura muore una volta sola. (Paolo Borsellino)
Wer Angst hat stirbt jeden Tag, wer keine Angst hat stirbt nur einmal.
Nach oben
          
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum für Asexualität Foren-Übersicht -> Beziehungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group

Impressum: AVENde versteht sich als Unterforum von AVEN. Ansprechpartner für die deutsche Seite (aven-forum.de) ist der Administrator "Dirk Walter". Kontaktadresse: Dirk Walter - Rehhütterstrasse 4 - 67165 Waldsee
email: aven.de@dirk-walter.de - Telefon: 06236/54804.
Beachten Sie auch: Forenregeln und Datenschutz